BRM - ab wann nicht mehr haltbar

    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      Heyho,
      ich will eine Videoreihe ueber ein Omaha-BRB produzieren und mich wuerde mal eure Meinung interessieren, was das mindest-Buyin ist, was ihr fuer die Micros als 'tragbar' erachtet.
      Ich spreche hier von PLO5$ - PLO50$.
      Ich habe mal nen bissel nachgegoogled, und selber den Taschenrechner geschwungen und ich halte bei FR 20 Stacks eigentlich sogar fuer ausreichend, da man auf den Micros ja doch im Grunde nur nutgrinding betreibt.
      Mich wuerde aber natuerlich auch eure Gedanken zu dem Thema interessieren!

      - georg
  • 28 Antworten
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.818
      Womit du sicherlich recht hast ist das man bei Fullring wesentlich weniger Stacks braucht als bei Shorthanded insbesondere auf niedrigen Limits. Wenn man die Grundlagen beherrscht und tatsächlich nicht zu irgendwelchen second Nuts händen drawed bzw. damit Stacks reinschiebt mag das vielleicht tatsächlich mit 20 Stacks gehen. Das Problem das ich sehe ist das das Video ja auch für Anfänger gedacht sein soll und die werden eben im allgemeinen gerade nicht das Verständnis und die Disziplin haben nur die Nuts/Nutdraws zu spielen.
      Unter der Vorraussetzung sind dann 20 Stacks einfach zu wenig.
    • Enormo
      Enormo
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2006 Beiträge: 721
      20 BIs find ich zu wenig für Micros, weil Du auf unfassbar schlechte Spieler triffst, gegen die Du zwar die Kohle immer +EV reinbringst, aber dementsprechend auch öfter Suckouts bekommst, was die Varianz deutlich steigern sollte. Für Leute die schon ne Grundahnung/-erfahrung haben würd ich mal mindestens 30 nehmen - wenn man recht neu PLO spielt und noch Leaks hat etc würd ich mindestens 40 BIs für nen sicheren Einstieg nehmen. Für FR kommt man vermutlich mit je 5 Stacks weniger aus, so dass 25 Stacks als absolute Untergrenze dort reichen sollten - dennoch kann ein wenig mehr nie schaden ;)
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.469
      ich finde 20 Stacks zu wenig, auch als Nutpendler kannt man easy mal 5 Stacks innerhalb einer Session droppen.

      Imo ist Omaha kein Anfängerspiel und jeder der dort einsteigt sollte selber entscheiden können, wieviel BR er braucht. Für jemanden der es nur ab und zu neben seiner Hauptvariante spielt und dann Action will mögen 20 Stacks in Ordnung sein, für jemanden der mit Varianz nicht so gut zurecht kommt und Omaha for living spielt sind 200 Stacks vielleicht das Richtige.

      Als grobe Empfehlung würde ich dazu raten immer die doppelte BR zu haben wie beim NLHE.
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      @Gulliver schoene Faustregel, die werd ich, glaube ich, adaptieren :)
      @Stacks: Das ganze soll ja nicht fuer Anfaenger sein, sondern fuer LEute, die mit THE schon Erfahrung haben.
      Hinzu kommt, dass hier halt auch ein Zeitfaktor mit reinspielt: Ich glaube nicht, dass es unterhaltsam ist fuer die Zuschauer, 12 Wochen lang PLO 5$ zu sehen ^^

      - georg
    • scalpelecis1
      scalpelecis1
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2005 Beiträge: 665
      Also ich finde das absolut super das du so etwas mal machen willst. =)
      Ich denke 100 Stacks bis PLO50 sollten es schon sein.
      Es wäre toll wenn du die Videos mindestens auf PLO25, oder noch besser PLO50 machen würdest. Da lernt auch der PLO10er was.

      Das wäre ein netter Ausgleich dafür, das ich die Coachings eigentlich nie ansehen kann wegen meinen Wechselschichten. :(
      Coachings aufzeichnen und freigeben wäre auch mal ne tolle Sache. :D
    • FlyingSheep
      FlyingSheep
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 4.014
      SH wär halt noch geiler, da es eh fast keine FR tische gibt ^^
    • love2raise
      love2raise
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2008 Beiträge: 298
      100 stacks auf PLO50 sind übertrieben wenn man das spiel verstanden hat
    • GingerKid
      GingerKid
      Black
      Dabei seit: 05.08.2007 Beiträge: 5.530
      gerade am anfang sollte man ruhig was looser mit seinem brm sein, da die edge auf allen limits groß genug sein sollte, dass man so schnell wie möglich aufsteigen will.
      erst wenn die edge kleiner wird sollte man dann deutlich tighter werden und in richtung 100 stacks gehen.
      ein weiterer aspekt ist scared mony, sobald die swings weh tun (also in $) sollte man ebenfalls tighter werden

      für plo 5 reicht sicher sowas wie 25stacks
      aber plo 200 würd ich personlich eher in richtung 100 stacks gehen
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.818
      @Stacks: Das ganze soll ja nicht fuer Anfaenger sein, sondern fuer LEute, die mit THE schon Erfahrung haben.


      Gerade Leute mit Hold Them Erfahrung überschätzen ihre Hände bei Omaha oft stark und machen generell ziemlich viele Fehler, sie sind also quasi Anfänger wenns um Omaha geht.
    • eXcuilor
      eXcuilor
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2006 Beiträge: 1.226
      Original von bahmrockk
      @Gulliver schoene Faustregel, die werd ich, glaube ich, adaptieren :)
      @Stacks: Das ganze soll ja nicht fuer Anfaenger sein, sondern fuer LEute, die mit THE schon Erfahrung haben.
      Hinzu kommt, dass hier halt auch ein Zeitfaktor mit reinspielt: Ich glaube nicht, dass es unterhaltsam ist fuer die Zuschauer, 12 Wochen lang PLO 5$ zu sehen ^^

      - georg
      ich verstehe ja nicht wieso ihr euer BRB immer 100% im coaching machen müsst? reicht doch eigtl wenn du sagst du machst 20 stacks pro limit und hast in der zeit, in der das coaching nich lief noch 40 erspielt (die du natürlich einfach eincasht von ner andren roll)

      publizier doch einfach ein 60 stack brm weniger sollten es mMn für komplette neueinsteiger nicht sein, wer schon nen bisschen ahnung hat sollte aber auch nicht unter 40 starten.
    • brotsalat1234
      brotsalat1234
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 5.359
      Wenn du mit 20 Stacks FR spielen willst ist das deine Sache und dürfte klar gehen aber als Anfänger ist selbst FR alles unter 50 Stacks zuwenig imho.

      Als Anfänger ist man einfach kein Winning Player egal ob mit Holdem Background oder nicht und auf welchem Limit man einsteigt 10 Stacks als Lehrgeld + einiges an Varianz einzurechnen sollte standard sein.
    • PokerMarcel87
      PokerMarcel87
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2006 Beiträge: 10.068
      Ich finde wir sollten bei der diskussion die flexibilität nicht außer acht lassen.
      Darunter fallen natürlich auch solche sachen wie persönliche risiko-toleranz,tiltfaktor etc.
      Wenn einer die disziplin hatt und mit sagen wir 20 stacks für ein limit shottet,aber nach 10 stacks down wieder absteigt und hochgrinded ist es ja ok.
      (Sind nur fiktive zahlen um das bsp zu verdeutlichen)
    • eXcuilor
      eXcuilor
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2006 Beiträge: 1.226
      Original von PokerMarcel87
      Ich finde wir sollten bei der diskussion die flexibilität nicht außer acht lassen.
      Darunter fallen natürlich auch solche sachen wie persönliche risiko-toleranz,tiltfaktor etc.
      Wenn einer die disziplin hatt und mit sagen wir 20 stacks für ein limit shottet,aber nach 10 stacks down wieder absteigt und hochgrinded ist es ja ok.
      (Sind nur fiktive zahlen um das bsp zu verdeutlichen)
      das sollte allen klar sein und dennoch ist es nicht sinn der sache alle 1-2 sessions limits auf/abzusteigen..
    • b1tttR
      b1tttR
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2007 Beiträge: 1.187
      Original von brotsalat1234
      Wenn du mit 20 Stacks FR spielen willst ist das deine Sache und dürfte klar gehen aber als Anfänger ist selbst FR alles unter 50 Stacks zuwenig imho.

      Als Anfänger ist man einfach kein Winning Player egal ob mit Holdem Background oder nicht und auf welchem Limit man einsteigt 10 Stacks als Lehrgeld + einiges an Varianz einzurechnen sollte standard sein.
      ich kann deine meinung vollends unterstützen und sehe es 100% gleich. leute, die wirklich bei 0 mit omaha anfangen, ist es aufgrund der komplexität definitiv mit 20BI underrolled. vielleicht bin ich auch einfach nur ne bankrollpussy, aber man muss sich nur vor augen führen, wieviel anspruchsvoller omaha ist. selbst nitty nutpeddling hilft da nix, weil du eben oft nur 55/45 oder maximal 60/40 vorn bist. mal von der masse der suckouts abgesehen.
    • AGGROFORST
      AGGROFORST
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2008 Beiträge: 3.805
      Original von eXcuilor
      Original von bahmrockk
      @Gulliver schoene Faustregel, die werd ich, glaube ich, adaptieren :)
      @Stacks: Das ganze soll ja nicht fuer Anfaenger sein, sondern fuer LEute, die mit THE schon Erfahrung haben.
      Hinzu kommt, dass hier halt auch ein Zeitfaktor mit reinspielt: Ich glaube nicht, dass es unterhaltsam ist fuer die Zuschauer, 12 Wochen lang PLO 5$ zu sehen ^^

      - georg
      ich verstehe ja nicht wieso ihr euer BRB immer 100% im coaching machen müsst? reicht doch eigtl wenn du sagst du machst 20 stacks pro limit und hast in der zeit, in der das coaching nich lief noch 40 erspielt (die du natürlich einfach eincasht von ner andren roll)

      publizier doch einfach ein 60 stack brm weniger sollten es mMn für komplette neueinsteiger nicht sein, wer schon nen bisschen ahnung hat sollte aber auch nicht unter 40 starten.

      Kann dem nur zustimmen. Ich wollte/mache selbst einen THE NL FR BRB Thread mit dem Startkapital von Ps machen und habe auch mit einem aggro BRM begonnen weil ich mir auf den micros eine deutliche edge gegeben habe...habe dann aber auch von einer anderen BR eingecashed und glaube, dass das deutlich interessanter ist zum lesen und bei Vids ist es doch easy möglich Sessions zu zeigen in denen man PLO5 zeigt um dann einen BR Spung zu machen und auf höheren Limits weitermachen. IMHO sieht man so das grinden auf den lowest Limits, es gibt schneller größere Action und man sieht die Unterschiede auf den Limits.
    • Gh0s7rid3r
      Gh0s7rid3r
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 2.996
      Ich würde halt etwa doppelt so viele Stacks für PLO haben, wie man in Holdem hat.

      Fühlt man sich mit 25 Stacks auf NL100 wohl, dann reichen 50 Stacks auch für Omaha. Die Voraussetzung ist aber, dass man gut spielt.
      Als Anfänger würde ich dann schon 75 Stacks, bzw das 3-4 fache der NL-Bankroll.
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      Also 100 bis 200 Stack-BRM ist einfach absurd und sinnlos - selbst wenn die Varianz bei Omaha grausam sein kann sind Swings von 20 Stacks bei Fullring imo extrem selten da man ja wirklich nur mit den (vorläufigen) Nuts die Kohle reinbringt und dadurch die Varianz schon niedrig hält.

      Selbst wenn wie soll so ein 200 Stack-BRM aussehen? Bei PLO25, wären das also $5000 BR, Abstieg bei? PLO50 mit 10k spielen ist lächerlich. Ausnahmen ergeben sich eigentlich nur wenn man wirklich davon leben muss aber das ist dann wohl erst mit PLO200++ möglich, da kommen dann aber ohnehin andere Aspekte ins Spiel

      Für einen halbwegs soliden Spieler sollten konservativ für FR 30-35 Stacks reichen, vorausgesetzt man steigt auch diszipliniert ab wenns mal so weit sein sollte.
    • fro
      fro
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2007 Beiträge: 394
      Ich kann nur für SH sprechen, aber ich habe bei PLO 5 sehr schnell guten Gewinn gemacht und dann bei PLO 10 in Windeseile 16 Stacks verloren, obwohl ich dachte, dass ich größtenteils Nutpeddling betreibe! Ich bin dann auf PLO 5 runter und habe dann relativ schnell den Verlust wieder ausgeglichen.

      Aber Omaha ist einfach brutal. Wenn du ein paarmal mit den Nuts reinstellst und verlierst, glaubst du irgendwann durch Tilt, dass auch mal die Second Nuts gut sind.

      Ich glaube, 40 bis 50 Stacks sind zumindest bei SH ein Muss.
    • Valardus
      Valardus
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2008 Beiträge: 427
      Also seit deinem Video hab ich mal mit dem Nutgrinden angefangen, und mit 20 Stacks komme ich super klar, wenn ich mehr Zeit ins spielen investieren würde, könnte ich so ca. 400BB die Stunde machen, wobei ich vier Tische spiele.
      Na gut ich hatte auch schon früher PLO gespielt, aber nachdem ich mir alle Silbervideos reingezogen habe hat sich die Winrate gleich mal verdoppelt.

      btw: Limit PLO25SH und wenn ich nicht ausgelastet bin ;) PLO10SH 12 Tables
    • 1
    • 2