Ich hab nur noch meine Ex :/ (no Poker inside)

    • Almdudler
      Almdudler
      Einsteiger
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 7
      Hallo ihr,


      tl;dr-Alarm, ich weiss. Ich musste das aber auch selber mal niederschreiben, um es einfach los zu werden.
      Hat auch Nullkommanix mit Poker zu tun, aber ich bin sicher, das sehen die Mods mir grad nach.

      Hab natürlich noch nen anderen Acc hier, schreib nicht viel im Forum, aber hab mir trotzdem nen Troll erstellt, um das mal zu posten.
      Ich hab den Thread absichtlich hier im PS.de Forum erstellt, weil ich weiss, dass hier recht intelligente Menschen unterwegs sind, aber dennoch ein Schnitt durch die gesamte Gesellschaft, Arschlöcher, Weicheier, Bekloppte, Homofürsten, Kellerkinder, viele Machos und natürlich sehr viele normale Menschen. Ich weiss, dass sich hier weit gestreute Meinungen versammeln und die Leute oft kein Blatt vor den Mund nehmen - was aber keine Einladung zum Flamen darstellen soll. Hab den Thread auch absichtlich in der Sorgenhotline erstellt, da ich zwar kein Problem damit hab, mir ehrliche Meinungen anzuhören, jedoch sowieso, und momenten ganz besonders, angreifbar bin, und Beleidigungen zu unterlassen bitte, da der Thread ernst gemeint ist.

      So, ich füg das PostScriptum gleich mal hier oben ein: Hab mir das eben nochmal durchgelesen und ich weiss, dass es extrem pathetisch klingt. Und pervers peinlich. Aber mein Gott, ich weiss auch, dass das bei mir krankhaft ist, und mich dafür anzumachen, würde in etwa so viel Sinn machen, wie jemanden zu flamen, der die Grippe hat.


      Mal vorangestellt:
      Ich hab kaum Freunde, Bekannte, nix. Nur ein paar oberflächliche Internetkontakte und zwei Freundschaften, die seit rund 15 Jahren bestehen - allerdings sehe ich die auch kaum mehr, entfernungsbedingt. Und zu meinen Eltern hab ich kein sehr gutes Verhältnis und das wird sich auch nie ändern, ich weiss, dass sie mich lieben, empfinde das aber nicht im Geringsten so. Das klingt jetzt sicher, als müsse ich ein Arschloch sein. Bin ich aber nicht. Zumindest nicht in meinem Selbstbild. Ich bin extrem altruistisch, tierlieb, grundehrlich, intelligent, grosszügig, tolerant, treu, mitfühlend, gebildet etc. Allerdings hab ich ne Sozialphobie. Ich hab keine Ahnung mehr, wie man Freundschaften aufbaut, Gespräche mit Fremden führt etc, habe Angst davor und auch Angst vor neuen Bekanntschaften. Nicht nur, dass ich schwer neue Menschen kennen lernen kann, ich würde es auch nicht zulassen, aus Angst davor, wieder verletzt zu werden. Wenn sich doch mal was ergibt, kann ich nicht anders, als nach kurzer Zeit abzublocken, den Kontakt abzubrechen. Das geht schon lang so, Zahl der Freunde hat entsprechend auch extremst abgenommen, weil man sich aus den Augen verliert und der Nachschub ausbleibt. Mit Frauen lief auch immer weniger, obwohl der Druck manchmal halt da is, bin irgendwie zu stolz und feige für ne Nutte, deshalb musste ich den inneren Schweinehund überwinden und mir irgendwo eine anlachen, hat auch immer ganz gut funktioniert. Mich sogar bissl verliebt hier und da, aber nie mehr zugelassen und rückblickend dann auch nur Oberflächliches und nix wirklich Ernsthaftes seit ich so 19 war. Abgesehn von der unten beschriebenen Dame natürlich. Und seit ich die kennengelernt hab, hatte ich eh nur noch zwei Andere, und das waren nur One Night Stands. Seit fast nem Jahr bin ich so kaputt, dass ich nedma mehr Frauen anzusprechen schaff, und so lang auch schon keinen mehr weggesteckt hab O_o.

      Ich hab so einige Probleme, die zu lösen ich nicht vermag, aber am meisten bewegt mich zur Zeit sicher eines - meine Ex. Ich bin Mittzwanziger, hab sie vor etwa vier Jahren kennen und lieben gelernt, wir sind zusammen gekommen, sie war meine one and only. Ich hatte vorher schon geliebt aber nie Vergleichbares erlebt. Ich wollte eigentlich auch keine grossen Gefühle zulassen, aber da hatte ich meine Rechnung ohne sie gemacht, ich war ihr einfach hilflos ausgeliefert. Irgendwann hatte sie viel Stress, es ging leider ohne grosse Erklärungen ihrerseits auseinander. Wir kamen wieder zusammen, wieder auseinander, sie brach Kontakt ab, meldete sich wieder 'wie konnte ich Dich je verlassen, grösster Fehler meines Lebens, ich brauch Dich, blabla', wir kamen wieder zusammen und - wie immer von ihrer Seite aus - wieder ausnander. Ja, weak von mir, aber sie war der Mittelpunkt meines Lebens, das unermesslich Wertvollste, Schönste und Wichtigste. Kontakt diesmal dann von meiner Seite abgebrochen, zu 70% glaubend, sie wirklich nie wieder zu sehen und sie endlich vergessen zu können, wissend, dass das das Beste wäre, 30% immernoch unsterblich verliebt, hoffend, wenn ich ihr nicht nachtrauere, kommt sie ja vielleicht von sich aus irgendwann zurück zu mir. Vor zwei Monaten, etwa ein halbes Jahr später, ich dachte noch immer fast täglich an sie, aber es tat schon weit weniger weh, schreibt sie mich online an. Mein Herz klopft 'JAJAJA' mein Kopf sagt nein. Ich antworte nicht. Später nochmal dasselbe. Schreibt auf meine alte E-Mail, dasselbe. Vor zwei Woche, sie macht Bekannte von mir ausfindig, schreibt sie an, erkundigt sich nach mir, ich sage ihnen, sie sollen mich verleugnen, vorgeben, sie wüssten nicht, wo ich abgeblieben sei. Schliesslich bekommt sie meine Adresse raus und schreibt mir einen Brief. Ich konnte nicht anders, schrieb zurück. Aber ich hörte durch das tosende Geschrei meines Herzens das leise, durchdringende Flüstern meines Verstandes und schrieb, dass ich nicht mit ihr befreundet sein will. Sie schreibt wieder und ich verliere den inneren Kampf gegen die Gefühle und Sehnsucht, erlaube ihr, sich weiterhin zu melden, gebe ihr bald auf Nachfrage meine Handynummer und neue E-Mail, mache mir wieder Hoffnungen, obwohl ich weiss, dass das nie was werden kann - nicht nur, weil sie einen Freund hat, was zu hören allein mir die Gedärme verknotete, sondern auch aufgrund unserer Vergangenheit und der Tatsache, dass es nix fürs Leben wurde, DREI MAL, als es mir zumindest noch einigermassen gut ging, und ich jetzt, als halbes Psychowrack, ohnehin keine Chance mehr hätte. Sie schreibt wieder zig liebe SMS, dutzende E-Mails, uA wie sehr ich ihr gefehlt hab, wie glücklich sie ist, mich wieder in ihrem Leben zu haben, wie sehr sie sich wünscht, ich könne jetzt bei ihr sein etc. Sie ist der einzige Mensch, mit dem ich reden kann. Die Einzige, die sich für mich interessiert oder nett zu mir ist, mich zumindest kurzzeitig glücklich macht, ist wie eine Droge, eine kurze Auszeit von den Depressionen. Die Einzige, die es vermag, meine Mauern einzureissen, zu mir durchzudringen, die Einzige, die ich an 'mich', an meine Seele lasse, und das machts noch viel bedrohlicher. Es fällt mir unheimlich schwer, ihr wieder den Rücken zu kehren und ganz allein zu sein, es geht mir - zeitweise - so viel besser, seit sie wieder da ist und ich würde mich dafür hassen, das Letzte, was ich noch habe, wegzuwerfen und ihr obendrein durch meine Flucht weh zu tun, aber es macht mich wohl kaputt, mit ihr befreundet zu sein - machen wir uns nichts vor, durch meine Situation bin ich nie wirklich losgekommen von ihr, lebe aber in der Gewissheit, sie nie mehr haben zu können und dass sie nen Anderen hat, und in der Angst, dass sie mich, wie sie es ja schon zur Genüge oft getan hat, nur diesmal halt in ner Freundschaft und nicht Beziehung, irgendwann von sich aus wieder fallen lässt, zB wenns mit ihrem Freund wieder besser läuft. Das grosse Problem ist nur, dass ich sonst niemanden habe, keine Freunde, keine Bekannten, niemanden, der sich für mich interessiert, um mich kümmert, lieb zu mir ist, Zeit mit mir verbringt, mich wertschätzt, mich vermisst oder auch nur mag, und dass ich auch ansonsten vor nem nicht zu bewältigend erscheinenden Berg an Problemen stehe, der mich nur noch mehr nach einer Vertrauten und Stütze suchen lässt, die mir hilft, doch nochmal alles hinzubiegen.

      Offensichtlich kann ich nicht mit meiner Ex, aber auch nicht ohne sie.


      Dass ich mein ganzes Leben mal auf die Reihe bekommen muss, professionelle Hilfe brauch, weiss ich selbst, darüber mag ich jetz auch garnich diskutieren und das lässt sich ja auch nicht so ganz schnell bewältigen, das Problem mit der Ex ist nunmal akut. Falls allerdings jemand Psychologen/-iater/-therapeuten-Erfahrung hat, speziell was ähnliche Probleme bzw Behandlung von Depressioen angeht, dann fänd ich das auch sehr interessant.

      Ich weiss nicht, ob ich den Kontakt abbrechen soll, womit ich natürlich wieder ganz allein wäre, und allein sein ist scheisse sag ich euch, oder aufrecht erhalten, was aber bedeutet, ständig daran erinnert zu werden, wie sehr sie mir fehlt und Gefahr zu laufen, verletzt zu werden?


      PPS: Noch viel länger geworden, als ich dachte, ein Dank an jeden, der es sich überhaupt angetan, den ellenlangen Text zu lesen
  • 70 Antworten
    • ravenn2
      ravenn2
      Global
      Dabei seit: 11.04.2005 Beiträge: 422
      KOPF hoch, das wird schon wieder...

      be a Pokersuperstar und du bist nicht mehr allein :)

      greetz
    • Kellerlanplayer
      Kellerlanplayer
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 18.529
      Original von Almdudler

      Offensichtlich kann ich nicht mit meiner Ex, aber auch nicht ohne sie.

      Das geht dir sicher nicht alleine so :-/

      Bin auch jemand, der gern "geliebt wird" und das ist wohl auch eins deiner Probleme, sie kann dir nie das geben, was du brauchst.

      So wie es sich anhört ist sie einfach nicht der Typ Mensch mit der es auf Dauer gut geht. Du ideallisierst sie, weil sie weg ist und du sie gerne wieder haben möchtest, weil doch alles so toll mit ihr war...

      Davon solltest du wegkommen, ist jedoch verdammt schwer bis unmöglich, ich weiß das :D

      Also halt die Ohren steif, ich hoff, hier kann dir noch jemand besser helfen als ich^^
    • PokerAce26
      PokerAce26
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 412
      heftige geschichte...weiß gar nicht wie du das aushältst. wüsste selbst nicht was ich in dieser situation machen sollte.doch ich hoffe, du findest deinen weg.egal welcher es sein wird...
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      Ich könnte hier ohne Punkt und Komma schreiben und das für 2 Stunden, aber ich kütze es ab.

      Wenn du sie auf deine Kosten gesehen wieder in dein Leben lässt wird sie dich weiter kaputt machen auch wenn sie nett ist oder nett zu sein scheint. Nettigkeit ist eine kurzfristige Illusion ausgelöst durch deine derzeitige Isolation von anderen "lieben" Menschen...

      Es würde nu zu weit gehen hier alles zu analysieren, ich sehe Psychologen auch nur als letztes Mittel an. In deinem Fall würde ich trotzdem mit einem reden um Unterstützung in der Form zu erhalten um alles wieder in den Griff zu bekommen.

      Ich habe letztes Jahr auch ne ziemlich harte Zeit durchgemacht, zwar nicht in Form von Isolation sondern in Form von "höllischem Herzschmerz" anders kann ich es nicht beschreiben.
      Kurz um super Hübsche Freundin perfekt super lieb und am Ende "wollte sie sich mal umschaun was es noch so gibt" ... obwohl sie 20 war erster Freund und sie super nice erzogen und dann kommt halt die Neugier.
      Ich habe gehasst, war am Ende ... hab gesoffen und das für ne Zeit um den Frust und die unbändige Wut zu bewältigen ...

      Im Endeffekt ist es ein Kampf gegen dich selbst. Es gibt locker 100 000 Frauen die dich mindestens genauso glücklich machen können.

      Hast du garkeine Freunde oder Arbeitskollegen? Dann musste versuchen auf öffentlichen Partys oder so mal Leute kennenzulernen ...
      Arbeitest du ? Kennst du dort Leute ?

      Es muss in dir der innerliche Drang wachsen Veränderung herbeizuführen und diesen Drang hast du garantiert in dir auch wenn er noch nicht wirklich geweckt ist.

      Aber wenn du echt sehr sehr sehr starke Probleme mit deiner Situation hast dann such dir Hilfe. Auch eine "Selbsthilfegruppe" kann bei solchen Problemen helfen. Bei mir war es so ich habe den Kampf mit mir selber ausgefochten und sorry aber ich bin halt ne geile sau ... Du bist halt wissen dass du wer bist ... dann hauste bei Studium Beruf bissl rein und machst paar Partys mit ... quatsch ma Leute an auch wenn das Thema scheisse ist oft ergeben sich auch im alkoholisierten Zustand zu geile Themen ... und zack beim nächsten mal labert man wieder ... dann trauste dich mal ne "Perle" zum Kaffee einzuladen etc ... man kann alles ändern. (betraf mich alles nicht aber ... warum denn nicht ? Such dir nen Weg)

      UND TU BITTE BITTE BITTE BITTE EINS!!!!!!!! SCHEISS AUF DIE EX SIE WIRD DICH KOMPLETT ZERMÜRBEN ... MACH DIR MAL BEWUSST DIE KNALLT NEN ANDEREN LIEBT DEN ABER NETT REDEN MIT DIR ODER WAS ... WOLLTE MEINE AUCH NEEEEVER!!!!
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      Vielleicht ein wenig "zu stumpf" aber ein Freund sagte mal ...

      " NAME, Stell die Fotze nicht auf einen Thron. Bitches sind bitches und Ladys sind Ladys behandle sie so wie sie es verdient haben. Und weißt du was er hat recht".

      Hab mir die Zeit genommen bissl mehr zu schreiben, hoffe du nimmst den Post ernst auch wenn ich bewusst manches sehr "grob" dargestellt habe.
      Wach auf!


      Wenn du mal in nächster Zeit drüber reden willst oder so add mich im Community dingen... habe aber bis zum 9. Februar wichtige Klausuren also wenig Zeit ... is nur nen Angebot annehmen muss es keiner...
    • ThePhantom
      ThePhantom
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 14.615
      mach dir immer bewusst, es gibt menschen, denen geht es noch schlechter als dir, so wie mir zum beispiel ... aber dazu jetzt mal nichts weiter, klar wird dir diese tatsache nicht viel helfen ... aber du solltest deine situation sachlich und rartional analysieren und vllt darauf kommen dass das eine temporäre sache ist die du selbst zu verantworten hast weil du dich von deiner umwelt in diese rollen drängen lässt .... alleine wird es schwer sein da raus zu kommen ..... du brauchst einen menschen an dem du dich orientieren kannst und der dir eine hand reicht (und das darf nicht sie sein), das habe ich zumindest für meine situation erkannt, leider ist so eine person extrem schwer aufzutreiben, aber es geht nur so .... sich kann dir ein psychoklemptner ein paar gimmicks aufzeigen, aber das alleine wird nix bringen ...... temporär kannst du dich von deiner situation ablenken indem du dir konkrete ziele in anderen lebensbereichen suchst, sport, poker, beruf .... allerdings wird das dein probleme nicht lösen, sondern lediglich aufschieben und im schlimmsten fall noch verschlimmern, so ist es zumindest bei mir ...... naja vermutlich rede ich hier als psycho wrack schon wieder käse, aber was soll ich machen, bin halt auch ziemlich am ende
    • you3betIcap
      you3betIcap
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2007 Beiträge: 1.037
      Also bevor ich irgendwas sag, mach doch ein paar Absätze rein dann lässt es sich wesentlich leichter lesen.



      Also wenn ich jetzt alles richtig verstanden hab hat sie dich ein paar mal derb sitzen lassen und da war es ihr auch ziemlich egal wie du dich dabei fühlst.
      Die Tatsache dass sie dich immer wieder verlässt/wiederkommt/verlässt... usw. bedeutet doch irgendwo das sie sich selber nicht im Klaren über sich ist oder?

      Was erhoffst du dir davon sie nur freundschaftlich bei dir zu haben? Das ändert doch nichts wenn sie dir nie das geben kann was du von ihr willst. Damit machst du dich doch nur selber kaputt.
      Mir scheint es dass sie dich nur benutzt wenn sie dich grad braucht.
      Mit dir wars zwar ganz nett aber dann hat sie wohl nen anderen / "besseren" gefunden und hat dann ohne große Erklärungen die Fliege gemacht. Was in der Zwischenzeit mit dir passiert? Who cares!
      Anscheinend war der/die jenige wohl doch nicht so toll, also mal schauen ob du sie noch willst. Aha, ja der will mich noch, topp den halt ich mir warm. Dann ne zeitlang wieder mit dir geturtelt aber nebenher immer die Augen offen gehalten. Bis dann eben der Nächste kam, und dann war sie wieder weg.

      Und dann hast du das EINZIG RICHTIGE gemacht, den Kontakt abgebrochen. Neue Handynr., Email usw...

      Tja, auf jeden Fall wars wohl wieder nichts mit der neuen Flamme, aber mit ein wenig Arbeit kann man dich bestimmt auch wieder "aufwärmen". Hat ja auch geklappt!

      Es ist doch der WAHNSINN das sie dir schreibt das sie dich bei ihr haben will aber gleichzeitig noch mit jemanden liiert ist!!!!
      Wenn sie dich wirklich wollen würde, wieso beendet sie die Beziehung zu dem Typen nicht?

      Lass dich nicht rumschubsen!
      Ich weiß (wie vermutlich jeder der schon mal in so nem Beziehungsdown war) wie wertlos, allein und scheiße man sich fühlt.
      Allein im Zimmer/Wohnung sitzt, sich in seinem Selbstmitleid sult und Lieder von Xavier Naidoo und Ähnlichen hört.
      Und das gehört auch dazu und macht wohl jeder mind. einmal mit.
      Aber irgendwann muss Schluss sein!!!

      Wenn du wie du sagst keinen oder nur einen kleinen Freundeskreis hast und dir dieser auch in solch schweren Tagen nicht beisteht, würde dir denn da ein Wohnungswechsel sehr schwer fallen?
      Irgendwo anders hinziehen und von vorne anfangen?
      Vielleicht versuchen die Lage mit deinen Eltern wieder auf die Reihe zu bekommen, denn die sollten eigentlich der größte Rückhalt sein.

      Also ich will dir jetzt mal sagen wie das bei mir lief, ist in gewisse Weise vergleichbar. Meine Ex hat mich damals für ihren besten Freund verlassen udn was davor war weiß ich nicht (und interessiert mich heute auch nicht mehr). Das Down das du derzeit (wieder) durchlebst war bei mir nicht anders, hab mit dem Gedanken gespielt für ein paar Wochen/ Monate in die USA zu fliegen und einfach was anderes machen da ich die einsame Zeit daheim einfach nicht mehr ausgehalten habe, das ganze Selbstmitleid da musste ich raus das war mir klar.
      Ich konnte zum Glück auf einen etwas größeren Freundeskreis zurückgreifen (Fussball) und je mehr ich weg war und unter Leuten war desto besser ging es mir. Nur die Zeit daheim war noch hart.
      Aber auch das hat sich gelegt. Und dann geschah das selbe wie bei dir! Die Ex kam zurück, und wie du auch hab ich lang gezögert aber dann haben die Gefühle über den Verstand gesiegt und hab mich wieder mit ihr eingelassen. Und natürlich hat sie mich nach ein paar Monaten wieder sitzen lassen. Und es fing fast wieder von vorne an. Die soziale Abgeschottenheit usw.!
      Aber diesmal wollte ich was dagegen tun, hab in verschiedenen Onlineforen rumgeschaut und gemerkt das es vielen so geht.
      Also hieß es aufraffen und den eigenen heulenden Schweinehund besiegen!!

      Geh raus, gönn dir was, belohn dich selber, zeig dir selbst das du mehr wert bist wie dieses herzlose Stück!

      Kauf dir Dinge die du dir immer schon gewünscht hast aber immer der Meinung warst sie wären zu teuer und würden sich nicht lohnen (kauf dir kein Haus oder sowas, weißt schon was ich mein).
      Ich hab mir damals ein mein Zuhause neu eingerichtet, mich neu "eingerichtet", ein Cabrio gekauft usw...



      mMn solltest du keinen Kontakt mehr mit ihr haben, das wird dir nur wieder wehtun!
      Wenn du mal auf deinen Verstand hörst sagt dir der doch auch das diese Person nicht zu trauen ist. Sie benutzt dich, hält dich warm falls es ihr mal schlecht geht, wie es dir in deinen dunklen Stunden geht interessiert sie nicht im Geringsten. Das ist an Egoismus und Arroganz kaum zu überbieten.

      Hör die richtige Musik, die macht viel aus (zumindest bei mir), versuch neu anzufangen...

      Und falls es dir mal wirklich noch viel schlechter gehen sollte, dann gibts da noch die Telefonseelsorge. Da sind Leute dran die wirklich wissen was sie sagen, und nicht irgendwelche Pokernerds die hier ihren Senf abgeben. Ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen.


      Zum Schluss ein Lied das mir geholfen hat, "nicht wie ein Wellensitich...":

      c'mon!



      Kopf hoch!


      Gruß Icap
    • Pokernarr
      Pokernarr
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 230
      Hallo..

      Ich möchte dir nichts sagen wie Kopf hoch oder das wird schon ! Das sind blöde Phrasen die wenig helfen in deiner Situation auch ist dir durchaus schon selber bewusst das sie dir nicht gut tut und du da irgendwie raus musst.

      Deine Geschichte erinnert mich teilweise an meine Ex. Ist schon schwer zu beschreiben alles was man da so denkt und fühlt, man stellt sie auf einen Thron und denkt nur sie kann dir die Liebe geben. Klar, sie gibt ja auch etwas aber auch viel Leid musst du erfahren. Da kann dir auch nicht irgendeine Notlösung helfen, denn wenn du eine andere wirklich lieben würdest dann währe deine Ex soweit weg von dir wie die Erde vom Mond.

      Du schreibst hier so gefühlvoll und ehrlich im Forum, total schön. Ich kenne dich zwar nicht aber mit deiner offenen Art ist es natürlich auch einfach dich seelisch zu verletzen. Wer viel gibt kann auch oft angegriffen werden. Das solltest du aber nicht ändern weil nur so kannst du wirklich eine glückliche Beziehung irgendwann führen mit jemanden der es Wert ist. Sie ist es Definitiv nicht weil wenn sie dich ehrlich lieben würde, währe sie jetzt bei dir.

      Mache dir Gedanken was für Eigenschaften dich so faszinieren an ihr ?
      Suche nie ein Ebenbild von ihr, da gibt es nicht !

      Eines solltest du aber beherzigen, du bist es nicht Wert mit deiner netten, offenen Art, dich dadurch kaputt machen zu lassen. Weil irgendwo gibt es die wirklich große Liebe, die es verdient hat mit dir ohne seelische Probleme alt werden zu dürfen !!!!

      Und glaube mir, es gibt sie irgendwo aber nur wenn du sie wirklich vergisst.
      Lasse dich nie entmutigen und bewahre den Respekt vor dir selber.

      Pokernarr75
    • you3betIcap
      you3betIcap
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2007 Beiträge: 1.037
      Original von Pokernarr
      Hallo..

      Ich möchte dir nichts sagen wie Kopf hoch oder das wird schon ! Das sind blöde Phrasen die wenig helfen in deiner Situation auch ist dir durchaus schon selber bewusst das sie dir nicht gut tut und du da irgendwie raus musst.

      Deine Geschichte erinnert mich teilweise an meine Ex. Ist schon schwer zu beschreiben alles was man da so denkt und fühlt, man stellt sie auf einen Thron und denkt nur sie kann dir die Liebe geben. Klar, sie gibt ja auch etwas aber auch viel Leid musst du erfahren. Da kann dir auch nicht irgendeine Notlösung helfen, denn wenn du eine andere wirklich lieben würdest dann währe deine Ex soweit weg von dir wie die Erde vom Mond.

      Du schreibst hier so gefühlvoll und ehrlich im Forum, total schön. Ich kenne dich zwar nicht aber mit deiner offenen Art ist es natürlich auch einfach dich seelisch zu verletzen. Wer viel gibt kann auch oft angegriffen werden. Das solltest du aber nicht ändern weil nur so kannst du wirklich eine glückliche Beziehung irgendwann führen mit jemanden der es Wert ist. Sie ist es Definitiv nicht weil wenn sie dich ehrlich lieben würde, währe sie jetzt bei dir.

      Mache dir Gedanken was für Eigenschaften dich so faszinieren an ihr ?
      Suche nie ein Ebenbild von ihr, da gibt es nicht !

      Eines solltest du aber beherzigen, du bist mehr Wert mit deiner netten, offenen Art, als dich dadurch kaputt machen zu lassen. Weil irgendwo gibt es die wirklich große Liebe, die es verdient hat mit dir ohne seelische Probleme alt werden zu dürfen !!!!

      Und glaube mir, es gibt sie irgendwo aber nur wenn du sie wirklich vergisst.
      Lasse dich nie entmutigen und bewahre den Respekt vor dir selber.

      Pokernarr75
      Top!

      genau das ist wohl auch das Problem, sie als Non plus Ultra zu betrachten!
    • Almdudler
      Almdudler
      Einsteiger
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 7
      Vielen Dank schonmal allen, die sich bisher die Mühe gemacht haben, das zu lesen und zu antworten, auch denen, die ich jetzt nicht explizit quote (selbst Kellerlanplayer packt für mich die soziale Ader aus :heart:)



      [i]ravenn2[/i]

      Spassvogel xD . Vorhin kurz gepokert, quasi insta auf tilt gegangen und beschlossen, dass das atm absolut das Falsche ist, um mich abzulenken.



      [i]Shatterproofed[/i]

      Danke Dir für Deine besonders ausführliche Antwort.
      Schmerzhafte Trennungen hab ich auch schon hinter mir, darum allein gehts ja nicht, sondern um das Zusammenspiel der absoluten Isolation und meiner Ex als letztem verbliebenem, aber gefährlichen Anker. Ich studier, aber wie gesagt, ich lass schon lange krankhaft niemanden mehr an mich ran, und kenn da dementsprechend auch niemanden. Kann nachvollziehn, dass das für normale Menschen schwer nachzuvollziehn ist, aber für mich ist es unvorstellbar, auf ne öffentliche Party zu gehen und dann auch noch jemanden anzusprechen. Das hat inzwischen schon lang nichts mehr mit sich überwinden zu tun, sondern ist schlicht unmöglich geworden.
      Werde auf das Kontaktangebot ggf gerne zurückkommen.



      [i]ThePhantom[/i]

      Danke Dir. Erstmal Beileid, dass es Dir so schlecht geht.
      Aber es ist beileibe nicht so, dass das mein einziges Problem ist und ich nicht schon Depressionen und akute Suizidabsichten hatte. Das mit meiner Ex ist einfach das, was mich momentan am meisten beschäftigt, und eine schnelle Lösung bzw Aktion erfordert. Und dass ich nach nem Menschen suche, der mir hilft, aber dass grade meine Ex evtl dieser Mensch sein könnte, is ja mein Problem.



      [i]you3betIcap[/i]

      Wow, viel Text, danke.
      Ja, sie hat mich drei mal sitzen lassen.
      Dass ich zwischen den Stühlen stehe, ist ja mein Problem - wenn ich die Freundschaft zulasse, dann bin ich endlich nicht mehr vollkommen allein, habe die Hoffnung, jemanden zu haben, der mir beisteht und die Kraft gibt, alle meine anderen Probleme in den Griff zu bekommen. Andererseits laufe ich Gefahr, dass sich am Ende alles nur verschlimmert.
      Ich weiss von gemeinsamen Bekannten, dass sie zwischen unseren ersten drei 'Anläufen' keinen anderen hatte. Ansonsten gilt auch hier - es geht mir nicht nur um den Trennungsschmerz, den kenne ich zur Genüge, er ist nicht schön, aber ich kann ihn einschätzen. Es ist die Kombination mit der für mich, selbst wenn ich jetzt endlich mal meinen Arsch zum Psychologen schaffen würde, nicht so bald zu besiegenden Isolation, die mich wahnsinnig belastet, vorallem, da mir ja jetzt akut vor Augen geführt wurde, wie sehr mir Zuneigung doch fehlt. Man gewöhnt sich mit der Zeit daran, lernt das zu unterdrücken, aber der plötzliche Umschwung haut einen um.
      Mit meinen Eltern das bekomm ich nicht mehr in den Griff, wir sind nicht zerstritten oder so, aber ich konnte im vergangenen Vierteljahrhundert nie mit ihnen reden und werde das auch nie können.
      Paar Sachen gekauft hab ich mir schon, länger als 20 Minuten hat das aber nicht vorgehalten ;) .

      Denke allerdings auch, dass ich keinen Kontakt mit ihr haben sollte, nur fällt es unglaublich schwer, sich freiwillig zurück in die Isolation zu stürzen.



      Pokernarr

      Vielen Dank. Finde was Du geschrieben hast sehr sehr nett. Ich weiss,.. 'theres plenty more fish in the sea'. Es ist sicher richtig, dass ich sie idealisiere, aber selbst obwohl sie objektiv sicher nicht der Mensch ist, für den ich sie halte, ist sie dennoch, der Einzige, den ich habe :/
    • ThePhantom
      ThePhantom
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 14.615
      [quote]
      [i]ThePhantom[/i]

      Danke Dir. Erstmal Beileid, dass es Dir so schlecht geht.
      Aber es ist beileibe nicht so, dass das mein einziges Problem ist und ich nicht schon Depressionen und akute Suizidabsichten hatte. Das mit meiner Ex ist einfach das, was mich momentan am meisten beschäftigt, und eine schnelle Lösung bzw Aktion erfordert. Und dass ich nach nem Menschen suche, der mir hilft, aber dass grade meine Ex evtl dieser Mensch sein könnte, is ja mein Problem.
      [/quote]naja das ist bei mir das gleiche, sozialphobie, unfähigkeit beziehungen aufzubauen oder diese zu führen, eben garnicht zu wissen was und wie , schwere depressionen, nicht zu wissen wo man in der gesellschaft hingehört, keinen lebenssinn sehen, nicht wissen wo man mal hingehtim leben, suizide tendenzen ... naja das alles, da kommt eben eins zum anderen, alles bedingt sich gegenseitig und es wird eher mehr als weniger, das hat sich über lange jahre aufgebaut, sowas bricht nicht plötzlich ein, sondern das leben schleift sich in eine solche richtung abhängig von der persönlichkeit

      wie gesagt ich verfahre damit temporär, indem ich mir kleine ziele in anderen lebensbereichen suche, und versuche mir darüber kleine erfolgserlebnisse zu schaffen die mir energie zum leben geben, aber das geht halt nur für eine bestimmte zeit gut ... das eigentliche problem wird dadurch eben nicht gelöst, ich bin der festen überzeugung dass nur das helfen kann was man eben nichtmehr kann, man muss sich zu sozialen beziehungen bringen, schwer ist nur wenn du dabei nicht von den menschen angenommen wirst sondern abgelehnt wirst, irgendwann schlatet das gehirn ab und dann gehts nurnoch fukk the world .... aber das ist einfach essentiell beziehungen zu finden und diese zu führen, so wie man sich in die jetzige lebenssituation gelebt hat muss man versuchen sich auch wieder schritt für schritt in ein normales leben zurückzuleben, das ist allerdings sehr sehr hart und vorallem braucht es menschen an deiner seite die deine situation voll verstehen, sich mit dir auseinander setzen möchten und dir in diesem prozess die hand reichen, anders geht es nicht .... und lass bloss die hände von medikamenten und pillen !!! also nichtnur drogen, sondern auch jegliche therapeutische pharmazeutika !!!! das zeug macht nix besser !

      ggf wäre der gang zu einem psychoklemptner vllt nicht verkehrt, aber da ist die frage zu wem, weil es gibt ein haufen schwachmaten und wer weiss schon welcher gut ist und welcher sich wirklich dahinterklemmt, da gibts nicht viele und grade deswegen ist es wichtig dass du eine person an deiner seite hast die dich versteht, die eine tife emotionale beziehung zu dir aufbauen kann ( freundschaftlich reicht) und die dir bewusst helfen kann (es gibt viele leute die wollen helfe, aber haben keinen blassen schimmer wie, solche können dir dann leider auch nicht helfen!!) möglichkeit wäre auch einfach mal bei domian durchzuklingeln, denke schon dass die leute da und ihre connections recht kompetent sind !
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Nach Rücksprache habe ich den Thread wieder geöffnet.

      Begründung:
      1. Dieser Account wird nur für diesen Thread benutzt und dient explizit keinen finanziellen Interessen.
      2. Der echte Account und die Intention des Users sind PS.de bekannt.
      3. Die Gefahr einer Fake-Geschichte ist bei einem Fake-Account natürlich verhältnismäßig groß. In diesem Fall sieht PS.de allerdings keine Anzeichen dafür.

      PS.de kommt hiermit der Bitte eines Users nach. Ich betone ausdrücklich, dass Fake-Accounts natürlich weiterhin nicht geduldet werden und dieser Fall eine absolute Ausnahme darstellt.
    • Almdudler
      Almdudler
      Einsteiger
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 7
      Grade erst mitgekriegt, dass der Thread wieder offen ist, vielen Dank michimanni.
      Ich kann versichern, dass der Thread durchaus ernst gemeint war und ist, und ich hätte diesen auch unter meinem Main erstellt, wenn nicht einige Gründe dagegen gesprochen hätten - aber das hab ich ja mit michimanni abgeklärt.


      Zuallerst mal: Meine Fresse gehts mir momentan viel besser als noch vor nur vier Tagen. Und das nicht zuletzt - auch wenn ein anonymes Internetforum einem natürlich nur die Illusion von Rückhalt geben kann - wegen der zahlreichen, durchwegs liebevollen Antworten hier im Thread.

      Ist einfach sehr krass, wenn man in ner Depression steckt, nur schwarz sieht und das Gefühl hat, das geht ewig so weiter, bis man sich, wenn die Eltern tot sind in paar Jahren endlich umbringen kann - und dann, manchmal wie diesmal nur ne knappe Woche später, fühlt man sich schon wieder verhältnismässig normal (obwohl sich an meinen Problemen ja rein garnix geändert hat). Leider gewöhnt man sich da irgendwie nie dran.


      Wie dem auch sei - ich muss gestehen, ich habs bisher nicht geschafft, den Kontakt abzubrechen. Wollte das weder via Mail noch SMS machen, hab am Wochenende nen Brief aufgesetzt, ihn gestern, sprich Montag, für scheisse befunden, nen neuen, recht kurzen, nüchternen Brief, dass ich endgültig keinen Kontakt mehr will, ohne jeglichen Gefühlsmist geschrieben,.. und bevor ich ihn losschicken konnte, fingen wieder die SMS und Mails an.
      Ich weiss nicht ob - ich traus mich kaum zu sagen - sie ne egoistische, gemeine, verletzende, verlogene Person ist, die verdammt genau weiss, wie sie meine Fäden zu ziehen hat, oder sie - ich bin verliebt, ich kann nicht anders als das zu glauben - die Wahrheit sagt. Ich kann grade förmlich vor mir sehen, wie jeder vernünftige Mensch der das liest, seine Hände vors Gesicht schlägt :/. Hmpf.
      Der Brief liegt auf jeden Fall griffbereit neben mir und ich werde das mit ihr weiter so distanziert wie möglich zu belassen versuchen.

      Und zumindest habe ich mir durch die ganze Situation, die Posts hier im Forum, die Selbstreflexion und auch den Kontakt mit meiner Ex nun endgültig mal fest vorgenommen, nach meinen Klausuren nen Psychoonkel aufzusuchen.
      Und bin grade sogar irgendwie,.. zuversichtlich. Mal sehen, wie lange das vorhält :)
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Also aus meiner Sicht solltest du einen Psychologen aufsuchen. Du sagt selbst, dass du nicht in der Lage bist deine Situation alleine gravierend zu ändern deswegen würde ich diesen Schritt machen.

      Ich denke da gibt es nichts weswegen man sich schämen müsste, die leute werden extra sehr lange und sehr gut für den beruf ausgebildet.

      Persönlichkeitsentwicklung halte ich für mit das wichtigste im ganzen Leben. Wenn man merkt das man nicht der Mensch ist, der man eigentlich gerne sein will so muss man nach Gründen und Ursachen forschen und gucken was man tuen kann um sich zum persönlichen idealbild hin zu verändern.

      Ich kann deine Gefühle schon nachvollziehen. Zwar gibt es wirklich viele Frauen mit denen man vielleicht glücklich werden kann aber so richtig richtig perfekt...da wirds schon ziemlich eng ;(
      Richtig verlieben tut man sich halt leider sehr selten :(

      Trotzdem machst du hier einen ziemlich soliden eindruck. Mit etwas Hilfe wirst du bestimmt in der Lage sein aus diesem Tal wieder herauszukommen :)
    • smokinnurse
      smokinnurse
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 14.745
      kurz nur zwei sachen

      zuerst kann ich dir versichern: wenn die art in der du schreibst, auch deinem tatsächlichen wesen entspricht - dann wird es in allerkürzester kürze eine ... pfff, ja, explosion? ... jedenfalls einen radikalen umschwung geben und du wirst dich vor hübschen, anmutigen, freundlichen, intelligenten und weit weniger egoistischen frauen nicht mehr zu retten wissen ;-)
      also tendenziell jedenfalls ;-)

      und dann: ich war auch mal so ein halbautistischer soziopath, was mich zu bestimmten zeiten sogar daran gehindert hat, auf die strasse zu gehen, weil da überall andere leute waren. und zu meiner familie hatte ich teils ein angespanntes, teils ein desinteressiertes verhältnis
      gebessert hat sich das
      1. durch frauen, die ich liebte und die auch dafür sorgten, dass meine verschlossene welt sich geöffnet hat .... bzw nee, eigentlich war ichs doch hauptsächlich selber, aber eben doch FÜR diese frauen, denn der autist war ihnen ja nicht zuzumuten ... und sie waren es auch wieder doch ganz ursächlich, weil sie mich mutiger gemacht haben
      das war selbst bei denen der fall, die ich nur zu lieben liebte
      2. durch leidenschaften für andere dinge, hauptsächlich für meine eigene arbeit und eigene projekte
      3. durch wechsel des ortes und damit der sozialen bezüge ... jeder neue zusammenhang bringt auch die möglichkeit mit sich, unpassende rollen und kategorisierungen abzulegen

      und zuletzt muss ich dir allerdings auch sagen:
      ganz verschwinden wird dieses gespaltene, eigentlich eher überkomplexe verhältnis zu anderen menschen wohl nie
      aber es wird viel, also wirklich: viel besser, es hört auf, dich existenziell zu belasten und wird mit der zeit mehr zu einer individuellen eigenart, die dich halt als unverwechselbare person ausmacht und womit du deinen frieden schliessen kannst - und woran du auch nicht unaufhörlich denken musst.
      ... was ja, alles zusammengenommen, nicht das schlechteste ist, was einem passieren kann ;-)
      und manche werdens halt nich mögen oder es beargwöhnen, andere aber doch an dir schätzen

      letzter tip: andere menschen nicht als retter ansehen, besonders nicht die, die einem wirklich wichtig sind

      pffff ... sollte kurz werden - sry ;-)
      viel glück!

      ach, doch ein ps, weils der glaubwürdigkeit dient
      bin jetzt mitte 40 (macht mich das glaubwürdiger? na, vielleicht ;-) und die wirklich schlimmen zeiten hatte ich mit anfang 20 und dann bis ca. 30 immer mal vorübergehend, was aber eher mit einsamkeitsperioden aus äusseren umständen heraus zu tun hatte und immer nur kürzere zeit (2-3 monate) andauerte ... bei mir allerdings noch dadurch verstärkt, dass ich nie einer normalen arbeit nachgegangen bin, es also dieses ganze geregelte umfeld grösstenteils für mich nicht gab

      pps
      nachdem ich jetzt während des schreibens alle meine sngs verloren habe, noch ein kurzer nachsatz
      ob du dich nun endgültig von deiner freundin löst oder nicht, ist meines erachtens eher nicht so wichtig
      du hast da halt eine verwickelte und leidenschaftliche beziehung - mit allen konsequenzen, eben auch den leidvollen.
      leidenschaften aber ohne die eine oder andere quälerei - das wäre wie afrika ohne fliegen ... gibts nur in literarischer konstruktion
      der knackpunkt ist, so sehe jedenfalls ich das, dass du, wenn ich deinen post richtig erinnere, an ihr als person garnicht so hängst, sondern du dich eher vor dem leeren raum fürchtest, den sie hinterlässt
      aber so ein raum muss auch mal leer sein, andernfalls wäre da ja immer "besetzt"
      und die zeit, auch die zeit mit ihr, hat dich sicher auch so verändert, dass du nicht derselbe sein wirst, der du warst, bevor du sie damals getroffen hast
      also diese furcht vor dir selbst bzw deinem damaligen selbst halte ich für unbegründet

      wenn du dich allerdings immer mehr in dich selbst verstrickst und den ausweg nicht mehr findest, dann wäre der gang zum psychologen jedoch eine gute idee (für die bildungslücke z.b.: "double bind", watzlawick/bateson, notwendigkeit eines äusseren dritten zur deeskalation und auflösung)


      _
    • Djeramon
      Djeramon
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2008 Beiträge: 263
      Wo wohnst du?

      Wenn du irgendwo in der Nähe von Heidelberg unterwegs bist, komm ich vorbei, schleif dich auf ne Party und wir gehen richtig einen draufmachen! ;-) ( Ernstgemeinter Vorschlag ) Oder zumindest mal gemütlich was trinken gehen! Sein Leben muss man genießen!

      Und zu dem Thema mit deiner Ex! Mein herzlichstes Beileid. Die Geschichte kommt mir leidlich bekannt vor! Leider gerade wenig Zeit, sonst würde ich ausführlicher antworten!

      Gruße

      Djeramon
    • Almdudler
      Almdudler
      Einsteiger
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 7
      Ich wollt eigentlich noch was zu den anderen Antworten schreiben, aber kann grade nicht, ich bin total fertig.

      Ich hab ihr eben - doch via Mail - geschrieben, dass es das Beste wäre, keinen Kontakt mehr zu haben, weil ich nicht neben ihr herleben will, in der Gewissheit, dass sie nen Freund hat und dass ich nicht nochmal so viele Gefühle in ne Freundschaft mit ihr investieren will.

      Und es fühlt sich an, als hätte ich grade den grössten Fehler meines Lebens begangen. Dieses riesige Loch in meinem Leben, dass ich jetzt schon empfinde, dabei hab ichs noch garnich realisiert, erdrückt mich. Ich hasse mich so dafür, selbst verantwortlich zu sein, wieder ganz allein dazustehen, und nicht mehr täglich von netten sms und Mails und der Gewissheit, dass jemand an mich denkt, aufgeheitert zu werden. Ich habe eben das gesamte Glück, das ich in den letzten Tagen, ja, Wochen und Monaten, ich kannte dieses Gefühl kaum mehr, empfunden habe, mit einer Mail weggeworfen.

      Hurra.

      Würde mich am liebsten ins Auto setzen, schnell die 200km zu ihr fahren und mit ihr reden - nicht kriechen oder betteln, einfach reden, und sehen was wird. Aber das machts wohl nicht besser. Eventuell wars ja sogar richtig, den Kontakt abzubrechen.


      EDIT: Sorry, hab halt niemanden, mit dem ich über sowas reden könnte, deshalb hab ichs halt hier rein geschrieben, auch wenn das total seltsam und gefühlsduselig is, aber irgendwie hab ich das Gefühl, es geht mir einfach besser, wenn ich das zumindest 'irgendwem' erzählen kann

      EDIT 2: Öhm *hust*, irgendwie sind mir Gefühlsausbrüche selbst in der Anonymität peinlich. Sie hat noch ne Mail und zwei sms geschrieben, und mir da leicht die Möglichkeit gegeben, das Gesagte zurückzunehmen, bzw zum Ausdruck gebracht, dass sie die Freundschaft gern weiterführen will. Hab aber nicht geantwortet,.. werd drüber schlafen und morgen dann hoffentlich wissen, ob meine Entscheidung richtig war.
    • redcow
      redcow
      Gold
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 2.631
      Du weißt selbst das es das richtige ist den Kontakt abzubrechen, klar scheint es in dem einen Moment falsch zu sein, es ist die erste Zeit bestimmt sehr hart, aber langfristig wird sie dich nur immer weiter zerstören, ob bewusst oder unbewusst sei dahin gestellt, du bist OHNE SIE besser dran, auch wenn du denkst sie wäre dein momentan einziger Halt. In Wirklichkeit spielt sie doch nur mit dir wie sie gerade lust hat, was ja auch in der Vergangenheit die ganzen Trennungen gezeigt haben. Sie legt überhaupt keinen Wert darauf wie es dir geht und wie du dich fühlst, willst du mit so einer Person etwas zu tun haben? Willst du mit so einer Person zusammen sein und sie lieben? Wenn Ihr auch nur ein klein bisschen an dir liegen würde, würde sie dich in Ruhe lassen und nicht ständig verletzten.

      Du wirst sehen sobald sie das Gefühl hat du bist ihr verfallen wird sie wieder mit dir spielen und sobald sie merkt du kommst langsam von ihr los wird sie mit dem Spiel von vorne anfangen. Das wirklich Problem hier, ohne jetzt deines zu mindern hat SIE, und zwar mit ihrem Selbstbewusstsein oder zerstörerischen Art whatever. Probier jeden Kontakt abzubrechen, Emails, SMS etc einfach nicht mehr öffnen und probier dich auf etwas zu konzentrieren was dir Spaß macht, irgend ein Hobby, Sport, Poker? Irgendwas dich fesselt, interessiert und dir nicht soviel Zeit gibt ständig über Sie nachzudenken.

      Sie ist nicht die Lösung dafür dein Leben im Griff zu bekommen, sondern DU, du musst was an deinem Leben ändern, dafür kann bzw soll man sich hilfe holen, Freunde, Familie, Psychologe, sich einzugestehen Hilfe zu brauchen zeigt nur von Stärke jeder der was anderes sagt ist ein Idiot. Sobald du mit dir selbst in Reinen bist und zufrieden, wirst du sehen dass sie dich mit sehr großer Wahrscheinlichkeit gar nicht interessiert bzw du genug andere Perspektiven in deinem Leben hast, dass du rational an die Sache ran gehen kannst und siehst dass sie dir nicht gut tut/getan hat.
    • Almdudler
      Almdudler
      Einsteiger
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 7
      Hallo mal wieder - hab mich wieder gefangen, konnte zum Glück relativ bald einschlafen und heute gings mir dann unerwartet gut, jetzt kann und möcht ich mir gerne noch Zeit nehmen den Postern, die ich noch nicht persönlich angesprochen habe, zu danken.

      Aber vorab: Die Frau macht mich verrückt. Drittletzte SMS von ihr: "[...] möcht ich dich nicht verlieren. ich liebe dich.", letzte SMS nur noch "ich liebe dich".
      Innerhalb der letzten paar Minuten eingetrudelt vier solcher bzw ähnlicher SMS. Hab nicht geantwortet, verwirrt bin ich aber allemal, das könnt ihr mir glauben. Ich bin halt zu 96% sicher, dass das wieder nix würde und meine 'Seele' danach endgültig für die Tonne is, aber naja,.. ich sags mal so: Lotto spielen auch viele, und da stehen die Chancen schlechter ~~. Versuchung ist halt gross, auch wenn atm wohl traurig-aber-wahrerweise die Verlustangst und das Nicht-ertragen, dass etwas gegen ihren Willen geschieht, aus ihr spricht.


      ThePhantom

      Kam nichtmehr dazu, zu antworten, bevor der Thread zu war. Danke Dir für Deinen Bericht, erkenn mich da leider in vielen Punkten wieder.
      Hab mich mit einer der Uni-Psychologinnen in Verbindung gesetzt, mal sehen was die mir so zu sagen hat.


      Denz

      Danke Dir allgemein für Deine aufmunternden Worte. Vorallem auch für das 'du [machst] hier einen ziemlich soliden eindruck', das nehm ich einfach mal als Kompliment, bekomm ich nicht häufig, tut sehr gut :) .


      smokinnurse

      Oh man, so viel Text und so viel Mühe, vielen Dank. Und dann auch noch Deine SNGs wegen mir verloren ~~. Auch hier kann ich n Kompliment rauslesen, was mir viel bedeutet. Danke Dir für die zahlreichen Tipps und Schilderungen, die ich mir alle zu Herzen nehmen werde, und schön zu hören, dass Du Deine Probleme alle bewältigen und hinter Dir lassen, Deiner Vergangenheit sogar Positives abgewinnen konntest und kannst.


      Djeramon

      Wohne weit weg von Heidelberg :) . Aber danke Dir fürs Angebot ^^.


      redcow

      Danke für Deine kurzfristige Antwort gestern Abend. Hat mich merklich beruhigt und mir auch die nötige Skepsis und Distanziertheit gegeben, das Ganze etwas nüchterner betrachten zu können und nicht in irgendeine gefühlsinduzierte falsche Hysterie oder Aktionismus zu verfallen - sprich, ich konnte danach einigermassen beruhigt einschlafen und habs geschafft, Funkstille zu halten :)