Wie sehen gute Stats v.Pokerdatenbanken aus?

    • MarkyMarc
      MarkyMarc
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2006 Beiträge: 67
      Hallo, hab leider nix passendes in der Sufu gefunden:

      Könnt Ihr mir Richtwerte geben wie die Werte meiner Elephant-Analyse (Hab die Lizenz erst seit heute) aussehen sollen? Da gibt es doch bestimmt welche...
      oder?
      Vielen Dank
      Marc
  • 13 Antworten
    • TimTolle
      TimTolle
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 1.160
      BB/100 > 0

      letztlich kommt es bei NL auf das gesamtsystem an.

      du kannst preflop weltklasse spielen, wenn du postflop oft bockmist baust, verlierst geld.

      oder du machst preflop viele kleine fehler (zu viele coldcalls z.b.) kannst aber postflop gegner gut lesen und durch aggression in position viele pötte stehlen, dann machst vllt. gewinn.
    • MarkyMarc
      MarkyMarc
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2006 Beiträge: 67
      Ok, genau dafür denk ich sind doch Stats geeignet. Um kleine oder große Abweichungen zu erkennen und vielleicht noch mehr Gewinn zu machen.
      Um sein Spiel zu verbessern... oder warum sonst sollte es so eine Funktion in den Datenbanken geben?
      Also gibt es hierzu nichts?
    • RisikoReich
      RisikoReich
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 1.171
      das einfachste is, du postest deine stats... screenshots sind meist am übersichtlichsten...und dann kann man immer noch sagen, was du vermutlich falsch machst...
    • Jensaushamburg
      Jensaushamburg
      Global
      Dabei seit: 29.03.2006 Beiträge: 717
      vergiss mal die standartstats von anderen. was nützt dir das, wenn es nicht dein spielstil ist?
      ich glaube das ist einer der gründe, warum einige scheitern, weil sie krampfhaft versuchen, einen hier angepriesenen stil zu kopieren.

      es gibt auch leute, die machen mit 40/10 gewinn.
      dann gibt es welche, die spielen bss 8/7
      viele schwimmen zwischen 16/14 bis 25/22 oder so. und die machen deswegen noch lange nicht alle gewinn.

      das entscheidende um zu gewinnen ist nicht, bestimmte statistikwerte zu erreichen, sondern die richtigen entscheidungen zu treffen.
      was bringt es dir, wenn du die hier favorisierten 20/18 stats spielst, aber dafür unzählige andere fehler machst?
      contibet bei callingstation=verschenktes geld. ABER: die stats passen

      theoretisch kannst du immer an den falschen stellen raisen und die falschen entscheidungen treffen, aber in der summe hast du nen hohen AgF, tolle stats und ne kurve die im 90° winkel nach unten fällt.

      du musst DEIN spielstil finden, mit dem du dich wohl fühlst.
      du wirst nie auf die 4bet werte einiger aggros kommen, wenn du nicht den mumm hast bzw dich dabei unwohl fühlst, sowas auchmal mit sc zu machen.
      das ist aber nicht schlimm.
      viele von denen können trotzdem loosingplayer sein.

      wenn du mit deinem spiel, was deiner persönlichen aggressivität entspricht gewinnst, ist es völlig egal, wie es zustande gekommen ist.

      vergleichs mal mit dem fussball... egal ob raute, 4er kette, libero, raum oder manndeckung... es gibt nicht DIE richtige strategie. das kommt auch immer auf die spieler an, die man zur verfügung hat.
      du kannst nicht mit 11 kevin kuranyis das catenaccio der italiener spielen.

      (im grunde kann man mit 11 kuranyis überhaupt nichts spielen ausser beleidigte leberwurst...)
    • kiljeadan333
      kiljeadan333
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 6.005
      Original von Jensaushamburg
      ...
      (im grunde kann man mit 11 kuranyis überhaupt nichts spielen ausser beleidigte leberwurst...)
      Das hat dir aber so grad nochmal den Arsch gerettet ;-)

      Kommst du eigentlich aus der Schweiz?

      ot:

      Poste deine Stats, wenn du ne aussagekräftige Samplesize(mindestens 20k, besser 50k+) hast und lass sie bewerten.
      Wie Jens schon sagt, gibt es sowas wie das "optimale Spiel" nicht. Allerdings wird dir hier einiges an die Hand gegeben, was dir hilft dein optimales Spiel zu finden.

      Grundsätzlich wird hier der TAG-Stil vermittelt, aber viele der fortgeschrittenen Contentbeiträge beschäftigen sich viel eher mit der jeweiligen Spielsituation, als mit dem herunterdaddeln eines Schemas.
    • Jensaushamburg
      Jensaushamburg
      Global
      Dabei seit: 29.03.2006 Beiträge: 717
      ne, ich komme aus hamburg.
    • kiljeadan333
      kiljeadan333
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 6.005
      mmmhok

      Gibts da nicht diesen Witz unter Schweizern?
      Schweizer zu nem Deutschen: "Kennst du Jens aus Hamburg...?" "Neee. Ich komme aus Stuttgart/Köln/Berlin/egalnurnichtHamburg. Warum sollte ich da den Jens aus Hamburg kennen?" "Das ist doch das selbe Tal."

      mahahaa.

      Man merkt halt schon, dass die meisten da nicht allzu oft aus ihrem eigenen Tal rasgekommen sind....
    • Jensaushamburg
      Jensaushamburg
      Global
      Dabei seit: 29.03.2006 Beiträge: 717
      schweizer sind ja auch nicht witzig. die sprechen nur langsam
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      Original von Jensaushamburg
      schweizer sind ja auch nicht langsam. die sprechen nur witzig
      FYP ;)
    • magii
      magii
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2008 Beiträge: 4.076
      Original von Jensaushamburg
      (im grunde kann man mit 11 kuranyis überhaupt nichts spielen ausser beleidigte leberwurst...)
      Kommst du eigentlich aus der Schweiz?
      [/quote]
      Original von Jensaushamburg
      ne, ich komme aus hamburg.
      löl.
    • Staarrrr
      Staarrrr
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2007 Beiträge: 3.123
      Treffen sich zwei Schweizer, der eine kommt nicht
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Stats sind immer sehr schwierig zu beurteilen, weil es nicht für jeden Wert einen Optimal-Wertebereich gibt. Viele Stats sind mehr oder weniger direkt von anderen Stats abhängig.

      Beispiel: Wer postflop sehr aggressiv spielt und viel movt, wird öfters mal am Showdown mit der schlechteren Hand dastehen. D.h. sein Won$SD wird nicht bei den vielfach propagierten 50 - 55 % liegen, sondern vielleicht bei 47 oder 48. Dafür hat dieser Spieler vielleicht deutlich positive Non-Showdown-Winnings, was diesen Nachteil mehr als wett machen kann (aber nicht muss ;) )

      Noch ein Beispiel: Vp$ip und PFR sind bekannterweise auch voneinander abhängig, ein PFR von 12 kann bei SH (zumindest mal auf den niedrigeren Limits) noch vollkommen i.O. sein. Dann sollte allerdings der Vp$ip bei 14 oder 15 sowas liegen. Ein Vp$ip von 24 wäre in dem Fall ein ordentliches Leak (nach unserer Strategy-Auffassung, gibt wohl Leute die auch das profitabel spielen). Selbiger Vp$ip bei PFR von 19 - 22 ist dagegen wieder vollkommen in Ordnung und gut.
      Wenn man allerdings postflop noch sehr unsicher ist und mit schwierigen Situationen schlecht zurecht kommt, dann ist dieser 24/20-Style für einen noch ziemlich ungeeignet und man fährt mit 18/16 oder so wohl besser^^ ... ebenfalls ungünstig wäre zwar 24/20 zu haben aber jede Posi gleich zu spielen ......

      Ok genug dergleichen *gg*
    • MarkyMarc
      MarkyMarc
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2006 Beiträge: 67
      Ok, ich hab verstanden was ihr meint...
      Wahrscheinlich ist es besser, ich spiele ein paar Hände und lass dann mal meine stats anschauen.
      Aber vielen Dank für eure Antworten!
      Vielleicht hab ich mich zu sehr auf diese Stats fokusiert... dabei sind meine Postflopschwächen auch so sichtbar =)
      Ich schau erstma das ich die in den Griff bekomm.