Aufsatz über "Werte, Tugend, Moral"

    • Lukex
      Lukex
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 53
      Hallo

      ich suche dringend eine Arbeit über Werte, Tugend und Moral.
      AUf die Gegenwart bezogen und in die Zukunft gerichtet bzw. welche Werte wichtiger werden/sind in der heutigen Gesellschaft.
      sollte so ca. 500 -1000 Wörter umfassen.

      Falls jemand so etwas zufällig zuhause auf seinem pc hat, bitte bei mir melden.
      Würde mich über was passendes auch mit 50$ auf pp erkenntlich zeigen.


      Danke

      mfg
  • 10 Antworten
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Du scheinst davon wirklich nichts zu verstehen :(

      Nicht sehr moralisch die Arbeit eines anderen copieren zu wollen :D

      MfG
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.

      (Sokrates, gr. Philosoph, 470-399 v.Chr., Version 1)
    • wildrosej
      wildrosej
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2006 Beiträge: 91
      Frag doch mal Korn, der hat doch Philosophie studiert!
    • BennyTK
      BennyTK
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 1.644
      Original von hazz
      Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.

      (Sokrates, gr. Philosoph, 470-399 v.Chr., Version 1)
      geil ist das echt? :) gibts ja nich!
    • Lukex
      Lukex
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 53
      Original von SlannesH
      Du scheinst davon wirklich nichts zu verstehen :(

      Nicht sehr moralisch die Arbeit eines anderen copieren zu wollen :D

      MfG
      wie soll ich über solche werte schreiben, wenn ich sie selbst nicht habe? :)

      Nein, geht mir natürlich nicht darum eine Arbeit 1:1 zu kopieren, sondern mehr um Denkanstöße und Hinweise zu diesem Thema.
      Habe atm zuwenig Zeit darüber selbst zu recherchieren, da dieses Thema auch nicht so einfach ist.

      mfg
    • FMAeneas
      FMAeneas
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2006 Beiträge: 1.077
      frage mich gerade wieviel denn 500 Wörter sind....2 A4seiten vielleicht?....in diesem kleinen Rahmen könnteste eh nich ausführlich berichten

      also mein tipp an dich....Zuerst Definition klären. kannste easy über ne halbe Seite durchziehn (Definitionen von Wiki und sonstigen philosophischen pages)...dann Zusammenhang dieser drei klären. bedeuten sie evtl dasselbe, beziehen sie sich bloss auf bestimmte Bereiche?
      Wenns geht würd ich vermeiden konkrete Werte zu nennen, die heute mehr zählen als früher bzw. welche Werte in Zukunft eher wichtiger werden....ist sehr spekulativ und neigt dazu bloss bestimmte Bereiche zu beleuchten während andere vollkommen weggelassen werden müssten...also kein anspruch auf Vollständigkeit und evtl könnts auch passieren dassde dich auf etwas verrennst, das vielleicht einfach nur dir so erscheint (wie alt biste? Für welche Stufe brauchste das?)

      ...
      naja...ich hör mal auf sonst quatsch ich noch mehr Blödsinn ;-)

      Gruss
      FMAeneas
    • Lukex
      Lukex
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 53
      Maturaklasse aka Abi

      Ok danke für deine kurze Hilfe FMAenas.
    • metaphysiker
      metaphysiker
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 867
      Diskrepanz der technischen und der moralischen Vernunft

      Die Aufklärung hatte als Ziel der Erlösung des Menschen aus seiner Unmündigkeit.

      Unzertrennlich mit der Aufklärung verbunden ist die Schule. Und gerade sie trägt den ambivalenten Charakter der Aufklärung in sich. Denn die Schule kam ebenso wie die Aufklärung in einer tief greifenden Verflechtung mit der Industrialisierung. Zwar ist die Schule ein Kind der Aufklärung, doch erst die Industrialisierung und einhergehende Technisierung des Alltages machte eine umfassende Bildung notwendig.

      In dieser Verflechtung ist das Problem der Schule erkennbar. Die Schule führte zu einer Verbreitung des technischen Verstandes, des technischen Wissens.

      Die Industrie und ihre Produktion erforderten von der Bevölkerung einen geschulterten Umgang mit dieser Technik um den neuen Produktionsverfahren gerecht zu werden. Die Schule erfüllt diese Rolle auch hervorragend und der höhere Bildungsstandart bestätigt dies auch.

      Nun ist jedoch ein parallel ablaufender Prozess zu erkennen. Denn was die Schule ebenso wie die Aufklärung kaum vermag, ist es den moralischen Verstand zu schulen.
      Zwar sprechen wir in unserer Welt von Werten wie Menschlichkeit und Wärme, doch auch die Schule steht unter dem Druck der Industrie.
      Von der Grundschule an setzen wir die Kinder einem Leistungsvergleich aus. Und nach nur 4 Jahren kommt schon die erste Selektierung. Wer ist der beste? Wer kann seine Aufgaben am schnellsten lösen? Leistungsgedanke und die freie Konkurrenz scheinen zu idealen der Schule zu geworden zu sein.

      Was bei solchen Werten aber auf der Strecke bleibt sind die menschlichen Werte, welche eben durch die gegensätzlichen Werte definiert werden.

      Die Schule führt zwar zu immer besser ausgebildeten jungen Menschen die jedoch nicht oder nur sehr wenig den verantwortungsvolle Umgang mit der Technik erlernen.
      Die Menschheit erinnert in ihrem Umgang mit der Technik oft einem kleinem Kind das alles neue unbedacht ausprobieren muss. Wir wollen alles wissen und verstehen, aber lediglich um es zu nutzen.
      Wir wollen die Natur nur beherrschen und nicht aus ihr lernen nennen es Adorno und Horkheimer.


      Technikerfahrungen

      Dadurch, dass die Menschheit zunehmendes direkt mit der Technik in Berührung kommt standardisiert sich die Denkweise der Menschen.
      Der Mensch wird der Maschinerie gleich die er hervorbringt. Die stetig gleichen technischen Erfahrungen unterschiedlicher Menschen führen zu konformen Ansätzen in der Problemlösung. Durch die Technik erfahren wir die meisten Probleme auf die selbe Art und Weise, wodurch die Angehensweise an jene Probleme ebenso sehr ähnlich ist. Eine Sache von einer anderen Seite zu beleuchten und sich in nicht standardisierte Vorgänge einzudenken, sich in jemand anderes hineinzuversetzen und seine Standpunkte nachzuvollziehen fällt zunehmend schwerer.
      Man verliert das Gefühl und das Verständnis für "andere" Lösungen. Das Resultat sind verwaltete Menschen wie es Adorno zu nennen pflegte.

      HeHe.. Aus meinem ersten Semester..

      Allerdings solltets du wissen was die Frankfurter Schule ist und was die kritische Theorie ist... Ach, ich liebe sie einfach.. :D
      Ausserdem wäre es wohl ganz gut zu wissen wer Adorno war. (Sonst lass die beiden Sätze mit dorno weg)

      Aber was der technische und was der moralische Vernunft nach Kant ist, das musste schon wissen. Denn ohne diese Fragen beantworten zu können haste glaube ich ein Problem.. ;)

      Sind allerdings nur 483 Wörter.. Also bitte nur 43 Dollar an mich.. :D

      *edit*
      Oh man, habe es mir eben noch mal durchgelesen.. Würde es heute besser machen.. ;) Aber eigentlich gar nicht sooo schlecht für damals.. Und war ja auch nur eine herkömliche ßbung aus dem Tutorium... ;)

      Aber für die Schule eigentlich ein Super Thema, da es eben auch die Schule und die Rolle dieser in der heutigen Industriegesellschaft und ihr versagen nach den Werten der Aufklärung zum Thema hat... ^^
    • metaphysiker
      metaphysiker
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 867
      Original von FMAeneas
      [...]also kein anspruch auf Vollständigkeit und evtl könnts auch passieren dassde dich auf etwas verrennst, das vielleicht einfach nur dir so erscheint (wie alt biste? Für welche Stufe brauchste das?)
      Völlig latten bei dem Umfang.. ;)
      Aber mein Aufsatz ist eh nur allgemein gehalten, also besteht diese Gefahr eh net.. ;)