Anfänger Fragen zur SSS

    • Egozocker
      Egozocker
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 7.019
      Ich plane ernsthaft den Mansion-Bonus mit SSS zu clearen, bin aber absoluter SSS-Anfänger. Ich habe natürlich die Einsteiger/Bronze-Sektion gelesen und mal probeweise ein paar Hundert Hände NL50 auf Stars gespielt. An einigen Punkten kommt mir die Strategie, so wie sie bis einschl. Bronzestatus vermittelt wird unlogisch und damit allenfalls suboptimal vor.

      Deshalb hier einige Fragen:

      1) Macht es überhaupt Sinn, sich an die in der Einsteiger/Bronze Sektion vermittelten Inhalte zu halten?
      2) Für welche Stacksize ist die SSS optimal? Laut Vorgabe habe ich ja eine Bandbreite von 15 – 25 BB, mit denen ich nach der gleichen Strategie spielen soll. 25 ist immerhin das 1,67 fache von 15. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Strategie existiert, welche für beide Stacksizes geeignet ist.
      3) In den Artikeln, welche sich mit dem Pre-flop Spiel beschäftigen steht, dass ich, entsprechende Starthand vorausgesetzt, immer all-in gehen soll, wenn vor mir jemand geraist hat. Dies scheint unabhängig von der Position des Openraisers, meiner Position, des effektiven Stacks und der Höhe des Openraises zu sein. Habe ich das richtig verstanden?
      4) Wenn das alles so stimmt, dann muss ich also folgende Situationen gleich behandeln:
      a) UTG (Big Stack) raist auf 5 BB. Hero (15BB, AA) ist BU und 3bettet all-in (= 15 BB).
      b) CO (Big Stack) raist auf 2,5 BB. Hero (25 BB, AA) ist BU und 3bettet all-in (= 25 BB).

      I don’t believe
  • 3 Antworten
    • primorac
      primorac
      Black
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 12.414
      Ohne Vorerfahrung und ohne Stats wirst du mit der Standardstrategie auf NL50 kaum mehr als breakeven spielen. Spiel doch den Bonus einfach mit der Variante frei die du sonst auch spielst.
    • Egozocker
      Egozocker
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 7.019
      Ich werde definitiv nichts eincashen, um den 50$ + 100$ Bonus zu clearen. NL50 ist damit nur schwer spielbar, dann bezahl ich ein paar Runden nur Blinds und spiele dann automatisch Short Stack ohne Strategie. Für NL 20 hätte ich natürlich 2 Stacks und noch einen halben in Reserve (das klingt schon solider), dauert aber zu lange. Also dachte ich, spiel 4 Tische SSS, dann kannst du nebenbei noch was anderes machen und clearst so den Bonus. Soviel zu meiner Idee. Und außerdem dachte ich, es könne für meine NL-Fullring BSS Spielerei nicht schaden, mal einige k Hände SSS gespielt zu haben.

      Und nun zu meinen Fragen, welche du ja nicht einmal versucht hast, zu beantworten. Ich denke nicht, dass meine Probleme mit der hier gelehrten Strategie mit dem limit zu tun haben, die gelten für NL10 doch genauso.
    • Topgamer
      Topgamer
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2008 Beiträge: 254
      Original von Egozocker

      1) Macht es überhaupt Sinn, sich an die in der Einsteiger/Bronze Sektion vermittelten Inhalte zu halten?
      Naja bis Nl25 schon,aber ab Nl50 solltest du nichmehr standart bronze sss spielen,weil du sonst warscheinlich nur break even spielst!

      2) Für welche Stacksize ist die SSS optimal? Laut Vorgabe habe ich ja eine Bandbreite von 15 – 25 BB, mit denen ich nach der gleichen Strategie spielen soll. 25 ist immerhin das 1,67 fache von 15. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Strategie existiert, welche für beide Stacksizes geeignet ist.
      SSS is optimal für 17-18BB,aber geht halt auch bis 25BB mit kleinen anpassungen

      3) In den Artikeln, welche sich mit dem Pre-flop Spiel beschäftigen steht, dass ich, entsprechende Starthand vorausgesetzt, immer all-in gehen soll, wenn vor mir jemand geraist hat. Dies scheint unabhängig von der Position des Openraisers, meiner Position, des effektiven Stacks und der Höhe des Openraises zu sein. Habe ich das richtig verstanden?
      Jo genau hast richtig verstanden, hast du aber stats auf deine gegner oder irgentwelche reads dann kannst du ja abweichen.Ich denke ps wollte das shc so einfach wie möglich machen und deswegen ist halt vieles außer acht gelassen,aber profitable isses trotzdem...

      4) Wenn das alles so stimmt, dann muss ich also folgende Situationen gleich behandeln:
      a) UTG (Big Stack) raist auf 5 BB. Hero (15BB, AA) ist BU und 3bettet all-in (= 15 BB).
      Jap genauso spielen.

      b) CO (Big Stack) raist auf 2,5 BB. Hero (25 BB, AA) ist BU und 3bettet all-in (= 25 BB).
      Hier ist es auf jeden fall profitable auf 7,5BB zu 3betten, ich denk wenn du dir einige sss vids anschaust werden die coaches auch nicht direkt pushen bei 25 BB (Hoff ich zumindest :D )

      Du willst mit 5 Stacks sss spielen? Das kannst du gleich sein lassen,da bist innerhalb von 5 minuten broke...

      Du hast bei sss ständig 10-20 stack swings.