raumluft entfeuchter

    • chefko
      chefko
      Global
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 7.985
      hab mich ein wenig umgeschaut aber finde mich nicht so gut zurecht.
      hat jemand ahnung was man gegen zu hohe luftfeuchtigkeit im schlafzimmer etc machen kann, außer lüften..
  • 11 Antworten
    • Kick4Ass
      Kick4Ass
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 17.027
      Was heißt zu hoch ??

      Hast Du Werte ??
    • Albern
      Albern
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2007 Beiträge: 84
      Es gibt elektrische Luftentfeuchter, und es gibt auch im Baumarkt chemische Luftentfeuchter. In den meisten Fällen ist der wirkungsgrad von Lüften aber besser. Zum Lüften am besten die Fensterbänke freiraumen und die Fenster (wenn möglich auch Türen) für jeweils 10 Minuten komplett auf machen.

      Kondensiert Wasser an den Fenstern?
      Sachen die die Luftfeuchtigkeit erhöhen wie Wäsche Trocknen oder Blumen giessen ind dem Zimmer nicht machen...
    • chefko
      chefko
      Global
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 7.985
      leider atm noch keine wert, werd mir eh ein hydrographen oder wie das heißt kaufen. sehr starkes kondensat an den fenstern, und gestern leichten schimmelansatz am äußersten eck der wohnung entdeckt, was drauf zurückzuführen ist dass es zu feucht ist, aus welchem grund auch immer...

      nun der schimmel wird leicht zu beseitigen sein, aber die ursache beunruhigt mich doch eher. problematisch ist in dieser wohnung, dass es keinen thermostat gibt sondern die heizung nur über die ventile regelbar sind, was derbst suckt
    • n00bStYLe
      n00bStYLe
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2007 Beiträge: 1.379
      wie oft sollte man pro tag eigentlich lüften?
    • ThatstheTonyG
      ThatstheTonyG
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 4.206
      Original von chefko
      hab mich ein wenig umgeschaut aber finde mich nicht so gut zurecht.
      hat jemand ahnung was man gegen zu hohe luftfeuchtigkeit im schlafzimmer etc machen kann, außer lüften..
      Raumluftentfeuchter

      Ja, echt schwierig das Wort fehlerfrei zu tippen.
    • Lauchi
      Lauchi
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 1.266
      hab ca genau die gleichen probleme.

      luftfeuchigkeit:
      schlafzimmer nach dem aufstehen knapp 60 %

      ich lüfte 3 mal am tag jedes zimmer ca. 10min mit komplett offenem fenster bzw. balkontür.
      des weiteren die küche und das bad öfters je nach bedarf (duschen, kochen, wäsche,...)

      aber nicht mehr lange. am 1. mai zieh ich um. juhu. aber in der neuen wohnung werde mir weiter mühe geben und natürlich extrem sensiblisiert für diese thematik sein.
    • tom61
      tom61
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 400
      Hier mal eine leichte Einführung in das Thema.

      http://www.khries.de/feuchte.htm
    • tom61
      tom61
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 400
      Original von tom61
      Hier mal eine leichte Einführung in das Thema.

      http://www.khries.de/feuchte.htm
      Hier ein Auszug aus dem Link

      Was aber ist richtiges Lüften ?

      Viele Fachberichte preisen die sogenannte Stoßlüftung an: alle Fenster mehrmals am Tag komplett öffnen und ca. 10 Minuten weit geöffnet lassen.

      Dieses Verfahren ist aus mehreren Gründen praxisfremd. So haben die meisten von uns Blumen auf der Fensterbank stehen, die wohl kaum jemand mehrfach am Tag abräumen möchte. Ferner ist dem arbeitenden Teil der Bevölkerung das Lüften verwehrt, wenn er sich nicht daheim aufhält. Dann kühlt im Winter nach 10 Minuten der Raum bereits so deutlich aus, so dass Heizenergie unnötig verschwendet wird.

      Also stellen wir doch den ganzen Tag das Fenster auf Kipp ?

      Nicht nur aus Gründen des Einbruchschutzes ist auch dies nicht der richtige Ansatz. Die Luft muss zirkulieren. Bei einem auf Kipp stehenden Fensterflügel tut sie das nur in geringem Umfang. Allerdings kühlen die Laibungen aus, werden die kälteste Stelle im Raum (siehe oben) und bieten dem Schimmel Nährboden ... Lediglich Durchzug wäre eine Möglichkeit, mit einer Kippstellung eines Fensterflügel eine Lüftung zu erreichen. Aber auch dies bringt nur eingeschränkten Erfolg: die Winkel der Räume außerhalb des Luftstromes werden nicht von frischer Luft erreicht.

      Daher gilt: Stoßlüftung ja ! Aber wie lange ?

      Eine pauschale Aussage kann man hier nicht treffen. Aber man kann selbst Erfahrungswerte sammeln. Stellen Sie sich nach dem Duschen / Baden in dem zu lüftenden Raum an einer dem Fenster am weitesten entfernten Wand auf. Lassen Sie das Fenster durch eine weitere Person sperrangelweit öffnen und messen Sie die Zeit, bis Sie die eindringende Außenluft spüren. In der Regel wird das, in Abhängigkeit der Raumgröße und der herrschenden Windverhältnisse, maximal 1 Minute sein. Verdoppeln Sie diese Zeit beim Lüften, und es wird ein Großteil der Raumluft ausgetauscht, genug, damit Sie beruhigt das Fenster wieder schließen können.

      Wenn Sie Fenster mit einer Wärmeschutzverglasung besitzen mit einem u-Wert von 1,3 W/m2K oder weniger gibt es eine weitere Möglichkeit: öffnen Sie die Fensterflügel sperrangelweit in den Raum. Ab Aussentemperaturen von weniger als 5°C wird unmittelbar die Aussenseite der Scheibe beschlagen. Lüften Sie so lange, bis das Kondensat auf der Aussenseite der Scheibe verschwunden ist. Es ist interessant zu beobachten wie feuchte Luft den Raum verläßt und trockene, kalte Luft hineinfliesst. Nach dem komplettem Luttwechsel ist die Aussenscheibe wieder klar, Sie können das Fenster wieder schließen.

      Erwerben Sie ein Thermometer und ein gutes, geeichtes Hygrometer. Lüften Sie so oft in der oben beschriebenen Form, bis sich ein gesundes Raumklima von 55% rel. Luftfeuchte bei ca. 21° Celsius einstellt. Wenn Sie ein Feuchtigkeitsproblem haben, werden Sie feststellen, dass sich die Zahl der erforderlich werdenden Lüftungsintervalle mit der Zeit verringert. Die Wohnung wird wieder trockener.

      Nach jedem Lüften werden Sie am Hygrometer beobachten können, wie die Luftfeuchtigkeit sinkt und im Laufe der Zeit, wenn sich die Luft auf Raumtemperatur nach 15 bis 30 Minuten erwärmt hat, wieder ansteigt. Ursächlich hierfür ist, dass die Außenluft trockener ist als die Raumluft es war. Das in der Wohnung befindliche Mobiliar und die Wände geben in diese trockenere Luft nun allmählich ihre Feuchte ab.

      Auf diese Weise sollten Sie innerhalb eines überschaubaren Zeitraumes ein gesundes Wohnklima einstellen können. Unter Zuhilfenahme nicht gesundheitsgefährdender Schimmelbekämpfungsmittel sollte sich das Problem beheben lassen. Wenn dies nicht der Fall ist, liegen bauliche Gegebenheiten vor, die Sie unter Einbeziehung sachverständiger Personen herausfinden sollten. Adressen hiervon erfahren Sie bei den Kreishandwerkerschaften oder Innungen bzw. den Handwerkskammern.

      Auf keinen Fall sollten Sie den Schimmelpilz unterschätzen. Auch wenn er noch nicht eindeutig medizinisch erforscht ist: gesundheitsgefährdend sind seine Sporen auf jeden Fall !


      Neben den oben beschriebenen gesundheitlichen Vorteilen gibt es sich aber auch wirtschaftliche Gründe für das richtige Lüftungsverhalten: Sie sparen Heizenergie!

      Langfristig einwirkende Luftfeuchte erhöht die Feuchtigkeit in den Außenwänden. Deren Dämmwirkung wird so reduziert, so dass die raumseitige Wandoberfläche abkühlt. Hierdurch wird ein höherer Energiebedarf zum Erreichen einer angenehmen Innentemperatur notwendig. Hinzu kommt, dass der Mensch feuchte Luft kühler empfindet als trockene. Würden Sie einen feuchten Pullover anziehen, wenn Ihnen kalt ist?

      Man rechnet, dass die durchschnittliche Erhöhung der Raumtemperatur um 1° C eine Erhöhung der Heizkosten um ca. 3 % nach sich zieht. Durch ein gesundes, trockenes Innenklima kann man so eine wirksame Reduzierung der Heizkosten erreichen, obwohl augenscheinlich teure, warme Raumluft in´s Freie gelassen wird!


      Nachfolgende Empfehlungen sollen Ihnen helfen, trotz Lüften zu sparen, indem hierbei bauphysikalische und hygienische Anforderungen berücksichtigt werden:

      *

      Lüften Sie wie oben beschrieben
      Dauerlüften kühlt die Wohnung aus und verschwendet Heizenergie. Versuchen Sie, möglichst die idealen werte 21° und 55% Raumfeuchte zu erreichen
      *

      Behindern Sie nicht die Zirkulation der beheizten, warmen Raumluft. Keine Möbel direkt vor die Außenwand stellen, keine langen Vorhänge an den Fenstern aufhängen. Verhindern Sie Wärmestaus an Heizkörpern, die die warme Luft an der Zirkulation hindern und Wärmezählern an Heizkörpern einen höheren als den tatsächlichen Energieverbrauch vorgaukeln.
      *

      Heizen Sie gleichmäßig und ausreichend. Schließen Sie die Türen der Räume, in denen Sie eine niedrigere Temperatur wünschen. Halten Sie sich vor Augen, dass zwei Erwachsene ca. 2 Liter Feuchtigkeit in der Nacht abgeben, wenn sie ausschließlich schlafen. Was mag abgehen, wenn ...
      *

      Führen Sie große Mengen von Wasserdampf beim Baden und Kochen gezielt und möglichst schnell durch Stoßlüftung ab. Schließen Sie beim Baden, Duschen, Kochen die Türen damit verhindert wird, dass der entstehende Wasserdampf sich gleichmäßig in der Wohnung verteilen kann.
      *

      Drehen Sie während der Stoßlüftung die Thermostate der Heizkörper zu.

      Bei Befolgen dieser Ratschläge unter bei Berücksichtigung der oben beschriebenen, bauphysikalischen Grundsätze werden Sie ein gesundes Wohlfühlklima in Ihrer Wohnung erreichen und hierbei teure Heizenergie einsparen.
    • chefko
      chefko
      Global
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 7.985
      danke jungs. vorallem tony g für den netten comment :)
    • ThatstheTonyG
      ThatstheTonyG
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 4.206
      Original von chefko
      danke jungs. vorallem tony g für den netten comment :)
      Kein Ding.Wenn du mal Hilfe beim Schuhezumachen oder Selberanziehen brauchst, einfach wieder fragen.Hirn hat dir Gott anscheinend verwehrt :)
    • tom61
      tom61
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 400
      Schade das immer mehr Idioten wie du hier rumlaufen, die nichts anderes als flamen können.
      Wenn Du nichts beizusteuern hast, halt doch die Klappe du Nerd