Juristische Frage - Provisionszahlung

    • JanPhi
      JanPhi
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.718
      hi, ich habe mich für eine mietwohnung beworben und bisher nur so einen anfragezettel aber noch keinen mietvertrag unterschrieben.
      dieser sagt aus daß die provision bei unterschreiben des mietvertrags fällig wird, aber auch daß man die prov. zahlen muss wenn man ohne angabe eines guten grundes keinen mietvertrag abschliesst.
      was ist hier unter einem "guten grund" zu verstehen?
      ich habe nämlich im letzten moment eine wohnung gefunden für die ich keine prov. zahlen müsste.

      falls es jemand sicher weiß bitte ich um schnelle antwort.
  • 14 Antworten
    • Teute
      Teute
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 1.596
      Frage ist, glaube ich eher, was für oder ob vertragsrechtliche Ansprüche aus einem, wie Du es nennst, "Anfragezettel" entstehen.

      Hast Du einen Makler beauftragt eine Wohnung für Dich zu suchen? Paar mehr Infos auch zu diesem Anfragezettel wären gut. Was hast Du da genau unterschrieben?
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Du warst bei einer Wohnungsbesichtigung und hast diesen Standardinfozettel ausgefüllt?
      Ich bin kein Jurist, aber ich habe Ende letzten Jahres selber lang genug eine Wohnung gesucht. Der Zettel verpflichtet dich zu gar nichts. Erst Recht nicht zu der Bezahlung einer Kaution. Die wird erst fällig, wenn die sich bei melden und Ihr dann den Mietvertrag unterschreibt.

      Sollte es so sein wie Teute über mir geschrieben hat, dass du jemand beauftragt hast eine Wohnung für dich zu suchen, dann ist das natürlich was anderes. Aber denke nicht das du dies getan hast.
    • JanPhi
      JanPhi
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.718
      ich habe die wohnung auf einer inetplattform entdeckt und darauf hin über die makler interesse beim vermieter angemeldet. auf dem zettel stand außer meinen persönlichen angaben und eben diesem abschnitt zur provision nichts

      edit: jo standardinfozettel würde ich sagen ^^
      @tunnelblicker provision nicht kaution
    • Teute
      Teute
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 1.596
      Kannst Du das mal uploaden oder den genauen Text kopieren? Ist echt unmöglich mit den Angaben etwas Vernünftiges dazu zu schreiben.
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Provision bzw. Courtage ist die Gebühr für die erfolgreiche Vermittlung der Wohnung. Ich würde sofort ins Geschäft einsteigen, wenn ich für jede Wohnung die ich jemandem nur zeige volle Courtage erhielte...

      Edith sagt: Praktisch gesagt: Wenn du noch nichts unterschrieben hast, dann können die dir im Zweifel ja nicht mal nachweisen, dass du überhaupt die Dienste von denen in irgendeiner zu vergütenden Weise in Anspruch genommen hast...
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Ja, ich meinte auch Courtage ;-)

      Also alleine der Abschnitt auf deinen Zettel ist meiner Meinung nach schon sehr fragwürdig. Da durch deine Interessenbekundung eigentlich keinerlei Vertrag zustande gekommen ist. Also ich würde darauf Wetten das du da ohne Probleme "zurücktreten" kannst.
      Ist auch praktisch überhaupt nicht machbar das man sich immer nur für eine Wohnung bewerben darf und dann auf eine Antwort warten muss, bevor man sich für eine neue bewirbt. So würde man ja nie eine finden (zumindest nicht in Hamburg).
    • JanPhi
      JanPhi
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.718
      @ teute

      skype oder icq?
      möchte das ungerne hier öffentlich anbieten

      usuckdude

      oder


      75114532
    • Teute
      Teute
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 1.596
      Seit geraumer Zeit keine Messenger mehr auf dem PC.

      Sollst ja auch nicht Deine persönlichen Daten hier raushauen. Nur den Teil mit der "Gute Gründe"-Klausel und alles was nach "Vertrag" aussehen könnte.

      Unter Vorbehalt: Generell, so wie Du es beschreibst, verpflichtet eine Interessenbekundung und eine Kontaktaufnahme zum Vermieter (auch über den Makler) noch zu gar nichts.

      Ich bin für heute auch erstmal raus...
    • hdmb711
      hdmb711
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2007 Beiträge: 132
      Der Makler will damit nur sicher gehen, dass du weißt, das er Geld zu bekommen hat, für den Fall, du mietest das Ding.
      Manche machens sofort, noch bevor man die Bude gesehen hat, manche später. Aber irgendwann kommt der Zettel immer...
      Es geht aber nur darum, dass er seine Provision bekommt.
      Ansonsten hat er aber keinerlei Ansprüche an dich anzumelden.

      Anders ist's bei Wohnungskauf, da gibt es eine Art Vor-/Reservierungsvertrag. Die werden gerne gemacht, damit der Maker oder/und Verkäufer nicht ganz deppert da steht, wenn du dich doch gegen den Kauf entscheidest, er dir die Wohnung aber teilweise über Wochen frei gehalten hat. Dann hätten sie gerne, dass du zahlst, auch wenn du nicht kaufst. Gerne gemacht, aber genauso ungültig wie das Kleingedruckte auf deinem Wisch, zumindest hier in Dtl.
    • Phillemon
      Phillemon
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2008 Beiträge: 1.093
      sollte er aber durch die unterschrift auf diesem zettel einen vertrag eingegangen sein könnten hieraus durchaus ansprüche geltend gemacht werden, in dem Fall würde ich wegen eines inhaltsirrtumes anfechten, müsstest nur den vertrauensschaden ersetzen und der dürfte in dem Fall gegen 0 gehen, wobei das natürlich die billig jura lösung ist ^^
    • JanPhi
      JanPhi
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.718
      ok, grade gemerkt daß gar keine persönlichen daten enthalten sind:

      http://rapidshare.de/files/45220027/Mietanbot__Top_9.pdf.html

      da steht halt zum einen drin daß ich mich verpflichte zu mieten (war mir zu dem zeitpunkt sicher daß ich die wohnung nehme und sah kein problem drin) aber zum anderen daß ich unter angabe eines guten grundes warum ich den mietvertrag nicht abschliesse keine prov. zahlen muss.
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Ok, ich nehme meine Aussage zurück. Solltest da eventuell doch besser einen Juristen fragen. Sieht ja so aus als wenn du schon einen Vormitvertrag geschlossen hast, d.h. der Vermieter dir somit die Wohnung auch schon zugesichert hat. Kommt mir ein bisschen komisch vor, falls du die Wohnung noch nicht mal besichtigt hast.
    • Phillemon
      Phillemon
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2008 Beiträge: 1.093
      mir fällt gerade auf, dass das eine Adresse in Österreich ist, dass verändert natürlich die Lage vollkommen, denn dort gilt das BGB vermute ich mal nicht :D
    • Teute
      Teute
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 1.596
      Original von Phillemon
      mir fällt gerade auf, dass das eine Adresse in Österreich ist, dass verändert natürlich die Lage vollkommen, denn dort gilt das BGB vermute ich mal nicht :D
      Ja, dass das in Österreich ist, ändert die Sache natürlich. Als Piefke halte ich mich da dann auch wohl raus.

      Das sieht aber schon ein wenig nach "Vertrag" aus, aber Du müsstest denke ich mal aufgeklärt worden sein, bzgl Rücktritt und Widerufsrechts. Ansonsten sehe ich da ein Schlupfloch, aber das sollte mal einer Deiner Landsmänner bearbeiten. Und zwar schnell, wegen evtl. Fristen.

      Also PUSH!