Haie fressen kleine Fische!...

    • Shrektones
      Shrektones
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 13
      tach auch!

      meinen einstand im forum habe ich hier gegeben:
      (ich zitier einfach mal, da ich nicht verlinken kann)

      Ich bin 26 und aus dem Einzugsgebiet von Hamburg.
      Bitte nicht mit Hamburg verwechseln -
      bin einfach kein Großstädter (ist mir zuviel Beton und Asphalt)

      Pokern habe ich vor ca. einem Monat angefangen... jaja, is nicht viel!
      Von nem Freund darauf gebracht und schon war die Neugier geweckt.
      Schnell noch bei PartyPoker n Account eröffnet und los gings...

      Nachdem ich von den 10.000 Spielpunkten knapp 140-160 verloren hatte (0.05/0.10) sah ich mich hier ein wenig genauer um.
      Fazit:
      2 Fehler!!!
      1.flaches Spiel (welch wunder)
      2.falsches Limit... krabbeln bei dem Limit im Punktspiel doch zuviele rum, die mit K,3; 8,5s oder ähnlichem Trash mitgehen/All-In rufen. böse

      Dank der SSS und dem höheren Limit (0.10/0.25) waren berechenbarere Gegner dabei, die mit etwas mehr Verstand spielten... und siehe da, in verhältnismäßig kurzer Zeit habe ich die Punkte eingefahren ohne jemals einen Re-Buy machen zu müssen. Dank PokerStrategy

      Also folgt, was folgen muss! Das Spiel um Hartgeld. Vorgestern.
      Meine erste Hand meines ersten Echtgeldspiels war ein "AA" und
      die Pumpe schlagartig bei 300Puls!!! großes Grinsen
      Mein Glück kaum fassend im Flop ein weiteres A... keine Möglichkeiten zum Flush oder Straight. Gem. Strategie All-In. Im Turn eine Karte zum Full-House... und im River das 4. A. Schweißnass habe ich dann auch gewonnen und mich dankend vom Tisch entfernt. Zunge raus

      Hatte mich dann den Abend noch bis +9$ gearbeitet... und gestern innerhalb kurzer Zeit -7$ zu Spielen...
      Gründe:
      1. nicht rechtzeitig ausgestiegen (hatte schon 50% gewinn, und wollte noch mehr!!! traurig )
      2. mit K,K gegen A,A anrennen. Kann passieren!
      3. mit A,Ks gegen J,4 verloren... im PreFlop nach Re-raise All-In gegangen... mit den Gemeinschaftskarten hatte der dass 2Pair geschafft... hätte das Blatt nur früher wegwerfen müssen... einfach Pech!

      Aber ich lass, den Kopf nicht hängen! Kann ja nicht immer bergauf gehen!
      Hoffe ich hab daraus gelernt und bekomme hier ein wenig Zuspruch von denjenigen den es genauso erging... ansonsten hoffe ich den Rest gut amüsiert zu haben! Augenzwinkern

      Auf denn!


      dort kam auch der vorschlag ein tagebuch zu führen... werde im laufe der nächsten tage/wochen/monate immer mal wieder was zu schreiben finden.
      mal sehen wie das wird. ?(

      abschließend entschuldige ich mich für das ewige kleinschreiben! da ich zur zeit nur 8 aktive finger zur verfügung habe, muss das auch so klappen. ;)

      bis dann denn
      Shrektones =)
  • 2 Antworten
    • Shrektones
      Shrektones
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 13
      Ich zitier hier mal meinen Eintrag aus der Frustabbau-Ecke oder besser gesagt: "Warum sich mein gesamter Gewinn wieder in Luft aufgelöst hatte"... :(

      (schonmal vorweg).
      Spiele selbst erst seit einem Monat Poker und seit 3 Tagen mit Echtgeld großes Grinsen

      ... mal ehrlich! Wer kennt das nicht! Ob nun mit Spielgeld (da nunmal viel viel mehr) als auch mit Echtgeld... es gibt immer einen bescheuerten Affen, der mit K,3 called/raised! Jeder halbwegs vernünftige Stratege weiß doch, dass eine High-Card nicht ausreicht um der Held im Erdeerfeld zu sein! Die Pfosten, die aber denken mit einem K schon der Gewinner zu sein, die ... fuck, fuck fucking, fuck fuck!!!
      Meine Karriere ist zwar kurz, kann dazu aber sagen (seitdem ich mir die SSS angelernt habe), dass meine Statistik für mich spricht/sprach:100% im Showdown gewonnen (gehabt). Habe zwar nie groß abgeräumt, dafür aber stets min. 50% des Buy-In nachHause geholt ohne einmal alles zu verlieren. Seit beginn mit der SSS zu spielen viel es mir auch leichter zu erkennen was ist ein gutes Blatt ist und welches nicht. Zudem kam, dass man ausrechnen konnte wer was hatte... mit Ausnahme dieser Currywürste, die mit 5$ an Tisch gehen, bei allem All-In schreien und du selbst mit AA, KK... selbst mit QQQ gegen eine 73 verlierst!!! böse Okay der Spinner hatte nacher nen Flush... Augenzwinkern
      Aber ihr wisst doch wie das ist! Mit so einem Blatt setzt man nichtmal den BB.... letzten Endes weiß man nichtmal mehr, ob der Fraggle etwas gegen den JJ zu bieten hat oder nur aus Spaß den BB setzt um in den Flop zu kommen - "1High-card reicht! der rest kommt schon!"...
      Und das Schlimmste ist, Die gewinnen damit!!! Vielleicht kommt auf 3xWin 1xLoose, also nichtmal Lerneffekt!
      Fazit: man gurkt rum wartet schonmal 30-40 Hände bis ein Blatt kommt und wenn man dann eins hat, weiß man nicht wieviel es wert ist! verwirrt
      Und zum Schluss läuft man aus in der Hoffnung doch nochmal was zu bekommen, aber nicht nochmerh Geld auf den Tisch zu bringen (Re-Buy)
      AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHH! böse böse

      Und die Moral von der Geschicht: spielt mit solchen verxxx Spinnern nicht!

      Ich werde nun im Vorwege die Tische bessern sondieren und genau beobachten bevor ich anfange! großes Grinsen

      Dennoch schxxx Klappspaten!!! Teufel

      P.S.: Hat gut getan! Danke für dieses Forum!


      Nachdem ich am Anfang also stets Gewinn eingefahren habe, dachte ich mir schon: "Pokern, ist ja einfach!" ... Tja, wer hoch sitzt, der fällt auch tief! :P
      Ich erlitt anschließend eine Klatsche nach der Andere; spielte aus Frust... und teilweise ungewollt... Hände, wo man sich unmittelbar nach dem Mitgehen schon denkt "Alter, was für'n Scheiß spielst Du denn hier".
      Ich bin von den Jägern zum Gejagten verkommen... ;( ;( ;(

      Was war passiert ?( ?( ?(
      Nach weitreichender Überlegung kam ich zu folgendem Schluss:
      1. Ich spiele an den falschen Tischen
      2. Ich habe die falschen Gegner
      3. Ich muss *verdammtnochmal* wiederklar im Kopf werden


      zu:
      1. zuletzt spielte ich (gem. meinem Bankrollmanagement) 00.05/00.10.$ mit folglichem Buy-In von 02.00$.
      An dem Limit wollte/konnte ich nichts ändern. Ein Aufstieg zu 00.10./00.25$ hätte unter der derzeitigen "Glückssträhne" in kürzester Zeit zum finanziellen Fiasko geführt.
      Jetzt gibt es bei Full-Tilt im 00.05/00.10$-Limit noch die Tischunterscheigung (deep), welche ein Min.-Buy-In von 05.00$ haben; folglich mehr Geld am Tisch! Hier schreit nicht jeder gleich All-In... steht ja auch mehr Geld auf dem Spiel! Natürlich bestätigen die Ausnahmen diese Regel! Gott sei Dank!
      Aber anstatt 8/10 Mitspielern, die alles callen und All-In schreien als sei dies statistisch erfasst und ein Ausdruck von Können, sitzen davon vielleicht max. 2/10 am Tisch. Das Spielt wird wieder überschaubarer/berechenbarer. :D

      2. wie im o.g. Link beschrieben, hatte ich es mit der Sorte Spielern zu tun, die ein A4 für ein tolles Blatt halten und folglich (Zitat: "A is highest card" ?( ) auch bei solchen Blättern All-In gehen. Wenn man nun mit 02.00$ an den Tisch geht und nach Shortstackstrategie spielt, ist man auf jede gute Starthand angewiesen... wenn man nun aber AK hat und von so einem Knallkopf ge-called wird, dann überlegt man sich schon zweimal, ob man All-In gehen sollte! Wie hoch ist die Chance, dass der mit seinem J4 etwas im Flop trifft und wie hoch die meinige, dass ich mein AK ausbauen kann... eigentlich gleich! Dank Murphys Gesetz, hat der Fraggle aber genau dann ein 2Pair oder noch besser erwischt! X(
      Ich brauch Gegner die zwar auch Fehler machen und etwas riskieren, die man aber auch lesen kann! Wenn ich die Gemeinschaftskarten sehe und mir ausrechnen kann (anhand der Einätze und Karten), was wer haben könnte, dann fühl ich mich wohl! Dann fahr ich zu 100% Gewinn ein... bei den anderen Spezialisten weiß man dagegen nichtmal ob die den 2er, 5er o.ä getroffen haben.

      3. Ich denke hier ist es mit der Psychologie, wie bei Fußballspielern! Erfolgsdruck lähmt! Immerhin spielt man hier um echtes Geld! :(
      Wer viel gewinnt, den trifft es umsomehr, wenn er mal eine Pech-Strähne hat... fragen wir doch unseren Kollegen Klose wie das so ist.
      Das Geld wird weniger und weniger; man wird langsam nervös; man bekommt nur Q5/J7 86 und ähnliches vorgelegt... irgendwann denkt man sich
      "mit dem AT versuch ichs jetzt einfach!" - ob Blind-Steel oder Bluff, egal - und natürlich geht das voll in die Hose... irgendwie lief garnichts mehr!

      Vom Jäger zum Gejagten; vom Hai zum Thunfisch; vom disziplinierten Strategie-Spieler zum kopflosen Huhn... ;(

      Es kann nur besser werden!
    • Shrektones
      Shrektones
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 13
      Den Frust der letzten Tage hinter mir gelassen, setzte ich mich wieder an den Tisch. Entspannende Musik, ...

      Ich versuchte mich mal an einem BigStack-Tisch (Mindest-Buy-in liegt hier bei 05.00$ bei 00.05/00.10$ Limit). In der Strategie steht ja auch geschrieben, dass man sich möglichst viele Gegner mit möglichst viel Geld suchen soll!
      Die Kasse klingelt und mein Kontostand sagt (traurige) 45$ + 5$ Buy-In.
      Das Verhalten der Kontrahenten würde ich mal unstrategisch,diszipliniert beschreiben. Meistens wird entweder gepasst oder geschoben ... so lässt sich aber kein Geld machen Jungs! :( ... ist aber mal was im Busch, so wird fleißig geboten.
      Nach kurzer Zeit hätte wohl jeder, der sein Hauptaugenmerk auf die Gemeinschaftskarten und die Gebote richtet, sich ausrechnen können, wer wann was auf der Hand hatte. Mit 80%iger Genauigkeit traf ich auch hier ins Schwarze.
      Nach langem warten (43.Hand) darf ich dann auch mal mitmischen! QQ und geh natürlich auf die geforderten 00.40$; werde ge-called und stell interessiert fest, dass im Flop nichts brauchbares über T liegt. Overpair! na Danke. :D Um ein wenig mehr Profit aus der Sache zu ziehen, steige ich mal sachte ein und schiebe 00.20$ in die Mitte... wieder ge-called! Hat da wer nen 2Pair ?( ... aber dann hätte er erhöht...
      Turn: Q! So, wollen wir es doch haben! Beim Gebot von 00.20$ steigt leider einer aus, der andere erhöht. Mein re-raise wird gecalled.
      River: T! Full-House -> All-In! Da konnte der letzte nicht mithalten und musste schön bezahlen.
      So macht Pokern Spaß! Noch artig verabschieden :evil: und den Tisch verlassen... schön die Schäfchen ins trockene bringen!

      Neuer Tisch. Wieder BigStack... da kann wer sagen was er will, aber an diesen Tischen fühl ich mich heimisch! ;)
      Gleich mit der 5. Hand auf KKK gestoßen und ohne großes Federlesen +2,70$ gemacht.
      Längere Zeit nichts... naja, bei +2.50 kann ich ja aussteigen... aber es läuft ja recht gut... nun gut, bei +1.50 ist Schluß... okay, letztes Ende +1.00...
      Hatte ich eigentlich schonmal erwähnt, dass ich evtl. ein Problem habe den richtigen Absprung zu finden?!? ;(
      In den ganzen Runden bis dato gepasst oder mal bei (evtl.) gutem Blatt den Flop angesehen... aber immer ausgestiegen - kam ja nichts! So habe ich meinem Tischnachbarn (ich nenn ihn hier mal namentlich) "master..." allmählich gut angefüttert. X(
      Letztes Blatt ATs naja bluffen kann man ja mal versuchen. Alles steigt aus... bis auf mein Nachbar natürlich! Es wird fleißig geschoben und zwischendurch mal 00.20$ eingezahlt. Im River kommt ein König (zuvor nur 38J), bis hierhin habe ich rein GARNICHTS... Schxxx X( !!!! Und schonwieder Geld in den Sand gesetzt... Warum bin ich Idiot nicht im Flop ausgestiegen und hätte das + mit in die eigene Kasse gespielt??? Bleibt nur bluffen! Gebe gleich 00.40$, soll ja nach nem Treffer aussehen... mein Herz schlägt... "master..." called; letzer Ausweg: Hara-Kiri-> 01.20$!!!! ?( ... er überlegt!... mein Puls geht wie wild... nimmt Bedenkzeit!... FOLTER... und steigt aus!!! :D ... puh, das war knapp!

      Gut, ich habe zwar wieder gewonnen... aber mit mehr Glück als Verstand!
      In Zukunft muss ich mehr daran arbeiten früher auszusteigen und nicht mehr solche schxxx, verxxx, schweißtreibenden Spielchen mitzumachen!!!! X(