Table Selection?

    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.442
      Hallo,

      Ich bin erst vor kurzem von Sngs auf Cash umgestiegen und lese hier immer wieder von der Bedeutung von Tableselection.
      Bisher habe ich noch kein Tool dazu gekauft, will aber in Zukunft mal Spade ausprobieren. Ich spiele eigentlich nur auf Full Tilt, gelegentlich auf Stars.

      Meine Frage ist nach welchen Kriterien ich Table Selection betreiben kann sofern ich noch kein Tool dafür gekauft habe? Geht das überhaupt sinnvoll oder führt an Software wie Spade kein Weg vorbei?

      Ich markiere beim spielen auf FTP fleißig Fische in Grün und starke Spieler (Auf Basis der Stats) in Rot. Nur leider ist der Traffic so groß, dass man selten genug von denen findet um die Tische danach zu wählen.
      Ansonsten versuche ich Tische ohne Shorties zu finden, so dass möglichst viel kohle da is, die man gewinnen kann ;) Aber sonst hab ich eigentlich kein Plan wie das laufen soll :rolleyes:

      Wie macht ihr das wenn ihr ne Session startet. WIe geht ihr vor? Schaut ihr euch die Tische erst ne Weile an bevor ihr joined? Nach welchen Kriterien selektiert ihr die Tische?

      Und zu guter letzt: Wie genau funzt Spade eigentlich? Nimmt es die Stats aus meiner DB als Basis oder wie läuft das?

      Würde mich über Hilfe und Tipps freuen. Thx in advance =)
  • 7 Antworten
    • Razorlight87
      Razorlight87
      Black
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 7.902
      Ja Spadeeye nimmt die Daten aus deiner Datenbank und sortiert dir die Tische.

      Ziemlich nützliches Programm, braucht man aber imo erst ab NL100+.
      Welches Limit spielst du denn?
      Vorher ist die Fischdichte so groß, dass man sich einfach an die Tische setzen sollte. Früher habe ich immer nach dem größten avg Pot sortiert bzw auf Seiten, wo es angezeigt wird auf "%players saw Flop".
      Tische mit vielen Shortstacks solltest du meiden 0-30BB, Midstacks sind dagegen zu 90% Fische.
      Die Regs kennt man irgendwann bzw man hat am schnellsten viele Hände von ihnen.
      Auf die Weise findet man am Anfang immer schnell gute Tische auf den Micros/Lowstakes.

      Wenn du cashgame einigermaßen professionell spielen willst lohnt ein Abo bei hhdealer oder ähnlichem, die dich mit gemineten Händen versorgen aber auf jeden Fall und dann ist auch Spadeeye ein ziemlich Muss imo. Ist auf jeden Fall +ev.
    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.442
      Okay, erstmal vielen dank für die Anwort. Das mit dem minen is so ne Sache, da ich den elephant nutze und der mir bei 1 mio Hände massig performanceprobleme macht.
      Deshalb ich nehm ich zur Zeit nur meine eigenen. Habe aber überlegt vielleicht auf Hold em Manager umzusteigen.

      Spadeeye werd ich dann demnächst mal anschaffen, denke ich. Was für ne Datenbank sollte man denn so ungefähr für ein Limit haben, damit sich das auch wirklich lohnt?

      Spiele übrigens momentan NL50 SH auf Full Tillt.
    • webrula
      webrula
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 3.608
      ich hab natürlich ein paar superfische in der suche und dann schaue ich immer nach den pottgrößen bzw. wieviel leute am flop sind und selektiere danach. dazu kommt dass ich schaue mit wieviel geld die leute am tisch sitzen...
    • Buschm4nn
      Buschm4nn
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2008 Beiträge: 4.500
      Du kannst z.b. auch SpadeEye 20 min vor Beginn deiner Session schon mal minen lassen, dann hast du aktuelle Daten von den Tischen, auch wenn mal ein Fisch am Tisch sitzt, den du sonst noch nicht kennst. Denn nach 30 Händen erkennt man schon eine Tendenz, ob jemand 60/10 oder 20/17 spielt.
    • Razorlight87
      Razorlight87
      Black
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 7.902
      Original von Mahlzahn
      Okay, erstmal vielen dank für die Anwort. Das mit dem minen is so ne Sache, da ich den elephant nutze und der mir bei 1 mio Hände massig performanceprobleme macht.
      Deshalb ich nehm ich zur Zeit nur meine eigenen. Habe aber überlegt vielleicht auf Hold em Manager umzusteigen.

      Spadeeye werd ich dann demnächst mal anschaffen, denke ich. Was für ne Datenbank sollte man denn so ungefähr für ein Limit haben, damit sich das auch wirklich lohnt?

      Spiele übrigens momentan NL50 SH auf Full Tillt.

      Also Holdem Manager ist wirklich das mit Abstand genialste Programm. Da kannst du den Elephant (noch) nicht mit vergleichen.
      Ich habe z.b. über 10 Mio Hände in meiner Datenbank und habe absolut keine Performance Probleme. Gerade auf den Micros ist imo wichtig von vielen Leuten Stats zu haben, um einige toughe Situationen zu entschärfen.
      Kostet natürlich alles Geld und ich weiß nicht, wie groß deine BR ist.. für den einen oder andren kosten die Programme halt immer noch eine Stange Geld.
      HM + Spadeeye sind aber die besten Programme, die ich je gekauft hab.
      Und ein Monatsabo beim HHdealer kostet für NL50 vllt gerade mal 15$ oder so..
    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.442
      Na ja, die Bankroll reicht easy für beide Proggis (zumal es den HM Pro für 45$ via Stoxpoker gibt), aber ich wollte einerseits den Elephant checken, mich ans Cashgame zocken gewöhnen und erstmal hören wie wichtig Spadeeye wirklich ist.

      Werd dann wohl demnächst mal die beiden Programme anschaffen, wobei 100 € fürs Spade-Bundle ja schon heftig ist. Da fährt man ja günstiger wenn mans einzeln kauft und ich spiele eh nur auf FTP und Stars.
    • winkiac
      winkiac
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 879
      tableselection erübrigt sich wenn die regs abhauen wenn du kommst ;)