Ich brauche einen Rat bezüglich der weiteren Vorgehensweise

    • bigoliver
      bigoliver
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 619
      dumdidum... also es ist bei mir nicht so schlimm, aber ich wollte trotzdem mal hier schreiben um mir vielleicht nen Rat zu holen.

      Ich bin vor ca. einem Monat von NL 25 FR auf SH gegangen weil mir die FR Tische einfach zu tight waren. Gegen diese Irren auf SH, die einen reraisen weil sie meinen möglicherweise den besseren Kicker zu haben, habe ich mich schwer getan und täglich Schwankungen von +4 / -4 Stacks gehabt. Immerhin hab ich da gemerkt, dass ich auch nach -4 Stacks normal weiterspiele, wenn ich meine die Hände wo ich die großen Beats bekommen hab, richtig oder zumindest halbwegs richtig gespielt zu haben... schon mal positiv wie ich finde.

      Weils auf SH aber nicht weiterging und ich nach einem Monat immer noch auch meinen ca 22 Stacks saß mit denen ich angefangen habe bin ich am Samstag abend zurück auf NL 25 FR, hab PA / PT ausgelassen und einfach gespielt. Zumindest hab ich da gemerkt, dass der SH Monat kein vergeudeter war, weil ich mich denen postflop deutlich überlegen fühlte. Da die Karten auch am Samstag genau so kamen wie sie kommen sollten hab ich an dem Abend in ca 1200 Händen 7 Stacks Gewinn gemacht. Das war eindeutig ein Rekord.

      Während des FR Spiels ist mir auch aufgefallen, dass ich SH zu ängstlich spiele. Blindsteals mache ich auf FR ohne Probleme und hab auch keine Angst einen kompletten Stack zu verlieren. Weil ich die Leute auf NL25 SH aber für Irre halte habe ich wohl unterbewusst zu viel Angst und spiele zu zurückhaltend. (Mal von vielen Aussetzern, weil ich aufgrund das schnell wiederkommenden Blinds meine unbedingt schnell Gewinnen zu müssen, abgesehen)

      Daraufhin hab ich mir gedacht, dass ich erstmal auf FR weiterspiele und dann wenn ich NL50 FR spiele und eine gute BR im Rücken habe, nochmal NL25 SH in Angriff zu nehmen. Sonntag habe ich allerdings den ganzen Tag mit PT / PA NL 25 FR gespielt und sah, dass die Tische sehr tight waren. An dem Tag hab ich dann wieder 3 meiner Stacks verloren. Das ist etwas was ich auf FR noch gar nicht so oft erlebt hab. Heute morgen dann wieder 1 Stack. Klar wars nicht optimal gespielt, aber ich weiß im Moment nicht so recht wo ich weiterspielen soll. Persönlich macht mit SH mehr Spass, aber ich habe im Moment Angst davor, weil ich wohl unterbewusst eine große BR im Rcken brauche... Die FRs hier sind sehr tight und die SSS Leute nerven nur (auch wenn ich mehr von denen bekomme als die von mir). Ich hab mich auch schon mal auf der Sternchenseite umgeguckt. ich weiß nicht ob ich hier so was schreiben darf, aber da haben die Tische einen deutlich höheren VPIP. Ich könnte mir auch vorstellen da ein paar Wochen zu spielen und dann hier die SH wieder zu machen... ihr sehr ich brauche Rat wie ich weitermachen soll :)
  • 5 Antworten
    • Sascha26
      Sascha26
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 2.177
      Ich bin größtenteils FL-Spieler, habe aber auch ein bisschen Erfahrung mit NL.Ich versuch dir mal einen Ratschlag zu geben:

      Um SH spielen zu können, sollte man schon einiges an Erfahrung mitbringen, weil da wesentlich aggressiver gespielt wird, und die Swings deutlich größer ausfallen. Aus diesem Grund sollte man ein wesentlich tighteres BR-Management haben und Verlust von Geld aus der BR sollte einen nicht groß stören. Ansonsten bringt man nicht mehr sein A-Game. Du sagst selber das du bei SH zu ängstlich bist. Das ist wirklich keine gute Vorraussetzung für einen Umstieg auf SH. Du findest übrigens auf allen FR Limit genügend Fische um profitabel spielen zu können. Aus diesem Grund, würde ich sagen, spiele bis NL100 einfach auf PP weiter FR um mehr Sicherheit in dein Spiel und mehr Erfahrung zu bekommen. Dann umsteigen auf NL50 SH und das schlagen um dann weiter NL100SH zu spielen.

      Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.

      Gruß

      Sascha
    • kriegskeks
      kriegskeks
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 17.571
      Also wenn du nur ein grosses BR Polster brauchst um dich auf den SH Tischen sicher zu fuehlen, dann spiel SSS bis du eine ausreichende BR hast. Ist zwar langweilig, aber du musst dich nicht so sehr mit FR rumschlagen.
      Allerdings sollte man, bevor man SH spielt sehr genau wissen worauf man sich einlaesst. Pot Control und Position sind noch viel wichtiger im Vergleich zu FR Tischen.
    • bigoliver
      bigoliver
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 619
      Danke ihr beiden.


      SSS möchte ich nicht spielen. Das wäre ja ein Rückschritt. Bin ja nicht umsonst direkt auf SH gewechselt weil man das nach NL100 eh soll. Ich werde es so machen wie Sascha sagt. In der Art hatte ich es ja eh vor, nur halt schon ab NL50... aber kommt Zeit kommt Rat.

      @ Kriegskeks: Außerdem frag mal die Coaches: Die sagen, dass SSS auf SH auf Dauer nicht klappen kann. Ist auch irgendwo logisch, weil die blinds bei einem sehr niedrigen VPIP stärker ins Gewicht fallen.
    • Berliner1982
      Berliner1982
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 5.644
      kriegskeks hat ja auch nur angeraten dass du dir an den FR NL Tablen mit der SSS die nötige BR schaffst, damit du dich bei SH sicherer fühltst. Nicht mehr und nicht weniger. Von SSS auf SH war da gar nicht die Rede. ;)
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.608
      kannst es aber auch so - musst halt nur die handrange anpassen entsprechend