Omaha Tunierstrategie

    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.468
      Hi,

      die FTOPs stehen bevor und deshalb probier ich mich gerade ein wenig an PLO Tunieren.

      Hat jemand schon Erfahrungen damit und kann Tipps geben?

      Wenn ihr Links zu Omaha-Tunier Strategie habt, dann postet sie mal bitte.


      Grundsätzliche spiele ich in Tournament in der early Phase supertight, limpe meistens, auch mit starken Händen und bringe das Geld erst dann rein, wenn ich die beste Hand habe oder einen sehr starken Draw.

      Mit 20bb werde ich sehr viel aktiver, steale viel und versuche durch Squeezes viel deadmoney einzusammeln bzw mein Geld mit guter Equity in Pötten mit viel Deadmoney reinzubekommen. Hier spiel ich eigentlcih nach der Slotboom SSS, bloß das ich mehr steale.

      Unter 8 bb raise ich aus Late wie ein Maniac, auch wenn ich mich damit immer commite. Durch das Deadmoney der Blinds und FEQ sollte das ggn viele Gegner profitabel sein, da man ja wenn man gecallt wir im Omaha ja mit any4 immer einigermaßen Equity hat.

      Liege ich mit meinen Gedanken einigermaßen richtig?
  • 3 Antworten
    • PokerMarcel87
      PokerMarcel87
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2006 Beiträge: 10.068
      Vielleicht helfen dir diese beiden links weiter:

      Re-Steal

      Tournament Math

      gibt btw auch andere omaha artikel auf der seite für alle interessierten

      edit: Falls du die seite Omaha Planet noch nicht kennst, da gibts auch tourny strategy.
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.813
      Grundsätzliche spiele ich in Tournament in der early Phase supertight


      Preflop solltest du im Gegenteil sehr loose spielen (so richtung limp any for four was nicht trips oder Quads sind) wenn der Pot nicht raised ist bzw. lauter Maniacs am Tisch sitzen die regelmässig den Pot Preflop jammen da du immer voll ausbezahlt wirst wenn du triffst.
    • luxxx
      luxxx
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 12.512
      Generell kann man sagen, am Anfang, wenn man deep ist, spielst du fast Cashgame Strategie, allerdings wuerde ich wenig 3betten, lieber viele Flops in Position sehen und dann entscheiden, wann man Action gibt.

      Hier sind besonders connecting Cards wichtig und suited Ace. Du solltest nicht versuchen mit aller Macht AAXX zu aggressiv zu spielen, das hat sowieso keinen Sinn, da fast jeder Pot multiway ist.

      Generell betreibe ich in Turnieren auch mehr Pot Control und setze deutlich kleiner, wo ich im Cashgame fast immer Pot setzen wuerde. Aber da man kein Rebuy hat (meistens nicht), ist Survival besser als Value-Maximierung.

      Je hoeher die Blinds, desto mehr steht Highcard Value im Vordergrund, hohe Paare und Broadway Connector sollten dort deine Wahl sein.
      Ansonsten aehnliche Strategie wie in normalen Turnieren auch, also besonders auf Stacksizes achten und geeignete Spots zum Blind Stealing finden.
      Das war so die Taktik, die ich bisher so gefahren bin.