NL100 SH or FR?

    • Nickelnewbie
      Nickelnewbie
      Black
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 71
      HI würde mich mal interessieren wie ihr so abgeschnitten habt und was ihr emphelt: NL100 SH oder FR auf pokerstars
      Hab hallt das ein oder andere Tagebuch gelesen von FR spielern und man merkt wie die großen Hände oft ausbezahlt werden, es ist ja so das bei SH oft walks oder steals entstehen wobei man ja mehr will als die Blinds. Sind die winrates fuern nitty player hoeher bei NL100 im FR?
      Eure Erfahrungen oder Tipps:
  • 11 Antworten
    • mnl1337
      mnl1337
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 15.462
      SH macht einfach mehr Spaß und lässt höhere Winrates zu, da man viel mehr Hände spielen muss.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Spiel das was dir mehr Spaß macht!

      Früher war definitiv SH weitaus profitabler, mittlerweile spielen aber sehr sehr viele Regs SH, auf FR kommen nur wenige nach, sodass von der Fischigkeit nicht mehr allzu viel Unterschied ist.

      Ein wichtiger Punkt bei FR ist jedoch die Anzahl der Shortstacker.

      Ich selbst spiele hauptsächlich SH, setz mich allerdings durchaus auch an FR-Tische ran, wenn sie gerade sehr fischig sind, v.a. wenn sie nicht voll besetzt sind (den FR-Nit-Regs kannst dann 5handed gut einheizen), und geh halt sobald zu viele Shortys oder Regs dranzsitzen.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      FR ist varianzärmer, du hast dort einige Shortstacks sitzen die dein Spiel behindern und das ganze SPiel ist eher tight angelegt.

      Im SH-Bereich hast du mehr Tische mit vermehrten Fischen zur Auswahl, du kannst aggressiver spielen, was wiederum die Varianz fördert.

      Es hat beides Vor- und Nachteile, auf lange Sicht sollte aber das Ziel das SH-Game sein, da du auf höheren Limits dort die meisten Tische vorfindest.
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.148
      Hab kein Problem mit Shortys.
      Deren Postflop ist halt fürn Arsch weil sie oft ne 1 zu 2 relation von Pot zu Stacke haben.
      Du drehst es halt einfach so das wenn sie gewinnen nur am Flop den pot kriegen, vielleicht sogar noch ne kleine Bet.
      Und wenn sie verlieren den ganzen Stacke.
      Die implied Odds gegen n Shorty sind halt mega, weil sie so sicher sind.
      Ein BigStacke foldet halt öfter wo durch die implied Odds selten garantiert sind doch ein Shorty callt viel viel öfter.
      Es ist halt auch etwas zu optimistisch zu denken jemand wird alles callen, wie bei der Call20 Regel für Setvalue weil dann gehst davon aus das du den auf jeden Board wo du ein Set flopst Allin kriegst und auch noch gewinnst.
      Es ist halt viel komplexer.
      Und Shortys machen weniger Steals und protecten weniger den Blind.
      Was auch noch mal Value gibt.

      Ich spiel lieber FR SH ist mir zu swingy bzw. ich finde ich hab da deutlich weniger Kontrolle über das Spiel.
    • monarco
      monarco
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2007 Beiträge: 2.148
      Original von Mar0
      Hab kein Problem mit Shortys.
      Deren Postflop ist halt fürn Arsch weil sie oft ne 1 zu 2 relation von Pot zu Stacke haben.
      Du drehst es halt einfach so das wenn sie gewinnen nur am Flop den pot kriegen, vielleicht sogar noch ne kleine Bet.
      Und wenn sie verlieren den ganzen Stacke.
      Die implied Odds gegen n Shorty sind halt mega, weil sie so sicher sind.
      Ein BigStacke foldet halt öfter wo durch die implied Odds selten garantiert sind doch ein Shorty callt viel viel öfter.
      Es ist halt auch etwas zu optimistisch zu denken jemand wird alles callen, wie bei der Call20 Regel für Setvalue weil dann gehst davon aus das du den auf jeden Board wo du ein Set flopst Allin kriegst und auch noch gewinnst.
      Es ist halt viel komplexer.
      Das heißt also, du callst gegen Shortstacker mit Pockets auf Setvalue?
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.148
      Original von monarco
      Original von Mar0
      Hab kein Problem mit Shortys.
      Deren Postflop ist halt fürn Arsch weil sie oft ne 1 zu 2 relation von Pot zu Stacke haben.
      Du drehst es halt einfach so das wenn sie gewinnen nur am Flop den pot kriegen, vielleicht sogar noch ne kleine Bet.
      Und wenn sie verlieren den ganzen Stacke.
      Die implied Odds gegen n Shorty sind halt mega, weil sie so sicher sind.
      Ein BigStacke foldet halt öfter wo durch die implied Odds selten garantiert sind doch ein Shorty callt viel viel öfter.
      Es ist halt auch etwas zu optimistisch zu denken jemand wird alles callen, wie bei der Call20 Regel für Setvalue weil dann gehst davon aus das du den auf jeden Board wo du ein Set flopst Allin kriegst und auch noch gewinnst.
      Es ist halt viel komplexer.
      Das heißt also, du callst gegen Shortstacker mit Pockets auf Setvalue?
      Nee meinte nur du kannst nicht direkt Setvalue bestimmen, weil du halt oft Set hittest und dann der Gegner auf den Raise folded usw.

      Vermutlich hab ich mich falsch ausgedrückt.
      Zu Shortys meinte ich.
      Shortys callen halt mehr mit marginalen Händen.
      Ein Bigstacke würde selten ne Overbet oder ein Raise callen im Vergleich zu Shorty.
      Gegen Shortys ist es wichtig die richtige Aggro zu finden.
      Wenn zu tight spielst wirst rum gepusht, verlierst value weil er leichter folden kann oder/und machst zu wenig durch steals.
      Doch wenn zu aggro bist kann er dich leicht trappen.
    • BlizzyG
      BlizzyG
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 1.989
      Original von Mar0
      Hab kein Problem mit Shortys.
      Deren Postflop ist halt fürn Arsch weil sie oft ne 1 zu 2 relation von Pot zu Stacke haben.
      Du drehst es halt einfach so das wenn sie gewinnen nur am Flop den pot kriegen, vielleicht sogar noch ne kleine Bet.
      Und wenn sie verlieren den ganzen Stacke.
      Die implied Odds gegen n Shorty sind halt mega, weil sie so sicher sind.
      Ein BigStacke foldet halt öfter wo durch die implied Odds selten garantiert sind doch ein Shorty callt viel viel öfter.
      Es ist halt auch etwas zu optimistisch zu denken jemand wird alles callen, wie bei der Call20 Regel für Setvalue weil dann gehst davon aus das du den auf jeden Board wo du ein Set flopst Allin kriegst und auch noch gewinnst.
      Es ist halt viel komplexer.
      Und Shortys machen weniger Steals und protecten weniger den Blind.
      Was auch noch mal Value gibt.

      Ich spiel lieber FR SH ist mir zu swingy bzw. ich finde ich hab da deutlich weniger Kontrolle über das Spiel.
      omg selten so viel schmarn gelesen :D

      wo hat man denn gegen 20bb shortys hohe implieds? 4bb mit sc oder pps zu callen und dann auf hit zu hoffen ist einfach nur -ev gegen shortys, eben weil sie nur 20bbs haben...

      und mit der "call20 regel" musst du sicher nicht in jedem fall dein set treffen und ausbezahlt werden, das wäre dann eine "call7,5 regel"... hast etwa 12% chance dein set zu treffen
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.148
      Jo ist grob 1 zu 10 mit dem Set treffen.
      Weiss auch nicht warum ich 1 zu 20 gedacht hab.
      Vielleicht hatt mich die Equity von Set vs höheres irritiert da sind es 20 %.
      Ich rechne auch oft die Potodds rein wenn ich halt sagen wir 1 zu 3 oder 1 zu 4 hab und vielleicht 3 Gegner call ich da auch.
      Weil ich kann dann gut mit noch mal etwas über Potsize oft rechnen wenn 2 den Flop callen z.b. oder einer nen raise oder ne Turn bet krieg ich auch noch n 1 zu 10 Pot.
      Du hast auch teilweise Foldequity gegen manche Gegner die Checken dann du donkst fold.
      Contibeten mit Overcards auf Ragg-board Turn checken/fold oder halt direkt raise und die folden.
      Bin da auch ziemlich flexibel je nach dem was auch für Aktion am Tisch gibt, wie die Aggro halt auf em Board ist oder Preflop.
      blabla xD

      Naja bei den Shorty meinte ich die 20bb hängen oft locker weil für den ist n Flop zu folden schon ne Stange Geld.
      Meinte damit nicht die Höhe sondern die stärke der Hand in Relation zum bet.
      Da kriegst viele AllIN mit jedem Paar.
      Sehr selten sogar mit Overcards, vorallem wenn er contibettet und du pushst AllIN gibt es welche die callen dann mit AK oder AQ.
      Doch viele folden dann auch, da hast dann raise preflop - check/fold flop oder contibet flop fold bei nem raise oder Turn check/fold.
      Gibt verschiede Shortys.
      Viele sind dann auch einfach nur Leute die Angst haben Bigstack zu spielen oder Leute die einfach nur gambeln wollen.
      Würde da auch nicht jedem gleich zu viel respekt geben ein tighter Bigstack Preflop raise ist auch gefährlich.
      Viele machen auch mehr Fehler als Bigstackes weil sie vermutlich einfach denken was solls sind ja nur 20BB.
    • Sushifresser
      Sushifresser
      Silber
      Dabei seit: 30.11.2006 Beiträge: 1.552
      Original von Nickelnewbie
      Hab hallt das ein oder andere Tagebuch gelesen von FR spielern und man merkt wie die großen Hände oft ausbezahlt werden, es ist ja so das bei SH oft walks oder steals entstehen wobei man ja mehr will als die Blinds.
      Du meinst das anders rum, oder? ?(

      Macht nämlich so imo keinen Sinn. Gerade bei SH bekommst du viel öfter deine Monster ausbezahlt, weil das Spiel insgesamt viel looser ist und damit auch viel looser zum Showdown gegangen wird. Auch gibts kaum Walks, das kam bei FR viel häufiger vor (ist aber auch recht lang her, seit ich das das letzte Mal gespielt hab).
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.843
      Allgemein: 1 : 10 für Sethit + Implieds geht nicht klar, da Villains halt einfach zu selten hitten, um dich auszucashen.

      Gegen tighte Ranges kann man max 1: 14 approximieren (optimistisch)
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.148
      Original von Sushifresser
      Original von Nickelnewbie
      Hab hallt das ein oder andere Tagebuch gelesen von FR spielern und man merkt wie die großen Hände oft ausbezahlt werden, es ist ja so das bei SH oft walks oder steals entstehen wobei man ja mehr will als die Blinds.
      Du meinst das anders rum, oder? ?(

      Macht nämlich so imo keinen Sinn. Gerade bei SH bekommst du viel öfter deine Monster ausbezahlt, weil das Spiel insgesamt viel looser ist und damit auch viel looser zum Showdown gegangen wird. Auch gibts kaum Walks, das kam bei FR viel häufiger vor (ist aber auch recht lang her, seit ich das das letzte Mal gespielt hab).
      Was ist Wahrscheinlicher das 8-9 Leute mehr callen bz. mehr Geld in den Pot bringen oder 5 ?
      Selbst wenn die auf SH mehr callen müsstesten die grob das doppelte callen, SH ist denk ich mal schon Looser aber nicht so viel Looser als FR.
      Bei FR hast auch mehr Multipots was dir bessere Odds gibt und die Chance ist grösser das auch jemand was getroffen hat wo du dann Aktion kriegst.
      Einfach so mal mein Gefühl dazu.
      Bei SH wirst schon runter gecallt aber oft nur Headsup.
      Wenn ich ein Monster hab dann will ich auch möglichst viele Gegner.


      Aber das der durchschnitts Pot grösser ist bei FR da bin ich mir ziemlich sicher.