Hat man irgendwann ausgelernt? Vgl. Schach Poker

    • Confrere
      Confrere
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.123
      Ich habe nun 2-3 Monate Pokererfahrung und frage mich, ob man im Poker nicht irgendwann ausgelernt hat und alles über Poker weiß (ich habe natürlich noch viel zu lernen!).

      Die Theorie des Schachspiels z.B. entwickelt sich ständig weiter. Ein TOP-10-Schachspieler, der die Theorie nicht weiter verfolgt, wird sich bald nicht mehr in den TOP-100 finden.

      Wie ist das beim Poker? Natürlich ist Poker auch sehr komplex, aber kann ein Superprofi nicht von sich behaupten, alles über Poker zu wissen?
      Ist die Pokertheorie ein abgeschlossenes Gebiet oder gibt es da noch unerforschte Materie?
      Sind die besten 100 Pokerspieler gleich stark oder gibt es auch hier noch nachweisbare Abstufungen in der Spielstärke?
  • 38 Antworten
    • havox
      havox
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 4.372
      Ohne mich jetzt jemals wirklich mit Schach beschäftigt zu haben, würde ich behaupten:
      Beim Poker hat ein Topspieler sicherlich irgendwann so ziemlich alle Tricks und Rechnungen etc drauf - doch die Variable "Mensch" in Form seines Gegners kann sich immer stark unterscheiden. Ein Pokerspieler kann also imho nie auslernen, was das Lesen und Verstehen des Gegners angeht - denn er wird immer auf neue Gegner treffen :)
    • Chris~
      Chris~
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 935
      also pokern is schon sehr komplex, es geht ja nich nur darum die theorie zu kennen, man muss sein wissen genau wie beim schach bei jedem zug anwenden, man muss entscheidungen treffen und man muss den glücksfaktor einbeziehen, den gibt es beim schach nicht.

      ich denke schon das es bei pokerpros unterschiede in den stärken gibt, manche spielen sehr loose, andere sehr tight, man muss heads up anders gegen verschiedene gegner spielen als an nem 6-max-tisch oder nem fullring-tisch

      und es macht schon nen großen unterschied ob man 40 jahre erfahrung hat, 20 jahre oder 1 jahr und wenn ich aussagen von leuten wie Scotty Nguyen höre, die von sich sagen das sie in jedem neuen spiel weiter dazu lernen, dann beantwortet sich deine frage eigendlich von selbst.
    • Matthias Wahls
      Matthias Wahls
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 2.073
      Die Poker-Theorie steht noch am Anfang. Da es noch viel zu erforschen gibt, ist für Profis zunächst einmal permanentes Lernen angesagt. Um allerdings 2/4 zu schlagen, reicht bereits das Wissen aus, was bei uns veröffentlicht wurde.
    • JSFan
      JSFan
      Black
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 1.438
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass man jemals auslernt, dafür ist Poker zu kompliziert !

      Selbst Spieler wie Brunson, Harman etc. meinen , dass Sie noch ständig dazulernen.
    • betout
      betout
      Black
      Dabei seit: 06.02.2005 Beiträge: 2.478
      Jo ich denke auch, man kann immer noch dazulernen, alleine mehr Erfahrung ist immer was wert.

      Sehr beeindruckt hat mich eine Aussage von Phil Ivey in einem kleinen Interview, das bei den Monte Carlo Millions zu sehen war. Dort sage er in etwa:

      "I work very hard on poker and I always think about how to get better at it. I have never played a perfect session. I could never say after getting up "man you played perfect today. Everytime I play I make mistakes."

      Und das schien ihn auch sehr zu ärgern. Wirklich top Einstellung, der Mann.
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Sogar perfekt, diese Einstellung! Er stellt sein Ego in die Ecke und lässt sich davon nicht behindern.
      Gerade gepaart mit soviel Talent ist das nicht ganz einfach. =)

      Beim Poker kann man schon deshalb nicht auslernen, weil sich die eigenen Lebensumstände ständig ändern. Ein großer Downswing mit Familie + kleinem Kind zu Hause ist etwas anderes als als Single zum Beispiel. Wenn ein Elternteil grad gestorben ist, spielt es sich "etwas anders" als wenn man grad frisch verliebt ist usw..

      Havox Punkt finde ich auch wichtig: Die Variable "Mensch".
      Vollprofis in Kategorien zu stecken, die man irgendwann mal gelernt hat, würde sich selbst widersprechen.

      Wie sagte Matthias Wahls irgendwann mal so schön : "Ich spiel doch erst 11 Monate, was will ich denn da erwarten?"
      Liegt schon länger zurück, High Stakes hat er damals aber auch schon gespielt. =)
    • Matthias Wahls
      Matthias Wahls
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 2.073
      Original von betout
      Jo ich denke auch, man kann immer noch dazulernen, alleine mehr Erfahrung ist immer was wert.

      Sehr beeindruckt hat mich eine Aussage von Phil Ivey in einem kleinen Interview, das bei den Monte Carlo Millions zu sehen war. Dort sage er in etwa:

      "I work very hard on poker and I always think about how to get better at it. I have never played a perfect session. I could never say after getting up "man you played perfect today. Everytime I play I make mistakes."

      Und das schien ihn auch sehr zu ärgern. Wirklich top Einstellung, der Mann.
      Ein mir bekannter Insider der Pokerszene (er kennt die Top-Leute persönlich) bezeichnet Phil Ivey als besten Spieler der Welt.
    • betout
      betout
      Black
      Dabei seit: 06.02.2005 Beiträge: 2.478
      Original von Matthias Wahls
      Original von betout
      Jo ich denke auch, man kann immer noch dazulernen, alleine mehr Erfahrung ist immer was wert.

      Sehr beeindruckt hat mich eine Aussage von Phil Ivey in einem kleinen Interview, das bei den Monte Carlo Millions zu sehen war. Dort sage er in etwa:

      "I work very hard on poker and I always think about how to get better at it. I have never played a perfect session. I could never say after getting up "man you played perfect today. Everytime I play I make mistakes."

      Und das schien ihn auch sehr zu ärgern. Wirklich top Einstellung, der Mann.
      Ein mir bekannter Insider der Pokerszene (er kennt die Top-Leute persönlich) bezeichnet Phil Ivey als besten Spieler der Welt.
      Ja also genau kann ich das natürlich nicht beurteilen, aber für mich ist er auch auf zumindest einer der besten Spieler der Welt. Wenn man ihn bei den Monte Carlo Millions gesehen hat, muss man begeistert sein....

      Grade deswegen finde ich diese Aussage ja so beeindruckend.
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      sry für offtopic:

      wo kann ich die pokermllions gucken? liegen die auf dem tracker?
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      Was ist n Tracker?

      Ich glaube viele Leute (Insider) bezeichnen Phil Ivey inzwischen als den besten Spieler der Welt.

      Auslernen kann man faszinierender Weise wohl nicht, obwohl es Leute gibt, die bereits nach 1 Monat denken, sie hätten Poker ziemlich rauf. Andere denken das nachdem sie die Regeln kennen, da man ja schließlich nur vom Kartenglück abhängig ist.
      Vielleicht ist es ähnlich wie im Schach, je höher man kommt, desto mehrbegreift man, wie weit die Spitze noch entfernt ist.
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      torrent file hoster is nen tracker :p

      also sharen *g*
    • Xblood
      Xblood
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 1.007
      Original von betout
      Original von Matthias Wahls
      Original von betout
      Jo ich denke auch, man kann immer noch dazulernen, alleine mehr Erfahrung ist immer was wert.

      Sehr beeindruckt hat mich eine Aussage von Phil Ivey in einem kleinen Interview, das bei den Monte Carlo Millions zu sehen war. Dort sage er in etwa:

      "I work very hard on poker and I always think about how to get better at it. I have never played a perfect session. I could never say after getting up "man you played perfect today. Everytime I play I make mistakes."

      Und das schien ihn auch sehr zu ärgern. Wirklich top Einstellung, der Mann.
      Ein mir bekannter Insider der Pokerszene (er kennt die Top-Leute persönlich) bezeichnet Phil Ivey als besten Spieler der Welt.
      Ja also genau kann ich das natürlich nicht beurteilen, aber für mich ist er auch auf zumindest einer der besten Spieler der Welt. Wenn man ihn bei den Monte Carlo Millions gesehen hat, muss man begeistert sein....

      Grade deswegen finde ich diese Aussage ja so beeindruckend.
      Eigentlich hat phil mich in jedem turnier wo er mitgespielt hat beeindruckt.
      In Daniels Blog steht auch drin, dass er sich wirklich sehr aufregt wenn er bei 3 tourneys mitspielt und in keinem den Final Table schafft. Find es nur schade, dass er genau an diesen besagten Finals Tables immer soviel beats fressen muss :-/

      Guter link mit lustiger Geschichte von phil ivey:

      http://www.barrygreenstein.com/player.htm



      Wenn sogar berry jemanden lobt, dann muss er definitiv der Beste sein :-)


      mfg



      Edit: @ Topic, man hat natürlich nie ausgelernt, wie sollte man auch bei einem spiel indem es darum geht fehlende Informationen zu ersetzen ;-P
    • klay
      klay
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2005 Beiträge: 3.213
      Der Typ muss ja sensationell gut sein so wie alle hier von ihm schwärmen, ist er sowas wie der Ronaldinho im Poker?

      Naja ich habe mir zum Ziel gesetzt in Rekordtempo ganz oben zu landen da mich poker einfach fasziniert.
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      setzt dir die ziele nicht zu hoch. die entäuschung kann einen fertig machen!
      ich hab mir 300$ br gesetzt .. danach 600$

      und ich denke man kan ihn mit ronaldinho vergleichen
    • GaBOwneD
      GaBOwneD
      Silber
      Dabei seit: 17.03.2005 Beiträge: 426
      hmm ich würd sagen beim main event von der wsop hat ivey etwas enttäuscht, aber sonst ist er natürlich top =)
    • Tonding
      Tonding
      Black
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 3.362
      Original von GaBOwneD
      hmm ich würd sagen beim main event von der wsop hat ivey etwas enttäuscht, aber sonst ist er natürlich top =)
      20. von 5600 ist auch eine für ihn nicht tragbare Leistung.
      Er dachte sogar schon über ein Karriereende nach.
    • klay
      klay
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2005 Beiträge: 3.213
      Original von Tonding
      Original von GaBOwneD
      hmm ich würd sagen beim main event von der wsop hat ivey etwas enttäuscht, aber sonst ist er natürlich top =)
      20. von 5600 ist auch eine für ihn nicht tragbare Leistung.
      Er dachte sogar schon über ein Karriereende nach.
      lol, klar...
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Stillstand wirklich rückschritt bedeutet. Durch die Eigenschaften des Gehirns mathematisch unlogische Bewertungen und Entscheidungen zu treffen, wird das Spiel, wenn man sich etwas länger nicht mit dessen Erhalt und Verbesserung auseinandersetzt, deutlich schlechter, was man liefert. Wenn man bei jedem showdown, den man gewinnt, nur Hände sieht die absoluter Schrott sind, fängt man an zu glauben, dass die Gegner niemals auch nur ein Paar haben könnten. Also fängt man an, mehr zu bluffen, mit schlechteren Händen zu value-betten und -raisen als eigentlcih gut wäre, hört auf beim Spielen nachzudenken usw.

      Schach ist in dieser Beziehung etwas vorteilhafter, denke ich, da man nicht den Hauch einer Chance gegen einen gleichstarken oder besseren Spieler hat, wenn man sich nicht absolut konzentriert und sein Gehirn benutzt. Wenn die Gegner beim Pokern ihrs nicht benutzten, fällt es einem deutlich leichter sein Gehirn ebenfalls abzuschalten.

      Ich kann nur empfehlen, Poker als unendlichen Lernprozess zu betrachten.
      Der (Lern-)Weg ist das Ziel. ;)

      und wo wir schon bei abgedroschenen Sprüchen sind:
      Altel weisel Mann sagen:
      Wenn du es eilig hast, gehe langsam. Wenn du es sehl eilig hast, mache einen Umweg.
    • firsttsunami
      firsttsunami
      Black
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 32.997
      Schonmal einen Psychologen gesehen der das Rätzel Mensch gelöst hat? ;)
    • 1
    • 2