Spieler bei PartyPoker

    • Winni
      Winni
      Global
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 2.506
      Hallo,

      war vermutlich schonmal Thema hier, aber kann es sein, dass man (zumindest in den unteren Regionen - 0.10/0.20 - in denen ich im Moment spiele) auf den meisten Tischen zu 80 - 90 % nur noch Deutsche findet? Das mag daran liegen, dass die Amis weg sind und es gibt ja tatsächlich noch Spieler aus anderen Ländern, aber ich muss sagen die Quote der 'German' Players ist wirklich recht hoch... Versteht mich nicht falsch, aber PS.de-Member vs PS.de-Member kann doch auf Dauer nicht wirklich ertragreich (und sinnvoll für die Community) sein, oder?

      Grüße,

      Winni
  • 23 Antworten
    • GoreHound
      GoreHound
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 14.153
      Deswegen Table Selection..
      Dann kanns trotz einer recht hohen Deutsch-Quote EV+ sein...
    • MaerzTime
      MaerzTime
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 439
      Die meisten Deutschen schaffen es eben nicht über 0.10/0.20 :P

      Lala, ich verzieh mich wieder in mein Bergdorf...
    • Benido
      Benido
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 13.853
      Original von MaerzTime
      Die meisten Deutschen schaffen es eben nicht über 0.10/0.20 :P

      Lala, ich verzieh mich wieder in mein Bergdorf...
      viele deutsche sind fische! du hast vielleicht keine stats von ihnen, aber die meisten spielen schlecht! so 50vpip is keine seltenheit, insofern: easy, deutsch heißt nicht gut! deutsch heißt nicht automatisch ps.de und auch ps.de hat viele jungs ins rennen geschickt die das quiz lösen und danach "ihre eigene taktik" fahren und schön auf die fresse fliegen!

      weiterspielen und dann schlägst du das limit wenn du ps.de und seine strategie verstanden hast...
    • Winni
      Winni
      Global
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 2.506
      Original von MaerzTime
      Die meisten Deutschen schaffen es eben nicht über 0.10/0.20 :P

      Lala, ich verzieh mich wieder in mein Bergdorf...
      Scheint so - bei mir gehts auch nur immer 5$ auf und ab ;)

      Nein, ohne Witz ... Table Selection, klar. Aber ist nicht wirklich einfach einen vernünftigen zu finden und wenn ich dann in der Strategie-Sektion immer nachlese von wegen "mindestens so und so viele sollten pre-flop callen". Ja schön wärs, meistens sind halt 2 oder 3 (die dann wirklich was gutes haben) und ab und an noch vielleicht 1, der Maniac spielt...
    • Ecki54
      Ecki54
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2006 Beiträge: 722
      die meinsten Deutschen auf meinen Limits spielen SSS, da ich selber SSS gespielt hab sind diese logischerweise dann sehr leicht zu readen :-D
      Ansonsten Table selection schaun nachm VPIP und SD wert und net zu viele SSS spieler...
    • Winni
      Winni
      Global
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 2.506
      Original von Ecki54
      die meinsten Deutschen auf meinen Limits spielen SSS, da ich selber SSS gespielt hab sind diese logischerweise dann sehr leicht zu readen :-D
      Ansonsten Table selection schaun nachm VPIP und SD wert und net zu viele SSS spieler...
      Sorry, ich habe wohl vergessen zu sagen, dass ich FL spiele. :-) Speziell bei den 'Beginners' Tischen ist es da krass... Bei den 'normalen' wieder ausgeglichener anscheinend (nur noch 50% Germans ^^)
    • Ecki54
      Ecki54
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2006 Beiträge: 722
      naja ich ahb selber FL angefangen und damals wars scho nkrass mit deutschen, aber .05/.1 is locker zu schlagen egal ab ps.de spieler oder net, weil wer auf .05/.1 spielt der hat die strategy noch net ganz raus ;)
    • Dodadodadodada
      Dodadodadodada
      Black
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 4.460
    • soneji
      soneji
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 6.928
      die meisten deutschen auf den micro limits haben fast genauso wenig ahnung wie alle anderen nationen selbst wenn sie von ps.de kommen oder glaubt ihr echt dass jeder die strategie artikel oder coachings besucht der hier das geld abgreift?
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Selbst wenn, kein Anfänger versteht auf Anhieb die ganze Theorie die ihm vermittelt wird.
    • SkyRunner
      SkyRunner
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2005 Beiträge: 1.658
      Original von soneji
      oder glaubt ihr echt dass jeder die strategie artikel oder coachings besucht der hier das geld abgreift?
      Naja, die, die das ganze ohnehin nicht ernst nehmen gehen auch erstmal an die 11er SNGs und plagen sich nicht mit Microlimits rum :D
    • XiFan
      XiFan
      Global
      Dabei seit: 10.06.2006 Beiträge: 275
      ich würde das nicht "eigene Strategie" sondern einfach "individuell" nennen ^^
    • Funkmaster
      Funkmaster
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2005 Beiträge: 4.073
      Original von Winni
      Original von MaerzTime
      Die meisten Deutschen schaffen es eben nicht über 0.10/0.20 :P

      Lala, ich verzieh mich wieder in mein Bergdorf...
      Scheint so - bei mir gehts auch nur immer 5$ auf und ab ;)

      Nein, ohne Witz ... Table Selection, klar. Aber ist nicht wirklich einfach einen vernünftigen zu finden und wenn ich dann in der Strategie-Sektion immer nachlese von wegen "mindestens so und so viele sollten pre-flop callen". Ja schön wärs, meistens sind halt 2 oder 3 (die dann wirklich was gutes haben) und ab und an noch vielleicht 1, der Maniac spielt...
      Besitzt du schon den Gambler's Little Helper? (Ab wann bekommt man den eigentlich von ps.de?!) Wenn ja, dann kannst du mal hier gucken, da habe ich vor ein paar Tagen eine Datenbank mit ca. 24k Händen von den regular $0.10/$0.20-Tischen veröffentlicht. Mit dieser Hilfe sollte es dir möglich sein gute Tische zu finden. Ist halt auch immer etwas von der Uhrzeit abhängig, habe gerade eben mal die Tische gescannt und nur einen richtigen Fisch gefunden, gibt aber auch oft Zeiten an denen es von "grünen Tischen" nur so wimmelt.

      Ach ja, an die tighten Beginnertische erinnere ich mich auch noch, aber seit die Microlimits für alle offen sind ist ja niemand mehr gezwungen daran zu spielen ;)
    • DonHill
      DonHill
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 153
      Original von Funkmaster
      Original von Winni
      Original von MaerzTime
      Die meisten Deutschen schaffen es eben nicht über 0.10/0.20 :P

      Lala, ich verzieh mich wieder in mein Bergdorf...
      Scheint so - bei mir gehts auch nur immer 5$ auf und ab ;)

      Nein, ohne Witz ... Table Selection, klar. Aber ist nicht wirklich einfach einen vernünftigen zu finden und wenn ich dann in der Strategie-Sektion immer nachlese von wegen "mindestens so und so viele sollten pre-flop callen". Ja schön wärs, meistens sind halt 2 oder 3 (die dann wirklich was gutes haben) und ab und an noch vielleicht 1, der Maniac spielt...
      Besitzt du schon den Gambler's Little Helper? (Ab wann bekommt man den eigentlich von ps.de?!) Wenn ja, dann kannst du mal hier gucken, da habe ich vor ein paar Tagen eine Datenbank mit ca. 24k Händen von den regular $0.10/$0.20-Tischen veröffentlicht. Mit dieser Hilfe sollte es dir möglich sein gute Tische zu finden. Ist halt auch immer etwas von der Uhrzeit abhängig, habe gerade eben mal die Tische gescannt und nur einen richtigen Fisch gefunden, gibt aber auch oft Zeiten an denen es von "grünen Tischen" nur so wimmelt.

      Ach ja, an die tighten Beginnertische erinnere ich mich auch noch, aber seit die Microlimits für alle offen sind ist ja niemand mehr gezwungen daran zu spielen ;)
      Einsatz von GLH auf Limits wie 0.10/0.20 ist verschwendete Zeit. Auf diesen Limits ist praktisch jeder Tisch fischig. Da brauchst du keine Table Selection betreiben...
    • Winni
      Winni
      Global
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 2.506
      Original von Funkmaster

      Besitzt du schon den Gambler's Little Helper? (Ab wann bekommt man den eigentlich von ps.de?!) Wenn ja, dann kannst du mal hier gucken, da habe ich vor ein paar Tagen eine Datenbank mit ca. 24k Händen von den regular $0.10/$0.20-Tischen veröffentlicht. Mit dieser Hilfe sollte es dir möglich sein gute Tische zu finden. Ist halt auch immer etwas von der Uhrzeit abhängig, habe gerade eben mal die Tische gescannt und nur einen richtigen Fisch gefunden, gibt aber auch oft Zeiten an denen es von "grünen Tischen" nur so wimmelt.

      Ach ja, an die tighten Beginnertische erinnere ich mich auch noch, aber seit die Microlimits für alle offen sind ist ja niemand mehr gezwungen daran zu spielen ;)
      Nein, das Programm habe ich noch nicht ... Jedoch PokerTracker (Trial Version) - das hilft schonmal ein wenig, ist allerdings auch etwas umständlich, die Statistik zu befragen, während du am Tisch spielst. :) Mir wurde auch PokerAce empfohlen, worauf ich aber wohl auch noch keinen Zugriff habe. Sollte ja auch eiiiiigentlich kaum nötig sein bei diesen limits. Wobei ich meine eigene Stärke kaum einschätzen kann im Vergleich mit anderen. Ich denke ich spiele meistens richtig nach Pre-Flop Chart und später nach Odds & Outs, aber ist ja natürlich nicht alles. :)
    • Funkmaster
      Funkmaster
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2005 Beiträge: 4.073
      Original von DonHill
      Original von Funkmaster
      Original von Winni
      Original von MaerzTime
      Die meisten Deutschen schaffen es eben nicht über 0.10/0.20 :P

      Lala, ich verzieh mich wieder in mein Bergdorf...
      Scheint so - bei mir gehts auch nur immer 5$ auf und ab ;)

      Nein, ohne Witz ... Table Selection, klar. Aber ist nicht wirklich einfach einen vernünftigen zu finden und wenn ich dann in der Strategie-Sektion immer nachlese von wegen "mindestens so und so viele sollten pre-flop callen". Ja schön wärs, meistens sind halt 2 oder 3 (die dann wirklich was gutes haben) und ab und an noch vielleicht 1, der Maniac spielt...
      Besitzt du schon den Gambler's Little Helper? (Ab wann bekommt man den eigentlich von ps.de?!) Wenn ja, dann kannst du mal hier gucken, da habe ich vor ein paar Tagen eine Datenbank mit ca. 24k Händen von den regular $0.10/$0.20-Tischen veröffentlicht. Mit dieser Hilfe sollte es dir möglich sein gute Tische zu finden. Ist halt auch immer etwas von der Uhrzeit abhängig, habe gerade eben mal die Tische gescannt und nur einen richtigen Fisch gefunden, gibt aber auch oft Zeiten an denen es von "grünen Tischen" nur so wimmelt.

      Ach ja, an die tighten Beginnertische erinnere ich mich auch noch, aber seit die Microlimits für alle offen sind ist ja niemand mehr gezwungen daran zu spielen ;)
      Einsatz von GLH auf Limits wie 0.10/0.20 ist verschwendete Zeit. Auf diesen Limits ist praktisch jeder Tisch fischig. Da brauchst du keine Table Selection betreiben...
      das bestreite ich gar nicht, aber es macht schon einen großen unterschied, ob ich mich an einen tisch setze, an dem überwiegend spieler sitzen die sich um ein gutes spiel bemühen oder ob ich mir vorher im GLH die 50vpip 50wtsd leute raussuche und mich dann hinter diesen platziere. diese informationen nicht zu nutzen wäre verschenktes geld (gemessen in bb sogar verdammt viel). zudem spielen diese positionsvorteile bzw. die einstellung auf verschiedene gegnertypen in den höheren limits, wo es eben mit der zeit immer weniger fische gibt, wohl eine immer größere rolle, kann also nicht schaden sich damit schon früh zu befassen.

      @winni: ich mache mir zu den fischen immer kleine 'player notes' bei pp, die vpip- und wtsd-werte enthalten, so habe ich dann im spiel schon kleine anhaltspunkte wie ich mit solchen spielern umzugehen habe ohne erst groß in meiner db nachzugucken. ansonsten hilft es natürlich das spiel der gegner zu beobachten, eine statistik gibt dir ja nur anhaltspunkte zum spiel deiner gegner.

      Zu deiner Stärke: Lernen, Lernen, Lernen, Hände posten, Coaching besuchen.. dann klappts auch mit dem Aufstieg ;)
    • CaptainAhab
      CaptainAhab
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 1.267
      Freu dich doch, dass alle so tight sind. Wenn du schonmal an einem Tisch mit 5 VPIP > 50 Leuten gesessen hast, bist du froh, wenn mal wieder jemand deine raises respektiert.
    • Winni
      Winni
      Global
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 2.506
      Nicht wirklich... erstmal verliert man die Blinds und wenn du dann mal AA oder ähnliches hast, steigen alle aus. Klasse ;)
    • Tireg
      Tireg
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2006 Beiträge: 561
      jo ^^ das ist das problem das viele haben ^^. Wird ein Tisch sehr tight, werden die meistens noch tighter ( oder spielen stur nach chart ). Spielen viele Maniacs spielen sie weniger tight und öffnen ihr Spiel. Das ganze muss andersrum ablaufen! Ich red jetzt nicht von der kompletten Umstrukturierung der Spielweise aber von Anpassungen... ^^ Beispiel:

      2 Fishe am Tisch die nen hohen Preflopraise haben - die machen es doch euch schon teuer nur mal eben so marginale Hände wie JT zu spielen. Weil sie eben alles callen und raisen und ihr mit JT nicht wisst wo ihr seid -> dominiert oder vorne oder gaaaanz weit hinten, da man deren Raises nicht respektieren kann,zumindest nicht allzustark.
      Haste KK oder so auf der Hand, holste dafür die maximale value raus ^^

      Anderes Beispiel: N sehr tighter Tisch - da lohnt es sich auch mit a8 zu openraisen aus LP um Blinds zu klauen.. oder JT mal zu spielen, trifft ihr den Flop weiss man fast immer genau wo man ist - mal abgesehen von den contibets die jeder ps.de ler macht ^^. Ich würd jetzt auch net zu offen spielen aber son paar Anpassungen sind je nach Table nicht schlecht ;-)
    • 1
    • 2