Wechsel SSS [NL10] auf BSS [NL2 bzw. NL4]

    • element358
      element358
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2008 Beiträge: 826
      Vielleicht kann mir irgendwer helfen! spiel jetzt seit längerer zeit auf titan SSS, habe jetzt vor kurzem auf FTP gewechselt und ebenfalls NL10 SSS gespielt! Mittlerweile habe ich bemerkt, das diese spielweise trotz einhaltung aller regeln teilweise extrem swingig ist! Dazu kommt auch noch, das FTP einen sehr hohen rakeanteil vom Pot nimmt!

      Habe jetzt auf Pokerstars gewechselt und versuchs dort auf NL2/NL4!!! mit BSS! Möchte jedoch auf dem Limit nicht genau nach chart spielen sondern eher etwas tighter! vergleichlich ca. SSS! was haltet ihr davon? Ist das sinnvoll? Immerhin sind die gegner auf den micros extrem loose und callen wirklich jeden SCH*****piep*!!!

      Dazu hat stars auch weniger rake! jetzt brauch ich mal ein Feedback :D
  • 3 Antworten
    • TimTolle
      TimTolle
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 1.160
      du musst das BSS chart nicht ausnutzen, wenn du tighter spielst, kann das auch profitabel sein.

      am anfang sicherlich ok, aber du wirst später von allein eh looser, wenn du merkst, deine raises werden respektiert.

      bei bss kannst du aufgrund der hohen implied odds mehr spekulative hände spielen - und das solltest du auch früher oder später tun.
    • Elazul
      Elazul
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 2.068
      Imo ist das SHC schon tight genug, an eineigen Stellen zwar auch zu loose aber insgesamt schon recht anfängerorientiert.
      Wenn du wirklich sehr tight spielst, lässt du 1. value liegen, weil die Gegner auf diesen limits wirklich mit allem callen und 2. wirst du mit so einem Spielstil irgendwann anfangen, die ersten Probleme zu kriegen. Jeder, der dich nämlich auch nur halbwegs beobachtet, wird merken, dass du schon sehr tight spielst und dich ganz easy exploiten.
      An deiner Stelle würde ich einfach erstmal nach SHC spielen, es gibt imo keinen guten Grund, noch tighter zu spielen.
    • zuron
      zuron
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 28
      Der Verfasser vom SSS-SHC und BSS-SHC wird sich sicherlich seinen teil dabei gedacht haben, als er sie verfasst hat.

      Bei der SSS geht es darum mit den Monster-Starthänden die $$$ von den Gegnern abzuluchsen, die deinen Stack nicht respektieren und sich denken: "Ja den $ zahl ich halt noch, hab ja ein Ass."

      Bei der BSS spielst du natürlich weiter deine starken Starthände, aber nimmst spekulative Hände in guten Spots dazu, die dir den kompletten Stack vom Gegner einbringen können.
      Wenn du diese Hände nicht spielst, dann ist der Sinn quasi verfehlt.

      Hoffe ich habs richtig und verständlich erklärt.