Wie spiele ich in diesen Situation postflop??

    • brow888
      brow888
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2008 Beiträge: 568
      Hallo zusammen,

      mir ist letzte Zeit aufgefallen, dass ich nicht immer genau weiß, wie ich spielen soll. Folgendes ist mir grad passiert.


      Halte KK und reaise normal auf 4 BB. Kriege einen Caller. Flop kommt. Am Flop lilegt ein Ass. Ich zuerst am Zug.

      Habe da immer etwas schiss weil ich denke der Gegner könnte bei nem Raise Call preflop nen ASS halten und dann bin ich ja hinten.

      Nun meine Frage wie ich rausfinden kann wo ich stehe. Habe dann Potsize gebettet und er geht raus. Wäre ne kleinere Bet besser gewesen?? Ich meine Wenn er die Potsize nen reraise macht ist wohl klar das er dass ASS hat und ich bin draußen. Aber was wenn er callt?? Will ja schon so viel Chips wie möglich mit den Pocket Kings machen.

      Vielleicht kann mir jemand sagen wie Ihr das spielt.
      Danke schonmal. Gruß Brow
  • 7 Antworten
    • Staarrrr
      Staarrrr
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2007 Beiträge: 3.123
      das ASS hat er, wenn er callt und wnen er raist.
    • brow888
      brow888
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2008 Beiträge: 568
      und wie hoch sollte man in so einer Situation betten?? 2/3 oder 1/2 Potsize??

      Also von Bluffs brauche ich doch grundsätzlich nicht ausgehen oder?? Würde ich besser fahren wenn ich auf den 2$ immer davon ausgehe das die Gegner nur betten wenn Sie was haben und somit nicht bluffen?
    • brow888
      brow888
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2008 Beiträge: 568
      also z.B. diese Hand:




      Full Tilt No-Limit Hold'em, 2+0.25 Tournament, 15/30 Blinds (9 handed) - Full-Tilt Converter Tool from FlopTurnRiver.com

      saw flop

      Hero (Button) (t1485)
      SB (t1470)
      BB (t1500)
      UTG (t1500)
      UTG+1 (t1860)
      MP1 (t1500)
      MP2 (t1500)
      MP3 (t1500)
      CO (t1185)

      Hero's M: 33.00

      Preflop: Hero is Button with K, K
      2 folds, MP1 calls t30, 3 folds, Hero raises to t120, 2 folds, MP1 calls t90

      Flop: (t285) A, 3, 9 (2 players)
      MP1 checks, Hero bets t285, 1 fold

      Total pot: t285
    • Leshrac
      Leshrac
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2008 Beiträge: 3.344
      Ich contibette A high Board mit KK normalerweise nicht mehr. In der Regel foldet er auf die Contibet alle schlechteren Hände, und called oder raised alle besseren, das muss nicht sein.

      Dann lieber den check behind nehmen und eine Turnbet callen (je nach Reads auch noch eine Riverbet, bzw irgendwann anfangen selbst zu betten - manchmal bette ich den Turn, spätestens den River bette ich normalerweise). Kostet auch nicht mehr, aber man kriegt evt. noch Value von schlechteren Händen. Einziges Problem ist, dass man Draws dadurch eine Freecard gibt, aber damit kann ich leben, speziell auf solchen relativ trockenen Boards.
    • brow888
      brow888
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2008 Beiträge: 568
      wie hoch sollte man denn die bet des gegners am flop noch callen=?
      Kann man da ne 2/3 noch callen? oder schon zu viel?
    • MrSwain666
      MrSwain666
      Black
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 3.673
      ISt immer read abhängig. Ist er tight checke ich (grad auf diesen limits) und spiele etwa so wie von lehrac beschrieben.

      Die 2hand spiele ich check/fold. Du hast hier 2 gegner und kaum etwas investiert. also gebe ich die hand easy auf.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      ich würde nicht potsize betten, auch wenn die wenigsten gegner auf diesen limits eine potsize bet hier suspekt finden. normalerweise würdest du bei diesem flop Mit AX wohl auch nicht potsize betten, sondern mit einer niedrigeren bet versuchen mehr value herauszuholen. ein A wird der gegner hier sowieso nicht folden. von daher bette ich etwas mehr als 1/2 potsize. potsize erweckt den eindruck dass du nicht gecalled werden willst.