Noch ein letzter Coup, Meinungen bitte

    • Doninhas
      Doninhas
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2007 Beiträge: 629
      Hi Leute,

      bevor ich erzähl worum es geht, kurz zu meiner Pokergeschichte.

      Ich hab mich damals bei PS.de angemeldet, recht schnell alles verdonkt und wieder aufgehört. Ein Jahr später hab ich dann wieder mit Poker angefangen, 100$ von nem Kumpel geliehen, mit SnGs angefangen. Auf 200 aufgestockt, allerdings find ich SnGs schrecklich langweilig und nervenaufreibend.
      Also zu SSS gewechselt, bin bei 300$ angekommen und musste dann alles auscashen, weil mein MB Account geschlossen wurde wegen "illegalen Machenschaften".
      3 Monate später 5$ bei Titan geschenkt bekommen, mit FL angefangen, unterstes Limit. Auf 130$ raufgespielt und da steh ich jetzt.
      Die letzten Monate hab ich dann mal BSS ausprobiert, wofür ich aber total unfähig bin, weil ich viel oft folde und dann in dummen Situation AI gehe. Als wieder aufgegeben und dann zwischen SSS und FL FR gewechselt, hatte aber nicht wirklich die Motivation anständig zu spielen und auch die Zeit, Theorie zu lernen, da ich auch ewig BE war.

      Poker ist ein geiles Hobby und wenn mans kann echt lukrativ. Ich hatte allerdings auch viel Glück, denk ich, mein Spiel ist nicht sooo überragend.
      Allerdings ist es auch extrem Zeitaufwändig, wenn man richtig was lernen will und die Zeit hab ich einfach nicht mehr, bzw mir fehlt auch die Motivation, da ich extrem viel für die Uni lernen muss, mich dann Abends noch hinzuhocken und Theorie zu pauken. Aber das ist ein anderes Thema.

      Mein Plan jetzt: Es gibt ja massig Seiten, die irgendwelche Erstanmeldungsboni vergeben. Reicht von 90 bis 150$. Ich würde einfach versuchen, noch ein paar dieser Boni abzugrasen, bevor ich endgültig aufhör. Allerdings will ich nicht viel Zeit damit verbringen - also keine 4 Wochen an einem Bonus sitzen.
      1 - 1,5 Wochen pro Bonus wär das Maximum. Dafür würde ich SSS spielen, 12 bis 16 Tische.
      Damit ihr den Rahmen kennt: Bei Titan waren es damals 3000 TP.

      Meine Frage an die erfahrenen: Ist es realistisch, mit 3-4h/Tag SSS auf NL 20-NL50 bei 12-16 Tischen innerhalb von 1- 1,5 Wochen zB einen 3k Punkte Bonus bei Titan freizuspielen?

      Danke an alle ersten Antworten, Flamer plz go to BBV!
  • 6 Antworten
    • slurm79
      slurm79
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 1.177
      Ich habe noch nicht viel sss gespielt, aber ich denke mal 12-16 tische sind auch dort ohne große erfahrung nicht ganz so einfach zu spielen.
      Ich verstehe auch nicht warum du dich so unterdruck setzt? Ich mein, wenn dir poker spaß macht, betreibe es doch als hobby - es muss doch nicht jeder damit das große geld schaffeln. SPiel einfach weiterhin was dir spaß macht, boni kannste auch so nebenher freispielen. Aber auf solch kleinen limits ist das auch nicht sooo einfach UND du setzt dich unnötig unter druck.
      Ziehs durch wenn du willst, aber wenn du broke bist, wirst du nur angenervt von poker sein und du hast dir ein schönes hobby kaputt gemacht, was dir eventuell sogar noch etwas geld gebracht hätte.
      In diesem sinne: sich selbst unter druck setzten ist immer schlecht finde ich
    • styx528
      styx528
      Black
      Dabei seit: 01.01.2008 Beiträge: 4.879
      ich würde weniger tische spielen. Du sagst selbst, dass deine Spiel nicht überragend ist und ich denke, dass du beim 16 Tabeln eher mehr verlierst, als du durch einen bonus rausholst.
    • inetdog
      inetdog
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2007 Beiträge: 372
      Original von styx528
      ich würde weniger tische spielen. Du sagst selbst, dass deine Spiel nicht überragend ist und ich denke, dass du beim 16 Tabeln eher mehr verlierst, als du durch einen bonus rausholst.
      # 2
    • Doninhas
      Doninhas
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2007 Beiträge: 629
      (Langer Text, wichtige Frage unten!)

      Naja, SSS kann man nicht viel falsch machen auf den unteren Limits, das mit dem überragenden Spiel bezieht sich eher auf BSS und teilweise auf meine Anfänge bei FL. Vorteil bei SSS ist halt auch, man muss nicht übermäßig viel Theorie lernen. Es reicht, wenn man Odds und Outs kennt und da auch nur die oberen paar, ansonsten ist es meistens eine easy Push/Fold Entscheidung.
      Mit 12 Tischen bin ich eig ganz gut zu Recht gekommen. Problem bei weniger Tischen ist halt einfach, dass der hourly Rake relativ klein ist. FL hab ich natürlich weniger Tische gespielt, meistens 3, manchmal 4.

      Normalerweise würde ich bei FL bleiben, aber das Spiel ist einfach zu komplex um einfach mal alle 3 Tage ne Stunde zu spielen. Da tret ich sinnlos auf der Stelle (nicht, weil der Gewinn zu klein ist, sonder weil ich einfach zu wenig lern, um mein Spiel signifikant zu verbessern). Dazu kommt, dass ich ordentlich Theorie lernen müsste. Versteht mich nicht falsch, ich hab kein Problem damit zu lernen, ich hab auch schon diverse FL Bücher und auch die Artikel gelesen, Hände bewerten lassen, jede Session nochmal durchgeschaut und fleißig Videos geschaut etc. Sonst wär ich wohl kaum von 5$ auf 130$ gekommen. Hab nur einfach keine Zeit fürs lernen.

      @Slurm: Meine SSS Erfahrung sind ~40k Hände. 16 Tische gehen schon. Das Problem ist einfach, dass mein schönes Hobby zur Zeit schon nicht mehr mein Hobby ist. Ich hab seit Weihnachten nicht mehr gespielt, einfach keine Zeit. Jetzt sind Semesterferien und ich wollte die Zeit nutzen, um eventuell noch paar $ aus dem System zu ziehen, bevor ich wieder keine Zeit mehr hab. Dass ich broke geh, ist eher unwahrscheinlich, halt mich strikt an BRM und durch die Boni bekomm ich ja auch schöne BR boosts.

      Gut andere Frage: Ist es sinnvoll, weiter FL zu spielen, wenn ich 1-2x/Woche je 1-2h spiel und vllt die gleiche Zeit in Theorie und Handbewertungen zustecken? Kann ich dabei mein Spiel überhaupt verbessern? Oder soll ich dann lieber gleich mit dem Poker aufhören?
    • slurm79
      slurm79
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 1.177
      Original von Doninhas
      (Langer Text, wichtige Frage unten!)



      Gut andere Frage: Ist es sinnvoll, weiter FL zu spielen, wenn ich 1-2x/Woche je 1-2h spiel und vllt die gleiche Zeit in Theorie und Handbewertungen zustecken? Kann ich dabei mein Spiel überhaupt verbessern? Oder soll ich dann lieber gleich mit dem Poker aufhören?
      kurz gesagt: ja! Hände bewerten lassen, lernen und natürlich spielen sollten dich immer weiterbringen und ist imo auch sinnvoller als sich, wie obens chon gesagt, so unter druck zu setzen. Poker kannste noch dein ganzes leben spielen und jetzt in den semesterferien möglichst viel "kohle aus dem system zu ziehen" halte ich persönlich für nicht gerade förderlich
    • Zpiet
      Zpiet
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 61
      dein Swing, egal in welche Richtung, wird immer erheblich größer ausfallen als der jeweilige Bonus. Winrate > bonus. Deine hourly rate müsste bei wenigen Tische eigentlich größer sein als bei vielen.

      Never play for a bonus