BR Killer Variantenwechsel

    • TomGrill
      TomGrill
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2005 Beiträge: 1.842
      Seit nunmehr 3 Jahren gammel ich auf einer BR von so ca. 3-5k rum, weil ich ständig die Variantenwechsel und ich krieg das nicht in den Griff. Ich les so ziemlich alles was ich Pokermäßig in die Finger kriegen kann, spiel locker 25k Hände pro Monat, nur mal NL, FL, PLO, SNGs, Lifepoker im Casino. Das bremst halt extrem im Lernprozess und ständig finde ich Nachteile an meiner "akutellen" Variante und Vorteile an einer anderen.

      Beispiel:
      ich zock FL, nach 3k Händen bin ich Breakeven, schau aufs Rake und denk mir, boah das sicke rake kann man eh nicht schlagen, also NL. Das geht ein paar Tage/Stunden gut, sobald erster Rückschlag. Boah nur Nits auf den Tischen, krieg 0 Value auf meine Händen, also zock ich PLO da hocken nur Fische. Zwischendruch wird dann mal ein MTT f+r 20-50$ eingeschoben...

      Das dumme ist ich habe auf 2 Videoseiten Accounts und kann daher auch noch maßig Videos schauen, ich schau gerne diese Videos, dann gibts wieder ein saugeiles Limit Video, schwups is meine Variante wieder Limit.

      So dreht sich das seit Ewigkeiten und ich bin ultra demotiviert.

      So ist Poker im Moment nur pure Zeitverschwendung weil ich recht schnell genervt bin wenn es nicht läuft bzw mir die Variante nicht taugt die ich grad game.

      hab schon überlegt aufzuhören, da man die zeit effektiver nutzen kann.
  • 1 Antwort
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Wie wäre es, wenn Du Dir zunächst einmal überlegst, was Du mit Poker überhaupt erreichen willst. Hobby? Strategisch pokern? Semi-Pro? Pro? Wie ist es heute und wie willst Du es zukünftig haben? Wenn Du Dir diese Frage beantworten kannst, dann machst Du Dich danach auf die Suche nach der passenden Variante mit der Du Spaß hast und Deine Ziele erreichen kannst. So würde ich da an Deiner Stelle herangehen.