Existenzberechtigung der Bundeswehr?

    • GreatCthulhu
      GreatCthulhu
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2007 Beiträge: 1.511
      Sooo, aus gegebenen Anlass sollte besser HIER weiter diskutiert werden. Mich interessiert einfach die Meinung anderer Mitbürger - wie kommt ein jeder zu seinem Standpunkt?

      Erstmal zu meinen Thesen:
      1.) In der heutigen Zeit gibt es keine logische Existenzberechtigung mehr für die Bundeswehr. Es gibt quasi niemanden vor dem sie uns beschützen kann oder muss.
      Immer wieder gerne erwähnt werden da pöse pöse Terroristen. Aber was soll denn die Bundeswehr gegen einen Terrorangriff unternehmen? Wenn's passiert ist, ist's zu Spät - wenn noch nix passiert ist, ist das Sache von Polizei & Co.

      2.) Die Bundeswehr selbst ist die größte potenzielle Bedrohung für Deutschland. Alleine die Entwicklung zum Überwachungsstaat in Verbindung mit dem Vorhandensein einer Armee solle zu denken geben. Es gibt einen riesigen Haufen bewaffneter Leute die sonstwas anrichten könnten!

      3.) Alle sinnvollen Tätigkeiten der Bundeswehr könnten (wahrscheinlich sogar besser weil spezialisierter) von anderen Organisationen durchgeführt werden. Katastrophenhilfe, Notfallversorgung etc...

      4.) Jährlich werden gigantische Steuergelder in die Luft geblasen. Das kann man teils sogar wörtlich verstehen: sinnloses Geballer aufm Tötungsübungsplatz. Andererseits werden tausende Grundwehrdienstleistende für's Nichtstun bezahlt (Anm.: Nichtstun im Sinne von nichts sinnvolles - jaja ich weis, ist übertrieben, triffts aber im Kern)


      So, das war's für's erste. Wenn ihr die Liste ergänzen oder Gegenargumente liefern könnt: beteiligt euch doch bitte hier!
  • 55 Antworten
    • j4nontilt
      j4nontilt
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 1.744
      klar wir schaffen die BW ab und die NATO beschützt uns dann weiter :rolleyes:
    • TheOneAndOnlyMarkus
      TheOneAndOnlyMarkus
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 3.784
      Das is nicht dein Ernst oder? Kuckt dir mal an an wievielen Missionen die Bundeswehr beteiligt ist, dann wirst du da wahrscheinlich anders drüber denken. Oder soll das THW vielleicht gegen Piraten ausrücken? :rolleyes:
    • GreatCthulhu
      GreatCthulhu
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2007 Beiträge: 1.511
      Original von j4nontilt
      klar wir schaffen die BW ab und die NATO beschützt uns dann weiter :rolleyes:
      Vor wem denn überhaupt?
    • BigStack83
      BigStack83
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 6.715
      Existenzberechtigung der Arbeit?

      Gibt doch schließlich Hartz IV und für mehr Luxus pokert man halt ?(
    • GreatCthulhu
      GreatCthulhu
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2007 Beiträge: 1.511
      Original von BigStack83
      Existenzberechtigung der Arbeit?

      Gibt doch schließlich Hartz IV und für mehr Luxus pokert man halt ?(
      Es gibt auch Profikiller - die ham ne "Arbeit". Aber kann man diese tolerieren? Gleiches gilt für viele andere Kriminelle.
    • EvoK
      EvoK
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 320
      bundeswehr hat schon einen sinn

      aber wehrpflicht nicht imho
    • EvilSucker
      EvilSucker
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2008 Beiträge: 5.688
      Original von TheOneAndOnlyMarkus
      Das is nicht dein Ernst oder? Kuckt dir mal an an wievielen Missionen die Bundeswehr beteiligt ist, dann wirst du da wahrscheinlich anders drüber denken. Oder soll das THW vielleicht gegen Piraten ausrücken? :rolleyes:
      Es besteht keine Notwendigkeit für die Missionen!

      In Afghanistan haben wir nichts zu suchen. Es lohnt sich noch nicht einmal wirtschaftlich den Laden einzunehmen, weil die westlichen Länder dort niemals ihre Wirtschaft aufbauen könnten.

      Ich sehe auch keinen Sinn gegen die Piraten auszurücken. Wenn man einem Land, dass von Fischerei lebt die Existenzgrundlage nimmt, indem man vor diesem Land alles wegfischt, dann muss man sich nicht wundern, wenn die sich nen anderen Job suchen. Warum muss die Bundeswehr sich darum kümmern, dass irgendwelche Firmen ihre Schiffe behalten?
      Es sind keine Schiffe, die dem Staat Deutschland gehören. Deshalb dürfte die Bundeswehr noch nicht einmal eingesetzt werden.

      Eine reine Berufsarmee würde in meinen Augen ausreichen.
    • khorne55
      khorne55
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2008 Beiträge: 50
      Ich habe mal irgendwo folgendes gelesen:
      "Ohne Bundeswehr keinen Zivildienst"

      Der Zivildienst soll aber angeblich so immens wichtig sein, weil sonst niemand z.B. behinderte durch die Gegend kutschiert oder die im Altersheim betreut (das was Zivis halt so machen). Da man darauf nicht verzichten kann/will, muss die Bundeswehr also bestehen bleiben.
    • Elazul
      Elazul
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 2.068
      Original von EvilSucker
      Original von TheOneAndOnlyMarkus
      Das is nicht dein Ernst oder? Kuckt dir mal an an wievielen Missionen die Bundeswehr beteiligt ist, dann wirst du da wahrscheinlich anders drüber denken. Oder soll das THW vielleicht gegen Piraten ausrücken? :rolleyes:
      Es besteht keine Notwendigkeit für die Missionen!

      In Afghanistan haben wir nichts zu suchen. Es lohnt sich noch nicht einmal wirtschaftlich den Laden einzunehmen, weil die westlichen Länder dort niemals ihre Wirtschaft aufbauen könnten.

      Ich sehe auch keinen Sinn gegen die Piraten auszurücken. Wenn man einem Land, dass von Fischerei lebt die Existenzgrundlage nimmt, indem man vor diesem Land alles wegfischt, dann muss man sich nicht wundern, wenn die sich nen anderen Job suchen. Warum muss die Bundeswehr sich darum kümmern, dass irgendwelche Firmen ihre Schiffe behalten?
      Es sind keine Schiffe, die dem Staat Deutschland gehören. Deshalb dürfte die Bundeswehr noch nicht einmal eingesetzt werden.

      Eine reine Berufsarmee würde in meinen Augen ausreichen.
      Jau, wir lassen andere Länder einfach völlig in die Anarchie abdriften, weil wir damit ja nichts zu tun haben und uns lieber darum kümmern, dass Hartz IV wieder erhöht wird und sich alle auch endlich ihre 200" Plasmafernseher holen können, während irgendwoanders auf der Welt die Leute froh sind, dass ihr Haus wegen dem ganzen Bombenhagel überhaupt noch steht.

      Und zu der Sache mit der Berufsarmee:
      Ansich kein schlechter Vorschlag, allerdings sorgst du dann endgültig dafür, dass die Armee mit der Zivilbevölkerung nichts mehr zu tun hast. So hältst du da noch einen gewissen Kontakt durch die Wehpflichtigen, weil viele Familien da durch Wehrpflichtige indirekt betroffen sind. Bei einer Berufsarmee ist das ganze schon ziemlich abgeschottet.
    • GreatCthulhu
      GreatCthulhu
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2007 Beiträge: 1.511
      Original von TheOneAndOnlyMarkus
      Das is nicht dein Ernst oder? Kuckt dir mal an an wievielen Missionen die Bundeswehr beteiligt ist, dann wirst du da wahrscheinlich anders drüber denken. Oder soll das THW vielleicht gegen Piraten ausrücken? :rolleyes:
      Ich weis immernoch nicht so ganz was ich dazu sagen soll :(
      Soll ich stolz drauf sein das deutsche Soldaten irgendwo wo sie nichts zu suchen haben Menschen umbringen?


      khorne55
      Ich habe mal irgendwo folgendes gelesen:
      "Ohne Bundeswehr keinen Zivildienst"
      Tja, leider ist das die momentane Gesetzeslage. Da müsste man halt etwas ändern und aus der Wehrpflicht eine Zivi-Pflicht machen. Fakt ist, ohne Zivis würde unser gesamtes Sozialsystem zusammenbrechen - wenn auch nicht dauerhaft...
    • Thricker
      Thricker
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 112
      Original von GreatCthulhu
      4.) Jährlich werden gigantische Steuergelder in die Luft geblasen. Das kann man teils sogar wörtlich verstehen: sinnloses Geballer aufm Tötungsübungsplatz. Andererseits werden tausende Grundwehrdienstleistende für's Nichtstun bezahlt (Anm.: Nichtstun im Sinne von nichts sinnvolles - jaja ich weis, ist übertrieben, triffts aber im Kern)
      da stimme ich absolut zu!!! ich bin grad dabei meinen grundwehrdienst abzuleisten und frage mich wirklich des öfteren warum ich morgens überhaupt noch aufstehe und zur kaserne fahre... rumsitzen, kickern, karten spielen...mehr mache ich da meistens nicht... ich kann dieses rumgammeln nicht mehr ertragen und bin sehr glücklich ende märz fertig zu sein!

      verwandte und bekannte von mir können es einfach nicht verstehen warum ich für so etwas auch noch geld bekomme... und erhrlich gesagt... ich auch nicht!

      das schlimmste an der sache ist allerdings, dass nicht nur die grundwehrdienstleistenden am rumgammeln sind... auch soldaten auf zeit die sich für zb 4 jahre verpflichtet haben sitzen da rum und bekommen 1200€ im monat und mehr...
    • BigStack83
      BigStack83
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 6.715
      Solange du das Tätigkeitsfeld einer Armee auf das Töten von Menschen beschränkst, erübrigt sich wohl jede weitere Diskussion :rolleyes:
    • GreatCthulhu
      GreatCthulhu
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2007 Beiträge: 1.511
      Original von BigStack83
      Solange du das Tätigkeitsfeld einer Armee auf das Töten von Menschen beschränkst, erübrigt sich wohl jede weitere Diskussion :rolleyes:
      Bitte, erweitere dieses Tätigkeitsfeld! Zähl doch mal einiges auf!
      Kann gut sein dass ich da vieles übersehe, aber ich glaube halt, dass die meisten anderen Tätigkeiten besser durch andere Organisationen abgedeckt werden.
    • garak2406
      garak2406
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2005 Beiträge: 1.283
      Original von GreatCthulhu
      Original von TheOneAndOnlyMarkus
      Das is nicht dein Ernst oder? Kuckt dir mal an an wievielen Missionen die Bundeswehr beteiligt ist, dann wirst du da wahrscheinlich anders drüber denken. Oder soll das THW vielleicht gegen Piraten ausrücken? :rolleyes:
      Ich weis immernoch nicht so ganz was ich dazu sagen soll :(
      Soll ich stolz drauf sein das deutsche Soldaten irgendwo wo sie nichts zu suchen haben Menschen umbringen?


      khorne55
      Ich habe mal irgendwo folgendes gelesen:
      "Ohne Bundeswehr keinen Zivildienst"
      Tja, leider ist das die momentane Gesetzeslage. Da müsste man halt etwas ändern und aus der Wehrpflicht eine Zivi-Pflicht machen. Fakt ist, ohne Zivis würde unser gesamtes Sozialsystem zusammenbrechen - wenn auch nicht dauerhaft...
      Warum? Ein Zivi darf laut Gesetz keinem Arbeit wegnehmen. Die dürfen nur zusätzlich eingesetzt werden. Wo soll also das Problem liegen?
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      Deine Sicht ist mir su simpel dargestellt und viel zu oberflächlich gedacht.
      Vorsicht is besser als Nachsicht und denkt drüber nach.

      Ne Versicherung benutzte doch auch damit wenn es Ausnahmesituationen gibt Schutz hast.

      Und Polizei ist kein allheilmittel erst recht nicht bei irgendwelchen Anschlägen oder so...
    • BigStack83
      BigStack83
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 6.715
      Original von GreatCthulhu
      Original von BigStack83
      Solange du das Tätigkeitsfeld einer Armee auf das Töten von Menschen beschränkst, erübrigt sich wohl jede weitere Diskussion :rolleyes:
      Bitte, erweitere dieses Tätigkeitsfeld! Zähl doch mal einiges auf!
      Kann gut sein dass ich da vieles übersehe, aber ich glaube halt, dass die meisten anderen Tätigkeiten besser durch andere Organisationen abgedeckt werden.
      http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/kcxml/04_Sj9SPykssy0xPLMnMz0vM0Y_QjzKLd443DnQHSYGZASH6kTCxoJRUfW99X4_83FT9AP2C3IhyR0dFRQCsXOUq/delta/base64xml/L2dJQSEvUUt3QS80SVVFLzZfQ180RUI!?yw_contentURL=%2FC1256EF4002AED30%2FN264HLH9072MMISDE%2Fcontent.jsp


      und "Töten" ist niemals das Ziel einer militärischen Operation
    • GreatCthulhu
      GreatCthulhu
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2007 Beiträge: 1.511
      Original von garak2406
      Warum? Ein Zivi darf laut Gesetz keinem Arbeit wegnehmen. Die dürfen nur zusätzlich eingesetzt werden. Wo soll also das Problem liegen?
      Genau das ist es ja! Ich habe meinen Zivildienst in einem der größten Krankenhäuser deutschlands abgeleistet - ca. 5000 Angestellte. Dort hat jeder Festangestellte darüber geklagt dass die Menge an Arbeit kaum zu bewältigen sei. Jedes mal wenn neue Zivis kamen haben sich die einzelnen Stationen regelrecht um diese geprügelt um wenigstens ein bischen Entlastung zu erhalten. Was würde dort nur passieren wenn die Zivis wegfallen?

      Im Gegenzug wäre es für solche Einrichtungen ein wahrer Segen wenn alle Grundwehrdienstleistenden sich dort betätigen würden! Gut, dass der Grundwehrdienst Schwachsinn ist brauch man hier wohl kaum noch diskutieren. Das sagen ja selbst die Leute die es machen zu Genüge.
    • GreatCthulhu
      GreatCthulhu
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2007 Beiträge: 1.511
      Original von Shatterproofed
      Deine Sicht ist mir su simpel dargestellt und viel zu oberflächlich gedacht.
      Vorsicht is besser als Nachsicht und denkt drüber nach.
      Genau da, bin ich anderer Meinung. Das sind die gleichen Argumente die andere Länder für den Besitzt nuklearer Waffen heranziehen.

      Desweiteren bin ich fest davon überzeugt, das Bildung und Aufklärung stärker sind als jede Armee.


      Diese Vorsichtsargumente kann ich halt nicht so leicht nachvollziehen. Ich kann mir nicht vorstellen dass zB die Franzosen jemals auf die Idee kommen bei uns einzumarschieren. Und selbst wenn mal irgendeine Armee auf die Idee kommen sollte bei uns einzumarschieren, vielleicht wäre es besser für die Bevölkerung wenn es keinen Widerstand gibt als ein blutiger Krieg.

      Original von Shatterproofed
      Und Polizei ist kein allheilmittel erst recht nicht bei irgendwelchen Anschlägen oder so...
      Bei Anschägen sind doch die Leute vom Bund die letzten die etwas machen können. Wie denn auch?
    • EvilSucker
      EvilSucker
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2008 Beiträge: 5.688
      Original von Elazul
      Jau, wir lassen andere Länder einfach völlig in die Anarchie abdriften, weil wir damit ja nichts zu tun haben und uns lieber darum kümmern, dass Hartz IV wieder erhöht wird und sich alle auch endlich ihre 200" Plasmafernseher holen können, während irgendwoanders auf der Welt die Leute froh sind, dass ihr Haus wegen dem ganzen Bombenhagel überhaupt noch steht.
      Was hat Afghanistan mit Anarchie zu tun?
      Sie haben lediglich ein Regime, dass sich nicht mit unseren Moralvorstellungen vereinbaren lässt.
      So lange sie sich mit ihren mittelalterlich in ihrem Land bewegen ist es doch kein Problem. Wenn sie ein anderes Land angreifen und das nach Hilfe ruft, dann ist es was anderes. In diesem Krieg geht es aber nicht darum, dass wir das Land befreien wollen. Ein Land anzugreifen dämmt auch keinen Terror ein. Die Amerikaner hatten einen Grund (offiziell der Angriff gegen die USA am 11.09.2001) und wir ziehen mit, weil wir Bündnispartner sind.

      Ansonsten spare dir bitte jede Beurteilung über Hartz4-Empfänger. Die von dir erwähnten Sozialschmarotzer stellen nur einen geringfügigen Teil dar. Die meisten von ihnen haben nicht genug Geld zum Leben.