Pech -.-

    • Maus90
      Maus90
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 63
      So, ich spiel schon ne ganze Weile Poker bin aber erst seit kurzem hier dabei.

      Spielen tue ich meistens SnGs bei Pokerstars, anfangs lief es echt super und ich bin mit meiner Bankroll auf fast 70$ gekommen, doch jetzt passiert es immer wieder das ich wichtige Showdowns verliere. Ich hab gerade meine letzten Turniere angeschaut, mit folgendem Ergebnis:

      - Entweder ich geh in der Push or Fold Phase Allin und verlier dann weil der andere AA hält, oder

      - ich lieg weit vorne bis der River kommt und der Gegner trifft

      Obwohl ich alles richtig mache flieg ich so sehr oft als 4ter raus und das nervt total, ich trotte schon seit Tagen bei 60-65 $ rum, und egal ob ich wenig oder viel spiele, die Bankroll ist fast konstant nur weil ich zu oft die Showdowns verliere.

      So das wollte ich nur mal gesagt haben.
  • 5 Antworten
    • Insaniac
      Insaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 3.398
      Original von Maus90
      Obwohl ich alles richtig mache...
      achso ok
      na dann einfach weiter spielen
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Hey Maus90 ... so ist das leider mit SNGs.

      Selbst wenn wirklich alles richtig machst (was ich glaube, das machen nichtmal die Leute die hier schon 3 Jahre angemeldet sind und Tage um Tage alles durchgerechnet, durchanalysiert usw. haben) - Pokern ist und bleibt ein Glücksspiel - und gerade bei SNGs wo in der späten Phase außer Pushen und Folden nicht viel andere Action ist, gewinnen oft halt auch Spieler die Mist zusammen spielen.

      Es ist leider so, dass manchmal längere Phasen durchmachst, wo sich nichts bewegt oder noch schlimmer wo es grausam bergab geht.

      Spiel zwar keine SNGs sondern Cashgame ... aber hatte auch schon Phasen wo ich über 50.000 Hände +/- 0 gelaufen bin, oder wo es 10.000 Hände einfach mal nur nach unten gegangen ist, obwohl ich um's mal nett auszudrücken großteils gegen Armleuchter gespielt hab...

      Auch Fische müssen irgendwann mal gewinnen - heute Mittag saß mit mir ein kompleter Vollfisch am NL100-Tisch, dazu 2 bzw. mit mir 3 ps.de'ler und ein weiterer relativ guter Spieler ... der Vollfisch hatte es innerhalb von bißchen mehr als einer Stunde auf über 700$ gebracht, von den TAGs sind nur mehr so die Stacks rübergewandert ;)
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Konstante Bankroll nach einigen Hundert SNGs (oder wares es weniger?)
      Das ist kein Pech, sondern Glück: du verlierst kein Geld und kannst dein Spiel verbessern.

      Wenn es mal 20 Buyins nach unten geht, obwohl man korrekt gespielt hat, dann ist das Pech.
      Aber selbst das ist normal im Rahmen der Varianz.

      Und wenn du schon nicht damit klar kommst, dass du einige Tage Break Even spielst, dann warte mal ab, bis es mal stark nach unten geht.
      Das kommt garantiert.

      Außerdem glaube ich nicht, dass du alle Hände korrekt gespielt hast:
      wie ist denn dein Ergebnis im ICM Trainer?
    • Maus90
      Maus90
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 63
      also erstmal, das mit dem alles richtig machen, kann wohl keiner behaupten da muss ich euch recht geben, ich meinte damit viel eher das ich nach der Push und Fold Tabelle handel und damit meistens die bessere Hand habe, das wollte ich damit ausdrücken wenn ich meinte das ich alles richtig mache. Und wenn man dann trotdzem verliert ist das eben pech. Wenn ich statt dessen mit Königen in Asse laufe, Preflop, dann kann man das nicht ändern.

      Beim ICM Trainer hab ich ohne Tabellen so was zwischen 88-90 % richtig. Allerdings wenn ich mich an den Tisch setze hab ich die Tabellen neben mir liegen und nutze sie auch um sicher zu gehen die mathematisch richtige Entcheidung zu treffen.

      Allerdings bin ich erst Bronze und kann somit die Silber Artikel nur anlesen, was kann ich also tun um mich zu verbessern. Ich übe oft mit dem ICM Trainer und hab schon einige Bücher gelesen, speziell über SnG's die von Harrington.

      Außerdem schau ich mir nach meinem Turnier mit einem Replayer nochmal alle meine Hände an und hinterfrage meine Entscheidungen.

      Doch solange ich die Silber Artikel nicht lesen kann, kommt mir mein Stil sehr automatenhaft vor, da man quasi nur nach Tabellen spielen kann.

      Und eine Frage hät ich noch, kann ich in der frühen Turnierphase mit suited connectors limpen, in später Position wenn einige vor mir in den Pot eingestiegen sind? Denn in der Tabelle steht nichts davon und in den Anfänger Artikeln steht man soll lange im Turnier bleiben, allerdings hier meine Überlegung dazu:

      Wenn ich die Hand weglege und nur wenig gute Hände bekomme, dann bin ich in der Push or Fold Phase meistens letzter und viele Leute callen mein Allin um zu sehen was ich spiele. Manchmal gewinnen sie dann auch und ich bin raus.

      Wenn ich die Suited Connectors allerdings spiele und am Flop weglege wenn ich nichts getroffen habe verliere ich ein wenig Chips, wenn ich allerdings treffe, egal ob Draw mit richtigen Odds oder gleich die Straße/den Flush, dann habe ich die Chance mit vielen Chips in die Push or Fold Phase zu kommen, somit kann ich auch mal mit besseren Karten verlieren ohne rauszufliegen, wie seht ihr das?

      Sry, für den langen Text, wollte eigentlich nicht soviel schreiben.

      Liebe Grüße,

      Maus
    • Insaniac
      Insaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 3.398
      mit dem ICM trainer solltest du versuchen richtung 95% zu kommen
      für sng strategie dann ins entsprechende forum schauen ;)

      und hände posten