Low Pocketpairs

    • swerch
      swerch
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 1.066
      Servus Leute,

      ich hab grad ein Problem, zu dem ich gerne eure Meinung hören würde.
      In meiner aktuellen Session hatte ich gerade mal 300 Hände gespielt. In diesen 300 Händen hatte ich 9 Pocketpairs von 22 bis 88 die, nachdem ich gecallt hatte geraist worden sind, sodass ich folden musste. Dazu kamen 8 weitere die nach dem Flop unbrauchbar waren. Getroffen habe ich gerade mal ein mal mein Set.
      Deshalb stellt sich mir die Frage ob es wirklich sinnvoll diese niedrigen Pocketpairs zumindest aus early-position zu spielen.

      Ich weiß, es ist nicht gerade das beste Thema für die Sorgenhotline, aber irgendwie bin ich gerade angepisst, das ich nichts treffe, obwohl ich zu 100% nach SHC spiele, und meine Gegner jeden Crap spielen und treffen. Es nervt einfach wenn man auf dem untersten Limit bei 300 gespielten Händen 20 BB minus macht.
      Naja, als Trost kann ich zumindest von mir behaupten, dass ich nicht besonders Tilt-gefährdet bin.
  • 19 Antworten
    • Arndt
      Arndt
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 279
      ein set zu treffen passiert in nur 1 mal von 7 Fällen ist also eigentlich ein sehr guter Wert den du da erreicht hast!

      Und ich weiß das das am Anfang nervt, aber 300 Hände gehen gegen ----> 0
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Wieso musst du ein Pocket nach einem Raise folden? Nach Raise und Reraise ja, aber nach einem Raise bekommst du doch mindestens 4,5:1 Odds und kannst callen.
    • brunsonsbro
      brunsonsbro
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2006 Beiträge: 3.690
      hab grad über 1000 hände fast jedes 3te mal n set gemacht--BankRollBOOS

      mal so mal so..
    • swerch
      swerch
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 1.066
      Wieso kann ich nach einem raise callen? nach shc muss ich doch folden.
      Und wie kommst du auf die 4,5:1 odds?
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.331
      Im Gegenteil... wenn du gecalled hast und nach Dir 1x geraised wird callst du immer. Das gilt nicht nur für Pockets.
      Manche würden sogar 3 betten um sich mit dem Raisenden zu isolieren, aber das wäre swinglastiges Spiel :)

      Edit: Die Odds deswegen weil SB 0,5 + BB 1 + dein Call 1 + sein Raise 2 ... nun sind bereits mindestens 4.5SBs im Pot und du musst eine Weitere einbringen also 4.5 zu 1
    • Moneypenny76
      Moneypenny76
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 838
      Original von swerch
      Wieso kann ich nach einem raise callen? nach shc muss ich doch folden.
      Und wie kommst du auf die 4,5:1 odds?
      Lies doch nochmal den Strategie-Guide "Starting Hands Chart" durch. Da hast du entweder was überlesen oder falsch verstanden.

      Angenommen du callst preflop mit 22 und wirst von AKo geraist. Dann bist du laut Pokerstove 51% zu 49% Favorit gegen AKo ... wenn du die Hand weiterspielst. Wenn du allerdings jedesmal deine Hand preflop nach nem raise foldest, ist dein erwartungswert immer Null. Also entweder 0% oder 50% Chance auf den Gewinn... was dir lieber ist.
    • karoel
      karoel
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 8.888
      hä wat is den wenn ich pocket2 calle early, middle position raised z.b ak, 1 caller dann werde ich bestimmt nicht in die hand einsteigen
    • Holginho
      Holginho
      Global
      Dabei seit: 03.10.2006 Beiträge: 198
      Original von karoel
      hä wat is den wenn ich pocket2 calle early, middle position raised z.b ak, 1 caller dann werde ich bestimmt nicht in die hand einsteigen
      Sollst du aber laut SHC. Ein Raise nach einem wird immer gecallt.
    • Knight20
      Knight20
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 1.051
      Original von Holginho
      Original von karoel
      hä wat is den wenn ich pocket2 calle early, middle position raised z.b ak, 1 caller dann werde ich bestimmt nicht in die hand einsteigen
      Sollst du aber laut SHC. Ein Raise nach einem wird immer gecallt.
      22 wird in early nach einem raise NICHT gespielt, oder hab ich einen anderen SHC?
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.331
      Ich würd sogar sagen wenn hinter Dir geraised wird und noch einer oder gar mehr callen umso besser... 22 spielt men eh nur für Set-Value
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.331
      Artikel Starting Hands:

      Reagieren auf Raises hinter euch

      Das Starting Hands Chart liefert euch für eure erste Handlung Pre-Flop immer eine Ideallösung. Allerdings sagt es euch nicht, was zu tun ist, wenn hinter euch z.B. einmal oder mehrfach geraist wird.

      Hier gelten folgende Regeln:

      i) Wird hinter euch einmal geraist, so callt ihr diesen Raise immer.

      ii) Wird hinter euch zweimal geraised, so behandelt ihr diesen Raise genauso wie einen einfachen Raise vor euch in late Position. Hierbei werden dann aber ggf. die SB und BB als aktive Spieler mitgezählt, wenn sie nicht ausgestiegen sind. Somit können Cap Hände und Hände mit einem / in der late Position-Spalte ggf. gespielt werden.

      iii) Wird hinter euch dreimal geraist, können nur noch Cap Hände gespielt werden.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Ich openlimpe eigentlich nur an loosen Tischen, falls der Tisch tight ist und oft geraist wird interpretiere ich alle "Call" Einträge im SHC als "Call1", d.h. ich limpe die kleinen Pockets in Early Position nur wenn vor mir schon einer drin ist.

      Und wenn hinter dir ein raise kommt, callst du natürlich noch mal. Wenn ich dich da öfters folden sehe, werde ich dich irgendwann jedesmal raisen.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      @Knight20:

      Ich ging davon aus, dass ein Raise hinter Hero gemeint war (Zitat: "nachdem ich gecallt hatte geraist [wurden]"). Wenn vor Hero geraist wurde, dann braucht er ausserdem noch zwei andere Spieler in der Hand und die hat man in early nicht.
    • Knight20
      Knight20
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 1.051
      .
    • Knight20
      Knight20
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 1.051
      Original von cjheigl
      @Knight20:

      Ich ging davon aus, dass ein Raise hinter Hero gemeint war (Zitat: "nachdem ich gecallt hatte geraist [wurden]"). Wenn vor Hero geraist wurde, dann braucht er ausserdem noch zwei andere Spieler in der Hand und die hat man in early nicht.
      ok, dann kommt das hin, kann man dann callen, ich call das auch,

      die kleinen pocketpairs lohnen sich aber nur wenn du das set machst, das set lohnt sich nur wenn viele mitgehen und dadurch der pott groß wird.

      bist UTG hast 22, das raise kommt, alle folden, und dann?
      du callst, triftst dein set nicht, bettest du dann? callst du eine bet? oder gar mehrere umd am river dann festzustellen das du deinen 2outer nicht getroffen hast? jaja,so hab ich mal als anfänger gespielt, als ich noch nix von odds und outs wußte :D
    • Knight20
      Knight20
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 1.051
      so, gerade passiert

      Party Poker 0.15/0.30 Hold'em [color:#0000FF](10 handed)[/color] link

      Preflop: Hero is UTG+1 with 2:club: , 2:spade: .
      UTG calls, Hero calls, [color:#666666]2 folds[/color], MP2 calls, [color:#666666]1 folds[/color], CO calls, [color:#666666]1 folds[/color], SB completes, BB checks.

      Flop: (6.00 SB) Q:spade: , 8:spade: , 2:diamond: [color:#0000FF](6 players)[/color]
      SB checks, BB checks, UTG checks, [color:#CC3333]Hero bets[/color], MP2 folds, CO folds, SB folds, BB folds, UTG folds.

      Final Pot: 3.50 BB.

      leider kein raise dabei, was fürs beispiel nicht schlecht gewesen wäre .
      auch blöd das alles abhauen, endlich mal nen set und keiner zahlt dich aus
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Wenn man das Set nicht trifft, war's das meistens ziemlich schnell. Allenfalls wenn das Board ragged und rainbow ist, kann man noch was versuchen. Es kommt etwas darauf, in welcher Position der Gegner raist. Wenn ich z. B. in UTG mit 22 limpe, von MP1 geraist werde, alle folden, ich calle, Flop 853 rainbow, dann habe ich guten Grund anzunehmen noch vorne zu liegen und spiele checkraise Flop bet Turn.
    • Knight20
      Knight20
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 1.051
      Original von cjheigl
      Wenn ich z. B. in UTG mit 22 limpe, von MP1 geraist werde, alle folden, ich calle, Flop 853 rainbow, dann habe ich guten Grund anzunehmen noch vorne zu liegen und spiele checkraise Flop bet Turn.
      und wie oft klappt das?
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Meinst du wie oft so ein Flop vorkommt? Ich schätze kleiner als 10%. Wenn das dann vorkommt, dann ist die Erfolgswahrscheinlichkeit so etwa 2 aus 3. Das ist deutlich besser als die Odds. Viel mehr als +0,1 BB/100 ist das nicht wert, aber Kleinvieh macht auch Mist. Die meisten sehen sich die Turnkarte noch an, aber wenn sie die nicht treffen und kein höheres Pocket haben, folden sie in der Regel. Höhere Pockets reraisen aber oft schon am Flop, dann kann man's wegwerfen. Wenn Flop und Turn gecallt werden, spielt man am River c/c als Bluffcatch.