Lag Stats optimieren

    • Kraven
      Kraven
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 5.319
      Habe mir grad mal überlegt, dass ich den Thread für ne ausführliche Analyse + Optimierung meiner Stats nutzen möchte.

      Hintergrund:

      Ich werde die nächsten 2 Wochen wohl 1/2 grinden, da ich nich @ home bin.

      -> kein gutes Equipment
      -> kein Bock auf miese Laune wegen dummer Swings
      -> nicht immer die Möglichkeit, konzentriert zu spielen


      Kleines Vorwort:

      Ich weiss, dass ich ein ziemlicher Lagtard bin. Womit ich sagen möchte, dass Kommentare wie "Hier haste nen Link zum ORC!" nicht Absicht dieses Threads sind.
      Die Spielweise ist bewusst so und ich fahre damit eigtl recht gut.
      Ich weiss auch, dass 29k hands absolut keine Samplesize sind, aber ich habe keine alten Daten mehr und auch fast 1 Jahr kein Fixed mehr gespielt.
      Um es nochmal klarzustellen:
      Ich möchte nach der Analyse keine TAG-Stats haben, sondern die Lag-Stats solider machen.

      Hier sind meine Stats 2009:





      Das VPIP/PFR/3Bet Ratio dürfte eigtl recht gut sein? (wenn man berücksichtigt, dass mein vpip durch bessere Blinddefense sinkt?)

      Bekannte Baustellen:

      - Ich overdefende meinen Blind krass.
      - ....

      Hat noch jemand irgendwelche Vorschläge?
      Ich denke mit ner besseren Blind Defense wird mein VPIP auch noch ne Ecke sinken.



      TODO:

      - Nochmal ausführlich mit SB und BB Defense beschäftigen + aufs Spiel anwenden.
      - ...


      Wäre klasse, wenn hier noch ein paar sinnvolle Vorschläge kommen.
  • 5 Antworten
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Die SB Defense ist ok. Nur die BB Defense ist etwas übertrieben (aber auch nur deshalb weil die meisten Gegner auf diesen Limits noch zu passiv stealen, auf 15/30+ wärs ok). Aber auch nicht viel. Von daher kann ich kaum was sagen. Der Rest sieht halt nach LAG aus. Solange du auch hauptsächlich 5- und 6-handed spielst und nicht auch ab und zu 3- und 4-handed (denn dann wärs normal wie TAG). Und, hmm, glaube so Standard-LAG Stats wären doch eher eine Beleidigung für jeden LAG. Die spielen doch extra so um anders zu sein. :D
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Original von kombi
      Und, hmm, glaube so Standard-LAG Stats wären doch eher eine Beleidigung für jeden LAG. Die spielen doch extra so um anders zu sein. :D
      nh :D
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      hi, ich bin selber LAGtard und bau mir seit nem halben jahr ein bewusst looses game zusammen :D

      die stats sehen doch bis auf die blinddefense ziemlich gut aus. allerdings weiß ich nicht, ob es sich überhaupt die blinds mit einer so loosen range zu defenden, und hier mein ich speziell passive defends im BB.

      wenn du den SB 3bettest gehst du ja immerhin mit ini zum flop und hast schonmal etwas foldequity auf deiner seite und brauchst naturgemäß seltener ne spielbare hand.
      im BB defendet man aber ziemlich oft krüppelhände ohne jegliche playability. man ist also sehr oft darauf angewiesen a) etwas spielbares zu floppen oder b) bluffs zu starten, wenn man seine equity nicht sofort aufgeben will.
      gute beispiele für solche schwierigen hände sind die typischen "big-little-hands", also dinger wie K2o, Q5o, J6 usw.

      außerdem musst du ja auch noch bedenken, dass du nicht an jedem beliebigen tisch sofort den normalen LAGstyle fahren kannst, weil die konstellation es einfach nicht zulässt. man muss ja erstmal für sich feststellen, warum man überhaupt LAG spielt. bei mir persönlich sind die gründe, dass ich eine größere handrange spielen will folgende:
      a) postflop hole ich mehr value aus meinen guten händen als meine gegner,
      b) ich schubse meine gegner oft genug von besseren händen oder live-outs mit passabler equity,
      c) dieser style pisst sie sehr oft völlig an, und kippt ihr a-game stark weil sie zu emotional ans spiel herangehen.

      wenn ich aber keine reads habe, nicht weiß wie meine gegner postflop ticken, welche handranges sie wie preflop spielen kann ich auch nicht diese marginalen, aber guten, entscheidungen treffen und bin vorerst dazu gezwungen ABC-TAG zu fahren.

      LAG ist kein mechanischer stil wie TAG/ABC-poker, der sich leicht in standardsituationen abstrahieren lässt. viele deiner entscheidungen sind read-basiert und von der tisch/gegner-textur beeinflusst.

      ich glaube deshalb auch nicht, dass man die qualität von LAG-holdem überhaupt anhand von statistiken bewerten kann.
      es wäre vermutlich sinnvoller, wenn du ein 1-2-tabling-video aufnimmst, deine reads erklärst, entscheidungen begründest und das dann bewerten lässt.
      anhand deiner stats kann man jedenfalls nur sagen, dass du eben zu viel quark im BB defendest.

      kannst mich jedenfalls gerne mal bei icq adden: 131094497
    • Tanzhase
      Tanzhase
      Black
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 1.360
      Hast so die Standardwerte für 50/100. Nur die SB-Defence ist zu hoch.
    • Kraven
      Kraven
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 5.319
      thx euch allen!

      Und, hmm, glaube so Standard-LAG Stats wären doch eher eine Beleidigung für jeden LAG. Die spielen doch extra so um anders zu sein.


      haha, n1 :D


      @mcmoe:

      nice! können uns gern mal obsen oder so. leider wird es bei mir in den naechsten 2 wochen erstmal nix.
      klingt auf jeden fall alles sehr plausibel.
      die frage ist halt wirklich, wie lange die postflop edge noch ausreicht.
      ich bin zwar oft und gern selbst der aggressor, aber fühle mich in sehr aggressiven games auch noch unwohl.


      Hast so die Standardwerte für 50/100. Nur die SB-Defence ist zu hoch.


      Klasse, dann fehlen mir ja "nur" noch die postflop skills.^^