opendownload.de need help

    • david88x
      david88x
      Global
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 292
      Hab heute flgende Email erhalten Fakedaten obv.
      Hab da glaub ma n divx update runtergeldaden lol dachte ist ne freeware site:D

      was mach ich jetzt? Ignorieren? Haben die meine IPAdresse?

      Content Services Ltd.
      Mundenheimer Straße 70
      68219 Mannheim

      Kontakt:
      http://www.support-online-center.com/

      Telefon : +49-1805-88204486 (0,14 EUR/min)*
      Telefax : +49-1805-88204487 (0,14 EUR/min)*
      (Montag bis Freitag / 09.00 - 18.00 Uhr)

      *aus dem deutschen Festnetz, gegebenenfalls abweichende Preise aus dem Mobilfunknetz

      Umsatzsteuerid: DE258263766
      Handelsregister: HRB 703297, Amtsgericht Mannheim




      Angelika Mongo
      Assigay 3
      D-78727 Rottenburg




      Ihre Kundennummer:
      XXXXXXXXXXx

      Ihre Rechnungsnummer:
      XXXXXXXXXXXXX


      Datum: 31.01.2009


      MAHNUNG

      Sehr geehrte Frau Angelika Mongo,

      leider haben Sie Ihre Rechnung RE0109367330 vom 22.01.2009 bis zum
      heutigen Tage nicht ausgeglichen. Durch den Mehraufwand sind uns
      weitere Kosten entstanden.

      Wir fordern Sie letztmalig auf den offenen Gesamtbetrag zu überweisen:

      Beschreibung:

      12-Monatszugang für http://www.opendownload.de
      Anmeldung vom 21.01.2009
      8,00 EUR / Monat, Zahlung laut AGB ein Jahr im Voraus

      Preis:

      96,00 EUR

      Mahnkosten:

      3,00 EUR

      Bitte begleichen Sie den Gesamtbetrag von 99,00 EUR bis zum
      05.02.2009 auf das nachfolgende Konto:

      Für Kunden aus Deutschland:

      Kontoinhaber: Content Services Ltd.
      Kontonummer: 200361872
      Bankleitzahl: 50050201
      Bank: Sparkasse Frankfurt

      Für Kunden aus dem Ausland:

      Kontoinhaber: Content Services Ltd.
      IBAN: DE87500502010200361872
      SWIFT-BIC: HELADEF1822
      Bank: Sparkasse Frankfurt

      Wichtig: Bitte geben Sie im Verwendungszweck Ihre Kunden- und Rechnungsnummer an
      und als Kontoinhaber die Content Services Ltd., ansonsten kann Ihre Zahlung
      bei uns nicht zugeordnet werden.

      Ihre Kundennummer: OD6255498, Ihre Rechnungsnummer: RE0109367330

      Sollte weiterhin keine Zahlung erfolgen, sehen wir uns gezwungen unseren
      Rechtsanwalt mit der Einziehung der Forderung zu beauftragen, wodurch Ihnen
      weitere Kosten entstehen würden.

      Vermeiden Sie dies durch eine rechtzeitige Zahlung!


      Zu Ihrer Information teilen wir Ihnen Folgendes mit:

      Seit dem 01.01.2008 ist in Deutschland die Vorratsdatenspeicherung in Kraft getreten.
      Der Internetprovider stgt-5f710070.pool.einsundeins.de speichert die IP-Adresse 95.113.0.112 welche bei
      der Anmeldung auf der Seite http://www.opendownload.de übermittelt wurde.
      Unter Hinzuziehung des genauen Anmeldezeitpunkts (siehe Rechnung) ist es den
      Ermittlungsbehörden möglich die Adresse des Anschlussinhabers festzustellen.
      Sollte weiterhin kein Zahlungseingang erfolgen, behalten wir uns gerichtliche
      Schritte vor.

      Ihre Rechnung RE0109367330 finden Sie noch einmal im E-Mail Anhang.

      Sollten Sie inzwischen bezahlt haben, betrachten Sie die Mahnung als gegenstandslos.

      Für eventuelle Rückfragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder über unser
      Kontaktformular auf der Seite http://www.support-online-center.com zur Verfügung.

      Über das Kontaktformular können wir Ihre Anfragen schnellstmöglich bearbeiten. Bitte haben Sie dafür
      Verständnis, dass Anfragen direkt an die Mailadresse nicht zugestellt werden können.


      Mit freundlichen Grüßen



      Content Services Ltd.



      Name & Registered Office:

      Content Services Ltd. - 5 Jupiter House,
      Calleva Park - Aldermaston - Reading Berkshire RG7 8NN

      Company No. 06326552 (Cardiff) - Director: Alexander Varin
  • 36 Antworten
    • kappe69
      kappe69
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 7.456
      nix machen. mit deiner ip kommen die nicht weit bzw. das wäre für die ein zu großer aufwand.
    • lust1gerMolch
      lust1gerMolch
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2008 Beiträge: 2.490
      hey bei dem selben müll hab ich mich am 1.Januar auch angemeldet, ich kam halt so gegen morgens voll breit nach hause und wollt nochn film gucken, kp wieso ^^ brauchte halt divx und guck dann am 3. in email postfach und hab auch sowas bekommen von der gleichen seite... zum glück hab ich falsche angaben gemacht... also eine mahnung kam schon aber weiter auch noch nix^^ ich werde wohl nicht bezahlen.. da ein geschäft mit betrunkenen nichtig ist oder so ^^
      (ja, ich hab in der schule aufgepasst^^)

      hier meine mail, falls jemanden juckt:

      Content Services Ltd.
      Mundenheimer Straße 70
      68219 Mannheim

      Kontakt:
      http://www.support-online-center.com/

      Telefon : +49-1805-88204486 (0,14 EUR/min)*
      Telefax : +49-1805-88204487 (0,14 EUR/min)*
      (Montag bis Freitag / 09.00 - 18.00 Uhr)

      *aus dem deutschen Festnetz, gegebenenfalls abweichende Preise aus dem Mobilfunknetz

      Umsatzsteuerid: DE258263766
      Handelsregister: HRB 703297, Amtsgericht Mannheim




      Fgh Fgh
      Dfghdfgh 3423
      D-24234 Asdfaf




      Ihre Kundennummer:
      xxxxxxxxx

      Ihre Rechnungsnummer:
      xxxxxxxxx


      Datum: 12.01.2009


      MAHNUNG

      Sehr geehrter Herr Fgh Fgh,

      leider haben Sie Ihre Rechnung xxxxxxxxxxxx vom 03.01.2009 bis zum
      heutigen Tage nicht ausgeglichen. Durch den Mehraufwand sind uns
      weitere Kosten entstanden.

      Wir fordern Sie letztmalig auf den offenen Gesamtbetrag zu überweisen:

      Beschreibung:

      12-Monatszugang für http://www.opendownload.de
      Anmeldung vom 01.01.2009
      8,00 EUR / Monat, Zahlung laut AGB ein Jahr im Voraus

      Preis:

      96,00 EUR

      Mahnkosten:

      3,00 EUR

      Bitte begleichen Sie den Gesamtbetrag von 99,00 EUR bis zum
      17.01.2009 auf das nachfolgende Konto:

      Für Kunden aus Deutschland:

      Kontoinhaber: Content Services Ltd.
      Kontonummer: 200361872
      Bankleitzahl: 50050201
      Bank: Sparkasse Frankfurt

      Für Kunden aus dem Ausland:

      Kontoinhaber: Content Services Ltd.
      IBAN: DE87500502010200361872
      SWIFT-BIC: HELADEF1822
      Bank: Sparkasse Frankfurt

      Wichtig: Bitte geben Sie im Verwendungszweck Ihre Kunden- und Rechnungsnummer an
      und als Kontoinhaber die Content Services Ltd., ansonsten kann Ihre Zahlung
      bei uns nicht zugeordnet werden.

      Ihre Kundennummer: xxxxxxxxxxx, Ihre Rechnungsnummer: xxxxxxxxxx

      Sollte weiterhin keine Zahlung erfolgen, sehen wir uns gezwungen unseren
      Rechtsanwalt mit der Einziehung der Forderung zu beauftragen, wodurch Ihnen
      weitere Kosten entstehen würden.

      Vermeiden Sie dies durch eine rechtzeitige Zahlung!


      Zu Ihrer Information teilen wir Ihnen Folgendes mit:

      Seit dem 01.01.2008 ist in Deutschland die Vorratsdatenspeicherung in Kraft getreten.
      Der Internetprovider xxxxxxxxxxxxxx.pools.arcor-ip.net speichert die IP-Adresse xxxxxxxxxxxxx welche bei
      der Anmeldung auf der Seite http://www.opendownload.de übermittelt wurde.
      Unter Hinzuziehung des genauen Anmeldezeitpunkts (siehe Rechnung) ist es den
      Ermittlungsbehörden möglich die Adresse des Anschlussinhabers festzustellen.
      Sollte weiterhin kein Zahlungseingang erfolgen, behalten wir uns gerichtliche
      Schritte vor.

      Ihre Rechnung xxxxxxxxxxx finden Sie noch einmal im E-Mail Anhang.

      Sollten Sie inzwischen bezahlt haben, betrachten Sie die Mahnung als gegenstandslos.

      Für eventuelle Rückfragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder über unser
      Kontaktformular auf der Seite http://www.support-online-center.com zur Verfügung.

      Über das Kontaktformular können wir Ihre Anfragen schnellstmöglich bearbeiten. Bitte haben Sie dafür
      Verständnis, dass Anfragen direkt an die Mailadresse nicht zugestellt werden können.


      Mit freundlichen Grüßen



      Content Services Ltd.



      Name & Registered Office:

      Content Services Ltd. - 5 Jupiter House,
      Calleva Park - Aldermaston - Reading Berkshire RG7 8NN

      Company No. 06326552 (Cardiff) - Director: Alexander Varin
    • Spitzbuben
      Spitzbuben
      Black
      Dabei seit: 10.04.2007 Beiträge: 1.281
      nichts machen. es werden noch mahnungen kommen. weiter nichts machen. hatte die scheiße schon
    • donpokers
      donpokers
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 5.086
      Original von lust1gerMolch
      .. da ein geschäft mit betrunkenen nichtig ist oder so ^^
      (ja, ich hab in der schule aufgepasst^^)
      ...ehehehehehehehehehehehehehe (ja hab wirklich so lange gelacht) das ist ja der Größte Schwachsinn den ich je gelesen habe!!! Wenn das stimmen würde, dann würde ich gleich morgen zu meiner Lieblingsbar fahren und ungefähr 10.000 EUR zurückverlangen, die ich dort stramm in Getränke investiert habe.

      Du hast in der Schule wohl mehr gekifft... die Regelung gilt nur, wenn du besoffen bist und dir jemand dann nen Kaufvertrag für ne Waschmaschine unter die Nase hält und deine Betrunkenheit bewusst ausnutzt. Und das musst DU dann auch erst mal beweisen können.

      Den Tip von Kappe69 (den ich jetzt schon zum 2ten mal beim völligen Blödsinn reden erwischt habe) könnt Ihr auch getrost ignorieren, da es ein Leichtes ist mit der IP euren Namen + Anschrift zu erlangen bei der Staatsanwaltschaft.

      Wie auf dem Bild unten zu sehen ist, wird über alle Bedingungen und Folgen informiert (sogar nicht mal versteckt), man kann es daher sogar nicht mal Abzocke nennen, weil alle Informationen und Konsequenzen klar dargelegt sind. Das ist somit nicht mal ein Fall von "nur AGB nicht gelesen" sondern einfach nur von Dummheit oder Blindheit, daher tut Ihr mir ehrlich gesagt nicht mal Leid.

      Ich behaupte ihr werdet aus der Nummer nicht mehr rauskommen, in spätestens 4 Wochen bezahlt haben und beglückwünsche euch abschließend zu eurem 195,- EUR teuren Divx Codec (99 + 96,... da gleich ein 2-Jahresvertrag abgschlossen wurde).

    • 666morpheus
      666morpheus
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 457
      Nicht zahlen und die SuFu benutzen, gibt schon ein paar Threads dazu. Ist abzocke und man kann nciht einfach so das Widerrufsrecht ausser Kraft setzen @donpokers

      Ich gehe jede Wette ein, dass die aus der Nummer rauskommen.

      Btw ihr werdet Post von Olaf Tank (der unter Juristen wohl einschlägig bekannt sein dürfte) bekommen, eignet sich echt gut um den Kamin anzumachen, also einfach ignorieren!

      zur Not hol dir nen Musterschreiben ausm Inet oder von der Verbraucherzentrale und schicks per Einschreiben/Rückschein hin, ist aber Geldverschwendung meiner Meinung nach.
    • donpokers
      donpokers
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 5.086
      Original von 666morpheus
      man kann nciht einfach so das Widerrufsrecht ausser Kraft setzen @donpokers
      Das stimmt,... man kann das Widerrufsrecht so lange nicht außer Kraft setzen bis keine Leistung erbracht wurde,... jedoch wurde die Leistung mit dem Download des DivX Codecs bereits erbracht (zumindest ein Teil davon),... von daher ---> zahlen.
    • 666morpheus
      666morpheus
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 457
      Original von donpokers
      Original von 666morpheus
      man kann nciht einfach so das Widerrufsrecht ausser Kraft setzen @donpokers
      Das stimmt,... man kann das Widerrufsrecht so lange nicht außer Kraft setzen bis keine Leistung erbracht wurde,... jedoch wurde die Leistung mit dem Download des DivX Codecs bereits erbracht (zumindest ein Teil davon),... von daher ---> zahlen.
      Wrong! http://de.youtube.com/watch?v=O7sI3VEs-Uk
    • donpokers
      donpokers
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 5.086
      LMFAO,... youtube als Quelle angeben,... das guck ich mir nicht mal an.

      Du kannst mir mit Paragraphen und/oder Urteilen kommen, aber nicht mit youtube, wikipedia, oder sonstigem von jeder random person editierbaren Quatsch.

      EDIT: na gut aus reiner Neugier hab ichs mir jetzt doch mal angeschaut,... bei dem Typen fällt mir nur wieder der Spruch meines Rechts-Dozenten ein "Kopf rasieren, "doof" drauf tätowieren" (obwohl bei dem Typen passt es auch schon auf die Halbglatze).

      I lol'd @ "so dass man es nicht sieht" (obv. blind), "einfach mal ein Häkchen machen" (genau, wofür gibts schon AGB), sein Aussehen

      zum content: Er kann seine Aussagen weder mit Paragraphen, noch mit Urteilen, noch mit Auszügen einer Stellungnahme des Verbraucherschutzes belegen,... gar nix.

      Der Typ ist einfach nur DUMM,... weiß dies offensichtlich nicht,... hat aber Spaß daran, seine Dummheit öffentlich zur Schau zu stellen.

      Mehr davon,... ist lustig :D
    • 666morpheus
      666morpheus
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 457
      http://www.verbraucherzentrale.de/

      Lust auf ne Wette, ich geb dir 10:1, wenn sich das nicht lohnt für dich...?!

      Edit: btw hatte vor ein paar Wochen den §, in dem das mit dem Widerrufsrecht steht, aber ich werds garantiert nicht nochmal raussuchen.
    • johnrobinweber
      johnrobinweber
      Global
      Dabei seit: 17.08.2008 Beiträge: 627
      donpokers hat obv auch so ne Kackseite am laufen.

      Geld verlangen für Freeware ist übrigens verboten ;( bzw einfach nicht verhältnismäßig

      Ach warte, er ist ja _Jurastudent_
    • donpokers
      donpokers
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 5.086
      @ 666morpheus: Du kennst die Seite der Verbraucherzentrale,... herzlichen Glückwunsch,... such dir doch mal jemanden, der dir beibringt wie sie funktioniert...



      @ johnrobinweber:
      1. nein habe ich nicht,... aber ich denke in der Tat öfters drüber nach mir die Dummheit (nicht die Unwissenheit,... das wäre ja unethisch) der Menschen zu Nutze zu machen.
      2. Ich kenne den genauen Inhalt von opendownload.de nicht, ich denke aber nicht, dass die Seite sich so darstellt für den Erwerb kostenloser Software Geld zu verlangen. Ich denke mal die Seite wird so formuliert sein, dass Sie für die Sammlung und Bereitstellung vieler nützlicher Produkte ein Service-Entgeld verlangt, weil man es sich ja sonst auf mehreren Seiten zusammensuchen müsste.
      3. ich bin kein Jura-Student,... ist mir viel zu trocken. Jedoch gehört an den Top-5 BWL-Hochschulen in DE eine gewisse juristische Grundausbildung zum Studieninhalt dazu :D

      -------------------------
    • 3000er
      3000er
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2006 Beiträge: 1.957
      donpokers gehst ganz schön ab hier. lustig dabei ist hatl auch,dass du einfach falsch liegst.....

      ich bin auch vorn paar monaten da reingefallen.(wollt nur schnell ne freeware downloaden und hab nicht richtig aufgepasst).hab mich dann bissl schlau gemacht und ich würd nix unternehmen.oft wird einem auch geraten den vertrag zu widerrufen,ist hier aber nicht möglich,da man keine mails an die email-adresse schreiben kann von der man diese "mahnungen" bekommt.
      daher nicht einschüchtern lassen....einfach nix tun(auch wenn noch ne zweite mahnung kommen sollte;so wie bei mir).du solltest erst dan etwas unternehmen wenn du schriftlich eine Mahnung von nem anwalt bekommst.
      Falls das passieren sollte,wovon ich definitiv nicht ausgehe,dann schau auf die homepage von der verbraucherschutzzentrale,die ham für solche anlässe briefköpfe,in denen du dich dann schriftlich von dem vertrag distanzierst.

      falls du allerdings in ne sammelklage gg die miteinsteigen willst,dann würd ich google mal bemühen....

      falls noch fragen sind,dann kann ich dir auch gern meine skype addi geben....
    • 666morpheus
      666morpheus
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 457
      Vielleicht geht er ja so ab, weil er so sein Traumauto finanzieren wollte...
      Sorry aber sobald du dich eine Minute mit google auseindergesetzt hättest, wärste auch auf den § und viele Foren gestoßen, in denen du findest, dass das eine Abzockfirma ist. Zudem war der Preishinweis vor ein paar Monaten erst gar nicht aufgeführt, hast du ja selber gesagt, dass man im Internet alles verändern kann.
      Außerdem stellt keine Firma eine solche Rechnung, in der nochmal extra auf den Verzicht des Widerrufrechts etc eingegangen wird. Windows Xp wurde von denen übrigens auch mal angeboten ;)

      Wie gesagt, die Wette steht!

      Edit: Da fällt mir noch was ein: Wenn man denen mit ner Mail antwortet auf ihre Absendeaddi, kommt von denen eine Mail mit nicht zustellbar oder wird nicht gelesen etc pp. zurück. Da du kein Jura studierst, sei dir gesagt, dass bei Fernabsatzgeschäften die Addresse als Referenz dient, von der die Rechnung geschickt wurde. Kannst aber auch alles nachlesem im Gesetz.
    • johnrobinweber
      johnrobinweber
      Global
      Dabei seit: 17.08.2008 Beiträge: 627
      Original von donpokers
      @ 666morpheus: Du kennst die Seite der Verbraucherzentrale,... herzlichen Glückwunsch,... such dir doch mal jemanden, der dir beibringt wie sie funktioniert...



      @ johnrobinweber:
      1. nein habe ich nicht,... aber ich denke in der Tat öfters drüber nach mir die Dummheit (nicht die Unwissenheit,... das wäre ja unethisch) der Menschen zu Nutze zu machen.
      2. Ich kenne den genauen Inhalt von opendownload.de nicht, ich denke aber nicht, dass die Seite sich so darstellt für den Erwerb kostenloser Software Geld zu verlangen. Ich denke mal die Seite wird so formuliert sein, dass Sie für die Sammlung und Bereitstellung vieler nützlicher Produkte ein Service-Entgeld verlangt, weil man es sich ja sonst auf mehreren Seiten zusammensuchen müsste.
      3. ich bin kein Jura-Student,... ist mir viel zu trocken. Jedoch gehört an den Top-5 BWL-Hochschulen in DE eine gewisse juristische Grundausbildung zum Studieninhalt dazu :D

      -------------------------

      "Rechtsverletzungen lauern überall

      Bei den genannten Lizenzen werden dem Nutzer die eingeräumten Freiheiten nur unter der Bedingung eingeräumt, dass er sich an die Lizenzbestimmungen hält. Verstößt er jedoch gegen eine der Bedingungen, verliert er automatisch sämtliche Rechte - jede Verbreitung und Vervielfältigung ist damit urheberrechtswidrig. Nicht jede Verletzung gelangt aber an die Öffentlichkeit.

      Ein Beispiel aus jüngerer Zeit ist RTLinux [4]. Der Entwickler Victor Yodaiken hatte auf ein echtzeitfähiges Betriebssystem ein Patent angemeldet. So weit, so gut. Problematisch war aber, dass er RTLinux unter eine eigene Lizenz, die Open RTLinux Patent License, stellte, deren Paragraph 2, Absätze 5 und 6 zusätzliche, erschwerte Bedingungen aufstellt, etwa Mitteilungspflichten an Yodaiken. Diese Bedingungen verstoßen gegen die Copyleft-Klausel des Paragraphen 2 b GPL, da RTLinux GPL-Code enthält und daher die Verbreitung von Weiterentwicklungen unter den Bedingungen der GPL möglich sein muss.

      Ein bedeutendes Feld für Verletzungen der GPL sind auch Embedded-Systeme. Die Möglichkeit, Derivate von GNU/Linux oder abgespeckten Varianten wie Embeddix in die eigene Hardware einzubauen, verleitet manchen dazu, die Bestimmungen der GPL zu missachten. Zum einen kann das quelloffene Programm einfach an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden, andererseits sollen Betriebsgeheimnisse und Eigenentwicklungen vor der Konkurrenz geheim gehalten werden.

      Doch es muss nicht immer böser Wille sein. Auch Unkenntnis oder Nachlässigkeit führt nicht selten zu Verstößen gegen die GPL. Wer bei seinem Embedded-System den Sourcecode nicht mitliefert oder ein schriftliches Angebot hierzu, erfüllt die Verpflichtungen der GPL nicht und handelt rechtswidrig.

      Eine weitere bedeutsame Quelle für Lizenzverletzungen entsteht durch die Kombination und das Zusammenwirken von Softwarebestandteilen, die unter verschiedenen Lizenzen stehen. So verlangt Paragraph 2 b der GPL, dass Software, die von GPL-Software abgeleitet ist, wiederum unter die GPL gestellt werden muss, während dies bei einer bloßen Zusammenstellung von Software nicht der Fall ist.

      Die Abgrenzung, wann ein Programm von einem anderen als abgeleitet anzusehen ist, lässt sich aber wegen der vielfältigen technischen Möglichkeiten des Zusammenwirkens wie Linking, Pipes oder Interpreting oftmals schwer und nur im Einzelfall beantworten. Dass dabei Lizenzverletzungen leicht möglich sind, liegt auf der Hand. "


      Quelle: http://www.ifross.de/ifross_html/art18.html


      Erhebe übrigens nicht den Anspruch davon Ahnung zu haben, studiere selber nur internationales BWL, bin mir jetzt auch grad gar nicht sicher obs sich bei dem Artikel überhaupt um das hier geschilderte Problem handelt :D
    • donpokers
      donpokers
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 5.086
      @ 3000er: ich bezweifle, dass es bei Dir ein paar Monate her ist,... aber gut. Bevor ein Schreiben vom Anwalt kommt, wird sich bestimmt erst mal ein deutsches Inkasso-Büro melden. So war es jedenfalls bei einem Bekannten von mir (das war jedoch auch eine andere Seite, wo es tatsächlich Betrug war, weil über die zu erbringende Leistung und die Kosten nicht ausreichend informiert wurde).

      Ich bin mal gespannt, wie sich das entwickelt. Normalerweise ist es so, dass Internet Abzockerfirmen zwar Limiteds sind, sich jedoch nicht im deutschen Handels und Rechtsraum registrieren. Da opendownload jedoch beim Amtsgericht Mannheim registriert ist, kann man davon ausgehen, dass seine Vorgehensweise moralisch und ethisch evtl. zweifelhaft, juristisch jedoch legal ist.
    • 3000er
      3000er
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2006 Beiträge: 1.957
      warum bezweifelst du das?? ?(
    • 666morpheus
      666morpheus
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 457
      Original von donpokers
      Da opendownload jedoch beim Amtsgericht Mannheim registriert ist, kann man davon ausgehen, dass seine Vorgehensweise moralisch und ethisch evtl. zweifelhaft, juristisch jedoch legal ist.
      Glaubst du im Ernst daran? Dir ist klar, dass das ne Briefkastenfirma ist, oder?
    • donpokers
      donpokers
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 5.086
      So,... hab mal kurz bei denen in den AGB geguckt.

      3. Inhalt des Vertrages


      3.1. Durch den Vertrag verpflichtet sich der Anbieter, dem Kunden den Zutritt zu den entgeltpflichtigen Informationen auf der Internetseite http://www.opendownload.de, insbesondere in dem auf der Einstiegsseite angepriesenen oder dort verlinkten Ausmaß ("Leistung"), bereitzustellen.


      Es wird also die Bereitstellung von "Informationen" vergütet. Klar weiß jeder halbwegs intelligente Mensch, was die mit "Informationen" meinen,... es ist jedoch schwer nachzuweisen, dass sie (mit Absicht) versuchen Freeware kostenpflichtig anzubieten.

      @ 666morpheus: ja google du mal weiter,... aber sei bitte so freundlich und nenne mir die Paragraphen, die angeblich den Betrug darlegen,... so verschwendet nur einer von uns Zeit bei google. Zu den "Erfehrungsberichten" die Du bei google findest,... wie gesagt,... jeder kann Müll ins Internet schreiben,... dafür sind Foren ja zu 90% da :D

      Ja klar ist das ne Briefkastenfirma. Wenn ich das Vertrauen einer Bank für evtl. Kredite nicht bräuchte und keine Lust auf Papierkram hätte, würde ich auch eher für 3 EUR Stammkapital eine Limited gründen,... anstatt 25.000 EUR für eine GmbH. Wäre ja dumm wenn man die Haftungssumme höher ansetzt als nötig. :D

      Will man allerdings in Deutschland geschäftlich tätig sein und in der Lage sein Rechtsansprüche durchzusetzen, ist es von Vorteil bei einem deutschen Amtsgericht registriert zu sein. Und sowas macht man nicht, wenn man schon vorab weiß, dass dies ungesetzlich ist,... nicht nur, weil sich das nicht lohnt, auch weil man dann auch leichter belangt werden kann.

      Original von johnrobinweber
      studiere selber nur internationales BWL, bin mir jetzt auch grad gar nicht sicher obs sich bei dem Artikel überhaupt um das hier geschilderte Problem handelt :D
      hab ich auch,... wo studierst Du?


      @ Coltrane: ich lach mich gleich tot,... "der Typ ist kompetent" MMD :heart: :heart: :heart: :heart: :heart: :heart:
    • coltrane142
      coltrane142
      Global
      Dabei seit: 12.11.2007 Beiträge: 625
      @OP

      Ignoriere alle Zahlungsaufforderungen und Briefe komplett!!! Ignoriere am Besten auch donpokers wenn Du schon dabei bist.
      Schau Dir das Youtubevideo!!! Der Typ ist kompetent! Bisher ist nich ein einziger Fall zur Anzeige gekommen. Einschüchterung ist das einzige Mittel was die Abzocker haben.
    • 1
    • 2