Equity berechnen - mal so eben zwischendurch

    • ceevau
      ceevau
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2008 Beiträge: 26
      Hallo,

      Ich spiele noch ABC-SSS, nun, nach entsprechenden Aufstiegen ist etwas fortgeschritteneres spielen sicherlich erstrebenswerr...
      gibt es ein Hilfsmittel, bei dem ich live, während der Hand meine Holecards eingeben kann und die entsprechenden positionsbezogenen Stats der Gegner? Oder wie macht ihr das?
      Häufig liegt zwischen push or fold ja nur eine Kleinigkeit, manchmal aber auch ein großer gedanklicher Fehler.
      Oder kann HM das?
  • 10 Antworten
    • Pokerzaemon
      Pokerzaemon
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2008 Beiträge: 1.163
      Equilator ;)

      Hier in der Download-Sektion zu finden.
    • FreaIKIe
      FreaIKIe
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2007 Beiträge: 499
      ... und da du bestimmt so ein ganz fauler bist, hier einmal der Link ;)

      http://de.pokerstrategy.com/software/6/
    • ceevau
      ceevau
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2008 Beiträge: 26
      schon mal danke… ich bin eine ganz faule!

      Aber : Ich habe hier im Forum - auch von den Coaches - mal gelesen, das der Equilator (Equilizer- lol) nicht so für live taugt… seht ihr das anders?
    • tobe666
      tobe666
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 2.005
      live kannst du einer Meiung nach damit rein garnix anfangen!
    • ceevau
      ceevau
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2008 Beiträge: 26
      Hallo Tobbe, Du scheinst ja bereits erfahrungen zu haben..

      womit kann ich nix anfangen mit dem Programm oder macht das eigentliche Ausloten live keinen Sinn?
    • Kranker
      Kranker
      Bronze
      Dabei seit: 09.04.2007 Beiträge: 1.041
      Du spielst normalerweise zuviele Tische als dass du genug Zeit hast, deine Karten einzugeben, dann noch eine Range der Gegner und schließlich noch das Richtige am Tisch zu machen. Ich würde mit Sicherheit ausblinden in der Zeit.

      Ich würd die Hände einfach nachbetrachten. Irgendwann kriegt man ein Gefühl dafür.
    • Nadiine
      Nadiine
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 29.02.2008 Beiträge: 32.767
      Original von ceevau
      schon mal danke… ich bin eine ganz faule!

      Aber : Ich habe hier im Forum - auch von den Coaches - mal gelesen, das der Equilator (Equilizer- lol) nicht so für live taugt… seht ihr das anders?
      Wenn du nicht zu viele Tische auf einmal spielst, sollte sich der Equilator nebenbei schon noch bedienen lassen. Alternativ gibt es auch noch den Stove. Allerdings könnte es mit ausgiebigen Equityberechnungen am Tisch wirklich eng werden. Da markiere ich mir die Hand und analysiere die später nochmal. So bekommst du auf die dauer auch ein Gefühl für Ranges und wann du was noch pushen kannst.
      Solltest du aber nur sehen wollen, ob du mit deiner Hand gegen sein raise noch pushen kannst(also du ihn nur reraisen willst), dann sollte die Zeit schon reichen das schnell einzugeben. Sonst würde ich dir raten erstmal weniger Tische zu spielen.
      Hoffe ich habe mich nicht zu kompliziert jetzt ausgedrückt, bin heute noch nicht so fit. ;)
      Liebe Grüße
    • tobe666
      tobe666
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 2.005
      Ich denke du meinst mit Live das Live Pokern. Darauf bezieht sich nun folgendes.

      Das Problem ist, dass du nur richtige Equityberechnungen machen kann, wenn du aussagekräftige Statistiken von deinem gegner hasst. Dies ist im Live- Poker absolut nicht gegeben weil:

      1. Du dir nicht bei allen Spieler alle Aktionen auswendig merken kannst und selbst wenn, hättest du eine viel zu geringe Samplesize(Anzahl an gespielten händen)
      2. Du keinen Rechner mit ins Casino nehmen kannst

      Es gibt bestimmt noch mehrere hindernisse, ich habe hier nur ein paar aufgezählt!

      Im Internet kann man die oben genannte Probleme umgehen indem man Datamining betreibt (also die tische übeerwacht und automatisch archiviert) und die statistiken sich dann bei den Spielern einblenden lässt und darauf basierend seine entscheidungen trifft.

      Was man trotzdem ganz gut für das live-game machen kann:
      mit dem equilator sich ein bisschen rumspielen und verschiedene handranges etc. auswerten. Dies kann man dann ein bisschen im Live-Game übernehmen indem man den Gegner irgendwie versucht auf eine Range zu setzen und dann in etwas abschätzen kann wie man gegen ihn da steht!

      lg Tobi

      Edit sagt: habe das Live falsch verstanden. Im Internet kann man es anwenden. Das ist auch das wichtigste hilflsmittel was man hat!
    • ceevau
      ceevau
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2008 Beiträge: 26
      gut, dass Du Edit kennst…

      also mit live meinte ich während der Session, für mich bedeutet das : online…

      Nutzt ihr da den Equi oder eben ein anderes Hilfsmittel…

      denn die Meinungen gehen ja arg durcheinander… von ist bei multitisching zu aufwändig bis zu ist unentbehrlich…

      Kann HM so etwas auch?
    • Nadiine
      Nadiine
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 29.02.2008 Beiträge: 32.767
      Nein, der HM kann das nicht. Da brauchst du schon den Equilator oder den Pokerstove dazu. Ja, ich benutze den beim spielen auch. Aber mit der Zeit wird es immer weniger. Und ja, wenn du viele Tische spielst, dann kann es schon eng werden den da zu benutzen, deswegen solltest du zu Beginn auch nicht so viele Tische spielen um Zeit für deine Aktionen zu haben. Um eben nachzudenken oder nebenbei den Equilator dazu zu benutzen. Wenn deine Entscheidungen dann flüssiger und routinemässiger werden, dann kannst du ja mehr Tische dazu nehmen.