Verstehe die Strarting Hands Charts-Tabelle nicht

    • greenman
      greenman
      Einsteiger
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 2
      hab mir "Starting Hands Chart Version 2.0" ausgedruckt und habe leider feststellen müssen, dass ich nicht alles verstehe. z.B. was bedeuten die Zahlen 0,1,2,3 hinter Raise oder Call. Oder was ist uner dem /-Zeichen zu verstehen??? und was Cap heit weiß cih auch nicht.

      Klärt mich auf, bitte!
  • 12 Antworten
    • zomtec
      zomtec
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2005 Beiträge: 1.554
      Ist das hier der richtige Bereich?

      Bedeutung der Einträge

      Call: Ihr callt.

      Raise: Ihr raist.

      Cap: Raisen, raisen, raisen! Egal was passiert. Dies sind die einzigen Hände, die gegen 2 Raises spielbar sind.

      Call X: Callen, wenn X oder mehr Spieler vor euch in die Hand eingestiegen sind. Sonst folden.

      Raise X: Raisen, wenn X oder weniger Spieler vor euch in die Hand eingestiegen sind. Sonst callen.
      Sonderfall: Raise 0 - Raisen, wenn niemand vor euch in die Hand eingestiegen ist. Sonst callen.

      Check: Ihr checkt. Gilt nur für die Big Blind.

      /: Der / bezieht sich nur auf die Situation, wenn vorher einmal geraist wurde. In dem Fall gilt die Anweisung hinter dem /.

      Steht eigentlich alles hier beschrieben.
      [Strategie] Starting Hands
    • greenman
      greenman
      Einsteiger
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 2
      danke
    • IloveBeer
      IloveBeer
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 239
      also nochmal zur kontrolle ob ich das richtig verstanden habe:
      wenn ich 66 habe uns sitze auf dem SB dann erhöhe ich wenn keiner vor mir gesetzt hat, wenn 3 gesetzt haben call ich und sonst? folden?
      oder was genau mach ich bei Raise 0/Call 3

      danke für die hilfe
    • PeFro
      PeFro
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2005 Beiträge: 527
      wenn vor dir keiner gecallt hat UND niemand geraised, dann raised du, sollte jmd geraised haben, und mindestens bereits 3 Leute diesen Raise gecalled, callest du, ansonsten fold
    • TomJetland
      TomJetland
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2005 Beiträge: 442
      [...]sollte jmd geraised haben, und mindestens bereits 3 Leute diesen Raise gecalled, callest du[...]
      Ich dachte, wenn mindestens 3 Leute im Spiel sind, wird gecallt. Es brauchen meines Wissens nach also nur 2 Leute diesen Raise callen. Sehe ich das falsch ?
    • cryc
      cryc
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2005 Beiträge: 74
      Original von PeFro
      wenn vor dir keiner gecallt hat UND niemand geraised, dann raised du, sollte jmd geraised haben, und mindestens bereits 3 Leute diesen Raise gecalled, callest du, ansonsten fold
      Es fehlt noch der Fall, dass mind. einer vor Dir gecallt hat. Dann callst Du natürlich auch. Denn Raise 0 trifft nicht mehr zu ( sind ja schon Leute im Spiel) und da auch noch keiner VOR dir geraist hat brauchst du den Eintrag hinter dem "/" nicht beachten.

      Gruß
    • Crow
      Crow
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2005 Beiträge: 110
      Vielleicht hilft es, wenn Du Dir das System hinter dem Chart klar machst. Je schlechter Dein Blatt ist, umso mehr BB müssen im Pot sein, damit sich Dein call lohnt. Aus diesem Grund gibt es die Vorgabe z.B. Call 3. In diesem Fall ist das Blatt im Verhältnis so schlecht, dass das Spielen dieser Hand nur damit gerechtfertigt werden kann, dass ein paar Leute mitgehen, damit sich die Versuche auszahlen, wenn mal die Karten kommen, die Du brauchst.
      Bei der Vorgabe Raise 0 oder Raise 1 ist es so, dass diese Blätter nur dann geraist werden sollen, wenn damit zu rechnen ist, dass man ein stärkeres Blatt hat, als die die nach einem kommen. Es macht daher keinen Sinn bei Raise 0 zu raisen, wenn bereits UTG ein call erfolgt ist. Mit dem Raise 0 bezweckt man schließlich, dass die nach einem kommenden Spieler ihr Blatt aufgeben und man sich damit die Blinds sichert bzw. mit dem besseren Blatt gewinnt.
      Bei Raise 1 versucht man den Caller zu isolieren, da man ein so gutes Blatt im Verhältnis hat, so dass man den Caller allein dominieren kann und die größere Wahrscheinlichkeit eines überlegenen Blattes hat. Dafür müssen aber die anderen Spieler falten, da diese Blätter keinen multiway Pot mögen.
    • Tinsen
      Tinsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2005 Beiträge: 163
      crow,

      der war gut. nun habe auch ich denn "sinn" des X in Call X verstanden.
      danke !
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      Original von PeFround mindestens bereits 3 Leute diesen Raise gecalled, callest du, ansonsten fold

      das ist nicht richtig..
      richtig ist: 3 leute vor einen insgesamt (außer die blinds, es sei die haben schon gecallt)

      bsp: call, raise, coldcall, DU (call3)
      oder
      raise, coldcall, coldcall, DU (call3)

      call, raise, 3-bet, DU (fold *g*)
    • Tinsen
      Tinsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2005 Beiträge: 163
      die X werte, beziehen die sich auf voll belegte 10er tische?
      was wenn weniger am tisch sind? z.b 5 oder 6?

      ist der chart genauso anwendbar ?
    • icerain
      icerain
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2005 Beiträge: 1.023
      die early postionen fallen dann als erstes weg, steht so zumindest in dem dazugehörigen artikel
    • Crow
      Crow
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2005 Beiträge: 110
      Das Chart bleibt auch short-handed anwendbar. Nachdem weniger Spieler dann dabei sind, ist auch der Pott geringer. Das hat zur Folge, dass viele Hände nicht mehr lukrativ spielbar sind. Aus diesem Grund fallen dann halt einige Hände, die man multiway spielen kann, weg.
      Daher einfach seine Position ermitteln und nach Chart spielen.