Einzugsermächtigung vom Telefonanbieter

    • Valardus
      Valardus
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2008 Beiträge: 427
      Moin, moin!
      Ich hätte da mal ne Frage:
      Kann man seinem Telefon-/Internetanbieter die Einzugsermächtigung entziehen?

      Ich habe DSL bei 1&1, ja bei diesen Spacken ;(
      Nun hatte ich schon so einige Probleme mit denen:
      Beispielsweise bin ich umgezogen und brauchte daher einen neue Fritzbox..Ich hab eine Rechnung über 159€ für die Fritzbox bekommen.
      Daraufhin habe ich erstmal mit dem Support telefoniert und die meinten sobald die alte Box zurückgeschickt wurde wird die o.g. Rechnung verworfen, zu meiner Freude sehe ich gestern auf meinem Kontoauszug eine Lastschrift von -159€.Ich hätte meine Tastatur zerschreddern können, aber naja...
      Ich hatte denen schonmal ne Mail bzgl. Widerrufung der Einzugsermächtigung geschrieben, bekam aber keine Antwort.

      Ich denke mal, das beste wäre jetzt erstmal eine Rücklastschrift, aber wie gehts weiter ?

      Thx for help :heart:
  • 4 Antworten
    • Chaos-I
      Chaos-I
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 805
      Original von Valardus
      Moin, moin!
      Ich hätte da mal ne Frage:
      Kann man seinem Telefon-/Internetanbieter die Einzugsermächtigung entziehen?

      Ich habe DSL bei 1&1, ja bei diesen Spacken ;(
      Nun hatte ich schon so einige Probleme mit denen:
      Beispielsweise bin ich umgezogen und brauchte daher einen neue Fritzbox..Ich hab eine Rechnung über 159€ für die Fritzbox bekommen.
      Daraufhin habe ich erstmal mit dem Support telefoniert und die meinten sobald die alte Box zurückgeschickt wurde wird die o.g. Rechnung verworfen, zu meiner Freude sehe ich gestern auf meinem Kontoauszug eine Lastschrift von -159€.Ich hätte meine Tastatur zerschreddern können, aber naja...
      Ich hatte denen schonmal ne Mail bzgl. Widerrufung der Einzugsermächtigung geschrieben, bekam aber keine Antwort.

      Ich denke mal, das beste wäre jetzt erstmal eine Rücklastschrift, aber wie gehts weiter ?

      Naja die Rücklastschrift verursacht weiter Gebühren.
      Es kommt darauf an wer im "Recht" ist, wurde die alte Fritz Box losgeschickt als die alte angekommen ist oder etwas später.

      Die Lastschriften werden automatisch nach der Fälligkeit eingezogen, von daher kann es sein dass es sich überschnitten hat, damit bekommst Du einfach die 159 auf Deine Internetgebührenrechnungen angerechnet, eine Rücküberweisung der 159 kann ich mir nicht vorstellen dass die das machen.


      Eine Einzugsermächtigung kannst Du einfach Widerrufen indem Du einen Brief, Fax hinschreibst. Es muss irgendwie bestätigt sein, dass die das bekommen haben. Einschreiben mit Rückschein ist die sicherste Variante
    • Valardus
      Valardus
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2008 Beiträge: 427
      Original von Chaos-I
      Naja die Rücklastschrift verursacht weiter Gebühren.
      Es kommt darauf an wer im "Recht" ist, wurde die alte Fritz Box losgeschickt als die alte angekommen ist oder etwas später.
      Mit der Rücklastschrift wäre ich imo im Recht, denn ich hab die Box zurückgeschickt und die ziehen mir trotzdem das Geld vom Konto ab :evil:

      Die Lastschriften werden automatisch nach der Fälligkeit eingezogen, von daher kann es sein dass es sich überschnitten hat, damit bekommst Du einfach die 159 auf Deine Internetgebührenrechnungen angerechnet, eine Rücküberweisung der 159 kann ich mir nicht vorstellen dass die das machen.

      Zur Fäligkeit: Ich hab die Box gleich nach Rechnungserhalt losgeschickt, wobei die Rechnung zahlbar innerhalb von 30Tagen war.

      Eine Einzugsermächtigung kannst Du einfach Widerrufen indem Du einen Brief, Fax hinschreibst. Es muss irgendwie bestätigt sein, dass die das bekommen haben. Einschreiben mit Rückschein ist die sicherste Variante

      Kann ich das denn nicht bei meiner Bank machen??
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von Valardus
      [
      Eine Einzugsermächtigung kannst Du einfach Widerrufen indem Du einen Brief, Fax hinschreibst. Es muss irgendwie bestätigt sein, dass die das bekommen haben. Einschreiben mit Rückschein ist die sicherste Variante


      Kann ich das denn nicht bei meiner Bank machen??
      nein du erteilst ja nicht deiner bank eine einzugsermächtigung.
      na klar muss man das bei dem machen dem man sie erteilt hat.
      in diesem fall 1&1
    • Chaos-I
      Chaos-I
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 805
      Original von Valardus


      Mit der Rücklastschrift wäre ich imo im Recht, denn ich hab die Box zurückgeschickt und die ziehen mir trotzdem das Geld vom Konto ab :evil:


      Zur Fäligkeit: Ich hab die Box gleich nach Rechnungserhalt losgeschickt, wobei die Rechnung zahlbar innerhalb von 30Tagen war.


      Kann ich das denn nicht bei meiner Bank machen??
      Nun da steht aber was dabei WANN das Geld eingezogen wird. Also meinstens 14 Tage oder so, da kann sich was überschnitten haben.


      Die Einzugsermächtigung hast Du ja 1&1 erteilt mit Deiner Unterschrift.
      Diese Unterschrift wird der EINZIEHENDEN Bank normalerweise vorgelegt ( wenn es zu unstimmigkeiten kommt )
      Daher kannst Du nur 1&1 die Berechtigung wieder entziehen.

      Bei Deiner Bank kannste natürlich sagen, bucht mir das wieder zurück, somit bekommt 1&1 umgehend die 159 wieder belastet + 3 Euro ( bei der Sparkasse ) Gebühr der Rückabwicklung.

      Wie gesagt es ist eine Zeitfrage, ich habe soetwas öfters bei Vorabaustausch von Geräten, das ich erst das neue Bezahle und dann ein paar Tage später es wieder erstattet bekomme.