multitabling SH / FR?

    • nomar
      nomar
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 7.222
      was ist da für nen normalen menschen möglich.


      komem von den sngs wo normal 9 sind, viele auch 12 tische spielen und sehr krass ist dann 16 und mehr. aber man hat ja sehr viele no brainer und push/fold etc...

      daher denke ich das beim cashgame viiiiel weniger tische möglich sind, weil man bei jedem gegner auf stats gucken muss etc... was meint ihr?

      Was ist normal bei SH und was bei FR ?


      Manche leute spielen wohl FR 24Tabling, das kann ich mir wirklich gar nicht vorstellen, wie soll das gehen ?
  • 8 Antworten
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      je mehr tables, desto kleiner die winrate an jedem einzlenen table normalerweise, weil man weniger zeit hat, um zu beobachten oder notes zu machen.

      man kann ein limit schon mit 12-16 tables durchgrinden, aber dann muss man eben sein geld durch RB machen.
    • RantanplanBK
      RantanplanBK
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 3.185
      Spiela FR mit aktuell 9 tables auf FTP.

      NL25 hab' ich damit solide geschlagen, derzeit auf NL50 läuft's auch ganz gut, nach anfänglich 15k Händen runter geht's jetzt die letzten 10k rauf.

      Habe auch seit ca. 2 Tagen drüber nachgedacht auf 12 Tische hochzugehen, da ich 9 als wirklich sehr gemütlich empfinde - Ich spiele 12/9 stats, daher hab' ich im Schnitt immer einen Tisch an dem was los ist...

      Warte wohl noch, bis ich deutliche winnings vorzuweisen habe und werde das ganze dann mal mit 12 Tischen versuchen.
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      ich würds auf jeden fall nur an soften tables empfehlen, denn bessere spieler merken das wahrscheinlich irgendwann und floaten/bluffraisen mit ner sehr hohen frequenz und man selbst bekommts gar nicht so richtig mit, weil man andauernd an anderen tischen rumwerkelt.
    • Roby1605
      Roby1605
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2006 Beiträge: 876
      Also wenn man sich verbessern will, dann sollte man auf jeden Fall auf max. 4 Tische Sh beschränken. Ich habe auch ne Weile mal 6-8 Tische gespielt, aber das wird dann so Standard, das man am eigenen Spiel nicht großartig Fortschritte erzielt.
    • kiljeadan333
      kiljeadan333
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 6.005
      Ich finde, dass massives Multitabeln beim cg nur wirklich Sinn macht, wenn ich das Limit erreicht habe, dass meinem Können entspricht. Oder halt BR-Building.
      Vorher ist es doch sinnvoller, am Skill zu arbeiten, Notes zu machen, die Tische zu beobchten und reads zu nutzen.

      Da ist bei mir bei 6Tables SH das absolute Maß der Dinge erreicht, wobei ich davon ausgehe, dass ich da auch schon nicht mehr wirklich alles mitkriege.
    • Wolf87
      Wolf87
      Silber
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 2.160
      Original von PommesPapst
      je mehr tables, desto kleiner die winrate an jedem einzlenen table normalerweise, weil man weniger zeit hat, um zu beobachten oder notes zu machen.

      man kann ein limit schon mit 12-16 tables durchgrinden, aber dann muss man eben sein geld durch RB machen.
      ja und nein,

      natürlich macht man je mehr Tische man spielt weniger BB/100 Hände. Das bedeutet aber im Umkehrschluss nicht, dass man auch weniger $/h macht. Jemand der 1PtBB/100 mit 16 tischen spielt macht mehr $/h als jemand der eine 5ptBB Winrate bei nur 4 tischen spielt.

      Hinzu kommt noch mal das Rakeback, sodass ein guter Multitabler durchaus einfach mehr $ macht als ein 4-tabler.

      Ob und was sich mehr lohnt, muss jeder für sich entscheiden. Imo gibt es da kein falsch oder richtig, sondern nur gute und schlechte(re) Rahmenbedingungen (software, skill, multitasking ect)
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      jupp, hast recht.

      exzessives multitabling bietet sich natürlich dann auch nur da an, wos auch genug traffic gibt, denn ein wenig tableselection schadet nicht, auch wenn das dann etwas in den hintergrund rückt.

      man sollte am besten gucken, dass man gerade soviele tische spielt, dass man nicht toal banane seine entscheidungen trifft, aber immernoch auf einen guten wert von hands/h kommt und ab und zu mal ein paar notes machen kann. manche schaffens mit 4, manche mit 8, muss halt jeder so machen, dass er sich noch wohl fühlt.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Es kommt auch immer darauf an, wieviele Tische man selber problemlos spielen kann. Es gibt halt Spieler die können nur 4 Tische SH konzentriert spielen, einige 6 oder 8 und es gibt auch Leute die deutlich mehr spielen können.

      Man sieht es ja selber, ob man mit seinem eigenen Style da mal in zeitliche Probleme kommt oder ob man der Meinung ist, alles im Griff zu haben.

      Daher kann man da nichts allgemeingültiges sagen. Habe früher häufig nur 4 Tische gespielt, ich sage mal bis 8 sind möglich im SH-Bereich (für mich).

      FR eher 12+, da ist nur die Frage ob man immer noch die Qualität der Tische überschauen kann und wirklich jede zu treffende Entscheidung korrekt überdenken kann.