Was geht auf NL100 ab?

    • diego666
      diego666
      Silber
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 17.292
      Ich kann auf NL100 nicht gewinnen.
      Irgendwas ist da, was mein Spiel beeinflusst, so dass ich vollkommen anders (mieser) spiele als auf N50. NL50 schlage ich ohne Probleme, aber jeder Aufstieg läuft immer gleich ab.
      Ich tilte rum wie ein hirnloser Vollspast auf Ecstasy und pushe mit Schrott in die Nuts, dass es nur so kracht. Dazu kommen Suckouts, die mich um den Verstand bringen.

      Ich weiß nicht, ob es nur daran liegt, dass ich anscheinend den Aufstiegsdownswing pepachtet habe und jetzt zum ~5. Mal hintereinander gehäuft die beschissensten Suckouts kassiert habe, just in dem Moment, wo ich mich dran gewagt habe, oder ob in dem Limit irgendwas in der Spielweise der Gegner ist, was mein Spiel negativ beeinflusst.

      Ich meine, ich hab ja auch einige Pötte gewonnen und die Hände der Gegner waren teils erschreckend schlecht. Es wird ja viel öfter rumgemovt da, aber liegt meine schlechte Spielweise jetzt nur daran, dass ich hinter jeder Hand einen Bluff sehe.


      Was habt ihr großartig geändert, um euch NL100 anzupassen?
      Habt ihr überhaupt was geändert?
      Oder was ist euch so an Veränderungen aufgefallen?

      Ich verliere da irgendwie die Souveränität, die ich auf NL50 habe.
  • 19 Antworten
    • kingf2sher
      kingf2sher
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 3.893
      ist imo standard dass man beim aufstieg schlechter spielt bis man das noetige selbstvertrauen hat. ich an deiner stelle wuerde ziemlich nitty anfangen und auch relativ wenig coldcallen. du musst damit leben dass du am anfang eben etwas herumgeschubst wirst und ggf auch value liegen laesst wenn du marginale spots vermeidest.
    • stylus20
      stylus20
      Black
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 9.020
      als erstes musste ich anfangen in BB und nicht in $ Beträgen zu denke, da nl100 für viele Leute (auch für mich) das erste Limit ist bei dem es um "echte" Kohle geht also um Beträge die einen tangieren. bei meinem ersten Aufstieg hab ich auch gut in die Fresse bekommen, was dazu geführt hat das ich mein ganzes Spiel hinterfragt hab(war auf NL50 ohne RB nur marginaler winning player). Ich hab sehr viel hände gepostet und diskutiert. vorallem dein tiltproblem solltest du in den griff bekommen, dazu hab ich zum glück noch nie geneigt. Spielst du SH oder FR? Auf SH solltest du auf jedenfall anfangen etwas looser 3zubetten wenn du in Position bist. Blinddefense ist ein weiterer wichtiger Punkt, sei es passiv oder aktiv. Nach meinen Erfahrungen ändert sich auf nl100 nicht wirklich viel im vergleich zu nl50, es gibt etwas mehr gute spiele aber auch umso mehr schlechte fischen (auf ipoker zumindest). lass dich nicht entmutigen und arbeite an deinem Spiel und steig erst wieder auf wenn du ne komfortable BR hast.
    • Staarrrr
      Staarrrr
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2007 Beiträge: 3.123
      das was du beschrieben hast diego666 hatte ich beim Aufstieg auf NL50. Genau der selbe Scheiss. Ich kann nur empfehlen mit mehr Stacks aufzusteigen, dann hast du nicht son schiss vor den loses. Mit wie viel Stacks steigst du denn auf?
    • RacOviedo
      RacOviedo
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 2.729
      NL100 ist rigged! Ich krieg da nur auf die Fresse...und zwar ohne Ende. Egal ob ein hohler Rumäne mit nem 65s-Push meine Queens wegsuckt oder ob ich mit nem set in ein besseres set laufe...da geht einfach gar nichts.

      Also lieber NL200 zocken... ;)
    • diego666
      diego666
      Silber
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 17.292
      Original von stylus20
      als erstes musste ich anfangen in BB und nicht in $ Beträgen zu denke, da nl100 für viele Leute (auch für mich) das erste Limit ist bei dem es um "echte" Kohle geht also um Beträge die einen tangieren. bei meinem ersten Aufstieg hab ich auch gut in die Fresse bekommen, was dazu geführt hat das ich mein ganzes Spiel hinterfragt hab(war auf NL50 ohne RB nur marginaler winning player). Ich hab sehr viel hände gepostet und diskutiert. vorallem dein tiltproblem solltest du in den griff bekommen, dazu hab ich zum glück noch nie geneigt. Spielst du SH oder FR? Auf SH solltest du auf jedenfall anfangen etwas looser 3zubetten wenn du in Position bist. Blinddefense ist ein weiterer wichtiger Punkt, sei es passiv oder aktiv. Nach meinen Erfahrungen ändert sich auf nl100 nicht wirklich viel im vergleich zu nl50, es gibt etwas mehr gute spiele aber auch umso mehr schlechte fischen (auf ipoker zumindest). lass dich nicht entmutigen und arbeite an deinem Spiel und steig erst wieder auf wenn du ne komfortable BR hast.
      Danke schonmal für die Antworten.
      Also ich hatte gut 30 Stacks und hab auch nicht wirklich Angst vor einem verlorenen Stack, weil ich, was den Abstieg auf NL50 angeht, schon diszipliniert bin und da bekomme ich dann meistens das Geld auch wieder schnell zurück um wieder aufzusteigen.
      Ich spiele SH.

      Dass man besser in BB und nicht in $ denkt, habe ich mir heute auch schon gedacht. Ist da auch sehr einfach, weils 1 zu 1 ist.

      Das größte Problem ist, dass viel mehr gefloated und dann bei der kleinsten Schwäche geblufft wird und wenn man dann die Ranges der Gegner nicht richtig einschätzt, wirds schwer.
      Das hat bei NL50 immer ganz gut geklappt, aber jetzt überraschen die mich manchmal mit Händen, die soweit weg sind, von dem was ich erwarte, dass mich das ziemlich schnell verunsichert.
    • stylus20
      stylus20
      Black
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 9.020
      Original von diego666
      Das größte Problem ist, dass viel mehr gefloated und dann bei der kleinsten Schwäche geblufft wird und wenn man dann die Ranges der Gegner nicht richtig einschätzt, wirds schwer.
      Du solltest auf keinen fall paranoid werden ;) Lass einfach oop öfters die conti weg wenn du nen blöden Flop erwischt, der die Range des Gegner sehr gut hittet. Dieses Floatproblem kannst du ja recht einfach umgehen indem du oop sehr tight bist und ip looser raist, also CO und BTN. Achja ich würd auch aufhörn zuviel auf setvalue zu callen, da die ranges der meisten gegner einfach zu loose sind um das profitabel machen zu können.
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      vorweg: ich hab 8 aufstiege mit jeweils 25-30 stacks gebraucht, bis ich auf nl100 angekommen war. lass dich also nicht entmutigen.

      klar werden die regs ein bischen besser, aber das wird dir bei jedem aufstieg wieder so gehen. was mir extrem beim aufstieg geholfen hat war meine membership bei dc, und dank denen bin ich jetzt kurz vorm aufstieg auf nl400. es lohnt auf jeden fall, 1 1/2 stacks für ein halbes jahr membership zu investieren, mit dem gelernten hast du das geld schnell wieder drin, als dir lieb ist.

      genug der werbung, generell hats mir geholfen ein bischen nittiger zu werden (ich hab auf nl50 16/14 gespielt, auf nl100 dacht ich boah sind die alle loose, muss ich auch looser werden, was natürlich völlig in die hose gegangen ist, da meine postflopsskills... naja... nich so toll waren ;) ) also einfach n bissl nitty loslegen, aus marginalen spots raushalten, bis du mal die ersten 5 oder 6 stacks gewonnen hast, um n bissl sicherheit zu kriegen. danach kannst du stück für stück aufloosen und neue sachen ausprobieren, wie gesagt aber erst, wenn du wirklich meinst, auf dem limit angekommen zu sein.

      und nicht sooft geblufft wirst du, indem du öfter mal ne 2nd barrel einstreust, überleg halt wie deine hand für den gegner aussieht und was er auf nem board reppen kann. wenn du zb. mp nen openraise machst, co(tag) coldcallt, alles folded und er auf nem J36r deine conti callt, ist das fast bei jedem turn ne 2nd barrel, weil er einfach so wenig repräsentieren kann, und du auf nen raise nen easy fold hast. wenn du hier eben nur eine bet feuerst kannst dus auch gleich lassen.

      also: werde aggressiv, aber such dir die richtigen spots (ich weiss, dass ist leicht gesagt und unglaublich schwer zu machen, aber vids, handbewertungen etc. werden dir ungemein helfen solche spots besser zu sehen)

      gl

      edit: danke stylus, das hat mir gefehlt. lass lieber auf nem scheiss board contis weg, und sei dafür auf guten boards über 2 oder evtl 3 (vorsicht damit) streets aggro.
    • Timechen
      Timechen
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2008 Beiträge: 4.696
      wie wäre es damit, dass du nicht vollständig shottest, sondern 50/50 tische machst? ka wenn du halt normal 10 tische spielst, gehtst du ebend auf 6 tische runter und spielst 3/3

      so hab ich meine shots eigl immer gehalten. war recht gut. ansonst bleibt ur zu sagen, dass du die floates gegen die spieler sehr gut exploiten kannst, da sie es sehr oft versuchen. wichtig ist dass du die selbe schwäche mit dienen monstern zeigst wie mit garnichts. großer fehler bei den meisten, sie sidn aggro wenn sie was haben und b flop c/f turn mit garnichts.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von Timechen
      wie wäre es damit, dass du nicht vollständig shottest, sondern 50/50 tische machst? ka wenn du halt normal 10 tische spielst, gehtst du ebend auf 6 tische runter und spielst 3/3

      so hab ich meine shots eigl immer gehalten. war recht gut. ansonst bleibt ur zu sagen, dass du die floates gegen die spieler sehr gut exploiten kannst, da sie es sehr oft versuchen. wichtig ist dass du die selbe schwäche mit dienen monstern zeigst wie mit garnichts. großer fehler bei den meisten, sie sidn aggro wenn sie was haben und b flop c/f turn mit garnichts.
      #2

      Pick dir fürs erste die besten NL100-Tische raus und nimm nur besonders fischige, den Rest spielst einfach normal auf NL50 weiter. Damit gewöhnst du dich fürs erste an die neuen höheren Beträge.

      Beim Spiel gegen die Regs brauchst nicht sonderlich viel umstellen, die meisten spielen auf NL100 immer noch ziemlich straight-forward. Imho wird nicht unbedingt sonderlich viel geblufft, bin in letzter Zeit einige Male eingefahren als ich gedacht hab "Zomg, was raist der denn den River, seine Line macht Null Sinn, der kann doch außer XY nix reppen, das ist zu 99 % ein Bluff" --> Hero calls, Villain shows XY, Hero whines ...

      Kurz gesagt: Bevor nicht einen eindeutigen Read hast, dass der Gegner gern blufft, kannst bei einem Raise, c/raise usw. meistens davon ausgehen dass Villain doch eine starke Hand hat und kannst deine mittelmäßige Hand noch easy weglegen. Und wie gesagt - 2nd-Barrels sind gegen viele Leutz ein Wundermittel ... notorische Floater kann man auch gut mal c/raisen (mit starker Madehand oder mit einigermaßen starkem Semibluff)
    • Kimbolone
      Kimbolone
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 4.752
      NL100 ist das beschissenste Limit, das ich je gespielt habe. Ich runne auf NL50 und NL200 wie Gott, aber auf NL100 hatte ich immer sehr marginale Winrates...
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Bei mir ist's umgekehrt. Im Ganzen betrachtet hab ich auf NL100 eine super Winrate, auf NL200 dagegen gab's nur Setups und Suckouts, war zwar mal bissl im Plus dürfte seit Ende Dezember aber ziemlich im Minus auf dem Limit sein. Auf NL400 dagegen ist's raketengleich bergauf gegangen (hab aber noch sehr kleine Samplesize auf dem Limit und werd wohl in den nächsten Monaten dort auch nicht mehr spielen)
    • diego666
      diego666
      Silber
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 17.292
      So, nochmal danke für dir ganzen Tipps.

      50/50 Tische mache ich auch schon teilweise, wobei ich auf Stars und Everest, wo ich jetzt meistens NL100 spielte, nicht so das Gefühl hatte, dass dort nicht genug Fische unterwegs wären.

      Original von stylus20
      Achja ich würd auch aufhörn zuviel auf setvalue zu callen, da die ranges der meisten gegner einfach zu loose sind um das profitabel machen zu können.
      Wie meinst du das? Also selbst, wenn ich das 20fache des Einsatzes vor mir habe nicht.

      Original von tomsnho


      Beim Spiel gegen die Regs brauchst nicht sonderlich viel umstellen, die meisten spielen auf NL100 immer noch ziemlich straight-forward.
      Genau da hab ich halt nicht das Gefühl, dass es so ist.
      Vielleicht bin ich auch immer zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen.

      @Kimbolone

      Was macht NL100 für dich zum beschissensten Limit?
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von diego666
      Original von tomsnho


      Beim Spiel gegen die Regs brauchst nicht sonderlich viel umstellen, die meisten spielen auf NL100 immer noch ziemlich straight-forward.
      Genau da hab ich halt nicht das Gefühl, dass es so ist.
      Vielleicht bin ich auch immer zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen.
      Gut, Stars und Everest kenn ich jetzt nicht... ich spiel ausschließlich auf Party.

      Und da läuft es bei mir mit normalem soliden Poker eigentlich sehr gut. Die meisten Spieler (mich eingeschlossen) auf NL100 sind eh meistens an ungünstigen Spots aggressiv und machen komische, sinnlose Moves. Da ist's besser die Anzahl der Moves etwas zurückzuschrauben und relativ straight-forward zu spielen, jedoch z.B. gut den gegnerischen Stats angepasst (d.h. einen 23/20'er 3bette ich deutlich lighter als einen 15/12'er)
    • stylus20
      stylus20
      Black
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 9.020
      Original von diego666

      Original von stylus20
      Achja ich würd auch aufhörn zuviel auf setvalue zu callen, da die ranges der meisten gegner einfach zu loose sind um das profitabel machen zu können.
      Wie meinst du das? Also selbst, wenn ich das 20fache des Einsatzes vor mir habe nicht.

      genau das mein ich, du musst den pot öfters auch ohne set gewinnen und das geht in position wesentlich einfacher.
    • BoneCS
      BoneCS
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 5.454
      Original von diego666
      So, nochmal danke für dir ganzen Tipps.

      50/50 Tische mache ich auch schon teilweise, wobei ich auf Stars und Everest, wo ich jetzt meistens NL100 spielte, nicht so das Gefühl hatte, dass dort nicht genug Fische unterwegs wären.
      bin auch gerade dabei auf NL100 aufzusteigen (bzw bin es anfang der woche) auf Everest läuft bei mir alles bestens aber auf Stars verlier ich einfach kohle ohne ende ;(
      is das bei dir auch so?
      würd ja gern weiterhin only everest spielen aber da gibts halt viel zu wenig tische. bzw wenns genug gibt, sind mir da meistens zu viele shortys/midstacks ;( ;(
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Midstacks sind doch eh meistens Fische?

      Spielst du FR oder SH? Auf SH sind Shortys auch oft schlecht, ab NL400 (selten mal NL200) gibt's auf Party zwar gute Russen-Shortys die mit Strategie spielen, aber auf den Limits bis NL100 sind SH-Shortys durch die Bank Vollfische...
    • stylus20
      stylus20
      Black
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 9.020
      Original von tomsnho
      Midstacks sind doch eh meistens Fische?

      Spielst du FR oder SH? Auf SH sind Shortys auch oft schlecht, ab NL400 (selten mal NL200) gibt's auf Party zwar gute Russen-Shortys die mit Strategie spielen, aber auf den Limits bis NL100 sind SH-Shortys durch die Bank Vollfische...
      auf titan leider nicht mehr .. da gammeln jetzt auch 5 gute shortys an fast allen tables verteilt und zerstören den gameflow -.-
    • BoneCS
      BoneCS
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 5.454
      Original von tomsnho
      Midstacks sind doch eh meistens Fische?

      Spielst du FR oder SH? Auf SH sind Shortys auch oft schlecht, ab NL400 (selten mal NL200) gibt's auf Party zwar gute Russen-Shortys die mit Strategie spielen, aber auf den Limits bis NL100 sind SH-Shortys durch die Bank Vollfische...
      es geht hier um FR ;)

      joa, das problem is halt, dass die midstacks meistens recht loose sind und du bei TPTK boards mit ner conti dann oft am turn dastehst und irgend ein ätzender draw kommt an. dann kannst entweder noch ne barrel durchfeuern und wirst oft gepusht oder du barrelst (IP) nicht und wirst dann am river all-in gesetzt. kann sein das ich da auf stars noch zu nitty bin aber irgendwie weiß ich nich wie ich gg die spielen soll...
    • diego666
      diego666
      Silber
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 17.292
      Jaja, dass kenne ich Midstakes, die mit jedem Scheiß pushen.
      Von denen kam mir zumindestens bei NL50SH Everest besonders verseucht vor.
      Ich guck mir das einmal zweimal an und call dann.