Unsicherheit mit Implied Odds

    • yossi
      yossi
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2006 Beiträge: 1.586
      hi, ich bin mir noch ein bisschen unsicher mit dem abschätzen der Implied Odds.

      Erfundenes Beispiel aus NL10:
      Angenommen ich habe einen Flushdraw am Flop, bräuchte also 4,2:1
      und bekomme Pot Odds von 3:1, weil 0,90$ im Pot sind und ich 0,30$ bezahlen müsste.
      Ich bin Shortstack mit verbliebenen 1,80$ und mein einziger Gegner ist ein Bigstack.

      Wie schätzt ihr jetzt genau ab, ob ihr die Implied Odds bekommt oder nicht?
      Die eine Methode kenn ich ja:
      Ich könnte die linke Odds Zahl * den zu callenden Betrag nehmen (4,2 * 0,30 = 1,26$) und dieser Betrag wäre die erwünschte zukünftige Potgröße, damit sich das ganze lohnt.
      Hier hätt ich schon mal ne Frage: 0,90$ sind ja schon im Pot. Kann ich da meine 0,30$ jetzt auch dazunehmen und sagen "naja, am Turn ist der Pot ja eh schon 1,20$" oder muss ich fehlenden 0,36$ komplett von meinem Gegner bekommen? Bin mir ziemlich sicher, dass es das zweite ist, aber ich frag mal sicherheitshalber nach.

      Gibt es noch eine einfachere Methode, mit der man einfach die Odds und Pot Odds vergleicht und dann sagen kann... "3:1 bräuchte ich, 4.2:1 hab ich... mit implied odds kann man z.B. mit den Pot Odds bis zu 1 Zahl raufgehen.. dH ich komme dann von 3:1 auf 4:1". Funktioniert das auch so oder so ähnlich?

      Oder geht es vielleicht besser, wenn ich die Odds und Potodds in Prozent nehme. Kann ich dann vielleicht sagen "So und so viel Prozent kann man durch Implied Odds mit den Pot Odds raufgehen"

      Sorry für die Fragen, aber ich kann das einfach immer schwer abschätzen, ob ich aufgrund der Implied Odds Callen kann oder nicht.
      Vielen Dank!
  • 2 Antworten
    • yossi
      yossi
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2006 Beiträge: 1.586
      push
    • SirThomse
      SirThomse
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 1.830
      Du kannst dir auch überlegen, wieviele Caller vor mir brauche ich, damit ich meine Potodds bekomme. Wenn einer vor dir callt, dann haste Odds von 4:1, also ca. deine benötigten. Genau diesen Betrag musst du nun auf den späteren straßen reinholen bei hit, damit dass ganze +-0 läuft.

      Wie man genau die implieds sich überlegt ist nciht ganz einfach, hängt eben genau davon ab, ob man noch Kohle in den Pot bekommt. Hat man eben einen anderen shorty, der wird auf den micros oft den rest auch noch reinschieben...ein bigstack versucht auch vielleicht nur den Pot zu stealen und investiert dann ncihts mehr... also ne Pauschale aussage gibts da imo nicht.