[USA-Urlaub] Wie zahlen in Übersee?

    • gsusin
      gsusin
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 728
      Mache ca. einen Monat in den USA, elf Tage in Kanada und eine Woche in London Urlaub.
      Wie mache ich das mit dem Geld?

      1. Habe eine Mastercard die von meinem Girokonto abbucht mit mtl. Kreditrahmen 1000€, den ich möglicherweise aber erhöht bekomme.

      2. Habe noch ca. 2,5k$ auf NETELLER, ich könnte die auf ein Konto auscashen, das ich in den USA eröffne.

      3. Simples €-$ Wechseln. Wenn ja, wo bekomme ich den besten Kurs?

      Was ist die beste Methode?
      gsusin
  • 20 Antworten
    • tobe666
      tobe666
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 2.005
      ich würde einfach netellercard beantragen und damit zahlen!
    • gramule
      gramule
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.031
      prinzipiell braucht man in den usa nur zwei dinge zum überleben. eine zahnbürste und eine kreditkarte (am beliebtesten ist visa - amex nehmen nicht alle). wenn du dir noch eine besorgen kannst, mach das.

      ansonsten kannst du an jedem geldautomaten ("atm") easy geld ziehen für ca. 2-3€ gebühr bei deiner bank. aber da kriegst du auf jeden fall den realen wechselkurs. wenn du manuell wechseln willst bezahlst du, glaub ich, eine prozentuale gebühr. muss man halt ausrechnen, ab welchem betrag der atm +EV bringt.

      mit netteller kenn ich mich leider nicht aus...
    • docjulian
      docjulian
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 7.008
      Also ich bin hier mit DKB Visa unterwegs, geht überall, aber man zahlt Auslandseinsatz. Nicht viel, aber immerhin bei jedem Bezahlen.
      Bin für Netellercard imo! Da hatte ich leider nicht genug drauf.

      Ansonsten wieso Geld vom ATM holen, wenn du eh an jedem Zeitschriftenstand mit Kreditkarte zahlen kannst?
    • Geonosis
      Geonosis
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2006 Beiträge: 1.082
      naja mit der dkb visa kannst aber halt auch umsonst an jedem automaten abheben, auch in us oder?
    • docjulian
      docjulian
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 7.008
      Also ich musste Gebühr zahlen. Die wurde zwar nicht von der DKB erhoben, aber von der Bank, die hinter der ATM steht. Wusste ich auch nicht!
      Waren so 3$ bei 300$ Abbuchung glaub ich.
    • boristheblade
      boristheblade
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 1.081
      mastercard dürfte wohl auch überall akzeptiert werden oder? bin nämlich ab nächsten samstag für 3 wochen drüben und hab mir auch schon über zahlungsmöglichkeiten gedanken gemacht.
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Ich hab mir damals extra eine ADAC Visa Electron Karte geholt um an ATM Automaten Geld abheben zu können. Man zahlt dann nur 1%.
    • zmartinz
      zmartinz
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2007 Beiträge: 626
      DKB-Cash

      0,- Euro Internet-Konto
      0,- Euro kostenlose Bargeldabhebungen weltweit an Geldautomaten mit der DKB-VISA-Card
      3,8 % p.a.* Verzinsung auf der DKB-VISA-Card bei täglicher Verfügbarkeit,
      ab dem ersten Euro
      0,- Euro DKB-VISA-Card plus Partnerkarte
      0,- Euro ec(Maestro)-Karte plus Partnerkarte
      0,- Euro Kontoauszug und Kreditkartenabrechnung monatlich online
      0,5 % p.a.* Verzinsung auf dem Internet-Konto
      7,9 % p.a.* DKB-Cash-Kredit
    • GeeBee
      GeeBee
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 3.614
      Original von gramule
      prinzipiell braucht man in den usa nur zwei dinge zum überleben. eine zahnbürste und eine kreditkarte (am beliebtesten ist visa - amex nehmen nicht alle). wenn du dir noch eine besorgen kannst, mach das.
      Signed.

      War letztes Jahr in den Staaten und kann bestätigen: Ohne Kreditkarte geht drüben (fast) gar nichts.

      +@Boris Mastercard ist schon mal super. Hatten wir auch und ich könnte mich nicht erinnern, dass die mal zurückgewiesen worden wäre. Schwieriger ist da schon Diners.

      Würde Dir empfehlen, dass Du Dir aber dennoch bisschen Bares mitnimmst. Manche Parkplatzwärter nehmen keine Karte, ebenso viele Taxler nicht. Wenn Du z.B. mim Bus fährst, solltest den Preis auch genau parat haben, da Du meist kein Wechselgeld bekommst.

      Mit der Kombination Mastercard/Visa + einen kleineren Betrag (würd sagen 100$ in Münzen und Scheine) in Bar gibts zu 100% keine Probleme.

      Einen Tipp noch um nach all der Kartenzahlerei den Überblick zu behalten:
      JEDE Rechnung aufheben (auch wenn Du Dir beim Starbucks, etc. einen Kaffeé um 2.10$ kaufst) und am Abend einen kleinen Kassasturz machen. So weißt Du immer, wies um Deine Finanzen steht bzw. was Dich in etwa für eine Creditcard Bill daheim paar Wochen später erwartet.
    • docjulian
      docjulian
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 7.008
      An Cpt Obvious 2 Posts über mir WIE BEREITS GESAGT:

      ja, die abbuchung am ATM mit der DKB Visa ist kostenlos
      aber nur der Teil von der DKB

      Die Banken, die die ATM zur Verfügung stellen, werden Gebühren verlangen.

      Soll ich den Beleg hochladen? :rolleyes:

      Geh mal vor die Tür Junge
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Traveler's Cheque ist vielleicht auch noch ne gute Idee.
    • donpokers
      donpokers
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 5.086
      in den USA kannst Du eigentlich überall mit Kreditkarte bezahlen (Mastercard und Visa nimmt man in den USA überall),... selbst Cent-Beträge für ne Packung Kaugummi. Von der DKB gibts die Karten, wie schon mehrfach erwähnt, mit denen Du dann auch kostenlos Geld abheben kannst.

      Für die USA empfehle ich dir Beträge über 100 USD mit Karte zu bezahlen, da mancherorts Bargld nur bis 100 USD angenommen wird (wegen im Umlauf befindlichen Blüten). Wegen der Überfallgefahr (je nachdem wo Du dich aufhältst) würde ich auch sonst nicht mehr als 250 USD Cash in der Tasche bei mir tragen.

      Allerdings würde ich auch immer mindestens 100 USD in bar haben, falls die Kreditkartenzahlung mal defekt ist. Kommt ganz gut, wenn man an der Tankstelle dann an ca. 50 Durchschnitts Ammis vorbeigeht, die alle ihr Leben auf Pump finanzieren und deren 15 Kreditkarten auf einmal alle nichts taugen, und bar bezahlen kann.
    • Fireandice23
      Fireandice23
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2007 Beiträge: 2.754
      Hi

      Kann jemand von euch 100%ig bestätigen, dass die Neteller-Card in den USA funktioniert?

      Ich habe mal irgendwo aufgeschnappt das die NetCard nicht angenommen wird?
    • ipSkinner
      ipSkinner
      Einsteiger
      Dabei seit: 23.10.2008 Beiträge: 217
      LBB Visa Prepaid holen, kostet um die 50€ im Jahr. Da kannste soviel Geld rauftun wie du willst (kriegst sogar Zinsen) und kannst weltweit bezahlen und Geld abheben. Im Gegensatz zur Neteller-Card kannst du mit der nicht nur $500 pro Tag am Automaten ziehen sondern €10.000.
    • gsusin
      gsusin
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 728
      Okay, ich glaub zusammenfassend favorisiere ich auch die Kombination MasterCard + etwas Bargeld dabei haben. Aber was ist, wenn ich mal die 100$ ausgegeben habe, mit der Kreditkarte kann ich ja nicht wieder neu Geld abheben, oder?
      Und wenn ich 100$ haben will, wohin gehe ich, um den fairsten Wechselkurs/die niedrigsten Gebühren zu bekommen? Wohl kaum zu Burger King..
    • boristheblade
      boristheblade
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 1.081
      passt zwar nicht ganz in diesen thread, aber ich hätte noch ne frage zur mastercard. reicht die mastercard-reiseversicherung aus oder sollte man ne zusätzliche versicherung im reisebüro abschließen? wie handhabt ihr das bei euren reisen?
    • Diveflo
      Diveflo
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 477
      Original von gsusin
      Aber was ist, wenn ich mal die 100$ ausgegeben habe, mit der Kreditkarte kann ich ja nicht wieder neu Geld abheben, oder?
      doch
    • gsusin
      gsusin
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 728
      Original von Diveflo
      Original von gsusin
      Aber was ist, wenn ich mal die 100$ ausgegeben habe, mit der Kreditkarte kann ich ja nicht wieder neu Geld abheben, oder?
      doch
      wie, wo und was kostet das?

      @boristtheblade:

      HanseMerkur hat bei Finanztest im Bereich Auslandsreisekrankenversicherungen im Heft 05/08 die Note 0,9(!) bekommen und damit gegen 42 andere gewonnen.

      Jahres-Auslandskrankenversicherung bzw. Langzeit Auslandskrankenversicherung, ich werde beide abschließen.
    • donpokers
      donpokers
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 5.086
      Original von boristheblade
      passt zwar nicht ganz in diesen thread, aber ich hätte noch ne frage zur mastercard. reicht die mastercard-reiseversicherung aus oder sollte man ne zusätzliche versicherung im reisebüro abschließen? wie handhabt ihr das bei euren reisen?
      Also Reisegepäck- Abbruch- etc. alles bla Versicherung reicht imo von der Kreditkarte,... Auslandskrankenversicherung (aufgrund von zu niedriger Deckungssumme nehm ich mir immer noch zusätzlich von der Versicherung meines Vertrauens dazu.
    • 1
    • 2