Mathematik Logarithmen

    • 7venfromheaven
      7venfromheaven
      Global
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 364
      Servus ich muss bald einen Vortrag über Logarithmus / Logarithmen halten.

      Ich habe nun schon seit ner guten Stunde im Internet rumgesucht und finde bisher zwar viele Formeln und Rechenschritte aber leider nirgends eine saubere und verständiche Erklärung warum , wieso und weshalb es diese Logarithmen gibt.

      Ich bin leider nicht der beste in Mathe und habe schon immer damit zu kämpfen wäre super nett wenn mir einer weiterhelfen könnte und kurz , auch gerne stichwortartig erklärt was genau diese Logarithmen zu bedeuten haben. Wenn jemand sogar ein Word dokument oder ähnliches Anschauungsmaterial besitzt - PM erwünscht.

      Gruß
  • 5 Antworten
    • LordPC
      LordPC
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 677
      aja mit den logarithen kann man zB genauso wie mit exponantialfunktionen physikalische chemische oder biologische sachverhalte darstellen
      zB funktioniert die pH Wert bestimmung durch eine Logarithmusfunktion

      wenn im wasser 10 hoch 6 H3O moleküle verhanden sind rechnet man lg10^6=6

      rein mathematisch is die logarithmus funktion die umkehrfunktion zur exponantilafunktion oder halt umgekehrt^^ je nach dem:P
      also viele natürlich vorgänge lassen sich damit darstellen
      beispiele findeste massenhaft im inet
    • 7venfromheaven
      7venfromheaven
      Global
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 364
      Danke schonmal für die flinke Antwort. " rein mathematisch is die logarithmus funktion die umkehrfunktion zur exponantilafunktion oder halt umgekehrt" könntes du oder jemand anderes das hier genauer erläutern?

      mfg
    • LordPC
      LordPC
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 677
      aja wenn mann den logarithmus umkehrt kommt ne exponentialfunktion raus
      wenn man ne exponentialfunktion umkehrt kommt ne logarithmusfunktions raus
    • Cleeser
      Cleeser
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 229
      ln(exp(x))=x, exp(ln(x))=x

      Daher "Umkehrabbildung". Ist im Grunde die f^(-1)-Abbildung der Exponential-funktion. Wird aber häufig auch "Logarithmus naturalis" (sp?) genannt. Der "log", den wir auf den Taschenrechnern finden, dient den 10er potenzen, da wir im 10-adischen System rechnen.

      Wikipedia ist da aber auch SEHR ausführlich.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Logarithmus
    • LordPC
      LordPC
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 677
      Original von Cleeser
      ln(exp(x))=x, exp(ln(x))=x

      Daher "Umkehrabbildung". Ist im Grunde die f^(-1)-Abbildung der Exponential-funktion. Wird aber häufig auch "Logarithmus naturalis" (sp?) genannt. Der "log", den wir auf den Taschenrechnern finden, dient den 10er potenzen, da wir im 10-adischen System rechnen.

      Wikipedia ist da aber auch SEHR ausführlich.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Logarithmus
      der ln läuft zur eulerschen zahl e
      es geht ja allgemein um funktion un umkehrfunktion
      jo jedenfalls gibt der logarithmus an mit welcher zahl man die basis potenzieren muss um auf x zu kommen einfaches beispiel

      x=1 ln(1)=0 e^0=1