Gute Regs, die 3Bets ip callen (SH)

    • Winni
      Winni
      Global
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 2.506
      Hallo,

      Folgende für mich im Moment problematische Situation auf PP NL100 SH: Bestimmte Spieler (meist relativ gute TAGs) raisen in late Position, also CO oder BU, und ich sitze im SB oder BB mit sowas wie JTs oder KQs. Schöne Hände, die ich oop aber eher nicht coldcallen, sondern lieber mit Initiative spielen möchte. Zudem will ich mich gegen Steals zur Wehr setzen, daher 3bette ich und werde oft (na sagen wir mal 20-30% aller Fälle - genau belegen kann ich das nicht, aber ich denke der Wert ist realistisch) gecallt.

      Ok jetzt steh ich da oop und muss im Grunde den Flop sehr hart hitten, um überhaupt weiterspielen zu können. Wenn's zum Beispiel 9 6 6 kommt, kann ich im Grunde aufgeben, da ich sowieso gefloatet oder bluffraised werde. Oder selbst wenn ich mit KQ nen King oder die Queen hitte und der Gegner callt runter, weiß ich auch nie wo ich stehe.

      Wie spielt ihr das gegen solche Gegner, die viel stealen, 3bets callen und postflop tricky spielen? Einfach die 3bets einstellen kanns ja nicht sein, wenn einer 40% ATS hat oder so... Preflop nur coldcallen fände ich auch etwas weak, da man in den meisten Fällen am Flop dann eh c/f spielen müsste. Bin wirklich in solchen Spots etwas überfordert im Moment...

      Winni
  • 5 Antworten
    • crt32
      crt32
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 15.895
      Wenn deine Gegner wirklich so oft dagegen moven, musst du OOP die 3-Bets weniger werden lassen, da hilft alles nichts.
      Wie du schon selbst bemerkt hast, haben deine Gegner immer noch Position und damit einen Informationsvorteil dir gegenüber.

      Gerade wenn du dich mit KQ auf einem Q-high Board nicht wohl fühlst und leicht broke gehen kannst, solltest du solche Hände nicht 3-betten, weil das ja dann bedeutet, dass du dich gegen eine stärkere Range isolierst und dann in Reverse Implieds Spots kommst.

      So Hände wie KQ, AJ, T9s etc kann man eigentlich ganz gut coldcallen, auch OOP, denn das heißt ja nicht, dass du unbedingt fit-or-fold spielen musst, sondern du kannst ja auch ab und zu mal einen Flop check/raisen.
      Da musst du halt deine Gegner beobachten, wie oft diese auf welchen Boards folden.
      Gerade auf deinem Limits gibt es viele Spieler (zB so Spieler, die 12-tablen), gegen die man jeden Flop profitabel check/raisen kann.

      Du musst halt die Gegner unterscheiden können, welche darauf achten, was gerade passiert, und welche nicht, und dann einfach entsprechend handeln.
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      dünner for value 3betten und dann lighter broke gehen gegen leute, die light 3bets IP callen.
    • Wolf87
      Wolf87
      Silber
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 2.160
      Original von PommesPapst
      dünner for value 3betten und dann lighter broke gehen gegen leute, die light 3bets IP callen.
      this und noch mein Senf:
      Variieren heisst das Zauberwort. Mal sehr tight nur deine extremen valuehands 3betten, wenn er dann light callt macht er einen fehler. Hast du das Gefühl, er adaptet auf dich und foldet sehr viel, dann halt viel mehr als gewöhnlich 3betten. Insbesondere mit suited connectors, wenn er deutlich weniger bluff-4bettet als callt.
    • Winni
      Winni
      Global
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 2.506
      Ok, dann werde ich mich gegen solche Typen wohl erstmal zurückhalten bzw wie du sagst, wenn sie adapten, ebenfalls etwas ändern. Sowas ist halt das Problem, wenn man sein Spiel weiterentwickeln will und dann ein Werkzeug wie "lighte 3bets" einfach mal benutzt und dann in Postflop Situationen gerät, in denen man total verloren ist. :/

      Ist allerdings schwierig manchmal, wenn man ziemlich carddead ist und dann mal mit einer marginalen Hand ne 3bet raushaut, um nicht wie der letzte Nit zu wirken, und die dann prompt gecallt wird. -_- Vielleicht wars in solchen Spots dann auch einfach Pech, dass die Gegner wirklich was hatten... kA
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Es gibt halt viele Spieler die gerne 3-bet IP callen (ich mag das auch).

      Klar ist doch, dass diese Gegner Postflop nur zwei Sachen vorhaben können: Entweder versuchen zu (semi-)bluffen oder light broke gehen.

      Da musst du dann halt gegen spielen, genau das macht TP im 3-bettet Pot ja auch nahezu unfoldbar. Dafür solltest du vielleicht nicht jeden crappy Flop contibetten, dafür mit Händen wie QQ+ einfach mal tricky zurückspielen und den Flop c/r oder gegen aggr. Floater den Turn c/r. Du solltest den Leuten halt zeigen dass sie mit dir nicht alles veranstalten können! ;)