wenn der wurm einmal drin ist..

    • schnabler
      schnabler
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 1.010
      .. dann is' er drin. schrecklich zur zeit. es gibt irgendwie ein paar standardszenarien die sich immer wiederholen.
      a) ich floppe TP/TK, villain floppt ein set.
      b) ich floppe TP/TK, villains schwaches draw kommt an.
      c) ich habe ein overpair, villain floppt ein set.
      d) ich floppe top pair, villain hat ein overpair
      e) ich floppe two pair, villian hat irgendwas besseres
      f) ich floppe ein flushdraw, oder sogar oesd + flushdraw - es kommt nicht an.

      mutiway pot, ich floppe set/flush/straight (was schon selten genu vorkommt) 4 verbleibende gegner haben entweder den todesread oder halt einfach gar nichts und folden im kollektiv. contibets werden zu einem hohen prozentsatz gecallt, valuebets mit schlechteren händen nicht. dazu noch solche sachen wie KK von 58o nach cold call preflop und backdoorstraight geknackt, AA gegen 53o two pair am river (erstes paar am turn natürlich) ich weiss ich weiss, das passiert, aber beim 15 mal nervts dann langsam - irgendwo will man ja schließlich noch mal was gewinnen. im homegame seit wochen nur am verlieren gegen leute denen phil helmuth mit den worten "these guys cant even spell poker" gegenüber treten würde. teilweise verliere ich schon hände gegen freundinnen einzelner mitspieler die zum ersten mal spielen. jaja, ich weiss schon "selfowned" mit dem satz, aber es muss einfach mal raus. bzw... der wurm muss raus!
  • 11 Antworten