Unmotivierender Start

    • Headhunter3009
      Headhunter3009
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2006 Beiträge: 167
      Also ich habe folgendes Problem: Ich spiele nun wieder aktiv seit ca. 1 Monat und lese auch regelmäßig hier im Forum. Ich beschäftige mich sehr viel mit Poker und es macht mir auch Spass es zu lernen. Ich spiele FL, habe auch mal einen Abstecher in NL gemacht was mir aber kein Spass bereitet hat.
      Naja und jetzt hatte ich erst 2(!) Sessions bei der ich minimal im Plus war. Sonst ging es stetig bergab.
      Ich bin mit 52$ gestartet und nun nach einen Monat bin ich bei 41$. Wenn ich wenigstens manchmal einen Pot gewinnen würde, oder auch mal im Plus liegen würde dann wäre es mir ja egal, bloß es macht mir ja auch langsam keinen Spass mehr wenn man immer verliert.
      Daher hab ich auch das Gefühl das ich sehr passiv spiele, weil ich Angst hab immer wieder von anderen Händen übertrumpft zu werden.

      Wollte nur mal wissen wie das bei euch war am Anfang? Also so wie ich das verstanden habe ging es bei den meisten von euch eigentlich am Anfang recht schnell bergauf(User-News).

      MFG

      Headhunter
  • 3 Antworten
    • NNNChef
      NNNChef
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2006 Beiträge: 564
      Es gibt immer Durststrecken, wo man nichts gewinnt, egal wie schlecht die Gegner sind. Je früher du lernst mit solchen Downsswings umzugehen, desto besser.

      Und sonst würde ich nicht sagen, daß es bei den meisten schnell bergauf ging. Man erzählt eher von seinen Erfolgen als Misserfolgen, deswegen die User news nicht so ernst nehmen.
    • Headhunter3009
      Headhunter3009
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2006 Beiträge: 167
      Hmm ok ich denke ich werde jetzt erstmal eine Woche Pause machen weil ich das Gefühl hab das ich mich letztes Zeit zuviel mit Poker beschäftigt hab xD .

      Danach schauen wa mal weiter ;)


      thx für die Antwort
    • alterego
      alterego
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 4.149
      Original von NNNChef
      Je früher du lernst mit solchen Downsswings umzugehen, desto besser.
      auch wenn es ätzend ist: frühe downswings sind ein segen (wenn man nicht broke geht)... wenn es anfangs nur bergauf geht, kriegt man beim ersten kleinen down ne krise. mit downs umgehen zu können ist eine sehr wichtige eigenschaft für einen winning player...
      edit: allerdings darf man natürlich auch am anfang nicht alles aufs pech schieben, sondern sollte sich konsequent mit seinen leaks beschäftigen---