Weitere Aspekte zur Sicherheit

    • jojokast
      jojokast
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 325
      Hallo,

      ich bin jetzt nicht der aktivste in diesem Froum aber die Tatsache, das in letzter Zeit einige Accounts gehackt wurden habe ihc natürlcih auch mitbekommen.
      Ich muss zugeben es hat mich etwas beunruhigt, allerdings große Sorgen habe ihc mir nicht gemacht.
      Vor ein paar Tagen saß ich dann mit meinem Mitbewohner in der Küche und hab halb aus Spaß und halb aus Ernst zu Ihm gesagt: Ich gebe dir 100$ wenn du meien Poker-Account hackst. Man muss dazu sagen er studiert Wirtschaftsinformatik und hat schon mehrere Jahre Berufserfahrung in der Firma seines Vaters, aknn also um einiges mehr als der 0815 WI'ler ohne hier jemandem Nahe treten zu wollen.
      Lange Rede, kurzer Sinn: Am nächsten Tag kam er mit nem Zettel, mit meinem Account Name + Passwort an. Ich hatte natürlcih Antivirensoftware + Spybot + Windows Vista Firewall installiert und aktiviert. Auch am unsicheren Passwort lag es nciht.
      Mein Fehler war das bei Vista die Benutzerkontensteurung deaktiviert war. Mein Mitbewohner meinte das dies ihm das ganze um einiges leichter gemacht hat. Also auch wenns manchmal nervig ist, aktiviert diese.
      Des weiteren ist Vista auch nochmal ein Stück sicherer als XP, es lohnt sich also auch eventuell in ein neues Betriebssystem zu investieren.
      Zugriff hat er sich letztlich über mein ICQ Client (Pidgin) verschafft, der nicht auf die neueste Version geupdatet war. Das Skript was die Daten abfängt, hat er selbst geschrieben, kontne also nicht von Spybot und AntiVIr erkannt werden. Ganz wichtig ist also, sämtliche Programme immer auf die neueste Version zu updaten, vor allem Programme die dauernd im Internet aktiv sind (ICQ,Skype, Browser, Betriebssystem), da nur so bekannte Sicherheitslücken beseitigt werden.
      Falls ihr über meherere Clients pokert, ist es meiner Meinung nach sinnvoll,das Geld zu verteilen, so dass nicht alles auf dem gleichen Anbieter liegt.
      Dies sind Aspekte, die in den News nciht so deutlcih genannt wurden, aber wohl sehr wichtig für dich Sicherheit sind.
      Im ganzen hat er übrigens 4 Stunden gebraucht.
      Mir ist allerdings klar geworden, wenn ein Hacker einen hacken will, dann schafft er das auch, man kann es ihm halt nur schwerer machen.
      Ich hoffe ich konnte einigen hier helfen, vielleicht so die ein oder andere Sicherheitslücke noch auszubessern.
  • 12 Antworten