Von SSS zu SNG´s

    • RoteZola
      RoteZola
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2007 Beiträge: 46
      Hallo alle miteinander! Ich stell mich dann erstmal kurz vor ich heiße Sören und bin seit einige Zeit bei pokerstrategy dabei angefangen habe ich mit der SSS! Hatte da meine höhen und tiefen ;) hab mir nun ne BR von ca. 200$ aufgebaut und da mir SSS nicht mehr so viel Spaß macht versuche ich mich jetzt mal bei den SNG´s!

      Hab heute erstmal ordentlich gepaukt und dann losgelegt! Habe mich für die 3$ SNG´s auf Party entschieden! Ich werde die SNG´s in 5er Sets spielen da hab ich auch gleich die erste Frage, was würdet ihr mir raten lieber in Sets oder fortlaufend spielen?

      Das erste Set lief recht erfolreich :
      5 Buy in´s
      3 mal erster
      1 mal dritter und
      1 mal Fünfter

      Akt. BR 230,00$

      Werde hier regel mäßige updates liefern!

      Vielen dank fürs lesen und allen ein gutes Blatt ;)
  • 10 Antworten
    • RoteZola
      RoteZola
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2007 Beiträge: 46
      So hab den noch mal 5 Sng´s gespielt mit Folgendem Ergebniss:

      2 mal Zweiter
      1 mal Dritter
      1 mal Achter
      1 mal Zehnter da hab ich mich leider in der ersten hand verdrückt und bin mit 85o all in gegangen :)

      schönen abend noch das wars für heute denke ich mal morgen gehts weiter

      akt. BR 234,20
    • Raindance86
      Raindance86
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 5.410
      Original von RoteZola
      [...] was würdet ihr mir raten lieber in Sets oder fortlaufend spielen?
      [...]
      Tendenziell eher gar nicht bei PartyPoker, bis du die 11$ SnGs spielst. Der Grund ist so oftgesagt wie einfach: Der Rake ist so hoch, dass es schwer wird die 3$ SnGs mit ihren 25% Rake zu schlagen, selbst wenn man gut spielt.
    • Falek86
      Falek86
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2008 Beiträge: 363
      auscashen und ftp oder stars eincashen.
      der rake ist doch unschlagbar auf party
    • skymoe
      skymoe
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 197
      mit meiner beschränkten erfahrung:

      am anfang sind sets sicher nicht verkehrt, weil du gerade in der wichtigen späten phase weniger tische hast und besser reads sammeln kannst.
      und nicht vergessen: varianz! (weil du grade die ergebnise deiner ersten 10 SNGs gepostet hast - das sagt garnichts aus.)

      außerdem: http://de.pokerstrategy.com/strategy/sng/151/

      viel erfolg :)
    • RoteZola
      RoteZola
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2007 Beiträge: 46
      Vielen Dank für eure Tipps ich werde denn jetzt auscashen und bei Titan ein zahlen dann hab ich ne Bankroll von knapp 350 $ und werde denn die 5$ + 0,50 spielen weil ich bei stars nicht getrackt bin! Und bei full tilt habe ich noch nicht gespielt! Wie gesagt werde denn erstmal mein glück bei Titan versuchen!
    • RoteZola
      RoteZola
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2007 Beiträge: 46
      Moin Moin nochmal;)

      So mein heutiges update! Hab nicht viel gespielt nur 7 SNG´s aber immerhin;)

      Ergebniss:

      2 mal Erster
      3 mal Zweiter und
      2 mal Sechster

      Der Start im SNG leben verläuft also recht erfolgreich mal sehen wann das erste down kommt ;)


      Gesamte Bankroll beträgt zurzeit 386,60$
    • christ0ph
      christ0ph
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2007 Beiträge: 315
      hallo erstmal, finde die entscheidung sehr gut, von sss -> sngs, hab ich auch so gemacht.
      ABER:
      du kannst doch nich von party zu titan wechseln!!! von party wegzugehn is ja noch vertretbar bei dem rake, aber titan? für sngs?! naja muss jeder selber wissen, ich persönlich finde halt die software schlecht, nein grottig und ka den rake hat man wo anders auch... naja muss wie gesagt jeder selber wissen, wo er spielen will. würde aber auf alle fälle fulltilt empfehlen, wenn du auf stars nich spieln kannst.

      zur frage sets/fortlaufend:
      finds am anfang besser, in sets zu spieln, da man, wenns zum ende hin heiß wird (bubble-HU) nicht mehr so viele tische auf hat und sich dadurch besser aufs wesentliche konzentriern kann. außerdem hat man auch keine großen blindunterschiede an den tischen, is einfach übersichtlicher. und auch den lerneffekt würde ich dabei höher einstufen.
      zu nem späteren zietpunkt, wenn du mehr spielst und mehr wert auf sachen wie hourly und rakeback bzw vip programme etc. legst, würde ich klar den umstieg zu fortlaufend empfehlen.
    • RoteZola
      RoteZola
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2007 Beiträge: 46
      Hallo da bin ich denn mal wieder! Der heutige tag verlief am anfang alles andere als gut ging gleich erstmal 6 Buy in´s down;) konnte die Session den aber noch retten und hab somit ein plus von nicht ganz 20$ erzielen können bin damit auch recht zufrieden!

      Komm auch immer besser in das sng spiel rein mein problem seh ich noch in der späten phase! Das push oder fold spiel entscheide ich meist aus dem bauch herraus! Werde mich dann jetzt noch mal ein bisschen an den ICM trainer machen und demnächst dann wieder von mir berichten! Also bis dann und schönen abend noch!

      Akt BR: 402,26$
    • michaelg5pro
      michaelg5pro
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 2.628
      Ich bin vor kurzem auch auf SNGs umgestiegen, leider auf Party. Der unmöglich hohe Rake wurde hier mehrmals genannt, gleiches hab ich auch in den Coachings stets gehört, darüber aber mal hinaus die noch grundsätzlichere Frage zum BRM bei den Micros - zumindest bei Party - die (Turbo)Einer sind doch wirklich kaum spielbar (?), ob es also allein deswegen vertretbar ist die gleich auszulassen, auch wenn man mit erspielter oder eingezahlter "BR" dann für die nächsten höheren nur 10-20 Buy-Ins hat. Vor allem, wenn man bei Shots auf 6ern oder 11ern auch gut mitkommt.

      Auf Stars habe ich es auch versucht, aber werde wohl weg bleiben, Stars mag ich fast ebenso wenig wie Party, und die Leute mir echt zu viel callen, was meinen Hände zufallsmäßig eigentlich zur Güte hätte kommen müssen, es leider nicht tat. Aber gut, mal posten.

      Gespielt habe ich zuerst mit Bronze SHC, ohne limps von pockets abgesehen und entsprechend tight in der mittleren Phase, vielen gescheiterten Stealversuchen, dann nach M, was mir etwas erfolgreicher vorkam aber auch auf dem schmalen grad zwischen loose aggressiv und doch vorsichtig aber ausblindend wankend... Ranges schätzen klappt mittlerweile gut, ICM bedarf noch weiterer Übung, HUs laufen fast optimal. Grundsätzlich aber gut drin in tight, weniger tight/loose/notfalls gamble und ICM.

      Denke, ich werde bei SNGs bleiben, aus dem neuen PS Bonus bei Mansion was rausholen (Wie stehts mit SNGs bei Mansion?) und weiter lernen, neben ICM auf jeden Fall situatives Anpassen.

      Bei Sets oder in Reihe merke ich nicht so den Unterschied, die Argumente aus dem Artikel sind gut und richtig, aber, wenn sich die Tische in Grenzen halten und das tun sie in aller Regel, geht es mit dem Umschalten, dass man gerade angefangen hat und dass man hier Bubble spielt. Ich spiele höchstens deshalb lieber Sets, um dann irgendwann erstmal fertig zu sein und zu pausieren.
    • DaMas187
      DaMas187
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2008 Beiträge: 1.509
      @op: ich würd mal vorschlagen du lässt den thread ins sng erlebnisberichte forum verschieben...