Aus dem smallblind tighter raisen als vom button?

    • Grinsemann1
      Grinsemann1
      Silber
      Dabei seit: 05.10.2006 Beiträge: 88
      Hab schon öfters gelesen das das gut sein soll, zb. in Limit Holdem: winning short-handed stategies und winning in tough holdem games.
      Da ich ziemlich unkreativ bin und alles vorgemacht kriegen muss^^ wollte ich einfach mal fragen was ihr so darüber denkt bzw ob ihr das so macht.
  • 8 Antworten
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 12.007
      In No Limit stimmt das. Da ist die Position viel wichtiger.

      Bei Fixed Limit wiegen das bereits eingesetzte Geld im Small Blind und der eine Spieler, der dann bereits mehr gefoldet hat und keine Gegenwehr mehr geben kann, mehr.
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      In Winning In Tough Hold'em Games steht das nicht drin. Da solltest du die entsprechenden Abschnitte nochmal lesen. Dort steht 40% vom BU und 55%-60% ausm SB.

      Limit Hold'em: winning short-handed strategies ist zwar ein gutes Buch, hat aber doch seine Fehler. SB Play ist eines davon. Nur 36% seiner Hände aus dem SB zu spielen ist definitiv zu wenig. Die einzige Begründung der Autoren ist, dass man oop ist und der BB mit fast allen Händen callt. Kein Wort über Pot Odds, dead Money und Equity. Das kommt mir in etwa so vor wie wenn jmd sagt, er würde AKo preflop lieber nur coldcallen anstatt zu 3betten, um erstmal den Flop abzuwarten.
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 12.007
      Ich glaub, in dem Buch gibt's so eine Tabelle, wo 22 im Button drinsteht, aber vom SB gefoldet wird.
    • IntoTheJail
      IntoTheJail
      Black
      Dabei seit: 31.07.2007 Beiträge: 1.222
      Original von Zinsch
      Ich glaub, in dem Buch gibt's so eine Tabelle, wo 22 im Button drinsteht, aber vom SB gefoldet wird.
      war das nicht das Stoxbuch?


      es ist korrekter im LHE mehr vom sb als vom bu zu raisen, so ca. 73% der hände vom sb und 64% vom Bu ;)
    • hwoarang84
      hwoarang84
      Black
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 5.049
      im sb fold ich alles weg aber am button fühl ich mich wie ein hengst
    • Zyniker
      Zyniker
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2008 Beiträge: 385
      kommt doch mal einfach auch ganz stark auf den gegner und das limit an.
      3/6 bin ich im SB auf jedenfall recht tight, da ich einfach viel mehr fürn raise zahle als z.b. bei 2/4.
      abgsehen davon sollte man das schon auch ein bissel vom gegner abmachen, gegen einen maniac nehm ich halt n guten teil meiner range weg, der sich schlecht spielt, da es im schnitt einfach teuer wird zum SD zu kommen und er mich mit den besseren meiner hände im schnitt ja auch gut ausbezahlt.
      gegen jemanden der postflop sehr weaktight und straightforward spielt rais ich dagegen halt auch wieder viel trash, da die leute ja auch schon oft genug auf die conti folden...
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.407
      alles schwachsinn was hier steht, es ist EINZIG UND ALLEIN vom BB abhängig, also wer im BB sitzt, entsprechend muss man spielen.
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 12.007
      Original von whizkid
      Original von Zinsch
      Ich glaub, in dem Buch gibt's so eine Tabelle, wo 22 im Button drinsteht, aber vom SB gefoldet wird.
      war das nicht das Stoxbuch?


      es ist korrekter im LHE mehr vom sb als vom bu zu raisen, so ca. 73% der hände vom sb und 64% vom Bu ;)
      Hab eh ans Stoxbuch gedacht. Hat das leicht einen anderen Titel?