Odds und Head up

    • Indy01
      Indy01
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2008 Beiträge: 1
      Hallo zusammen,

      als Anfänger habe ich mal folgende Frage: Das Thema der Odds habe ich nun verstanden und bin nun dabei, auf kleinere Tische umzusteigen (wo man häufiger heads up landet). Wenn ich aber den Beitrag zum Thema Heads up (Silber) lese, dann habe ich den Eindruck, dass dann auf einmal das Thema Odds keine Rolle mehr spielt. Man soll ja beispielsweise mit einem Flush Draw (fast) immer mittgehen. Wenn ich aber zu zweit bin, bekomme ich ja in der Regel gar nicht genug Geld in den Pot, die den Einsatz rechtfertigt (ca. 4, irgendwas -1 odds).

      Sehe ich das richtig oder wo liegt mein Denkfehler? ?(
  • 2 Antworten
    • Schimmelkaese
      Schimmelkaese
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 98
      denke mal, dass du mit "kleinere[n] Tischen" die 6-seater sngs meinst. da ist dieses unterforum nur bedingt geeignet, da es hier um hu-sngs geht, die mit 2 spielern und kleinen blinds anfangen. würde da eher beim "klassichen" sng-content bleiben, weil die blinds meist schon recht hoch sind bis man das hu erreicht hat. die hu-sngs sind aber idR schon nach max 10-15 min vorbei. am besten schnell gold werden und

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/sng/262/

      lesen.

      gruß, schimmel
    • GrandmasterFleisch
      GrandmasterFleisch
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2006 Beiträge: 568
      Naja wenn er wirklich von 6m redet, dann hat man da meistens doch etwas mehr möglichkeiten als nen reines Push/Fold spiel. Vor allem wenn es non Turbos wären würde man doch auf kleineren Limits sehr oft bei kleineren Blinds im Heads-Up landen.

      Also:

      Um deine Frage zu beantworten:
      Die Odds sind nicht alles! Man muss auch die Implied Odds mit einrechnen. Damit sind die Bets gemeint, die du auf zukünftigen Straßen noch gewinnen kannst wenn du deinen Flush triffst.

      Dein Gegner gibt ja seine Hand nicht immer auf wenn er sieht das da ne 3te Kreuzkarte kommt.

      Er könnte sich auch denken "Hey da kommt noch nen 3tes Kreuz... da mach ich mal nen Bluff..."

      Abgesehen davon kann man seine Flushdraws auch aggresiv spielen. Oft genug hat der Gegner auch nix getroffen oder er hat ne Hand mit der er gegen nen Reraise nicht weiterspielen kann.

      Wenn man seinen Draw passiv spielt gibt es ja auch immernoch die Möglichkeit das der Gegner auch seinen Bluff aufgibt und so weiter und so fort.


      Abschließend noch: Die Implied Odds sind natürlich immer schwer ein zu schätzen. Aber mit der Zeit bekommste nen gutes Gefühl dafür welche Gegner dich noch auszahlen und welche nicht.