Ersteinzahlung, $/€-Konto; Dreistester und zugleich offensichtlichster Beschiss ever?!

    • DoubleU007
      DoubleU007
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2008 Beiträge: 2.081
      Also folgendes:

      Ich habe einen neuen Party-Account, noch ohne Einzahlung. Schon bei der Erstellung des accounts bzw. bei Eingabe der Daten die für einen Realmoney-Account notwendig sind habe ich mich gewundert, daß im DropDown-Menu nur Britisches Pfund und US$ erschienen. Mir war das aber zu dem Zeitpunkt noch latte, da ich das Konto, wie bei den anderen Plattformen üblich, aus Gründen der Konformität schlicht auch in $ führen wollte. Dann aber habe ich mir die Einzahlungs-/Auszahlungsmodalitäten bei Party angeschaut und festgestellt, daß Partypoker die Kunden zu Gunsten von offenbar eigener Gewinngenerierung in Form von Nebengeschäften gleich zweimal verarscht (entgegen aller anderen mir bekannten Plattformen wie z.B. Stars oder Fulltilt, nicht mal 888 als der riggedeste Laden ever tut das! lol). Der Dollar ist bei denen beim einzahlen etwa 4-5 cent über dem aktuellen Marktpreis wert, UND, on top, beim auszahlen dagegen 4-5 cent unter dem aktuellen Martkpreis. Wenn er zwischen der Ein-und Auszahlung zudem noch fällt ist man direkt 3 mal der über den Tisch gezogene...2 mal durch Party und 1 mal durch die üblcihen Marktgegebenheiten. Ich finde das sehr harmlos ausgedrückt mega dreist - es ist eigentlich organsierter Betrug. Eine email-Anfrage diesbezüglich (Tauschkurse) ergab nur eine übliche ignorante Antwort in der Art wie sie einen die Decke hochgehen lassen kann, d.h. offensichtliche Lügen ohne auf die eigentliche offensichtliche Übervorteilung des Kunden mit side-Währungsgeschäften durch Party einzugehen (Blah blah, unterschiedliche Kauf/Verkaufkurse und alles ganz normal, blah blah ohne zu berückssichtigen, daß eine Differenz von An-und Verkauf von bis zu 10 cent am gleichen Tag absolut nicht real sondern schlicht Beschiss ist).

      Nun gut, ich habe/hatte keine Lust mich mit durch Firmenpolitik/Leitlinie bei entdecktem Beschiss auf dummstellen getrimmten Supportern rumzuschlagen und dachte, ok, dann führe ich das Konto eben doch in €, um diese Kundenübervorteilung zu umgehen.
      Aber, keine edit-Funktion bei der currency verfügbar - wie ja auch schon bei ausfüllen der pers. Account-Daten keine Auswahl für € m DropDown-Menu erschien.
      Dann habe ich gestern abend mal beim englischen support angerufen und lol, jetzt kommt noch das i-Tüpfelchen auf die ganze Unverschämtheit und letztlich die Bestätigung der gezielt gewollten Nebeneinnahmen durch Währungsgeschäfte, denn die Umstellung auf € ist erst nach der ersten Einzahlung möglich. Das heisst ja nichts anderes, daß die mind. einmal die Kursdifferenz zu ihrem reinen Fantasiekurs zu ihren Gunsten und dem echten realen Kurs kassieren wollen. Das ist echt der Gipfel, denn es gibt ja meines erachtens keinen objektiven Grund dafür warum die Ersteinahlung nicht in € machbar sein sollte. Der einzige Grund sit man will mind. einmal daran verdienen.
      Bei deren Umsätzen darf man das auch nicht unterschätzen. Ist doch Währungsspekulation, wenn sie denn erfolgreich ist (und so selbstgesteuert wie hier mit eigens festgelegten Fantasiekursen abseits vom tatsächlichen Marktgeschehen kann sie nur erfolgreich sein), eins der einträglichsten Geschäfte überhaupt.

      Ich finde das megadreist und wollte das bzw. meinen Ärger mal loswerden, natürlich wissend, daß hier keiner was daran ändern kann. Meinungen dazu werden trotzdem gerne zur Kenntnis genommen.

      fu PartyPoker :-p

      So long

      Frank
  • 15 Antworten
    • tetraspack
      tetraspack
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2007 Beiträge: 350
      Jau, ist doch bekannt, dass PP da ordentlich bescheißt und deswegen casht man halt in der Account-Währung ein und aus. Den Währungswechsel lässt man dann halt beim e-Wallet machen (Moneybookers, Neteller, etc.), weil die wesentlich bessere Konditionen haben.
      Schau mal bei den Party FAQs hier beim ps.de nach, da stehts detailiert drin.
    • DoubleU007
      DoubleU007
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2008 Beiträge: 2.081
      Ok danke, schau ich mir mal an.
      Ich finde es halt trotzdem dreist hoch zehn nicht nur beim eincashen einen schlechten Kurs anzubieten, sondern beim auscashen zudem noch den gleichen Ausschlag vom Realkurs ausgehend in die dann andere, den Kunden benachteiligende Richtung, zu berechnen. Ich meine, wie unverschämt kann man sein?.-)
      Fulltilt, Stars usw. haben solche linken Nummern nicht nötig, wie gesagt, NICHT mal 888, die überweisen sogar direkt aufs Girokonto in Euro und rechnen bei sich zum tagesaktullen Kurs um. Wtfesk by Party, thx for the customer "service"...
    • matthias18
      matthias18
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2008 Beiträge: 276
      ich hatte genau das selbe problem. hab ne kleine hass mail geschrieben und wenig später war ein cent drauf und das konto war auf einmal in euro geführt :D sag einfach dann zahlst du dein geld einfach bei einem anbieter ein, der die kontoführung in euro von anfang an gestattet. dann klappt das mit sicherheit.

      btw: hast du die englische version der PP software? ich glaube da kann man nur zwischen Pfund und Dollar wählen.
    • DoubleU007
      DoubleU007
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2008 Beiträge: 2.081
      Original von matthias18
      ich hatte genau das selbe problem. hab ne kleine hass mail geschrieben und wenig später war ein cent drauf udn das konto war auf einmal in euro geführt :D sag einfach dann zahlst du dein geld einfach bei einem anbieter ein, der die kontoführung in euro von anfang an gestattet. dann klappt das mit sicherheit.

      btw: hast du die englische version der PP software? ich glaube da kann man nur zwischen Pfund und Dollar wählen.
      Wie meinst du das? Die Spracheinstellung ist bei mir von Anfang an (auch während der Installation) wie überall bei mir üblich auf englisch (ich quatsch eh im Job so viel englisch, daß ich teilweise schon auf englisch denke...lol), ist aber doch der gleiche client oder nicht?.
      Wenn ich die Sprache JETZT umstelle ändert sich nichts, d.h. die edit-Funktion ist noch immer nicht vorhanden, aber war zu erwarten, wenn das sowieso erst nach der Ersteinzahliung in Dollar vorgesehen ist oder meinst du ich hätte Euro im DropDown-Menu auswählen können, wenn der client zum Zeitpunkt der pers. Details Eingabe auf deutsch eingestellt gewesen wäre?
    • matthias18
      matthias18
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2008 Beiträge: 276
      der client an sich ist der gleiche, aber ich glaube mal gelesen zu haben, dass man, sobald die spracheinstellung englisch ist, keinen € auswählen kann. wäre imho sogar ganz logisch, da es kein land mit englischer amtssprache gibt, was als offizielle währung den euro hat. kannst ja mal die deutsche version installieren und dir nen neuen account erstellen, mal sehen obs da geht.natürlich nur solange du noch kein geld auf deinen jetzigen account eingezahlt hast,wovon ich mal ausgehe.

      edit


      ja genau das meine ich.hatte ja das selbe problem. auch die englische version geladen und konnte dann keinen € auswählen.
    • matthias18
      matthias18
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2008 Beiträge: 276
      hm habs grad probiert, klappt leider nicht. schreib ne mail so wie ichs gemacht un gut is.
    • blackviper77
      blackviper77
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2008 Beiträge: 74
      Ich hab mich gestern bei PP angemelden und konnte auch nur zwischen USD und den Brit. Pfund wählen(die sprache hab ich auf deutsch eingestellt) und der einzahlungskurs war bei 1.26 (EUR/USD), obwohl er eigentlich gestern bei 1.29 stand. :D Ich denk mal das machen die anderen anbieter genauso, zumindest wenn man sein geld zu neteller/moneybookers später wieder auszahlen will, schlagen die etwas drauf auf den kurs.
    • DoubleU007
      DoubleU007
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2008 Beiträge: 2.081
      Original von blackviper77
      Ich hab mich gestern bei PP angemelden und konnte auch nur zwischen USD und den Brit. Pfund wählen(die sprache hab ich auf deutsch eingestellt) und der einzahlungskurs war bei 1.26 (EUR/USD), obwohl er eigentlich gestern bei 1.29 stand. :D Ich denk mal das machen die anderen anbieter genauso, zumindest wenn man sein geld zu neteller/moneybookers später wieder auszahlen will, schlagen die etwas drauf auf den kurs.
      Nee, also bei Stars läuft diesbezüglich z.B. alles fair ab und ich bin der letzte der wirklich gerne was positives über Stars sagt, da die Pisser mich nicht tracken wollen :-) (obwohl ich zu Beginn hier bei PS.de nur einen unused playmoney-Account hatte, aber das ist ein anderes leidiges Thema...hehe).
    • DoubleU007
      DoubleU007
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2008 Beiträge: 2.081
      Original von matthias18
      hm habs grad probiert, klappt leider nicht. schreib ne mail so wie ichs gemacht un gut is.
      Alles klar, vielen Dank für die Mühe. Ich überleg mir was ich nun tue. MB evtl. auf $ ist auch keine allzu schlechte otion wie mir scheint.

      Was ist eigentlich "besser" bzw. wo liegen vor-und Nachteile bei moneybookers oder neteller?
      Ich habe bis jetzt nur click and buy und paypal, da ich aus Sicherheitsgründen ein strikter Gegner von zahlosen, nicht mehr überschaubaren, registrierten Pay-Möglichkeiten im Netz bin.
    • DoubleU007
      DoubleU007
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2008 Beiträge: 2.081
      WTF, jetzt hab ich mit 3 Leuten telefoniert, 2 mal englisch, einmal deutsch, (die sitzen natürlich nicht in Gibraltar, sondern, selbstredend, in Indien als die üblichen outgesourcten Telefonsklaven für alle denkbaren weltweiten Support-Dienste...Globalisierung ftw...:-/). Ich bin stutzig geworden wg. der beschissenen Verbindung und habe nach dem Grund gefragt warum die so klingen als ob sie vom anderen Ende der Welt anrufen...
      Mehrmals nach Erklärungen weiterverbunden worden an jemand der dann weiter zuständig wäre, aber dann gar nicht Bescheid wusste und die Erklärung des Vorgangs von vorne los ging...lol.
      Fazit, grundsätzlich können die das in ihrem eigenen System nun NICHT ändern...lol? - und man "wundert" sich, daß Euro nicht von vorneherein angeboten wurde.
      Ich habe mal die Option mit dem virtuellen cent der durch sie eingezahlt wird erwähnt, um die Währung danach ändern zu können, und das wird nun geprüft. Ach ja, angesprochen (alle 3) auf die betrügerischen Wechselkurse kommen sie sehr ins schwimmen und reagieren alle mit der exakt gleichen, wohl vor ihnen liegenden, Antwortvorlage. PartyPoker weiß genau welchen Beschiss sie hier betreiben und haben die Leute entsprechend mit nichtsagenden und ausweichenden/hirnlosen Antwortfloskeln geschult, wie das in der Acquise/"Kundenservice" üblich ist. Ich werde aber nur ungern für blöd verkauft und hab denen das auch gesagt, daß sie so einen Mist nicht ablesen sollten. .-)

      Bin gespannt ob der cent-"Trick" jetzt doch noch zu einer Lösung führt.
    • DoubleU007
      DoubleU007
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2008 Beiträge: 2.081
      Ok, das ging jetzt doch unerwartet flott, und der cent Trick funzt, ohne daß die MA vor Ort das selbst alle wissen.
      Danke für den Tipp Matthias!
      Da brauche ich ja jetzt gar nicht mehr einzahlen und setze den cent jetzt immer auf rouge beim Roulette und strapaziere mein Glück bis ich ne bankroll zusammen hab...lol .-)
    • Ajezz
      Ajezz
      Black
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 10.245
      1. Es gibt nicht "den" Marktpreis, du hast immer Geld- und Briefkurs. Daß die Spanne bei Party relativ hoch ist, ist unbestritten, aber man muß schon aufpassen, nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen.
      2. Wechsel mal bei deiner Hausbank 1000 Euro in Dollar und zurück. Ich würde keine Prognose wagen, ob die nicht gebührenmäßig wahrscheinlich sogar schlechter abschneidet als Party.
    • matthias18
      matthias18
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2008 Beiträge: 276
      Original von DoubleU007
      Ok, das ging jetzt doch unerwartet flott, und der cent Trick funzt, ohne daß die MA vor Ort das selbst alle wissen.
      Danke für den Tipp Matthias!
      Da brauche ich ja jetzt gar nicht mehr einzahlen und setze den cent jetzt immer auf rouge beim Roulette und strapaziere mein Glück bis ich ne bankroll zusammen hab...lol .-)
      kein ding, man hilft doch gern ;)

      ich find den support von party eigentlich echt klasse, die mitarbeiter da können ja nichts dafür dass party keinen € als standardwährung anbietet. bei mir gings damals auch relativ flott, man muss nur halt manchmal etwas "nachhelfen", sprich mit anderen pokerplattformen drohen. ist bei den reload boni genau so. dann wird party ganz ganz schnell handzahm =)
    • matthias18
      matthias18
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2008 Beiträge: 276
      Original von Ajezz
      1. Es gibt nicht "den" Marktpreis, du hast immer Geld- und Briefkurs. Daß die Spanne bei Party relativ hoch ist, ist unbestritten, aber man muß schon aufpassen, nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen.
      2. Wechsel mal bei deiner Hausbank 1000 Euro in Dollar und zurück. Ich würde keine Prognose wagen, ob die nicht gebührenmäßig wahrscheinlich sogar schlechter abschneidet als Party.
      seh ich genau so. bei pokerstars z.b. hat man zwar nen halbwegs realistischen wechselkurs, dafür muss man da schon exorbitant viel rake erspielen um mal nen halbwegs ordentlichen reload zu bekommen. bei party ist man da meiner meinung nach viel spendabler. hat halt jede seite so seine vor und nachteile.
    • DoubleU007
      DoubleU007
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2008 Beiträge: 2.081
      Original von Ajezz
      1. Es gibt nicht "den" Marktpreis, du hast immer Geld- und Briefkurs. Daß die Spanne bei Party relativ hoch ist, ist unbestritten, aber man muß schon aufpassen, nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen.
      2. Wechsel mal bei deiner Hausbank 1000 Euro in Dollar und zurück. Ich würde keine Prognose wagen, ob die nicht gebührenmäßig wahrscheinlich sogar schlechter abschneidet als Party.
      Klar ist das so. Keiner hat was anderes gesagt, allerdings ist die Differenz bei Party zum durchschnittlichen weltweiten Tageskurs, oder sagen wir nur mal Reuters, enorm. Außerdem auffällig, daß wenn du eincasht der Dollar 4-5 Euro-cent teuer ist als dieser angenommene Durchschnittskurs, und beim auscashen ist er genau diese 4-5 cent billiger...also wer da nicht realisiert, daß das offenkundig stinkt ist sehr, ich sage mal, gutgläubig. .-)
      Keine andere Plattform die ich kenne hat erstens diese enorme Abweichung und zweitens das doppelte dieser Abweichung zwischen cashin/out.