Nervös vs. ruhig bei einem Turnier!

    • Gamberone
      Gamberone
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2008 Beiträge: 132
      Hallo zusammen

      Ich fragte mich gerade wie Ihr das so macht ... ich meine wenn ich viel Koffein trinke in Form von Kaffee bin ich eher nervös, was manchmal gut ist aber manchmal mich auch total zappelig macht und ich unkonzentriert wirke!

      Frage mich jetzt ob es besser ist ein Liveturnier "ruhig" zu beginnen ... z. bsp. Baldrian, Weissdorn etc.? Im Verlauf steigt der Puls sowieso, was ich mir vorstellen kann besser wäre ...

      Wie sind Eure Erfahrungen so? Vor allem auch zum so lange Zeit konzentriert zu bleiben .... habt Ihr welche Tipps? Nimmt mich Wunder ob Ihr das auch habt oder wie Ihr damit umgeht.


      Liebe Grüsse
  • 19 Antworten
    • crackpfeife
      crackpfeife
      Global
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 4.412
      ganz klar THC
    • Trevelyan82
      Trevelyan82
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2008 Beiträge: 275
      Ich trinke viel Koffein, weil ich so spaet Abends nicht mehr ganz fit bin.
      Nervoes bin ich bei so Turnieren eigentlich gar nicht mehr.
      Einfach den Fokus von sich selbst lenken und sich lieber auf die anderen konzentrieren.

      Es hilft auch immer, sich vor Augen zu halten, dass es ein Gluecksspiel ist und man die Sache nie zu ernst nehmen sollte. Was kommt das kommt...
    • pokahface
      pokahface
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2006 Beiträge: 6.186
      beim pokern bin ich eigentlich immer ganz cool .. :rolleyes:

      ich würde mir da nix extra reinpfeiffen .. so lang du in keiner hand bist, is es eh egal .. falls du nervös bist, trink EIN bier .. das beruhigt .. hab ich bei einem tischfussballturnier auch so gemacht .. und natürlich gewonnen .. ^^
    • Blashyrkh
      Blashyrkh
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 284
      Original von pokahface
      falls du nervös bist, trink EIN bier .. das beruhigt ..
      This
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 11.876
      Turnier mit niedrigerem Buy-In spielen.
    • JacksGrinsendeRache
      JacksGrinsendeRache
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 921
      Original von Zinsch
      Turnier mit niedrigerem Buy-In spielen.
      wird wahrscheinlich das richtigste sein. ;)
    • sawya
      sawya
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 280
      nimm dein mp3-player mit, lösch vorher slipknot, und hör dir irgendwas klassisches an :D das beruhigt die nerven
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      MP3 player mit der richtigen musik + ein bier + nicht groß rumlabern
    • ThatstheTonyG
      ThatstheTonyG
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 4.206
      Original von crackpfeife
      ganz klar THC
      THIS!!

      Ich war in Amsterdam im Casino sowas von knülle und hab den Tisch mit ruhigem, tightem Spiel dominiert. :)

      Definately the best!!
    • TheSenseman
      TheSenseman
      Silber
      Dabei seit: 14.03.2008 Beiträge: 26.111
      Jazz-Musik und du bist entspannt.
    • Gamberone
      Gamberone
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2008 Beiträge: 132
      Ja sich auf die andere konzentrieren das Spiel nicht zu ernst nehmen und den MP3-Player mitnehmen habe ich mir auch schon gedacht ...

      Aber das blöde ist dann ev. nicht mit was am Tisch gesprochen wird ... wie macht Ihr das denn? Kopfhörer nur in einem Ohr lassen oder immer rein und raus? Kann auch mühsam sein .. aber entspannen tuts sicherlich ...
    • Spitzbuben
      Spitzbuben
      Black
      Dabei seit: 10.04.2007 Beiträge: 1.281
      Original von Blashyrkh
      Original von pokahface
      falls du nervös bist, trink EIN bier .. das beruhigt ..
      This
      !!
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Ritalin nehmen
    • Hirogenium
      Hirogenium
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 1.493
      Original von TheSenseman
      Jazz-Musik und du bist entspannt.

      ...Improvisations-Jazz ausgenommen---> Tilt-Gefahr!
    • KalleTorsten
      KalleTorsten
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2006 Beiträge: 1.861
      Habe aber beim Livepokern gemerkt, dass Pokerspielen und dabei aktiv das Geschehen am Tisch zu beobachten schon ganz schön schlaucht mit der Zeit. Ich habe vor ein paar Wochen ein Deepstack Turnier live gespielt und war zu Beginn motiviert, habe versucht die Spieler einzuordnen, mir zu merken wie sie gespielt haben etc. aber nach 4 Stunden hing ich da nur noch am Tisch und habe in Händen an denen ich nicht beteiligt war kaum noch mitbekommen wer die Hand gewonnen hat, geschweige denn die Spielweise meiner Gegner. Hat jemand Tipps um in solchen Turnieren länger konzentriert zu bleiben? Am Ende hat mir auch ein ziemlich dummer Call das Turnier gekostet, den ich sicher nicht gemacht hätte, wenn ich nicht so ausgelaugt gewesen wäre.
    • ThatstheTonyG
      ThatstheTonyG
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 4.206
      Original von KalleTorsten
      Habe aber beim Livepokern gemerkt, dass Pokerspielen und dabei aktiv das Geschehen am Tisch zu beobachten schon ganz schön schlaucht mit der Zeit. Ich habe vor ein paar Wochen ein Deepstack Turnier live gespielt und war zu Beginn motiviert, habe versucht die Spieler einzuordnen, mir zu merken wie sie gespielt haben etc. aber nach 4 Stunden hing ich da nur noch am Tisch und habe in Händen an denen ich nicht beteiligt war kaum noch mitbekommen wer die Hand gewonnen hat, geschweige denn die Spielweise meiner Gegner. Hat jemand Tipps um in solchen Turnieren länger konzentriert zu bleiben? Am Ende hat mir auch ein ziemlich dummer Call das Turnier gekostet, den ich sicher nicht gemacht hätte, wenn ich nicht so ausgelaugt gewesen wäre.
      Amphetamine.Biste stundenlang hochkonzentriert.
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      einfach spielen. ich bin die ersten 10 minuten auch meist noch recht nervös, aber das legt sich je mehr man ins spiel rein kommt, und verschwindet dann ganz.
      bis dahin einfach möglichst keine marginalen entscheidungen um stacks machen. ;)
    • 2weiX
      2weiX
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 2.116
      habe ähnliches bei mir auch schon beobachtet.

      ich habe typischerweise zwei turniere, dich ich spiele, wenn ich abends zwit habe - die 2er R/A auf FT.

      beim ersten bin ich noch total hibbelich und voller vorfreude, mache dann irgendwass dummes und komme seltener ITM. beim zweiten bin ich dann meist konzentrierter, und habe demnach mehr erfolg. vor allem da ich einen ziemlich vollen tagesablauf habe, werde ich evtl beim ersten turnier immernoch vom alltag beeinflusst - das muss nicht sein, und kann so abgestellt werden:

      1/2 h vor dem tourney einfach cashgame 4tabling - das bringt einen in den "poker mindset" und man kommt schon mal "runter" bzw "rauf", je nachdem in welche richtung man tendiert. wenn ich total müde bin, helfen bananen und cola...

      live isses immer "aufregender". ich raise dann einfach in den ersten beiden händen any2, und kucke wie die leute drauf reagieren, und kann mich schonmal als LAG-depp etablieren, dadurch fällt es mir leichter rauszufinden, wie sich die anderen auf MICH einstellen, nicht umgekehrt.
    • Trevelyan82
      Trevelyan82
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2008 Beiträge: 275
      Original von KalleTorsten
      Habe aber beim Livepokern gemerkt, dass Pokerspielen und dabei aktiv das Geschehen am Tisch zu beobachten schon ganz schön schlaucht mit der Zeit. Ich habe vor ein paar Wochen ein Deepstack Turnier live gespielt und war zu Beginn motiviert, habe versucht die Spieler einzuordnen, mir zu merken wie sie gespielt haben etc. aber nach 4 Stunden hing ich da nur noch am Tisch und habe in Händen an denen ich nicht beteiligt war kaum noch mitbekommen wer die Hand gewonnen hat, geschweige denn die Spielweise meiner Gegner. Hat jemand Tipps um in solchen Turnieren länger konzentriert zu bleiben? Am Ende hat mir auch ein ziemlich dummer Call das Turnier gekostet, den ich sicher nicht gemacht hätte, wenn ich nicht so ausgelaugt gewesen wäre.
      Das ist wohl eine Sache des Trainings.
      Stundenlang konzentriert zu sein ist halt etwas, was man ein bisschen mit Leistungssport vergleichen kann.
      Je oefter man es macht, umso besser klappt es.
      Es hilft vielleicht, wenn man sich vorher klar macht, dass man nun einen Pokermarathon vor sich hat, und das man noch weit vom Ziel entfernt ist :)
      Dann hangelt man sich einfach von Level zu Level.