Meine Frustreirenden Erfahrungen mit der SSS

    • hollyhook
      hollyhook
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2009 Beiträge: 8
      Hallo Alle denen es Interressiert !

      Bin bei mansion poker gelandet da ich dort noch keinen accunt hatte.

      Ersteinmal ist es dort sehr Schwierig mal nen frein Platz zu finden in NL05/10
      und schon garkeinen der allen kriterien entschpricht,denn es sind immer
      mindestens 3 oder 4 SSS Spieler am Tisch.

      Leider funzt SSS nicht so recht,wenn Ich mal eine gute Starthand habe wie
      KK oder so verliere ich fast immer zb. gegen 3x9 oder 3xB usw.zum verzweifeln.
      Habe schon das halbe Startgeld verloren;und jetzt erst mal ganz aufgehört.

      Das wars wohl mit meiner Pokerkarriere !

      Gruss:hollyhook

      Sorry habe mich verschrieben Spiele NL 05/10
  • 24 Antworten
    • DerA1234
      DerA1234
      Gold
      Dabei seit: 15.04.2007 Beiträge: 181
      Mach dir nichts draus. Die meisten verzocken hier ihre 50$, also bist du in guter Gesellschaft.
    • Nakaschi
      Nakaschi
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 1.340
      Wenn Du wirklich Pokern lernen willst, dann setz Dich an die FL-Tische und lern den Content. Besuch die Handbewertungen und stell Deine eigenen problematischen Hände da rein.

      Was die SSS angeht: Die ist sehr wohl erfolgreich zu spielen, allerdings mit großen Swings verbunden. 15 Stacks am Tag rauf oder runter sind eher die Regel als die Ausnahme.
    • eobii
      eobii
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2006 Beiträge: 87
      Original von hollyhook
      Ersteinmal ist es dort sehr Schwirig mal nen frein Platz zu finden in NL10/20
      ist das Limit nicht etwas zu hoch für deine Bankroll?
      Wieviel Hände hast du denn bereits gespielt?
      Kannst ja mal ein paar Hände ins Handbewertungsforum geben, evtl hat sich auch ein Fehler in deinem Spiel eingeschlichen.
    • hollyhook
      hollyhook
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2009 Beiträge: 8
      Hallo
      Hab mal nachgesehen Ich habe 463 Hände geschpielt.

      Das limit ist mittlerweile wohl zu hoch da meine Startgeld mächtig abgenommen hat,aber ja das empfohlene für den anfang mit SSS

      Habe mich vertan gehabt mit dem limit das ich spiele Ich Spiele natürlich
      wie empfohlen NL05/10 sorry.

      Zu meinem Spiel kann Ich nur sagen Ich halte mich so ziemlich genau
      an die regeln für SSS.
      Der eine oder andere fehler passiert allerdings schon einmal wenn man
      hinterher reveu passieren lässt.

      zb. habe Ich mit Pair 10 in positon Utg auf 0,40 Geraist,
      worauf ein Spieler allin ging,allerdings nur mit 0,60 und ein weiterer
      allin gleich mit 11 Dollar,blieb mir nichts anderes übrig als auch allin zu gehen,und da hats aber geklappt beide haben nichts getroffen.

      Das war aber eigentlich ein fehler nach der starthandtabelle
      und trozdem eine der ganz wenigen Hände die Ich gewonnen habe.
      Sonst sähe meine Bilanz noch schlechter aus !

      Danke für deine Interesse und hilfe
    • C3Peso
      C3Peso
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2007 Beiträge: 67
      .
    • ThatstheTonyG
      ThatstheTonyG
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 4.206
      Naja 463 Hände sind nicht mal im Ansatz ein aussagekräftiger Wert mit dem man arbeiten kann.

      Viel Glück trotzdem!
    • Sh1ftY
      Sh1ftY
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2007 Beiträge: 799
      unlustig / troll usw

      falls ernsthaft empfehle ich blackjack!
    • hollyhook
      hollyhook
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2009 Beiträge: 8
      Habe auch nicht behauptet das das lustig ist !
    • c0mpufreak
      c0mpufreak
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2008 Beiträge: 780
      Mansions ist auf den niedrigen Limits imo sowieso crap zum NL spielen.
      Wie du schon richtig erkannt hast, gibt es kaum Tische, die unsere Kriterien erfüllen.
      Nichtsdestotrotz musst du einfach damit leben, dass auf 400 Hände auch mla ein bisschen down geht.
      Ich schätze, dass du momentan so bei 48$ bist und frustriert bist, dass die SSS nicht funktioniert.
      Ich habe jetzt 15k Hände (immer noch keine Samplesize) und bin immernoch ca. 12$ im Minus. Shit Happens. Mund abwischen und weitermachen.
      Du darfst bei der SSS einfach nicht davon ausgehen, dass auf die ersten 400 Hände sofort der mega Gewinn kommt. Alpie hat z.B. über 100k Hände fast keinen Gewinn gemacht und erst danach fings an zu laufen....
      Wie du siehst, geht es beim pokern einfach um Disziplin und Ausdauer. Wenn du die nicht hast, dann lass es einfach sein.
      Da du auf Mansion bist, würde ich dir aber auch raten FL zu spielen. Haste einfach mehr Tische, und die ganzen Leute im IPoker Netzwerk sind einfach schlecht.
      FL ist zwar "schwerer", kann aber, wenn du der Typ dafür bist durchaus Spaß machen.
      Und jetzt höhr auf rumzuheulen, geh an die Tische und spiel erstmal die ersten 10k Hände...

      Edit: Achja, halte dich genau an die Starthandtabelle! Die Fehler die du machst, machen die Swings nach unten nur noch größer. Also nix von wegen "die Fehler haben meine BR geboostet" -.-
    • hollyhook
      hollyhook
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2009 Beiträge: 8
      Okay ich hör ja schon auf rumzuheulen ! musste das aber mal loswerden !

      Bin bei 21$ angelelangt und das bedeutet das es fast unmöglich ist damit wieder hoch zu kommen.
      Und schon garnicht bei dem pech das Ich habe.

      Nochmal eine Beispielhand um zu verdeutlichen was ich meine

      Bin auf dem BB und halte 10 und 8 in herz
      alle folden bis auf SB der callt.
      Der Flop kommt mit Ass König und 4 in herz habe also einen Flusch.
      Calle mit 0,40 SB raist plötzlich auf 0,90 ich also allin.

      und was hat der gute,das was Ich schon fast für Unmöglich halte
      Tatsächlich auch zwei Herz und dann auch noch Dame und 6

      Okay danke
    • Schransen
      Schransen
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 63
      erst Rechtschreibung lernen dann Poker
    • c0mpufreak
      c0mpufreak
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2008 Beiträge: 780
      21$ ist zwar hart, aber da war ich auch.
      Aber nach 400 Händen machst du da schon gewaltig was falsch, wenn du so schnell auf 21$ runter bist. Imo bleibt dir nur, dich ordentlich in FL einzuarbeiten und dann da ganz unten auf den Micros anzufangen. Also 0.02/0.04.
      Have Fun
    • Loathing
      Loathing
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 171
      Original von Nakaschi
      Wenn Du wirklich Pokern lernen willst, dann setz Dich an die FL-Tische und lern den Content. Besuch die Handbewertungen und stell Deine eigenen problematischen Hände da rein.

      Was die SSS angeht: Die ist sehr wohl erfolgreich zu spielen, allerdings mit großen Swings verbunden. 15 Stacks am Tag rauf oder runter sind eher die Regel als die Ausnahme.
      Irgendwie mache ich da andere Erfahrungen. Habe zwar auch erst 5.5k Hände gespielt aber solche ups / downs sind bei mir doch eine große Ausnahme. Im Gegenteil. Größter Downswing waren 7 Stacks auf 700 Hände und up 4 Stacks auf 500 Hände. Aber das waren absolute Ausnahmen.

      Ich würde übrigens (möchte hier auf keinen Fall rechthaberisch klingen, nur meine Erfahrungen teilen) den Ele installieren und bei größeren Downphasen wirklich mal im Nachhinein nochmal genau die Gewinn und Verlust Situationen analysieren. Der Grund ist ganz einfach. Extreme 'erlebnisse' prägen sich besser ein, wie zum Beispiel BadBeats oder trotz Missachtung der Strategie gewonnene Hände. Manchmal zweigt sich in der Betrachtung im Nachhinein allerdings, dass es in Realiutät doch anders aussieht und besonder, dass man doch nicht so sehr nach SSS gespielt hat, wie man es eigentlich gedacht hat.

      Ich habe am Anfang auch für mich in Anspruch genommen 'fast' strikt nach SSS zu spielen, eine Analyse brachte dann aber eine Diskrepanz von 4% zwischen VPIP und Preflop Raise zutage, was nach SSS eigentlich unmöglich ist, da es keinen call gibt. Weiterhin sieht man dann auch (zumindest war es bei mir so), dass das Verhältnis zwischen gewinnbringen gespielten Händen (nicht nach SSS gespielt) doch meistens ein deutlich größerer Verlust entgegensteht (einfach mal die caal Beträge zusammenrechnen, meistens foldet man dann ja doch irgendwann weil einem 'der Arsch auf Grundeis' geht).

      Also ich kann nur empfehlen sein eigenes Spiel nochmal zu analysieren weil das Empfinden und die Realität nicht selten auseinandergeht.

      Ganz ganz wichtig finde ich auch mit etwas größeren Gewinnen vom Tisch zu gehen. Gerade als Anfänger hat man den Gewinn dann schnell wieder verspielt was dann doppelt wehtut (Gewinn wieder weg UND mahr verloren als es eigentlich nötig gewesen wäre).

      Und noch was. Ein kollege von mir (der gleichzeitig mit mir angefangen hat) und auch sagte nach SSS zu spielen hat sowohl seine 50$ als auch nochmal 25$ (eingezahlt) verdaddelt. Habe mir auch da mal die gespielten Hände angeschaut und genau da habe ich auch gesehen, dass er viele $$$ mit calls verspielt hat (oder unüberlegten Raises).

      Ich würde mir nicht anmaßen andere Spielstyle zu bewerten aber soweit meine Erfahrung bis jetzt. Übrigens, spiele SS und bin atm 21,24$ im Plus =~ 3,8BB/100. Ist gefühlt nicht viel (besonders wenn man zwischendurch angeschrieben wird up von 10-20 Stacks von anderen Spielern) aber irgendwie sind diese Spieler (ok es waren bei mir nur 2) ratz fatz broke gegangen.

      viele Grüße und viel Glück !
    • hollyhook
      hollyhook
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2009 Beiträge: 8
      Danke für deine mühe ! empfehlungen

      Du hast natürlich völlig recht dass sich die extremen erlebnisse (Hände)
      besonders einprägen und deshalb trau Ich mich schon kaum noch zu
      Raisen usw.

      Werde mal versuchen mit Eli mehr über mein Spiel zu erfahren.
    • c0mpufreak
      c0mpufreak
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2008 Beiträge: 780
      Original von Loathing
      Original von Nakaschi
      Wenn Du wirklich Pokern lernen willst, dann setz Dich an die FL-Tische und lern den Content. Besuch die Handbewertungen und stell Deine eigenen problematischen Hände da rein.

      Was die SSS angeht: Die ist sehr wohl erfolgreich zu spielen, allerdings mit großen Swings verbunden. 15 Stacks am Tag rauf oder runter sind eher die Regel als die Ausnahme.
      Irgendwie mache ich da andere Erfahrungen. Habe zwar auch erst 5.5k Hände gespielt aber solche ups / downs sind bei mir doch eine große Ausnahme. Im Gegenteil. Größter Downswing waren 7 Stacks auf 700 Hände und up 4 Stacks auf 500 Hände. Aber das waren absolute Ausnahmen.

      Ich würde übrigens (möchte hier auf keinen Fall rechthaberisch klingen, nur meine Erfahrungen teilen) den Ele installieren und bei größeren Downphasen wirklich mal im Nachhinein nochmal genau die Gewinn und Verlust Situationen analysieren. Der Grund ist ganz einfach. Extreme 'erlebnisse' prägen sich besser ein, wie zum Beispiel BadBeats oder trotz Missachtung der Strategie gewonnene Hände. Manchmal zweigt sich in der Betrachtung im Nachhinein allerdings, dass es in Realiutät doch anders aussieht und besonder, dass man doch nicht so sehr nach SSS gespielt hat, wie man es eigentlich gedacht hat.

      Ich habe am Anfang auch für mich in Anspruch genommen 'fast' strikt nach SSS zu spielen, eine Analyse brachte dann aber eine Diskrepanz von 4% zwischen VPIP und Preflop Raise zutage, was nach SSS eigentlich unmöglich ist, da es keinen call gibt. Weiterhin sieht man dann auch (zumindest war es bei mir so), dass das Verhältnis zwischen gewinnbringen gespielten Händen (nicht nach SSS gespielt) doch meistens ein deutlich größerer Verlust entgegensteht (einfach mal die caal Beträge zusammenrechnen, meistens foldet man dann ja doch irgendwann weil einem 'der Arsch auf Grundeis' geht).

      Also ich kann nur empfehlen sein eigenes Spiel nochmal zu analysieren weil das Empfinden und die Realität nicht selten auseinandergeht.

      Ganz ganz wichtig finde ich auch mit etwas größeren Gewinnen vom Tisch zu gehen. Gerade als Anfänger hat man den Gewinn dann schnell wieder verspielt was dann doppelt wehtut (Gewinn wieder weg UND mahr verloren als es eigentlich nötig gewesen wäre).

      Und noch was. Ein kollege von mir (der gleichzeitig mit mir angefangen hat) und auch sagte nach SSS zu spielen hat sowohl seine 50$ als auch nochmal 25$ (eingezahlt) verdaddelt. Habe mir auch da mal die gespielten Hände angeschaut und genau da habe ich auch gesehen, dass er viele $$$ mit calls verspielt hat (oder unüberlegten Raises).

      Ich würde mir nicht anmaßen andere Spielstyle zu bewerten aber soweit meine Erfahrung bis jetzt. Übrigens, spiele SS und bin atm 21,24$ im Plus =~ 3,8BB/100. Ist gefühlt nicht viel (besonders wenn man zwischendurch angeschrieben wird up von 10-20 Stacks von anderen Spielern) aber irgendwie sind diese Spieler (ok es waren bei mir nur 2) ratz fatz broke gegangen.

      viele Grüße und viel Glück !
      Naja ich finds ja schön für dich, dass diese 15Stacks Swing dir erspart bleiben. Bin heute allein 6 auf 400 Hände runter:

    • Loathing
      Loathing
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 171
      ich habe ja nicht gesagt, dass das nicht passiert (siehe 7 Stacks auf 700) aber zumindest meiner Erfahrung nach (ich weiss es ist subjektiv) ist es NICHT die Regel. Kann natürlich auch sein, dass es nur bei mir so ist, ich kann es ja schlecht beurteilen. Genausowenig habe ich aber übrigens auch Swings nach oben.

      Eine mögliche Erklärung KÖNNTE aber auch sein, dass ich meine größten Gewinne / Verluste eher selten am Ende einer Session habe. Je nachem zu welchem Zeitpunkt man die Session beendet können hier die Ergebnisse schon variieren. Bei meinem 7 Stack down waren es zwischendurch auch mal mehr. Beendet waren es dann halt noch 7.
    • Nakaschi
      Nakaschi
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 1.340
      bin jetzt bei insgesamt über 100.000 Hände SSS. Glaub mir, 15 Stacks sind gar nichts. Das Positive dabei ist: in beide Richtungen.

      Was die SSS am Anfang so frustrierend macht ist, dass man die Situation noch nicht richtig einschätzen kann. Wann und gegen wen ist ein Raise mit welcher Hand in late Position sinnvoll und wann nicht. Die meisten Fehler macht man halt mit 88-JJ und ATo-AQs.

      Mir war es eine große Hilfe, mit FL und SNG´s angefangen zu haben. Das hat mir geholfen, das Board besser lesen zu können und die Equity von Händen wie AT usw. einzuschätzen. (=> Equilator!!)
      Damit gehöre ich wohl eher zu den Wenigen, die sich für die SSS erst entschieden haben, nachdem sie fast alles andere gespielt haben.

      Hilft nichts. Ohne sich an die Strategie zu halten, kommt man mit SSS nicht weit. Und die Hand mit TT aus UTG, sorry, aber da kommen in der Regel die Verluste her. Genauso mit AQ und AJ aus UTG.

      Ich würde Dir wirklich noch mal nahelegen, mit FL anzufangen, wenn Du nicht selbst einzahlen willst. Bei FL auf dem Limit verzeiht Dir die schlechte Spielweise der Anderen noch deutlich mehr Fehler.
    • c0mpufreak
      c0mpufreak
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2008 Beiträge: 780
      Wenn wir danach gehen befinde ich mich in einem Lifetime Down von bis jetzt 15 STacks ;-)
    • hollyhook
      hollyhook
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2009 Beiträge: 8
      Danke für deinen beitrag !

      Du hast natürlich recht dass die Verluste meistens mit TT , AQ , AJ herkommen,habe ja auch selbst eingesehen dass es eigentlich falsch war
      mit TT in UTG zu raisen.

      Aber meine Verluste kommen soweit Ich mich errinnere von

      Einmal mit AA Dreimal mit KK zweimal mit AK und einmal mit AJ
      und den beschriebenen Flush.usw die Ich alle Verloren habe !

      Alles Hände die man unabhängig von der Position zum Allin bringen sollte,
      ausser AJ,da war Ich aber in richtiger position.

      Was bitte kann man da falsch machen wenn man solche Hände verliert ?

      Okeay für mich ist das Thema durch !

      Danke an Alle !
    • 1
    • 2