Auswirkungen von "fold to 3bet"

    • ivoz
      ivoz
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 500
      hi, kann mir jemand den rechenansatz für equity-berechnungen mit berücksichtigung des "fold to 3bet"- wertes hier reinstellen?

      Beispiel: MP raist auf 3BB und hat 24% openraise und 60% fold to 3 bet.
      Alles foldet, wir sitzen im BB (20BB).

      Ich habs noch nit perfekt hinbekommen jetzt meine perfekte handrange rauszukriegen womit ich 3 betten (pushen) kann. Muss sich ja logischerweise immer erhöhen je kleiner seine callingrange wird. need help!!!

      Hätte das Thema ja in den Fortgeschrittenenbereich gepostet, aber ***** ungetrackt und so... :rolleyes:

      danke schonmal =)
  • 8 Antworten
    • reXmo
      reXmo
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2007 Beiträge: 184
      Hm ich würde sagen:

      Er callt dann mit 40% seiner Openraise Handrange. Das wären also 40% von 24%, d.h. er callt unseren Push mit 9.6% seiner Hände.

      Da wir im BB sitzen brauchen wir eine Equity von aufgerundet 48% gegen diese Range. Das wären dann laut dem Pokerstrategy Equilator: TT+, AQs+, AQo+.
    • Pokerzaemon
      Pokerzaemon
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2008 Beiträge: 1.163
      Original von reXmo
      Hm ich würde sagen:

      Er callt dann mit 40% seiner Openraise Handrange. Das wären also 40% von 24%, d.h. er callt unseren Push mit 9.6% seiner Hände.

      Da wir im BB sitzen brauchen wir eine Equity von aufgerundet 48% gegen diese Range. Das wären dann laut dem Pokerstrategy Equilator: TT+, AQs+, AQo+.
      Man kann aber wesentlich mehr pushen, da Villain 60% von seiner Raisingrange foldet, ergo hat man noch ne Menge Foldequity. ;)
    • reXmo
      reXmo
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2007 Beiträge: 184
      Wesentlich mehr...

      Naja gut ich versuche es mal mit der Beachtung der Foldequity.

      Villain raised mit 2-4BB und foldet 60% auf Reraises.
      Diesen Gewinn gebe ich als zusätzliche Equity, die ich für seine Restealcallingrange brauche.

      Bei 3BB als Villains Preflopstandardraise bedeutet das dann für Hero:

      19BB (Herostack) : 21,5 BB (1BB Big Blind + 0,5 BB Small Blind + 20BB Restealcall von Villain) + 3BB*0,6 (Gewinn durch Restealfolds von Villain)

      => 1 : 1,22 bzw. 45% Equity

      Dadurch erhöht sich unsere Range mit positivem Erwartungswert gegen Villains Restealcallingrange auf:
      99+, AJs+,AQo+


      Besser?
    • Pokerzaemon
      Pokerzaemon
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2008 Beiträge: 1.163
      Original von reXmo
      Wesentlich mehr...

      Naja gut ich versuche es mal mit der Beachtung der Foldequity.

      Villain raised mit 2-4BB und foldet 60% auf Reraises.
      Diesen Gewinn gebe ich als zusätzliche Equity, die ich für seine Restealcallingrange brauche.

      Bei 3BB als Villains Preflopstandardraise bedeutet das dann für Hero:

      19BB (Herostack) : 21,5 BB (1BB Big Blind + 0,5 BB Small Blind + 20BB Restealcall von Villain) + 3BB*0,6 (Gewinn durch Restealfolds von Villain)

      => 1 : 1,22 bzw. 45% Equity

      Dadurch erhöht sich unsere Range mit positivem Erwartungswert gegen Villains Restealcallingrange auf:
      99+, AJs+,AQo+


      Besser?
      Ich hab ehrlich gesagt versucht mich geschickt aus der Affäre zu ziehen, da ich zugegebenermaßen selber nicht genau wusste, wie man das jetzt berechnet. :D
      Hätte aber spontan schon gedacht, dass das die Range mehr erweitert.

      Deine Rechung erscheint mir allerdings schlüssig, außer vllt. Blinds als Rakebereinigung abziehen? Da wird die Range aber wenn überhaupt eher noch einen Ticken tighter (falls es was ausmacht)
    • reXmo
      reXmo
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2007 Beiträge: 184
      Ok Rake :)

      Rake ist normalerweise 5%

      Was man vor einem Flop gewinnt ist rakefrei, d.h. die 3BB*0,6 (Gewinn durch Restealfolds von Villain) bleiben.

      Wir setzen also 19 BB in den Pot für

      [21,5 BB (1 BB Big Blind + 0,5 BB Small Blind + 20 BB Restealcall von Villain) +19 BB (Herostack)]*0,95 (Rakeabzug) + 3BB *0,6

      => 19 : 40,275 oder 1 : 2,12 bzw. 47% Equity

      Unsere Range mit positivem Erwartungswert gegen Villains Openraiserange:
      TT+,AQs+,AQo+

      Spielen wir mit Rakeback erhöht man die 0,95 einfach entsprechend, z.B. bei FullTilt, wo 27% Rakeback besteht:
      1 - 0,05 (Rake) + 0,05*0,27 (Rakeback) = 0,9635


      Sonst noch Anmerkungen Pokerzaemon? ;)
    • reXmo
      reXmo
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2007 Beiträge: 184
      Ok also mir gefällt die tighte Restealrange, die ich als Ergebnis bekomme nicht und sie erscheint auch nicht logisch darum versuche ich mal einen anderen Ansatz.

      In 60% der Fälle setzen wir 19 BB (Heroreststack) at risk, um 4,5 BB ( 1,5 BB Blinds + 3BB Villainraise) zu gewinnen.
      In 40% der Fälle setzen wir 19 BB (Herostack) at risk, um 19,475 BB((1,5 BB (Blinds) + 20 BB (Villaincall))*0,95 - 0,95 BB (Rakeabzug von Herostack)) zu gewinnen.

      In 100% der Fälle setzen wir also 19 BB at risk, um:

      0,6*4,5bb + 0,4*19,475 BB = 10,49 BB


      => Wir setzen 19 BB, um daraus 29,49 BB zu machen. Verhältnis 1:1,55 bzw. 39% Equity (Wir müssen in 1 von 2,55 Fällen gegen Villains Calls gewinnen).


      Gegen Villains Openraiserange haben wir also einen positiven Erwartungswert mit folgender Restealrange:
      22+,A2s+,K3s+,Q9s+,JTs,A2o+,K9o+,QTo+
    • reXmo
      reXmo
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2007 Beiträge: 184
      Also die Range erscheint mir jetzt dann doch unlogisch groß...

      Hm, naja ich habs versucht, hat Spaß gemacht und wer mich von euch Sharks gerne ausnehmen möchte. Ich spiele auf FullTilT/Stars/Mansion unter dem selben Nick ;p
    • ivoz
      ivoz
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 500
      danke shconmal für die antworten und die versuche. trotzdem würde ich mich freuen wenn ein erfahrener Spieler wie Jaro, Karlo, Irvyyy etc., eine der rechnungen bestätigen würde oder hier die richtige lösung posten würde. danke :)