fragen zu sb-complete und iso-raise

    • brasbat
      brasbat
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2008 Beiträge: 692
      joah, spiele auf party 1/2 sh. keine ahnung, woran es liegt, aber ich hab immer zwei bis drei 60vpip-fische am tisch, was mich natürlich freut.

      dadurch kommt man natürlich auch öfter in situationen, die man an weniger fischigen tischen fast nie hat, zb.:
      ein oder mehr limper, ich im sb., kann ich completen? ich mache das bisher eher nach gefühl, folde dann aber fast jeden flop.

      zweite situation: ein earlylimper, ich in late position. wann kommt ein iso-raise in frage? streng nach sh-chart 1 limper vorzugehen halte ich gegen fische für zu tight, da es zu viele kandidaten gibt, die any2 openlimpen. die raise gegen einen limper chart ist ja deckungsgleich zur orc aus mp3.
  • 1 Antwort
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Beim Isolation Raise schaue ich neben den beiden Hauptpunkten (1. Wie groß ist meine Equity? 2. Wie tight/loose ist der Big Blind?) auch gerne noch auf den WTS des Limpers. Es gibt auch bei den Fischen Unterschiede. Manche spielen postflop relativ normal fit-or-fold am Flop und geben dann auf einem Axx oder Kxx Board auf, wenn sie nichts getroffen haben. Gegen solche Gegner kann man deutlich mehr raisen, weil es da ja nicht darauf ankommt wie oft du hittest, sondern wie oft sie nicht hitten. Eignen tuen sich dabei auch Deception Hände wie QTs bzw. typische RIO Hände wie A2 oder Q8, weil du da auf A- und K-high Flops oft Foldequity hast und am Turn gut aufgeben kannst, falls der Gegner doch callt. Dann gibt es aber noch die andere Gruppe, die aus Prinzip nicht den Flop foldet, sondern erstmal callt und am Turn entscheidet. Gegen die spiele ich tighter und complete lieber nur, weil es eh keinen Sinn ergibt schon preflop den Flop aufzublähen. Den Flop abwarten und dann zu valuetownen ist gegen die eine wesentlich bessere Strategie.

      Im unraised Pot ist fit-or-fold sehr oft die beste Strategie, weil man nur selten genug FE hat bei dem kleinen Pot. (Manchmal finden sich aber doch profitable Bluff-Situationen.)Mit guten Händen kann man dann auch versuchen zu trappen, weil oft jemand versuchen wird den Pot mit einem Bluff einzusammeln, wenn schon zwei Spieler vor ihm gechecked haben.