Odds , Outs und Pott Odds

    • EbiWiTt
      EbiWiTt
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2009 Beiträge: 4.678
      Hab ichs verstanden ?

      Call ist dann rentabel wenn:

      Pott Odds ( größe des Potts : Call den ich bringen muss )

      größer ist als die

      Odds.


      Als Beispiel:

      Pot ist 6 Dollar

      Callen müsste ich 1 Dollar, somit habe ich:

      ( Größe des Potts - 7 Dollar : das was ich bringen muss - 1 Dollar ) also

      7:1

      Die Outs am Flop betragen für einen Flush Draw 4:1 .

      Demnach kann ich callen, da Pott Odds größer als Outs.

      Hoffentlich kann mich einer verstehen, aber ich glaube ich habe es endlich geschnallt - hoffentlich.
  • 2 Antworten
    • Glorstaxus
      Glorstaxus
      Black
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.763
      Falsch! Du solltest mit dem flushdraw raisen, weil die donkbet des Gegners in den großen Pot weakness bedeutet und du 1. einen großen Pot aufbauen möchtest(für den Fall, dass du deinen Flush triffst) und 2. falls er callt und du deinen flush am Turn nicht triffst, du ihn mit ner 2nd barrel seine mittelgute/weake Hand zum folden bringen willst.

      Solid spot for Semibluff imo.

      Aber du hast natürlich recht^^
    • EbiWiTt
      EbiWiTt
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2009 Beiträge: 4.678
      Ok danke.

      Ging jetzt mehr ums Prinzip weniger um eine Situation, aber wenigstens habe ich es verstanden .


      JIIIIPIII

      Ein Stückchen weiter auf dem langen Weg zum Milliardär ;) ;)

      Danke.