Quiz der Woche: Der Umstieg auf Shorthanded

  • 18 Antworten
    • kappe69
      kappe69
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 7.456
      Aufgabe 11:

      Mit der Begründung stimme ich nicht überein.
      Es wird gesagt, dass 88 nicht stark genug für eine 3bet ist.
      Sehe ich anders, weil
      1. raist ein LAG, also jemand der relativ viel raist.
      2. ist der coldcaller ein Fisch
      Deshalb würde ich raisen.

      Dann wird der Call noch damit gerechtfertigt, dass ich genügend Odds bekomme, wenn die Spieler hinter mir auch noch coldcallen.
      Die Spieler hinter mir sind aber 2 TAGs und 1 Unknown. Also ist es eher nicht so wahrscheinlich, dass sie coldcallen. Deshalb hätte ich geraist.

      Aufgabe 17: Antwortmöglichkeit b.)

      Raise Flop, Calldown auf 3-Bet oder auf ein Turncheckraise von MP2 – Du willst günstig herausfinden, ob du gegen TT hinten bist.


      Gegen TT bin ich doch way ahead?!?
    • nopi
      nopi
      Gold
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 1.702
      ganz nett ...

      1.
      Hier gibt's mehrere richtige Lösungen. :-(

      11. knapp

      17. meinst wohl 99
    • hooverdam
      hooverdam
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2007 Beiträge: 59
      Ein ganz schöner, guter Brocken, das Quiz ;)

      zu 11.

      wie kappe meinte: ORC nimmt TAGs als villains an. Wir haben gegen LAG und fish range ungefähr gleiche bis etwas bessere EQ. Jetzt kommts drauf an, ob es sinnvoller ist, den BB ins spiel zu lassen.
      reines setmining mit 88 als coldcall ist sicherlich schlecht, weil wir nicht nur mit set 888 die beste hand halten, d.h., auf nem non A/K flop wahrscheinlich eine gute EQ haben.
      playability könnte besser sein (ähnlich Aufgabe 8) mit einem coldcall. allerdings haben wir jetzt position und die möglichkeit, dead money der blinds zu generieren.
      LAG hat hohen WTS, was es nicht einfach macht, ihn mit raise flop zum baldigen folden zu bewegen, womit sich das board einerseits schlechter entwickeln kann für uns (overcards A/K), wir andererseits gerade durch seinen hohen wts evtl. sogar A high von ihm valuetownen können.
      close imo.

      hmm, sehe gerade mit equilator, dass unsere EQ bei jedem flop mit einer karte höher 9 bescheiden ist. wäre ein argument, eher coldzucallen und die postflop edge zu pushen.
      ---
    • Zw3rG
      Zw3rG
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2006 Beiträge: 4.170
      also die letzte 88 hand würde ich einfach showdownbound downcallen wenn keine ganz schlimmen karten kommen... warum flop raisen? wie soll ich da protecten? gegen 6 outer? ist halt scheisse wenn man die 3-bet von ner Ten bekommt und trotzdem zum SD will...

      edit: okey sorry! BU ist noch am flop... dachte das wäre HU also ist raise vllt doch richtig aber auf 3-bet wirds halt scheisse weil man nicht weiß ob er auch flushdraws durchballert
    • brasbat
      brasbat
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2008 Beiträge: 692
      Original von Zw3rG
      also die letzte 88 hand würde ich einfach showdownbound downcallen wenn keine ganz schlimmen karten kommen... warum flop raisen? wie soll ich da protecten? gegen 6 outer? ist halt scheisse wenn man die 3-bet von ner Ten bekommt und trotzdem zum SD will...

      edit: okey sorry! BU ist noch am flop... dachte das wäre HU also ist raise vllt doch richtig aber auf 3-bet wirds halt scheisse weil man nicht weiß ob er auch flushdraws durchballert
      find ich auch ziemlich close die entscheidung. hab auch n weilchen dagesessen grad und zwischen raise und call überlegt.

      könnte aber auch an meiner session heute liegen, wo sich die ganzen deppen ihre komischen twopairs und sonstewas zusammengeluckt haben, daher war ich eher für protection.
      außerdem kann man auf ne 3bet auch noch auf calldown umsteigen, wenn das board nciht allzu eklig wird find ich
    • marc4
      marc4
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 2.125
      zu aufgabe 1 muss man sagen, das quiz richtet sich an sh-neulinge.
      man muss als neuling nicht krampfhaft gegen jeden spieler bzw. 4handed spielen, um so vielleicht die ersten 50 bb als lehrgeld zu verbraten, wenn man sich auch einfach zu einem neuen 6er-tisch gesellen kann.
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      gutes Quiz

      Musste bei der Auswertung zu Hand 15 schmunzeln. ;>
    • fu4711
      fu4711
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 10.216
      1) "Es wird Zeit, wieder einen vollen SH-Tisch mit ausreichend Fischen aufzusuchen." WTF? Drei Vollidioten und kein Reg, mit dem man teilen muß? Da schlag ich nen Zelt auf aber never ever leave! Keine Ahnung, wie es auf 0.5/1 aussieht, ob sowas da schon ein "tougher" Tisch ist. Wenn man nen besseren findet, ok, aber kann ich mir nicht vorstellen. Drei Fische, 4-handed (worauf die Leute auf den Stakes meist auch nicht oder falsch adapten) ist doch super profitabel.

      2) Sehe ich nicht, daß das ein klarer fold ist. Klar, ist FL aber wir sind am BU, was mutliway grad so eine Hand sehr schön zu spielen macht. Ferner ist die Annahme, daß ein 40/5 Fisch seine besten 5% raist und den Rest limpt einfach nicht richtig. Leute mit so einem PFR haben meist seltsam abweichende Ranges.
      Hier läßt man sicher nicht viel liegen mit nem Fold, aber IP finde ich raise wie auch call viable. Sehe da durchaus value gegen Fische. Muß man eben gegen so AF-Monste auch mal weglegen können mit getroffenem A.

      4) Öhmm...Wir haben hier aber eine BB mehr im Pot, entsprechend lohnender ist ein Angriff auf diesen. KTo ist sicher kein Drama zu folden, aber das läßt man an nem regulären Tisch was liegen, sag ich mal als "erfahrener Spieler" - btw ist KTo hier besser als A6o, weil die Playability gegen ne 3-Bet OOP sehr viel besser ist.

      7) Hmm, also gebalanced ist das wohl eher nicht. Aus dem Grund allein würd ich es niemals machen, außer gegen Spieler, die any two raisen gegen complete.
      Aber wenn das keine Rolle spielt kann ich grad nicht wirklich letztendlich beweisen, warum raise besser ist. Gibt einige Gründe, z.B. spielen sich draws besser in größeren Pötten. Und Initiative gegen so Leute ist OOP ja immer so ne Sache, weil die ja Flop und Turn locker mit any two callen und man dann oft mit 6 high eh barreln muß, was irgendwie preflop keine tollen Aussichten sind....

      10) Mhh, OOP spielt sich sowas nicht übertrieben geil, weil ein guter Teil unserer Range eben nicht top pairs, sondern FDs sind. Aber folden würd ich´s auch nicht. Finde aber, wenn man bei A7o nen klaren Fold sieht hier nicht nen No-Brainer-Call. Beide Spots sind so marginal, daß man sich postflop keine missteps erlauben kann. 0.5/1 beatet man wohl aber auch noch ohne solche Hände. Wenn man da im SB opencompleten kann....

      11) Hier 88 nur auf Setvalue zu spielen finde ich zu weak. Wenn die Chance, die Blinds zu kicken hier einigermaßen groß ist und der "LAG" normal schlecht und position unaware ist, 3-bette ich hier auf jedenfall. Wobei 88 wohl so die Grenze ist.

      13) Cap bringt nur was, wenn die leute entweder HU nicht immer contibetten oder Leaks in capped pots haben, sprich einem zuviel credit geben. Ansonsten kriegt man mit C/R dasselbe und gibt viel weniger Infos über seine Range. Das schlechte Balancing von capping ranges ist ein totales leak von standard tags.

      14) Siehe 13. Sehe hier nicht so sehr den Unterschied, außer, daß wir unsere capping range gegen nen LAG leichter balancen können. Und daß gerade solche Spieler, die nach Lust und Laune cappen, einem mehr Credit geben sollen wäre mir neu. Gegen solche Spieler muß man mit 88 doch sowieso sehr, sehr oft in den SD, dann ist man gerade IP besser bedient, den Preis dafür postflop zu bestimmen.

      15) Also Flopcall ist klar, ob das ein Calldown wird, würde ich ungern am Flop entscheiden, die Antwortmöglichkeit gab es aber nicht ;) Freeshowdownraise am Turn, Fold, Valueraise, da kann einiges am Turn oder River noch kommen.

      18) Würde hier default auch den Flop attackeren, aber ist sicher auch etwas Gegnerspezifisch. A high legt hier eben nicht weg bzw. eigentlich nur auf Karten mit denen wir improven. Einen J z.B. würde ich hier eigentlich immer gegen ne CO-TAG-Range am Flop raisen, um einen weaken Calldown zu induzieren - den will ich aber mit T high nicht haben...also, je nach Showdownlastigkeit des Gegners und eigenem Image variiere ich das mit call flop/raise turn. Nicht jeden versteht sich. Unsere Equity wird ja auch nicht besser, wenn wir den Turn verfehlen.
    • derhansen1
      derhansen1
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 1.248
      zu 1) als ich auf FL SH umgestiegen bin und mal so einen tisch am start hatte, da hab ich aber soooo ein derbe dickes fass aufgemacht!
    • Ajezz
      Ajezz
      Black
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 10.245
      Jetzt hätt ich fast in den Kommentaren gepostet, aber es gibt ja sogar einen Thread. =)

      Schönes Quiz. Paar Anmerkungen:

      Bei 1. den Tisch zu verlassen, finde ich nicht gut und einfach -EV. Gut, für Einsteiger vielleicht okay, aber der Tisch ist top. Ich finde auch unsere Posi gut, weil wir sehen, was die Preflop-Nit macht, und weil der Maniac uns häufig 3betten wird und wir so oft hu gegen ihn kommen.

      Bei 6. würde ich gerne sehen, wer hinter mir sitzt. Raise ist natürlich Default, aber ich finde hier Call unter Umständen ganz gut, wenn hinter uns wahrscheinlich keiner mehr raist.

      7. Finde ich interessant und schönen Spot.

      15. Call Flop, Reevaluate Turn gab es als Antwort nicht. =)
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.495
      15) Ich spiele hier gerne call Flop und sehe am Turn weiter. Abgesehen davon, dass man noch Outs hat ist der Hauptgrund, dass ich den möglichen Bluff viel teurer mache. Statt 5,5:2 = 2,25:1 Odds bekommt der Gegner jetzt nur noch 6,5:4 = 1,6:1 Odds für seinen Bluff, da er den Turn noch mal bluffen muss. Mit 14 Karten, die mich verbessern sind die Chancen aber gar nicht so schlecht, dass ich ihm seinen Bluff um die Ohren hauen kann.

      Das Balancing kommt natürlich von call Flop raise Turn mit guten Händen.

      Für Calldown oder call Flop raise Turn fehlen noch die Reads, als dass ich mich darauf festlegen wollte.
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.033
      Wer kann mir das Quiz erklären?

      Ich habe einiges nicht kapiert und bei manchen Fragen fehlten mir antworten, wie ich gespielt hätte.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.495
      Dann ist das doch der ideale Platz, um Fragen zu stellen? Wo konkret hakt's denn?
    • petebull1107
      petebull1107
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2007 Beiträge: 1.120
      Auch wenn man als SH Regular einen Tisch wie in Beispiel 1 spielen kann, ist das fuer Umsteiger doch nicht wirklich zu empfehlen, oder?
    • JollyRoger183
      JollyRoger183
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 8.874
      Original von kappe69
      Aufgabe 11:

      Mit der Begründung stimme ich nicht überein.
      Es wird gesagt, dass 88 nicht stark genug für eine 3bet ist.
      Sehe ich anders, weil
      1. raist ein LAG, also jemand der relativ viel raist.
      2. ist der coldcaller ein Fisch
      Deshalb würde ich raisen.

      Dann wird der Call noch damit gerechtfertigt, dass ich genügend Odds bekomme, wenn die Spieler hinter mir auch noch coldcallen.
      Die Spieler hinter mir sind aber 2 TAGs und 1 Unknown. Also ist es eher nicht so wahrscheinlich, dass sie coldcallen. Deshalb hätte ich geraist.

      Aufgabe 17: Antwortmöglichkeit b.)

      Raise Flop, Calldown auf 3-Bet oder auf ein Turncheckraise von MP2 – Du willst günstig herausfinden, ob du gegen TT hinten bist.


      Gegen TT bin ich doch way ahead?!?
      Wir haben zwar eine EQ-edge von bis zu 5% die man durchaus pushen könnte. Allerdings kommt zu ca. 50% 2 overcards auf dem board und da lässt es sich 3-4 handed nicht so easy spielen. Anfängern hier zu raten auf set und overpair value zu spielen (also den Flop günstig zu sehen) halte ich hier für richtig.

      Die 5% EQ-edge geht imo schnell verloren wenn man schlechte Kontibets macht oder dann am Turn oder River Fehler macht.
    • JollyRoger183
      JollyRoger183
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 8.874
      Original von fu4711
      1) "Es wird Zeit, wieder einen vollen SH-Tisch mit ausreichend Fischen aufzusuchen." WTF? Drei Vollidioten und kein Reg, mit dem man teilen muß? Da schlag ich nen Zelt auf aber never ever leave! Keine Ahnung, wie es auf 0.5/1 aussieht, ob sowas da schon ein "tougher" Tisch ist. Wenn man nen besseren findet, ok, aber kann ich mir nicht vorstellen. Drei Fische, 4-handed (worauf die Leute auf den Stakes meist auch nicht oder falsch adapten) ist doch super profitabel.
      Zu dem Rest schreib ich auch noch etwas - wollte nur kurz was zu 1. sagen.

      Fish ist ja nicht gleich Fish. Wenn du gegen einen CS-fish am River bet/call spielst obwohl der Flush ankommt oder anfängst zu bluffen, dann ist das sicherlich -ev. Man muss halt adapten um Gewinne aus den falschen spielweisen der Gegner zu ziehen.

      Nur ist raisen, loose 3betten und bluffen in "ultra"-SH Situationen (HU am Flop usw.) eben oft das richtige Spiel - so dass LAGs und Maniacs nicht gleich schlechte SH spieler sind (wenn auch manchmal braindead).

      Wenn du jetzt ständig ge-3-better wirst und nicht weißt, dass du auch mal mit A-high cc cc cc zum SD darfst (wissen imo die wenigsten silber-FR spieler), dann foldest du eben oft die beste Hand - Equity-calldowns hören die meisten da bestimmt zum ersten mal.

      Und ob viele FR-spieler am Turn mit TP noch bet/3bet spielen können, da bin ich mir auch nicht sicher, denn in den Artikeln heißt es ja dass Turnraises viel stärke zeigen und man meist nur noch downcallen soll - sowas ändert sich SH ja alles.

      Ich weiß noch, dass ich damals auf 05-1 gleich in nen 450BB "Downswing" geraten bin bis ich angefangen hab ausführlich Theorie zu lernen.

      Deswegen war das Quiz auch so vollgepackt mit verschiedenen Situationen über die man in aller Ruhe mal nachdenken soll.

      Und gleich an nem Tisch zu starten wo man ständig entscheidungen zu Treffen hat, weil die Gegner Aktion geben halte ich für keine so gute Idee.
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.033
      Original von cjheigl
      Dann ist das doch der ideale Platz, um Fragen zu stellen? Wo konkret hakt's denn?
      An ein paar Stellen... Nur kann ich die jetzt nicht alle Fragen stellen, da ich im Krankenhaus liege und mit Bildschirmtastaur auf einem Touchscreen schreiben muß...
    • wildwolf
      wildwolf
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 356
      Na , dann gute Genesung.