BU Range vs (aggro)station im BB SH//Maniac im BB -EV?

    • YouDontKnowJack
      YouDontKnowJack
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2007 Beiträge: 242
      Hallo,

      wie sieht eine gute BU (steal-)range ShortHanded aus wenn im BB eine aggro callingstation sitzt mit <70foldBB & <50%foldCbet, der preflop selten 3Bettet - dafür dann postflop jeden move auspackt? (minraise die conti,call Cbet donk turn etc.)

      Denke 23s+/22+ kann man gut spielen da man hittet oder eben nicht.. - wie siehts nun aber aus mit TJ/QJ/KJ/ATo/AJo?
      Wenn ich hier mein Toppair treffe weiß ich nie wo ich stehe - spielt ihr solche Hände noch? Lohnt es sich hier evtl. sogar den tisch zu wechseln bzw. wieviel unterschied macht das wenn ich im Button bin und BB nen 14/11 nit sodass ich jede 2te~ Hand stealen kann?

      Von 100 Händen bin ich 17x im BU und könnt hier vs nen Nit vll. 10x stealen und vs nen verwirrten maniac vll. nur 3x oder so, was 7*1.5BB=10.5BB/100 Unterschied wären.
      Bei der Überlegung würde es sich auf jeden fall lohnen Tisch zu suchen wo man ne Button Position hat sodass im BB nen extrem passiv tighter Typ sitzt.
      Wüsste gern mal wie ihr das macht - bzw. ob meine Rechnung oben mit 10.5BB/100 falsch und für die Füße ist..

      so far, YouDontKnowJack
  • 8 Antworten
    • Blinzler
      Blinzler
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 7.456
      wait, what???

      du willst gegen nen behinderten fish der am flop auf bets nicht foldet lieber 32s raisen als AJ???

      du willst den tisch verlassen?

      ganz ehrlich, wenn er so spielt, dann openraise ich da tighter mit meinen starken top pair händen und dann kriegt der die fresse voll mti valuebets und kann ja mal versuchen mich zu bluffen.
      wobei <70fold bb to steal und < 50% fold to cbet jetzt nicht für nen mega aggro gegner sprechen, da müssste das schon noch ne ganze ecke niedriger sein imo.
    • MacDaddy187
      MacDaddy187
      Silber
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 492
      Position ist doch alles was du brauchst um gegen solche Leute profitabel zu spielen.
      Du musst dich nur etwas intensiver mit seinen Donkmoves beschäftigen und kannst dir die spots aussuchen, in welchen du Ihm mal contra geben willst. Ansonsten werd halt etwas tighter und spiel dein Valuepoker. Steal halt nicht any 2 sondern nimm dann lieber ein paar value hände dazu. (23s ist keine wirkliche Valuehand, aber suited connectors gehören auf jeden Fall dazu.)

      mfg
    • YouDontKnowJack
      YouDontKnowJack
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2007 Beiträge: 242
      Mit 23s+/22+ hab ich aber keine schweren Entscheidungen mehr und werd nicht von nem besseren Kicker oder nem skurrilen 2Pair gestackt.
      Das er sehr aggro ist und fancy play macht heißt ja nicht das er mit Midpair/Toppair weak kicker auch broke geht und man ausbezahlt wird wenn man selbst TP AJ trifft.

      auf Party ist NL25 der SB nur 2/5 BB was dann "nur" noch 6BB/100 wären bei 7steals unterschied auf 100 Hände.
    • feYVGaMbLe
      feYVGaMbLe
      Bronze
      Dabei seit: 18.05.2007 Beiträge: 478
      Generell hast Du hier einen Gegner den Du spielen willst
      --> halt Dir das mal vor Augen!

      Dadurch, dass er so spielt wie er spielt, exploitet er entweder Deine Weakness
      oder lässt sich von Dir exploiten, wenn Du mit 'ner seiner CC-Range überlegenen
      Stealrange Deinen Positionsvorteil ausnutzt und Postflop ...

      1. deine Edge+Position ausspielst und
      2. die Eier hast in den richtigen Situationen auch mit relativ marginalen Händen große Pötte zu spielen.

      Reduzier' doch einfach Deine Tischanzahl auf 4-6 und beschäftigst Dich mit
      diesem äußerst profitablen Gegner. Ich weiß da wovon ich spreche, weil ich
      regelmässig mit dererlei Fisch-LAGs/Maniacs zu tun habe.

      Dadurch, dass Du halt in marginale Spots um große Pötte spielst, steigt
      natürlich auch die Varianz aber hier solltest Du eher die Chance sehen
      'ne Session 8ptbb+ spielen zu können als diesen Gegner aus den Weg zu gehen.

      Früher oder später muss man sich sowieso vermehrt übermäßig agressiven
      Spielern stellen und umso schneller Du anfängst zu lernen diese zu exploiten, umso besser!
    • YouDontKnowJack
      YouDontKnowJack
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2007 Beiträge: 242
      Kann ich gegen so jemanden denn Profitabel mit A9/AT all-in gehen/callen auf hit wenn er zwar maniac BB defend betreibt aber halbwegs weiß was er macht? Gegen nen 40/20 AF8 fish wär es ja etwas anderes und schön zu spielen..
      Valuepoker mit starken Toppairs ist gegen maniacs sicherlich ne gute Lösung - aber ist es nicht unprofitabel wenn so jemand im BB sitzt und man selbst am Button ?
      Es gehen einem halt nach meiner naiven Rechnung oben 6 bis 10BB/100 flöten wo ich dann eher sagen würde man sucht sich nen neuen Table da es schon ne Menge ist ?!
    • feYVGaMbLe
      feYVGaMbLe
      Bronze
      Dabei seit: 18.05.2007 Beiträge: 478
      Original von YouDontKnowJack
      Ist es nicht unprofitabel wenn so jemand im BB sitzt und man selbst am Button ?
      Es gehen einem halt nach meiner naiven Rechnung oben 6 bis 10BB/100 flöten wo ich dann eher sagen würde man sucht sich nen neuen Table da es schon ne Menge ist ?!
      Was geht Dir flöten?
      Gegen solche stealst Du keine BBs, sondern ziehst sie mit ihren größtenteils
      dominierten Händen (DU adaptierst auf ihre Range) in Pötte, die sie für Dich
      dann auch noch OOP anfüttern! Mach' mal 'ne Fehleranalyse ihres Plays und
      schau, was man da alles exploiten kann.

      Hier spielst Du nicht, um 'n paar Blinds abzugreifen, sondern um den Idioten
      ihren Stack aus der Tasche zu ziehen. Was Du dazu brauchst hab' ich bereits oben beschrieben.

      Achja, Geduld haben bei der Sache und ja nicht tilten; dann hagelts Stacks :)
    • YouDontKnowJack
      YouDontKnowJack
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2007 Beiträge: 242
      das kann mich aber auch locker nen stack kosten wenn ich ..

      2. die Eier hast in den richtigen Situationen auch mit relativ marginalen Händen große Pötte zu spielen.


      nen maniac ist ja nicht per se ein fish - und da leaks zu finden/exploiten halte ich für doch sehr schwierig..
      Die Frage die ich also stelle ist:
      Ist ein nit im BB >EV gegenüber nem maniac sodass man den tisch wechseln sollte?
    • feYVGaMbLe
      feYVGaMbLe
      Bronze
      Dabei seit: 18.05.2007 Beiträge: 478
      Original von YouDontKnowJack
      das kann mich aber auch locker nen stack kosten wenn ich ..
      Was ist schon ein Stack? - sitzt Du auf scared Money?!
      Es klingt zumindest danach und falls das so ist, hast Du nun ein gutes
      Beispiel dafür, wie scared Money dein Spiel negativ beeinflusst und Dich nicht
      mehr max. Value spielen lässt. Scheust Du auch davor zurück in
      60/40-Situationen Dein Geld reinzustellen?

      nen maniac ist ja nicht per se ein fish - und da leaks zu finden/exploiten halte ich für doch sehr schwierig..


      Wäre das so schwierig, wärs der profitabelste Spielstil ever und jeder würde ihn versuchen zu spielen.

      -> Du bist super schwer zu exploiten und stiehlst jeden 2. bis 3. raised Pot Postflop.
      --> nice NON-SDs und nice SD-Winnings = Megaplayer!

      Die Frage die ich also stelle ist:
      Ist ein nit im BB >EV gegenüber nem maniac sodass man den tisch wechseln sollte?
      Ganz klar ist das Spiel i. BUvsBB gegen einen Maniac max. EV, weil Du hier
      vermehrt um große Pötte In Position gegen jemanden spielen kannst, dessen
      Range vermehrt Bluffs- und Semibluffs enthält UND der auch nicht davor
      zurückscheut mal 'n Midpair 3 Streets zu semibluffpotten.

      Nochmal zwei Fragen:
      1) Sprechen wir hier über 'nen sauguten LAG oder 'nen pseudo-tricky-Maniac?
      2) Hast Du ein Problem mit agressiven Gegnern?