EV-Formel für komplexeren Sachverhalt?

    • L0rDPh0eNiX
      L0rDPh0eNiX
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2007 Beiträge: 848
      Der Thread "SC's IP auf 3bet callen?" gab den Anstoß zu meiner Frage.

      Sachverhalt:
      NL200; 100BB Stacks
      Heros Range 54s-TJs

      Hero (BU) first in raise $7, Villain (SB) 3bettet $24 und Hero callt 3bet $17; der Rest foldet.
      Potsize Flop: $50
      Villain Cbettet in 100% der Fälle durchschnittlich 2/3 Potsize ca. $32.

      Hero floppt in 25,38% der Fälle eine Hand, welche er auf die Cbet shovt.
      Beweis:
      Two Pair (3,49%)
      OESD+ und FD+ (1,65%)
      OESD+ (10,10%)
      FD+ (10,16%)
      = ca. 25,38%

      Aber wie lautet für den kompletten Sachverhalt die EV-Formel?

      Sinn der Sache ist es, die Formel nach der Variablen für "Villains Range" aufzulösen,
      damit wir Preflop von Villains 3-betting-Range (= Villains Range) abhängig machen können, ob wir Preflop die 3-bet callen und in ca. 25,38% der Fälle auf die Cbet shoven.
  • 4 Antworten