Riesen ?rger mit Arcor - Rechtliche Schritte - Was darf man, was nicht?

    • OurSilence
      OurSilence
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.673
      Hi, (ich brauche HILFE ;( )

      wie gesagt, es geht um riesen ßrger mit den H********** von Arcor! X(
      Im August wurde Arcor ISDN + Tel Flat + DSL bestellt. Am 12.9. haben wir dann Arcor ISDN bekommen. Vielleicht dachten sich die Kacker da, reicht denen doch bestimmt. NEEEEE!!!!!1111

      Dann habe ich in den ersten 2 Moanten jede Woche einmal angerufen. Es waren dann ca. 10 mal. Die Mitarbeiter Nummer 1-8 wollten immer eine technische Störung melden. Dann habe ich sie (irgendwann nicht mehr freundlich) darauf hingewiesen, dass wir nicht ein einziges verkacktes Endgerät bekommen haben.

      Die Reaktion: "Hmm, das verstehe ich nicht, ich geb das mal weiter".

      Nummer 9 konnte mir dann sagen was los war. Unser Vertrag wurde falsch gescannt, d.h. DSL und Tel. Flat wurden einfach vergessen. Einfach so übersehen! Wenigstens gab es einen Einäugigen unter den ICQ<20 Menschen dort. Technische Störung.......die Gespräche hätte einer mal mitbekommen müssen. Nummer 9 meinte auf jeden Fall, dass man das sofort sieht, wenn man sich unsere Daten anschaut. DANKE!

      Nummer 9 wollte das dann mit einem Dringlichkeitsvermerk sofort weiter geben. Jaja, die gute Frau Jany von Arcor. Anrufen wollten sie mich dann auch sofort. Ach ja, und natürlich die geräte schicken. Ist ja "NUR ein verf*****" Geschäftsanschluß. Also vollkommen egal, wenn man da nicht (über DSL) ins Inet kommt. FU!! (Sorry)

      Das Gespräch war vor einem Monat........

      Auch 3 weitere Anrufe ergaben NICHTS!

      (Technische Zwischenfrage: Das ganze ist bei meinen Eltern zu Hause. Da ich nicht mehr da wohne, weiß ich nicht wie es Leitungstechnisch dort aussieht, aber:

      Wir haben noch son Olles Analog Tel., das in der uralt Telefonbuchse steckt. Wir sollen nun aber ISDN haben, aber ein Endgerät haben wir nicht. Es ist alles so wie beim analog Betrieb. Geht das überhaupt? Man kommt sogar mit einem analog Modem noch über einen Telekom Anschluss ins Inet. Irgendwie hat das bei mir funktioniert. Normal oder seltsam?)

      So, nun ist die Frage, was kann man machen ohne sich evtl. auch noch strafbar zu machen.

      Die Hoffnung, dass das irgendwann mal fuktioniert habe ich aufgegeben. Arcor soll sich seinen Kundenservice von mir aus Meter weit rektal einführen, ich kotz drauf!

      Wie bekommt man nun einen neuen Anschluss, von mir aus auch bei der Telekom? Kann man die Einzugsermächtigung von Arcor einfach sperren? Vllt. kommt dann mal jemand von den Pansen auf die Idee uns anzurufen, sonst denkt ja keiner dran. Die kommen Ihren vertraglichen Verpflichtungen doch in keinster Weise ordnungsgemäß nach?! Wie hoch ist die Summe, die man als Schadensersatz fordern kann? Hat mir sogar eine Mitarbeiterin gesagt, dass dies gehen würde.

      Und vor allem, was zur Hölle soll man hier noch machen??

      Danke!
  • 27 Antworten
    • senson
      senson
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 765
      das scheint mir ein ganz grosses stück scheisse zu sein dieses unternehmen.
      meine freundin hat 3 monate kein telefon+net gehabt , wegen einer störung.
      die geräte kamen auch erst nach etlichen anrufen.

      ob da wegen schadensersatz was drin ist wage ich zu bezweifeln.
      wegen deiner neuorientierung : geh doch einfach mal zu den netten telekom laden um die ecke und schilder denen das problem =)

      dies sollte auf jeden fall ein dicker warnthread sein!
    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      Ich hab grad ma nen paar Minuten mit meinem besten Freund dem BGB verbracht und habe dabei eins festgestellt: da du ja hscon etwas genutzt hast ist es eine sehr diffiziele sache....

      das heisst wenn dir jemand tipps geben soll, (kann die nächsten tage auch ma mit wem reden) musst du zuerst schaun wieweit sich arcor bei rücktritt vertraglich abgesichert hat....

      wenn du was unterschrieben hast was das einschenkt sind deine chancen wohl gleich null....
    • ChrisHustler
      ChrisHustler
      Global
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 1.247
      also ich kenn 2 Leute persönlich die keine Probs mit Arcor haben :P
    • sladder
      sladder
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2006 Beiträge: 7.144
      Konto sperren hilft immer ! :D
    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      Original von sladder
      Konto sperren hilft immer ! :D
      ja toll und dann hast ne klage am hals....
    • sladder
      sladder
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2006 Beiträge: 7.144
      Wozu gibts ne Rechtsschutz :D

      Ich hab mit solchen Unternehmen schon meine Erfahrungen gemacht und die harte Tour war bisher die Beste! :evil:
    • Btah1
      Btah1
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 534
      Ich glaub für diese Verzögerungen ist Arcor ungefähr so berühmt, wie die Telekom für das doppelte (oder halt auch noch ein paar mal mehr) Verschicken von Zeugs ^^
    • GoreHound
      GoreHound
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 14.153
      Bei uns ist das Modem nachn paar Tagen broke gegangen (Herrlich der Satz :D )
      Auf Anfragen wurde erst nicht reagiert, auf ein böses Fax kam jedoch direkt am nächsten Tag ein Ersatzgerät...
      Würde auch zur harten Tour raten!
    • Cyclonus
      Cyclonus
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 1.414
      Das man mit ISDN noch ein analoges Endgerät am Anschluss nutzen kann oder gar über Modem Online gehen kann ist technisch nicht möglich(Man braucht eine ISDN Box, an die man dann analoge Endgeräte anschließen kann).Hängt überhaupt ein NTBA irgenwo da dran für ISDN? Meine Vermutung: Derzeit ist auf dem Anschluss nicht einmal ISDN aktiviert.
    • rufus34
      rufus34
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 502
      ich habe gerade für einen kunden von mir, für den ich die telefoniererei mit arcor übernommen habe, ein sonderkündigungsrecht erwirkt. Arcor hat es innerhlab von 10 Wochen nicht geschafft eine Erweiterung am Vertrag vorzunehmen (geschäftskunden-ISDN sollte um DSL erweirtet werden).

      Nachdem ich 5mal per Fax die Erweiterung bestellt habe, etliche male mit denen telefoniert habe und die nichts geschafft haben, ausser nach 10-12 tagen immer einen brief zu schicken mit: "vielen dank für ihren auftrag, bitte füllen sie den beigefügt antrag aus und faxen sie uns den zu", habe ich denen eine frist von weiteren 14 tagen gesetzt, einen aufschalttermin für DSL zu nennen, andernfalls möchte ich für meinen kunden sonderkündigungsrecht. Da keine Reaktion kam, haben wir nach ablauf der frist ein kündigungsschreiben aufgesetzt, zum 1.1.2007 ist mein kunde nun endlich aus dem vertrag mit dem s*ftl*den raus und bekommt von einem lokalen anbieter telefon und DSL.

      ich habe keine ahnung, ob's bei nem privatkundenvertrag auch möglich ist, aber wenn die zu unfähig sind, hast du in der regel das recht den vertrag zu beenden, schau am besten mal in die agb.
    • OurSilence
      OurSilence
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.673
      Original von rufus34

      ich habe keine ahnung, ob's bei nem privatkundenvertrag auch möglich ist, aber wenn die zu unfähig sind, hast du in der regel das recht den vertrag zu beenden, schau am besten mal in die agb.
      Das ist ein Geschäftsanschluss.

      Original von Cyclonus
      Das man mit ISDN noch ein analoges Endgerät am Anschluss nutzen kann oder gar über Modem Online gehen kann ist technisch nicht möglich(Man braucht eine ISDN Box, an die man dann analoge Endgeräte anschließen kann).Hängt überhaupt ein NTBA irgenwo da dran für ISDN? Meine Vermutung: Derzeit ist auf dem Anschluss nicht einmal ISDN aktiviert.
      Seltsam. Dann zahlen wir für ISDN und haben nur einen analogen Anschluss. Noch besser. Wir haben kein NTBA, gar nichts, nur die normale Telefondose.
    • leekje
      leekje
      Black
      Dabei seit: 19.09.2006 Beiträge: 1.190
      seit 2 jahren kunde bei arcor und nie probleme ;) )
    • TBone98
      TBone98
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2006 Beiträge: 1.674
      Schreib den Sachverhalt doch mal einer PC-Zeitschrift. Die ct hat extra ne Rubrik für solche Fälle. Wenn die bei Arcor Druck machen, setzt sich da i. d. R. auch was in Bewegung. Solltest aber vorher bei Arcor schriftlich eine Frist für die Schaltung des DSL-Anschlusses sowie für die Lieferung der Hardware setzen.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.444
      krasse story. ich hatte mir arcor nie probs und der service war immer einwandfrei. habe ich wohl glück gehabt! kenne ich aber von vielen, dass beim einen alles top ist und der andere nur ärger hat :-/
    • CR7
      CR7
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2006 Beiträge: 562
      Original von OurSilence
      einen Einäugigen unter den ICQ<20 Menschen dort.
      :rolleyes: :D
    • SebastianW86
      SebastianW86
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 136
      Sperr die EInzugsermächtigung sofort

      Das bringt auf jeden Fall etwas un dglaub mir da kommen keine rechtlichen Schritte nur weil du nicht mehr ZAhlst.
      Wenn die sich dann melden dann schilderst du denen was passiert ist und das du nicht Zahlst bis das behoben ist.#

      So wie ich das verstanden habe ZAhlst du ja für keine Gegenleistung

      Und wenn die Stress machen dann kannst ja mal darauf anspielen einen netten Brief an eine Zeitschrifft zu schreiben um zu sehen wie die sich dafür interessieren..

      Hab ich auch schon mal gemacht ging dann ganz schnell undie wurden dann auch ganz schnell ganz freundlich
    • Nico
      Nico
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2005 Beiträge: 633
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Ich seh da eigentlich überhaupt kein Problem. Wie bei jedem Geschäftsabschluß ob jetzt Autokauf, PC-Kauf oder eben Telefonanschluß hat jeder Vertragspartner das Recht auf vollumfängliche Erfüllung des Vertrages (bei Dir: Telefon + DSL wie bestellt). Wenn jetzt statt wie vereinbart nur Telefon geliefert wird, ist die "Ware" mangelhaft bzw. unvollständig. Setz denen die gesetzliche Frist (2 Wochen) zur Mängelbeseitigung oder um Abhilfe zu schaffen (Einschreiben + Rückschein). Nach den 2 Wochen machst Du von Deinem Rücktrittsrecht vom Vertrag wegen Nichtlieferung Gebrauch. Dies ist insofern besser als eine Kündigung von Deiner Seite, da Du bei einem Rücktritt vom Vertrag (= Zustand vor Vertragsschluss wird wiederhergestellt) die bisher gezahlten Gebühren (für die mangelhafte Ware) wieder zurückverlangen kannst.

      Habe denselben Ritt schon mit der Telekom durch, die wollten mich auch verarschen, das sie im Glasfasergebiet DSL bereitstellen können (wobei das ja jetzt technisch prinzipiell möglich ist). Geliefert wurde dann ein normaler ISDN-Anschluß, wurde aber von denen schnell wieder zurückgenommen. Na ja, bin jetzt bei nem lokalen Anbieter, der Breitband über WiMax anbietet, hatte innerhalb von 2 Tagen superschnelles Internet zum halben Telekom-Preis.
    • OurSilence
      OurSilence
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.673
      Ich werde das jetzt schriftlich angehen. Den Sachverhalt klar und verständlich erläutern und das Ganze mit einer Fristsetzung versehen. Mal sehen was dabei passiert. Glaube kaum, dass sich da überhaupt wer meldet. ;(
    • 1
    • 2