Welche 3-bet Werte sind normal?

  • 41 Antworten
    • ScHnibL0r
      ScHnibL0r
      Black
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 3.595
      auf nl100 ist es nicht normal aber daher wesentlich profitabler.
      würde auf nl100 sogar fast bis 14 hochgehen.
      schnitt ist wohl so 6-7?!? aber ka.
    • osmium
      osmium
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2007 Beiträge: 1.213
      ich komm auf Party NL100 SH auch auf etwa 10%, für mich scheints zu laufen, obs anders noch besser geht...kann ich nicht sagen

      € ja viele haben 3Bet Werte von 6-7 auf NL100, ich hab die Erfahrung gemacht, dass die wenigsten gegen mich erfolgreich adapted haben
    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.361
      also schnib, mit Verlaub, 14 ist ja wohl maniac style. passt wohl nicht zu meinen 20/17 Stats. Die meisten Tags/Regs laufen bei mir so zwischen 4-7.
    • JanPhi
      JanPhi
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.820
      mit 14% 3-bet vertreibste viel zu oft die fische aus dem pott O_o
    • Nichtschwimmer
      Nichtschwimmer
      Black
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 6.974
      14 geht bestimmt sehr gut, wenn man entsprechendes Postflopgame sowie gutes Handreading hat
    • osmium
      osmium
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2007 Beiträge: 1.213
      [ ] "entsprechendes Postflopgame sowie gutes Handreading hat"^^
    • humpf
      humpf
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 1.331
      Original von Nichtschwimmer
      14 geht bestimmt sehr gut, wenn man entsprechendes Postflopgame sowie gutes Handreading hat
      QFT
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      vielleicht hilfts dir ja was, ich poste mal nen ausschnitt aus dem HM-Article "Determining typical BB/100 based on stat ranges"


      A relatively high 3Bet% preflop is obviously a key stat for winning players. We are going to have articles completely dedicated to 3betting but generally, if you have any doubt whether your are 3betting enough then you probably need to do it more often. A tactic that often works is 3betting a late position raiser with basically any 2 reasonable cards when you first join a table. Then, tighten up a little bit but still raise with some speculative hands. By the time you pick up a big hand you ideally would have 3bet your opponents a few times and at that point you are more likely to get it all-in preflop.
      und die werte sehen dann so aus:


      Median 3Bet% bb/100
      < 3.9 -1.51
      3.9 to 5.2 1.87
      5.2 to 6.2 4.26
      6.2 to 7.4 3.22
      7.4+ 3.56
      wie man also sieht, bewegen sich TAG-stats zwischen 5.2 und 6.2, allerdings kann alles drüber noch mit gut gewinn gespielt werden und ist ne stilfrage. ich stimm schnib auch zu, mit sickem handreading + postflopskills sind 14 machbar, gerade auf nl100, wo du eh kaum lighte 4-bets kriegst und die meisten regs zu dumm zum adapten sind.
    • jezreel
      jezreel
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 1.456
      es gibt tage da 3bette ich zwischen 11-15 auf nl100, es gibt tage da ist mein 3bet wert nur bei 6-7. und ich muss sagen es macht für mich nicht so signifikante unterschiede. nl100 auf party is aber auch super soft.
      kannst ja mal 27/23 mit 3bet 12-15 probieren und einmal den normalen ~19/17 mit 6-7. beides natürlich so ca 20k hands. was dir dann besser gefällt spielen.
      für nl200+ ist natürlich ein agr. preflopplay besser.
    • OAndiAceO
      OAndiAceO
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.279
      Original von jezreel

      für nl200+ ist natürlich ein agr. preflopplay besser.
      warum ist es ab nl200+ besser, und darunter nicht?
    • jezreel
      jezreel
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 1.456
      Original von OAndiAceO
      Original von jezreel

      für nl200+ ist natürlich ein agr. preflopplay besser.
      warum ist es ab nl200+ besser, und darunter nicht?
      weil ich finde das auf nl100 beides sehr gut profitabel läuft.
    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.361
      imo liegt es auch an der Tischdynamik die man hat.
      Weiterhin glaub ich das man auf FTP da aggressiver sein muss als auf PP auf gleichem Limit.
      Wenn ich seh was für Raisingwars auf NL100 dort abgehen, das hab ich vor nem Jahr auf NL400 bei Party nicht erlebt. ?(
    • OAndiAceO
      OAndiAceO
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.279
      hab zwar NL100 schon lange nicht mehr gespielt, aber ich glaube mit gutem LAG-Style kann man es bestimmt mit 8PTBB/100h + schlagen.

      @jezreel
      Es wird zwar beides profitabel laufen, doch MIt sonem Nitstyle verschenkt man gegen die schlechten Spieler viel zu viel edge bzw. +ev spots imo.
    • Wody
      Wody
      Black
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 3.806
      Original von Quentin73
      imo liegt es auch an der Tischdynamik die man hat.
      Weiterhin glaub ich das man auf FTP da aggressiver sein muss als auf PP auf gleichem Limit.
      Wenn ich seh was für Raisingwars auf NL100 dort abgehen, das hab ich vor nem Jahr auf NL400 bei Party nicht erlebt. ?(
      Nur weil auf FTP haufenweise Maniacs rumlaufen muß man selber auch unbedingt any2 3betten? Sehe ich jetzt nicht so.
      Original von OAndiAceO
      hab zwar NL100 schon lange nicht mehr gespielt, aber ich glaube mit gutem LAG-Style kann man es bestimmt mit 8PTBB/100h + schlagen.
      Sicher nicht, die Zeiten sind vorbei. Und vor allem, wie kommst du zu dieser Meinung? Wenn du jetzt gerade 100k Hände mit 7ptbb dort gespielt hättest, ok (wobei das mMn auch nur upswing wäre), aber so verstehe ich es nicht. Du hast keine wirkliche Ahnung von NL100 und willst aber wissen was dort möglich ist, wie auch einige andere in dem Thread hier.

      Sicher wird man auch mit 14% 3bet NL100 profitabel spielen können, aber ich glaube kaum dass das die maximale ptbb-winrate bringen würde. Dafür sind die Leute nicht loose genug dort oder denkt ihr es macht Sinn irgendwelche 19/16 Leute ständig zu 3betten? Und die adaption mit 4bets auf lighte 3bets ist jetzt auch nicht soo schwer.
    • jezreel
      jezreel
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 1.456
      Original von Wody
      Original von Quentin73
      imo liegt es auch an der Tischdynamik die man hat.
      Weiterhin glaub ich das man auf FTP da aggressiver sein muss als auf PP auf gleichem Limit.
      Wenn ich seh was für Raisingwars auf NL100 dort abgehen, das hab ich vor nem Jahr auf NL400 bei Party nicht erlebt. ?(
      Nur weil auf FTP haufenweise Maniacs rumlaufen muß man selber auch unbedingt any2 3betten? Sehe ich jetzt nicht so.
      Original von OAndiAceO
      hab zwar NL100 schon lange nicht mehr gespielt, aber ich glaube mit gutem LAG-Style kann man es bestimmt mit 8PTBB/100h + schlagen.
      Sicher nicht, die Zeiten sind vorbei. Und vor allem, wie kommst du zu dieser Meinung? Wenn du jetzt gerade 100k Hände mit 7ptbb dort gespielt hättest, ok (wobei das mMn auch nur upswing wäre), aber so verstehe ich es nicht. Du hast keine wirkliche Ahnung von NL100 und willst aber wissen was dort möglich ist, wie auch einige andere in dem Thread hier.

      Sicher wird man auch mit 14% 3bet NL100 profitabel spielen können, aber ich glaube kaum dass das die maximale ptbb-winrate bringen würde. Dafür sind die Leute nicht loose genug dort oder denkt ihr es macht Sinn irgendwelche 19/16 Leute ständig zu 3betten? Und die adaption mit 4bets auf lighte 3bets ist jetzt auch nicht soo schwer.
      kann ich alles so unterstreichen. und mit eigener erfahrung bestätigen. es gibt meiner meinung nach auf nl100 siel mehr 40/3 fische als auf nl200. wenn man die im ala 19/17 "nitstyle" isoliert läuft man meiner meinung ganz gut.
    • Sleyde
      Sleyde
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 17.714
      mich würd ma interessieren, ob ihr denkt, dass man eher oop mehr 3betten sollte oder eher andersrum, also ip.


      ich 3bet IP auch sehr light und hab halt immer das problem, dass meine coldcalling range recht weak ist... was zu vielen squeezes führt, wenn der pfa vor mir nicht grad sehr viel 4bettet bzw. wenig auf squeezes foldet..

      naja oop gibts halt das selbe problem.

      was haltet ihr davon einfach nur any 2 im BB gg button steal zu callen?

      sobald ich was 3bette, is meine calling range halt tendenziell viel schwächer und oop kann man postflop sowieso viel weniger weiterspielen gg n guten gegner.
    • Sim87
      Sim87
      Black
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 8.720
      also any 2 wohl schonmal kaum aber coldcall halt abunzu monster im BB um die coldcalling range zu stärken.. die frage ist nur ob das bei hohen 3bet werten überhaupt sinnvoll ist die zu stärken.
      IP dürfte es noch etwas besser gehn da du ja auch mal monster IP coldcallst auf squeeze induce
    • Sleyde
      Sleyde
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 17.714
      ja ich meinte any 2 der defend range obv.

      und ich werd auch nicht anfangen, aces immer nur zu callen.
      aber ab dem zeitpunkt, ab dem man 3bettet, vorzugsweise eher starke hands (bzw. größtenteils eher starke hands), muss es doch theoretisch exploitable sein für einen aufmerksamen gegner. postflop einfach immer durchbarreln. klar, wir könnten dann wiederum mehr downcallen, aber weiß nicht, ob das eine lösung des problems is. weil die equity unserer (schwachen) callingrange am flop is halt meist dann nich mehr so gut gg seine cbetting range und dann gibts oft nur den fold button.

      finde die taktik im HU aber auch interssanter als sixmax, da im HU mehr auf sowas geachtet wird.



      ich frage mich, wieso soviele denken, dass hoher 3bet preflop IP so wichtig ist.

      man kann doch auch einfach fast nur coldcallen, induced oft squeezes, kann sehr viele flops raisen etc.

      bie nem hohen 3bet wert machts aber imo nich allzu viel sinn starke hands zu coldcallen, da man sowieso schon sehr action auf seine 3bets bekommt. glaub nicht, dass n squeeze induced das wettmacht. klar, man sollte es auch mal tun...
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      spiele hu oefter ma ohne 3bets. grad wenns deeper ist sehe ich da wenig sinn drin oop. im gegensatz zum FL adapten die gegner aber viel schneller postflop und contibetten weniger. dadurch ist man dem SD allerdings schonmal eine street naeher, was oop ja auch ganz nett ist.

      und 3bets ip sind so beliebt, weils funktioniert.. die spekulativen opens der gegner werden eher zu pure- statt semibluffs, dadurch unprofitabler und sie muessen tighter werden, wodurch du oefter die blinds bekommst. flatten hat natuerlich auch vorteile, man kann zb. imo theoretisch mehr haende spielen. es ist schwer, unterm strich bleibt eigentlich immer übrig, dass oop suckt.