FSM-Beschwerdestelle - PS.de auch betroffen?

    • Keey
      Keey
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2006 Beiträge: 1.819
      Ich habe grade per ICQ von jemanden diese Nachricht erhalten, welche er als Mail bekommen hat:

      Sehr geehrter xxx,

      die FSM-Beschwerdestelle hat über Ihr Angebot unter der URL
      http://www.zensiert.de

      eine Beschwerde erhalten, die wir unter der im Betreff genannten
      Prüfungsnummer führen. Bitte geben Sie bei Rückmeldungen diese
      Prüfungsnummer an. Vielen Dank!

      Informationen über unsere Organisation finden Sie unter http://www.fsm.de.
      Informationen über den Ablauf des FSM-Beschwerdeverfahrens können Sie unter
      http://www.fsm.de/de/Ablauf_Beschwerdeverfahren abrufen.

      Der Beschwerdeführer wirft Ihnen die öffentliche Verbreitung von
      entwicklungsgefährdenden Angeboten über die Online-Dienste vor.

      Gemäß § 4 Abs. 2 S. 1 Nr. 3 Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) muss
      der Anbieter offensichtlich schwer entwicklungsbeeinträchtigender Inhalte
      sicherstellen, dass pornografische Angebote nur Erwachsenen zugänglich
      gemacht werden und für Minderjährige nicht zugänglich sind.

      Ich habe Ihre Website im Rahmen meiner Vorprüfung in Augenschein genommen
      und dabei festgestellt, dass auf Ihrer Website zu Angeboten mit verbotenem
      Glücksspiel verlinkt wird. Gemäß § 284 Abs. 4 StGB ist auch das Werben für
      verbotenes Glücksspiel strafbar. Unabhängig davon sind wir der Auffassung,
      dass die Teilnahme an Glücksspielen über das Internet für Minderjährige
      offensichtlich schwer entwicklungsgefährdend sein kann und deshalb
      unzulässig ist, wenn der Anbieter nicht sicherstellt, dass diese Inhalte
      nur Erwachsenen zugänglich sind.

      Wir geben Ihnen Gelegenheit, zu dem Vorwurf Stellung zu nehmen und den
      Sachverhalt aufzuklären oder der Beschwerde abzuhelfen, indem Sie das
      Angebot abändern. Für
      beides habe ich mir eine Frist bis zum 06.02.2009 notiert. Sollten Sie das
      Angebot innerhalb dieser Frist nicht entsprechend abändern, werde ich die
      Beschwerde, ggf. unter Beifügung Ihrer Stellungnahme, dem
      Beschwerdeausschuss der FSM zur Entscheidung vorlegen oder an die
      zuständige Landesmedienanstalt als Aufsichtsbehörde
      weiterleiten.

      Die Landesmedienanstalt kann Ordnungswidrigkeiten gemäß § 24 JMStV mit
      Geldbußen von bis zu 500.000 Euro ahnden.

      Mit freundlichen Grüßen

      *Name zensiert*

      Beauftragter der FSM-Beschwerdestelle
      Freiwillige Selbstkontrolle der Multimedia-Diensteanbieter e.V.


      Wat? Wie? Warum?
      PS.de auch betroffen? Oder alles ein Level?

      Muss man bald ein Schutztor vor die Seiten schalten alla FSK18?

      Tante Edith:
      OK, PS.com liegt auf einer Insel ^^, betrifft es also nicht.
      Hat PS.com noch einen Briefkasten frei, falls einer verwendung hat.... :D
  • 6 Antworten